Jump to content
blue4two

Smart 450 0,7 Gehäusedeckel undicht

Empfohlene Beiträge

Tja meine Werkstatt teilte mir mit, dass am Gehäusedeckel im Bereich vom Simmerring der Kurbelwelle / unter dem Keilriemenrad eine Undichtigkeit ist. Anscheinend hat die Kette den Gehäusedeckel durchgeschliffen... 

 

Stellt sich mir jetzt die Frage ob und wenn ja wie ich das zeitwertgerecht Instandsetzen kann...

 

Eine neue Kette inkl. Gleitschiene, Kettenspanner usw. einzubauen, dazu muss bestimmt der Motor raus? Was man grundsätzlich machen muss weiß ich (wie man den Gehäusedeckel runterbekommt usw.), nur den Ausbau vom Motor... das hab ich ja so gar keine Lust drauf ^^

 


Smart ForTwo 450 Bj 2004 699ccm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geht ohne Ausbau des Motors. 

Wenn man es nach Herstellervorgabe macht müsste allerdings ebenfalls der Zylinderkopf runter und dessen Dichtung ebenfalls erneuert werden. Diese dichtet den Steuergehäusedeckel zum Kopf mit ab. 

Man kann um es zeitwertgerecht zu machen auch die alte Kopfdichtung lassen und somit den Kopf nicht demontieren. 

Dann kann es allerdings zu leichtem Ölverlust zwischen Kopf und Steuergehäusedeckel  kommen im Nachhinein. 

 


SMART 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

SMART 451 CDI 2013 54 PS Coupe' 

W211 E200 Kompressor 184 PS Prins VSI 2 LPG 

T4 California Exclusive 1996 115 PS 2.5l Benziner 5 Zylinder KME Nevo Plus LPG

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Zylinderkopf hin kann man das ja mit Dichtungssilikon abdichten dazu muß die Kopfdichung an der Stelle weggeschnitten werden, nur die Ölwanne muß runter und Ventildeckel mit Ansaugkrempel.

bearbeitet von Bernie62

Gruß Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das gibt mir ja durchaus Hoffnung 😃

 

Hat sich schonmal jemand die Mühe gemacht, dazu eine Anleitung zu verfassen? Ein Video wie eben die Kette mit Spanner und Schiene ersetzt wird habe ich gesehen, nur war dort eben der Motor ausgebaut.

 

Ich würde in meiner Unwissenheit hergehen, den Smarti hinten auf Böcke stellen, das Rad auf der Beifahrerseite runter sowie den Ventildeckel demontieren. Das Arretieren der Riemenscheibe wird dann etwas herausfordernder aber wenn das ab ist, ist der Gehäusedeckel ja auch fast unten. Wie aber verhält es sich mit den eingeklopften Bolzen die die beiden Gleitschienen halten? Bekommt man die raus wenn der Motor eingebaut ist? 


Smart ForTwo 450 Bj 2004 699ccm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Bernie62:

dazu muß die Kopfdichung an der Stelle weggeschnitten werden,

Das hab ich mir auch schon überlegt. Ich hab einen Smart, bei dem in praktisch Neuzustand der Steuergehäusedeckel abgebaut und wieder angebaut wurde, warum auch immer. Jetzt ist die Fuge zwischen Zylinderkopf und Deckel undicht. Ich überlege, wie ich das am einfachsten dicht bekomme. Hast du das schonmal ausprobiert, mit Zykodichtung wegschneiden? 

 

Grüße Hajo 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja der Gehäusedeckel muss ja eh mit Silikon "eingeklebt" werden, dann könnte mann doch auch den Teil der Kopfdichtung mit etwas Silikon versehen, dann sollte es ja eigentlich dicht sein?


Smart ForTwo 450 Bj 2004 699ccm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, das Problem ist, die Zylinderkopfdichtung zum Zylinderkopf dicht zu bekommen. 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber die Zylinderkopfdichtung (ZKD) ist ja nicht hart, die kann man ja ganz vorsichtig bewegen... und dort könnte man (zumindest bei ausgebautem Motor) mit etwas Silikon nachhelfen


Smart ForTwo 450 Bj 2004 699ccm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wegschneiden ist meiner Meinung nach keine gute Idee. 

Der Steuergehäusedeckel hat zwei Passstifte damit er zentriert wird beim anschrauben. 

Das muss auch so sein damit der Kurbelwellendichtring zentriert wird.

Schneidet man jetzt die ZKD weg entsteht dadurch zwischen Kopf und Steuergehäusedeckel zwingend ein Spalt. 

Dieser Spalt wird durch egal welche Flächendichtmasse nicht ausgeglichen bzw dauerhaft abgedichtet. 

Wenn überhaupt sollte man die alte Dichtung lassen und diese zusätzlich mit einkleben. 

 

bearbeitet von maxpower879

SMART 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

SMART 451 CDI 2013 54 PS Coupe' 

W211 E200 Kompressor 184 PS Prins VSI 2 LPG 

T4 California Exclusive 1996 115 PS 2.5l Benziner 5 Zylinder KME Nevo Plus LPG

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Funman:

Hast du das schonmal ausprobiert, mit Zykodichtung wegschneiden? 

Ich würde auf keinen Fall die Kopfdichtung da abschneiden. Der Seitendeckel sitzt durch Passtifte exakt an seinem Platz. Es ist so konstuiert das der Spalt oben beim Zylinderkopf mit der Dichtung ausgefüllt ist und mit den 2 Schrauben mit 27Nm angezogen wird. Läst man nun die Dichtung weg ist der Spalt nicht ausgefüllt. ich könnte mir vorstellen das dort ein Verzug auftreten könnte beim Anziehen der 2 Schrauben.

Ich hatte einen mal repariert bei eingebautem Motor. Steuerketten  / Schienen getauscht. Die Bolzen kann man mit Hilfe von einer 6er (10,9er Härtung) und unterlegscheibchen Rausdrücken-Ziehen. Von Mb gibts sogar ein Sonderwerkzeug. Bei der Reparatur habe ich den unteren Passungsstift der aus dem Motor ragt mit dem Drehmel abgeflext. Weil man den sonst leicht schräg nicht drüber bekommt. Dann den Deckel schräg  ..oben am Zylinderkopf angelegt und auf die Motorseite geklapt. Mit Passstift muss der Deckel exakt gerade drauf und das geht wegen der Kopfdichtung oben nicht. Da verschmiert die Dichtmasse weg.

Ich hatte dann die Kopfdichtung  beidseitig hauch dünn Dirko aufgetragen. Dann Dirko auf die Motorfläche 1mm Raube. Den Deckel dann zuerst da angelehnt und auf die Motorfläche geklapt. Zuerst oben die 2 Schrauben leicht angezogen dann die anderen.

Es ist ungewöhlich... aber hat funktioniert und wurde dicht. Nach 6 Monat mal bei dem Ölwechsel gemacht ..immer noch dicht

Das mit dem Passtift abflexen war die Idee von dem Besitzer von dem Smart. Ich habe ihm da nur geholfen bei der Reparatur. Ich war skeptisch. Hat aber so funktioniert.

 

 

Maxpower

Ja das stimmt mit den Passstiften. Wir hatten darauf geachtet das der Wellendichtring exakt anliegt. Haben zuerst die Deckelschrauben angezogen. Dann oben noch die 2 mit 25Nm .  Ungewöhlich... ich weis aber er wollte das mal so Probieren

 

 

bearbeitet von Smart911a

andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mir fällt grad ein die beiden Passstifte waren nicht ganz weg. Die waren noch so 2mm lang und am Ende leicht angeschrägt . Damit hat das dann mit dem draufklappen gepasst. So wars.

bearbeitet von Smart911a

andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.