Jump to content
Ghostimaster

120980 KM, was sollte gemacht werden?

Empfohlene Beiträge

Moin zusammen,

 

mein Kleiner hat mittlerweile über 120 TKM runter und ich würde gerne wissen was am besten gemacht oder getauscht werden soll, Ölwechseln und vorderes Motorlager wurde im Juni gemacht von einer Fachwerkstatt (Smartpirates Lübeck) ob der Akkurator mal ausgebaut wurde weiß ich nicht, also wird der wohl auf jedenfall fällig sein (obwohl ich keine Probleme bei schalten feststellen kann). Ach ja mein Kleiner ist ein Smart 450 ForTwo mit 50 PS BJ. 2005 ohne Klimaanlage oder Standheizung.

 

PS: Der Keilriemen pfeift seid zwei tagen und soll bei dem Rest dann mit gemacht werden (ich werde einen neuen einbauen anstatt den alten noch nach zu spannen).

 

Ich würde mich freuen wenn ihr mir da ein paar Infos zukommen lassen könnt damit ich noch lange Freude an ihm haben werde.

 

LG

Ghostimaster

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der Laufleistung würde ich den Aktuator mit einer Mutter oder sonstwie verdicken, da könnte schon die Pfanne dünn geworden sein, je nach Pflege. Natürlich schmieren. Nicht dass du nachher irgendwo stehst...

Getriebeöl könnte auch neu.

Rost gucken, besonders unter der Schwellerabdeckung und den vorderen Spitzen des hinteren Radhauses (da wo immer die Schraube festgammelt, aber von innen. Dazu den Innenkotflügel etwas abheben.

Ebenso auf Rost unter dem Scheibenrahmen prüfen.

Gucken, ob innen alles trocken ist.

Kühlflüssigkeit ersetzen je nach Alter, ebenso Bremsflüssigkeit.

Auf Scheuerstellen am Motorkabelbaum prüfen, Schläuche auf poröse Stellen prüfen, besonders an der Druckdose.

Wastegategestänge schmieren.

Und natürlich alles was man sonst so macht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

120tkm beim Benziner ist ein guter Zeitpunkt für eine neue Steuerkette 😉


Smart 450 Cabrio 2002 599 71 PS 

Smart 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

Smart 453 EQ Cabrio 2021 82 PS 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rost ist klar da habe ich auch schon zwei Stellen gefunden die oberflächlich anfangen zu rosten die werden vernüftig fertig gemacht, Getriebeöl und Bremsflüssigkeit habe ich mir schon gedacht ebenso wie Kühlflüssigkeit weil ich da nicht weiß ob die Winterfest ist. Bis auf eine defekte Dichtung an der Heckklappe wo im Moment noch Wasser eindringt bei Regen ist er Gott sei Dank trocken. Danke für den Tipp mit den Scheuerstellen und den porösen Schläuchen. Ich werde mich mal schlau machen, was ein neuer Aktuator kostet falls ich den auch neu machen sollte wenn es extrem dünn ist. Bei der Steuerkette habe ich ehrlich gesagt bedenken, denn da würde ich selber eher nicht die Hand dran anlegen, und was da in der Werkstatt preislich auf mich zukommt weiß ich halt nicht.

 

Jedoch vielen dank für eure Infos, so weiß ich was bei meinem Händler alles bestellen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht der Aktuator wird "dünn", sondern die Pfanne, also da wo der Stössel vom Aktuator reindrückt!

Den Aktuator brauchst du nicht neu machen, nur etwas Fett gönnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Musst du nicht. Wenn du das Getriebe ab hast, kannst du auch die Kupplung neu machen! Und das muss ab, wenn man den Hebel wechseln will..

Aber wie gesagt es ist unnötig, wenn noch alles funktioniert. Die vorsorgliche "Verdickung" des Stössels soll nur vor plötzlichem Durchstossen des Stössels durch den Ausrückhebel bewahren, weil das ist so selten nicht, wenn die Pfanne nicht gefettet wurde und sich der Fahrer am Knarksen erfreut hat, anstatt mal etwas Fett an diese Stelle zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Ghostimaster:

was muss ich tauschen wenn ich die Pfanne ersetzen möchte?

Die Pfanne ist nicht einzeln ersetzbar. Einfach fetten sollte reichen. Oder Stößel aufdicken. 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb maxpower879:

120tkm beim Benziner ist ein guter Zeitpunkt für eine neue Steuerkette

 

Hält die Kette beim CDI länger als beim Benziner? Wenn ja, warum?

 

Grüße Hajo 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja weil der CDI eine Kette mit 4mm Bolzen und Schmierungsbohrungen an den Bolzen hat und der Benziner nur 3mm ohne entsprechende Bohrungen. Außerdem sind die Drehzahlen des CDI geringer. 

 

Ich musste noch nie eine Smart CDI Kette erneuern. Selbst bei 300tkm nicht. Beim Benziner ist das anders. 

 


Smart 450 Cabrio 2002 599 71 PS 

Smart 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

Smart 453 EQ Cabrio 2021 82 PS 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Outliner du hast von knarzen geschrieben, mir ist aufgefallen, das wenn ich die Zündung einschalte ein Knarzen kommt und ebenso wenn ich die Zündung ausschalte, während der Fahrt kann ich dir nicht sagen ob es knarzt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb Ghostimaster:

enn ich die Zündung einschalte ein Knarzen komm

Das ist vermutlich der Kupplungsaktuator. Hast du den schonmal geschmiert. Wenn nicht, dann mal los....


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb maxpower879:

Ja weil der CDI......

Super, danke für die Info! Mir war schon immer mulmig wegen der Kette.


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Funman  den will ich bei der Inspektion direkt mit machen, sauber machen und gut einfetten, weil ich nicht davon ausgehe das in den 15 Jahren gemacht wurde. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So kommenden Samstag wird der Akutator, Keilriemen, Getriebeöl, Bremsflüssigkeit, Luftfilter und Kühlwasser gemacht (Wasser mit 50% Glysatin), beider Steuerkette muss ich leider noch ein wenig warten da mein Schrauber sich selber erstmal schlau machen möchten diesbezüglich da er noch keinen Smart auf der Bühne hatte (LKW Mechaniker). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Je nach Zustand der Kettenräder kann es durchaus reichen nur eine neue Kette durch zu ziehen. Allerdings benötigt man dafür dann Spezialwerkzeug. 

 


Smart 450 Cabrio 2002 599 71 PS 

Smart 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

Smart 453 EQ Cabrio 2021 82 PS 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat das jemand mal durch den Öleinfüllstutzen geschafft? ich meine so frauenarztmässig den Flur durch den Briefschlitz tapeziert?

Weil meine Kette rasselt etwas und lässt sich auch ein wenig abheben. Bei über 170000Km mit dem 700er will ich aber nicht mehr grossen Zirkus machen wie Motor raus oder Gehäuse ab in eingebautem Zustand.

Ich habe schlichtweg die 100000Km verpasst aus Unwissenheit, wo es wohl noch Sinn gemacht hätte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

hab da in 2014 mal was zu diesem Thema geschrieben - allerdings damals gegen das 5W30 Öl gewettert. Mittlerweile verwende ich es auch. Man lernt eben das ganze Leben lang...

 

Siehe Emil´s Servicetipp

 

Oben hat jemand allen Ernstes vorgeschlagen, den Kupplungsaktuator mit einer Schraube zu verlängern ?!?! Geht Corona nun auch schon in den Kopf?

 

Der Aktuator rückt via Stößel in die Pfanne des Ausrückhebels - und die kann sich abnutzen. Das lässt sich durch periodisches Reinigen und Fetten zuverlässig - ich meine damit bis ca 200.000km (dann ist die Kupplung eh hin) - sehr gut verhindern.

 

Bei dem Alter Deines Smarts werfe auch mal eine Blick auf das Wastegeat-Gestänge am Turbo, da ist ein 50 Cent Sicherungsring dran, der sich irgendwann von selbst auflöst und dann fällt die Turboregelung aus.

 

Ach ja - ganz wichtig beim Benziner: Kauf eine neue Teillastentlüftung - kostet bei MB rund EUR 20,- . Das Teil geht reihenweise kaputt und ruiniert dann durch exzessiven Öleintrag aus dem Kurbelgehäuse recht zuverlässig Deinen Motor.

 

Da fällt mir noch ein: Bei unserem 99er 450 waren nach 19 Jahren beide Schwenklager an der Vorderachse durchgerostet. Die Angelegenheit ist prekär, denn am Shwenklager sitzen die Radlager samt Bremszangen. Von außen und unten sieht man das fast nicht.

Siehe auch Schwenklager putt.

 

Gruss

Emil


Gruss

Emil

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb emil:

Oben hat jemand allen Ernstes vorgeschlagen, den Kupplungsaktuator mit einer Schraube zu verlängern ?!?! Geht Corona nun auch schon in den Kopf?

Wo wie was wer hat was vorgeschlagen?

 

Wenn die Pfanne durch ist, weil eben niemand geschmiert hat, dann schweiße ich eine Mutter auf den Stößel. Der so verdickte Stößel hält dann noch ein paar 100TKM.

 

vor 2 Stunden schrieb emil:

Von außen und unten sieht man das fast nicht.

Der TÜV macht freundlicherweise und unmißverständlich darauf aufmerksam.

 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.