Jump to content
Schwarzermann

Elefantenrollschuh aus dem Allgäu

Empfohlene Beiträge

Tja was soll ich Sagen, bj 73 aus dem Allgäu bin Exil Franke und bin mit 1,85 und 190 kg ein kleiner Fuurz.

Bin zum 450 gekommen wie die Jungfrau zum Kind, mein Sohnemann hat aus 2 einen gemacht und nun zickt die Elektrik etwas typisches Feuchtigkeit Problem.

Ich Brauch ein Winterauto und somit wird er nun meiner.

Bin selbst Schrauber der gute hat nun 98000 km runter als wird es bald mal nen Motor brauchen etwas öl braucht er , aber schaun mer mal sonst hätt ich ja nix zum Basteln.

Gleich eine Frage wie Lang ist das Massekabel hinten am Motor weil das ist voller Grünspan und wird schon mal ersetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Schwarzermann:

bin Exil Franke

 

Naja, irgendwas is ja immer! 😉

Herzlich willkommen im Smart-Forum! 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Schwarzermann:

Gleich eine Frage wie Lang ist das Massekabel hinten am Motor weil das ist voller Grünspan und wird schon mal ersetzt.

 

Die Frage nach der Länge kann ich Dir zwar aus dem Lameng raus nicht beantworten, aber das grünspanige der Oberfläche ist eigentlich nicht das Kriterium, das ist eigentlich normal bei dem Alter des Fahrzeugs.

Wichtig ist, daß am Eintritt der einzelnen Litzeadern in den Kabelschuh der Verschraubung nix gebrochen ist, also die Adern noch unbeschädigt in die Klemmung eintreten, vor allem beim cdi mit seinen harten Motorvibrationen ist das oft ein Problem, daß die einzelnen Litzen nach und nach abbrechen.

Und die Verschraubungen müssen eben fest und die Kontaktflächen blank sein.

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Schwarzermann:

und nun zickt die Elektrik etwas typisches Feuchtigkeit Problem.

 

Diese pauschale Aussage solltest Du evtl. noch etwas präzisieren, da sie in dieser Form nicht allzu aussagekräftig ist, um Tipps dazu  geben zu können.

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Schwarzermann:

Ja bei Regen mag der gute nicht mehr Anspringen , wenn er dann 2-3 tage trocken steht läuft er wieder

 

Gleich mal die Frage, was verstehst Du denn unter "mag nicht anspringen".

Dreht dann der Anlasser und der Motor springt dann nicht an oder dreht der Anlasser schon gar nicht?

Das sind zwei vollkommen verschiedene Fehlerbilder, die aber oft unter der gleichen Rubrik laufen, aber vollkommen verschiedene Ursachen haben.

Das kann man aus dieser Aussage leider nicht ableiten!

 

Welches Baujahr ist denn der Smart?

Hat er eine ZEE oder ein SAM als Zentralelektronik im Fahrerfußraum?

 

Fragen über Fragen! 🙂

 

 

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Boah da fragst du mich was , also er dreht gar nicht ,bj muss ich raus suchen das vom SAM hab ich schon gelesen das es da feuchtigkeitsschäden gibt wo ist der unterschied von beiden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Smarts bis Ende 2002 hatten die ältere Ausführung der Elektronik namens ZEE verbaut, das ist ja gleichzeitig der Sicherungskasten und sieht aus wie auf dieser Seite zu sehen.

Die Relais sind hierbei noch gesteckt und die OBD Buchse sitzt in dieser Einheit wie auf dem Bild zu sehen.

 

Bei einem ZEE Smart gibt es darüber hinaus noch eine Relaisbox unter dem Teppichboden unter dem Fahrersitz, die öfter mal das Opfer von Wasserschäden ist, weil sie am tiefsten Punkt des Pools verbaut ist und beim 450er Smart häufiger mal Wassereintritte zu verzeichnen sind.

Wie Du auf der verlinkten Seite siehst, wird auch der Anlasser über ein Relais in dieser Relaisbox angesteuert, an den Steckern kann man sehr gut messen, welchen Status die Signale haben, die Stecker sind ebenfalls sehr gut auf der verlinkten Seite beschrieben. 🙂

 

Ab Anfang 2003 wurde im Zuge einer gründlichen Überarbeitung der Elektrik auch diese Komponente modernisiert, sie wird dann als SAM bezeichnet, was die Abkürzung für Signalerfassungs- und Ansteuer-Modul sein soll, siehe jene Seite.

Die Relais sind in dieser Einheit auf den Leiterplatten fest eingelötet und von außen nicht erreichbar, die OBD Buchse sitzt bei diesen Smarts unter einem herunter klappbaren Plastikdeckelchen im Ablagefach links unter dem Lenkrad.

 

Bei einem SAM Smart gibt es keine Relaisbox unter dem Fahrersitz mehr, weil diese Funktionen in das SAM rein gewandert sind.

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ZEE Smart Relaiskonfiguration

 

SAM Smart Relaiskonfiguration

 

Bei einem ZEE Smart wird der Anlasser über das Relais T über den Stecker M-LS Pin 5 der Relaisbox angesteuert.

Die Ansteuerung der Relais T erfolgt über den Stecker H-LS II Pin 5.

 

Bei einem SAM Smart erfolgt die Ansteuerung des Anlassers über das Relais K3 im SAM bzw. den Stecker N11-6 Pin 1, siehe diese Seite! Die Ansteuerung der Relais K3 erfolgt hier vom Motorsteuergerät über den Bus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

[OT]

Ahnungslos ist zurück aus dem Urlaub.

 👍

[/OT-Ende]


  • 453 Coupe 66kw Twinamic Panoramadach
  • 450 Cabrio (Bj2004) powered by Fismatec :-)[*verkauft*]
  • CLA200 Shooting Brake    =>    www.cla-community.de

 

Smart 453 (90PS, Twinamic) V-Power

931902.png

===========>>>>>>> Verkaufe Winterkompletträder für 451 <<<<<<<===========

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ahh ja also der Smart ist Bj 2001 also zee also weis ich wo ich zusuchen habe da ich eh den Sitz umändern wollte das ich mit meinen Haxen rein passe kommt mir das gelegen .

Will ich doch die Situschiene höher legen u d 5 cm weiter nach hinten setzen damit meine Beine vernüftif Platz haben.

Da weis ich ja was ich zu tun habe .danke achon mal.

bearbeitet von Schwarzermann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe den kompletten Weg vom Zündschloss bis zum Anlasser schon in ein paar mal beschrieben, aber hier noch einmal. 🙂

 

Von entsprechenden Kontakt des Zündschlosses führt der Weg zum Stecker, der von vorne auf die ZEE aufgesteckt ist, zum Kontakt A3, siehe diese Seite ungefähr in der Mitte unter Main Loom Socket Wiring.

Ignition Position 2 ist ja hierbei die Anlassstellung des Zündschlosses!

Dort wird das Signal als Startwunsch über den Bus an das Motorsteuergerät gesendet, das noch die Voraussetzungen für den Motorstart überprüft, unter anderem die eingelegte Neutralstellung im Getriebe, was durch das N im Display der Ganganzeige symbolisiert wird!

Deshalb ist es auch ganz wichtig, im Falle von Startschwierigkeiten auf dieses Display zu schauen, ob dort auch tatsächlich das N dargestellt wird!

Das hat jetzt nur begrenzt damit zu tun, daß der Joystick in der Neutralstellung steht, weil es auch Umstände gibt, wo das der Fall ist, aber trotzdem kein N im Display steht, sondern etwas anderes. Und dann wäre es normal, daß der Anlasser nicht angesteuert wird!

Wenn alles in Ordnung ist, dann wird auf dem Pin 112 des Motorsteuergeräts das Signal ausgegeben, siehe diese Seite auf der unteren Tabelle in Deinem Fall. Dort ist aber sehr schlecht bis unmöglich zu messen.

Vom Motorsteuergerät führt die Leitung direkt zur Relaisbox auf den Stecker H-LS II Pin 5, dort sehr gut zu messen!

Beachtet werden muß allerdings, daß dort das Signal lo aktiv ist, d.h. das Relais T in der Relaisbox zieht an, wenn auf dieser Leitung über einen Open Collector Treiber 0 Volt sind, da das Relais T mit der anderen Seite der Wicklung auf 12 Volt liegt.

Wenn auf dieser Leitung dann 12 Volt gemessen werden, dann ist das Signal nicht aktiv.

Wenn das Relais T anzieht, dann werden von dessen Kontakt auf den Stecker M-LS Pin 5 12 Volt ausgegeben, diese Leitung führt dann direkt zu dem Steckkabelschuh des Magnetschalters am Anlasser, der ebenfalls ein Kandidat für Wackelkontakte ist.

Wobei in diesem Fall nicht die Kontaktfläche an der Fahne des Magnetschalters Kontaktprobleme verursacht, sondern die Kupferlitze der Zuleitung wird in der Klemmung des Kabelschuhs unter der Isolation grünspanig und hat dann manchmal keinen Kontakt mehr. Das ist von außen nicht zu sehen!

Auch dadurch ergeben sich dann Startprobleme.

 

Die beste Vorgehensweise bei einem ZEE Smart ist immer, den Finger auf das Relais T zu legen, wenn man den Zündschlüssel auf die Stellung 2 zum Anlassen dreht. Wenn man spürt, daß das Relais anzieht, der Anlasser aber trotzdem nicht los rappelt, dann stimmt auf dem Weg von der Relaisbox zum Anlasser etwas nicht oder die Masseverbindung der Motor-/Getriebeeinheit ist nicht in Ordnung. Wenn das Relais schon nicht anzieht, dann ist irgendwas nach vorne nicht stimmig!

 

Zuletzt auch noch mal der Hinweis, daß man den Smart auch anschieben kann, dafür wurde explizit in der Software eine Routine geschaffen, die auch in der Bedienungsanleitung des Fahrzeugs beschrieben ist.

Ich habe diese Anleitung auch schon zigfach hier im Forum beschrieben, Du findest sie bestimmt mit der Suchfunktion des Forums. Ein bißchen Arbeit will ich Dir dann ja schon noch übrig lassen! 😉

 

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb kleinp:

[OT]

Ahnungslos ist zurück aus dem Urlaub.

 👍

[/OT-Ende]

 

Jo, jetzt habe ich wieder meinen Laptop und WLAN zur Verfügung, den ich auf dem Schiff schmerzlich vermisst habe.

Und solche Texte oder Verlinkungen auf dem Smartphone zu schreiben, dazu ist mir meine Zeit dann doch zu kostbar bzw. auf hoher See ohne Verbindung zur Außenwelt gar nicht möglich! 

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So dann vielen Dank schon mal , ja das mit dem Anschieben hab ich in der Anleitung gelesen, **ja ich war da schon fleisig**

Wir haben den Sitz mal Ausgebaut und die Box geöffnet aber da ist alles trocken und auch nichts vergammelt alles tuti.

Raus gestellt hat sich das der Batteriepol nicht richtig fest gezogen war und darum gar nichts ging , so das wars vor erst in der Hoffnung das der Spuck nun vorbei ist.

Aber eines Bleibt noch der Schlüssel die Batterie ist verdammt schnell leer und somit lässt sich das Fahrzeug ja auch nicht starten.

Das Kabel zum Anlasser /Stecker werden wir noch Checken, und ersetzen , auch das Masse Kabel das vor Grünspan zersetzt ist, auch werde ich Vorne das Masse Kabel Zur batterie7Karroserie ersetzen der Kabelschuh schaut nicht mehr fit aus und etwas Stärker darf das auch sein.

Auch ist vorne Rechts das Radlager hinüber , Ersatz wurde schon bestellt kommt also alles nun  dann wird er mal von Oben Anständig geduscht und kontrolliert wo den Überall Wasser rein kommt und das wird Abgedichtet.

Auch wird nun die Sitzschiene auf meine Bedürfnisse umgearbeitet das mehr Beinfreiheit herrscht.

Eine frage noch kann man Zündschloss samt Schalthebel diesen ca 10 cm weiter nach vorne setzen?

Dass würde mein Platz Problem noch verbessern und ich würde mit dem Oberschenkel nicht immer den Hebel in Neutral schalten.

Das wars erst mal ich Hoffe beim nächsten Regen ist der Spuck vorbei ansonsten melde ich mich nochmal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Schwarzermann:

Aber eines Bleibt noch der Schlüssel die Batterie ist verdammt schnell leer und somit lässt sich das Fahrzeug ja auch nicht starten.

 

Das wiederum hat aber wiederum andere Auswirkungen, dann ließe sich nämlich die Wegfahrsperre nicht deaktivieren.

Und dies wiederum würde durch ein X oder einen Schlüssel als Piktogramm im Display signalisiert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, aber ich bin ein Fan von systematischer und methodischer Fehlersuche und halte gar nix davon, irgendwelche Dinge einfach auszutauschen!

Solltest Du im Besitz eines Multimeters sein, dann würde ich Dir dringend empfehlen, dies auch einzusetzen.

Stochern im Sumpf ohne Logik und Materialschlacht überlassen wir dann doch besser den offiziellen Werkstätten .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

>Da bin ich voll bei dir , auch ich Suche lieber systematisch , ein Fehler wurde ja schon gefunden , Batteriepol nicht richtig fest, und mein Fachliches Auge kommt zu dem Schluss das Vorne an der Batterie das Massekabel an der Hülse schon arg dünn ist ,und somit so oder so getauscht werden muss, und das Hintere Kabel im Motorraum ebenso.

Wenn das alles geschehen ist wird weiter gesucht , sofern es dann noch Probleme gibt.

Ich Schraube nun seit 33 Jahren an alle möglichen Fahrzeugen, vom 2 Takter  Mofa über Auto ,Einspritzpumpen, Automatikgetrieben, Weiter über Baumaschinen , Hydraulik hin bis zum LKW + KFZ Elektrik so ziemlich alles.

Ich kann also meine doch recht geschultem Auge gut vertrauen wenn da ein Kabel zb gebrochen oder nicht mehr richtig in der Quetschung drin ist.

Kostenmäßig hält sich das mit 35 € in Grenzen an materialwert somit ,ist das überschaubar.......warum muss ich mich überhaupt rechtfertigen.

Auch das  mit dem Schlüssel ist  so richtig und wird ja auch angezeigt, ich hatte den Vormittag den Wagen mindestens 15 mal gestartet an den batteriepolen gerüttelt ect ,und er lief so wie es sich gehörte.

Wagen abgestellt 4 Std später es Regnete  und es ging nichts nicht mal die Innenraum Beleuchtung ,Batterie war aber voll, wagen in die Garage geschoben und siehe da auf einmal ging wieder alles aber nur kurz, der + Pol war doch nicht richtig drauf , war wohl mein Fehler.

So haben wir erst mal alles Kontrolliert auch die Box unterm Sitz siehe da alles Trocken .

Dann eben noch etwas Bestandsaufnahme da mein Sohn meinte ein Radlager sei defekt , was sich auch bestätigte.

Zu dem Startet der Smart doch recht mühsam von der Elektrik her ich weis ja nicht wie es bei den Smart so ist aber von normalen KFZ werden die Lichter wenig dunkler und der Anlasser dreht kraftvoll, was bei meinem Smart nicht so ist man merkt deutlich das es ihm an Power fehlt , und das schließe ich auf die schlechte Masse die wohl nicht richtig funktioniert , da tun neue Kabel manchmal wahre Wunder. 

bearbeitet von Schwarzermann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So es geht aufwärts die ersten Teile sind da und der Smart bekommt erst mal richtig Strom , neue Polklemme samt neuen Maße Kabel, das eine ist 30 cm lang das zweite 50 cm , die Heckklappen Dämpfer waren bzw sind fertig und werden ebenfalls ersetzt. auch hab ich das Radlager schon demontiert das kaputt ist , und werde den Querlenker entrosten mit Zitronensäure und frischLackieren 20 Jahre gehen an dem kleinen ja auch nicht Spurlos vorbei .

Gibt es sonst noch Rost ecken wo man besonders darauf achten sollte?

Smart Kabel, Heckklappendämpfer.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Schwarzermann:

Gibt es sonst noch Rost ecken wo man besonders darauf achten sollte?

 

An den Hinterrädern solltest Du mal die Heckschürze und die Innenverkleidung der Radläufe demontieren.

Klick mich!

Dort fault es in Richtung Fahrzeugfront auch ganz gerne.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die sog. Schwenklager, also die 2 Achsschenkel-Bleche vorne, rosten durch. Aber die hast du ja schon in Augenschein genommen. Unter den Radhausschalen hinten sind auch oft Rostlöcher. Ansonsten alles was du von unten siehst. Ist ja meist reichlich.....


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das denke ich mir ,Radhaus hinten war alles schon raus , da der Motor samt Achse schon raus war , denke da ist nix muss halt meinen Sohn Fragen wie es da aussah , aber Kontrollieren tu ich das nochmals , hab auch gesehen wenn man von hinten am Motor vorbei schaut sieht man Links und Rechts die Trägerholme da ist es auch Rostig .

An den Bildern sieht man das Masse Kabel das so langsam seinem Ende zugegangen ist , das bzw die Neuen Kabel sind drin.

Nun springt er schon von der Anlasserdrehzahl her viel besser an, Die Kabel längen sollten 30 cm vorne an der Batterie und 50 cm für hinten, recht vollkommen aus, es kann ruhig alles mit 6 mm Löcher gecrimpt sein.

Hinten würden auch 40 cm reichen und vorne 25 cm, ich habe das etwas längere Kabel weiter unten an das Getriebe gehängt da kommt man leichter ran zum Putzen.

Dafür gibt es eine neue Hiobsbotschaft, im Erhöhtem Leerlauf wenn man stoßweise dann gas gibt haut er ne dicke fette blaue Wolke raus, am Ladeluftkühler tropft unten etwas Öl raus , da stellt sich die Frage ölabstreifringe oder Turbolader, ?

Nun hab ich die Baustelle schon angefangen nun wird er auch fertig gemacht .

IMG_20210806_152135.jpg

IMG_20210806_153746.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber es wird sich zeigen was noch an Baustellen da vorkommt, ich hatte da was mit Teilastbereich und Blowby Gase gelesen könnt ihr mir da mal auf die Sprünge helfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ölverbrauch ist bei den Benzinmotoren des 450ers die Hauptursache für die sehr häufigen Motorschäden durch ein abgebranntes Ventil!

Die Motorentlüftungen sind hier ein Kriterium, aber nicht das alleinige.

Über die Funktionen der Motorentlüftungen gibt es hier alleine von mir bestimmt tausende von Erklärungen über die Wirkungsweise.

Sorry, aber das schreibe ich jetzt nicht alles noch einmal, das ist mit der Suchfunktion alles zigmal zu finden.

Stichworte sind hierfür Motorentlüftungen oder Teillastentlüftung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja das wollte ich nur wissen Danke ich les mich da mal ein so läuft der Motor ja ganz gut ,ich denke auch das es die Teillast Entlüftung ist weil es ja im Teillast ist wäre es dr Turbo würde er ja bei jedem Gaststoss rauchen wie ein Schlot, wäre es die Ventilschaftdichtungen oder Kolben ringe wäre es bei Gas weg nehmen und dann Gasgeben. oder denke ich da Falsch?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr oft ist das Ventil in der Leitung der Teillastentlüftung defekt, was verhindern soll, daß in der Phase, in der der Überdruck des Turboladers in der Ansaugbrücke wirksam ist, dieser auch noch zusätzlich über die TLE in das Kurbelgehäuse gedrückt wird.

Allerdings ist ein Defekt dieses Ventils auch schon ein Anzeichen dafür, daß es um den Motor nicht mehr richtig gut bestellt ist.

Dann bildet sich übermäßig Kondensat in der Leitung, was die Wirkungsweise dieses Ventils beeinträchtigt.

Durch Austausch dieser Teillastentlüftung kann dann der Exitus noch hinaus gezögert werden, aber ein Allheilmittel ist auch das nicht.

 

Ölverbrauch ist wie schon geschrieben immer ein Alarmzeichen beim Smart, wenn noch Blaurauch dazu kommt, dann ist der Motor in der Regel schon ziemlich fertig.

Dies wissen auch viele Fahrer und stoßen dann die Fahrzeuge eben einfach an Käufer ab, die über diesen Umstand nicht informiert sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.