Jump to content
Sascha_Hamburgo42

Smart 451 Tieferlegungsfedern Lowtec vs H&R

Empfohlene Beiträge

Hi Leute!

Ich suche Erfahrungsberichte, welche Tieferlegung von den beiden also Lowtec oder H&R am 451er komfortabler ist bzw. wie die Erfahrungen sind. 

Ich fahre aktuell die H&R Federn, bin aber von der Tiefe und auch des Komforts nicht 100%ig zufrieden. Fahrdynamik ist Top 

Deswegen suche ich Leute, die beides schon mal gefahren sind oder anderweitig im 451er Erfahrungswerte haben.

 

Wo sind die genauen Unterschiede ausser aus dem Papier von den Daten?!

 

Danke für die Antworten!

 

LG

Sascha


Sascha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Sascha_Hamburgo42:

und auch des Komforts nicht 100%ig zufrieden

Hallo,

wenn du Komfort willst, bist du glaube ich beim Smart falsch. Zum Thema, fahre die LowTec 30/40 mit Serien Dämpfer, tiefe ok, er ist verdammt hart aber im Vergleich zu den Serien Federn die vorher drin waren habe ich nicht wirklich einen großen unterschied feststellen können. Wenn ich Komfort will fahre ich meinen W208 oder die B-Klasse von meiner Frau.


Gruß Larry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der wird zu hart mit den Seriedämpfern weil die nicht mehr in dem Bereich arbeiten wo sie sollen, andere Dämpfer zum Beispiel Brabus oder Bilstein B4 und er fährt Top


Der der gesagt hat ich mach nichts mehr an meinem Smart!:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Smart_Oldie:

Hallo,

wenn du Komfort willst, bist du glaube ich beim Smart falsch. ....

Ich fahre mittlerweile meinen 4ten smart und der hat schon über 150tsd runter... ich weiss, wie komfortabel das Auto ist 😄 Es ging mir darum, wie die Lowtec im vergleich zu den H&R sind, die H&R fahre ich jetzt 120 tkm in meinem 451 und da jetzt tauschen der Dämpfer etc ansteht, überlegte ich, ob es nicht gleich Sinn macht auf die Lowtec zu wechseln... aber wahrscheinlich wird die etwas weichere Kennlinie der Lowtec durch die höhere tiefe und damit die deutlich ausserhalb des Arbeitsbereichs der Dämpfer liegende höhe wettgemacht. 

Sprich werde dann wohl bei den H&R bleiben 😄


Sascha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Timo:

Der wird zu hart mit den Seriedämpfern weil die nicht mehr in dem Bereich arbeiten wo sie sollen, andere Dämpfer zum Beispiel Brabus oder Bilstein B4 und er fährt Top

Hi!

In dem Zuge werden Bilstein B4 eingebaut. Diese liegen schon im Keller. Da der Wagen mittlerweile über 150 tkm runter hat überlege ich nur, gleich mit dem Tausch der Dämpfer auch die Federn von H&R zu Lowtec zu wechseln. Aber wie schon in meiner vorherigen Antwort angemerkt, werde ich wohl mit der Kombi aus B4 und H&R komfortabler unterwegs sein, da es nicht soo mega in die tiefe geht wie z.B. die Lowtec - auch wenn man immer mal wieder hört, dass die Lowtec deutlich weicher sein sollen...

 

Hast du mal einen direkten Vergleich zw. Lowtec und H&R gehabt?


Sascha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sinn macht nur ein komplettes Fahrwerk, wo die Federn exakt zu den Dämpfern passen bzw passend dazu entwickelt wurden. Diese Erkenntnis habe ich bei verschiedenen Autos erworben.

Es gibt durchaus Kombis, die durch progressive Abstimmung bei mehr Tiefgang mehr Komfort haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

es ist unbestritten, dass ein komplettes Fahrwerk (nur Federn und Dämpfer) bei der Entwicklung mehr Freiheiten bzgl. der Dämpferraten (Zug und Druckstufe) und der Bauform der Dämpfer bietet. Der Hersteller hat ein größeres Potential einen guten Kompromiss zwischen Sport und Komfort zu finden als wenn man die originalen Dämpfer verwendet.


Allerdings stimmern seriöse Hersteller von Sportfedern diese auch auf die Seriendämpfer ab, so dass sie das Potential der Dämpfer voll ausschöpfen. Niemand behauptet, dass es das Optimum ist, aber die physikalischen Gegebenheiten im Smart sind so stark einschränkend, dass der Gewinn durch ein komplettes Fahrwerk im Vergleich zu anderen Fahrzeugen viel geringer ausfällt.

 

Gruß
Marc


spacer.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 24.2.2020 um 09:47 schrieb yueci:

Moin,

 

es ist unbestritten, dass ein komplettes Fahrwerk (nur Federn und Dämpfer) bei der Entwicklung mehr Freiheiten bzgl. der Dämpferraten (Zug und Druckstufe) und der Bauform der Dämpfer bietet. Der Hersteller hat ein größeres Potential einen guten Kompromiss zwischen Sport und Komfort zu finden als wenn man die originalen Dämpfer verwendet.


Allerdings stimmern seriöse Hersteller von Sportfedern diese auch auf die Seriendämpfer ab, so dass sie das Potential der Dämpfer voll ausschöpfen. Niemand behauptet, dass es das Optimum ist, aber die physikalischen Gegebenheiten im Smart sind so stark einschränkend, dass der Gewinn durch ein komplettes Fahrwerk im Vergleich zu anderen Fahrzeugen viel geringer ausfällt.

 

Gruß
Marc

Stimmt.

Ich würde mal behaupten, dass für den Smart kein Hersteller ein Fahrwerk wirklich entwickelt hat.

Auch glaube ich kaum, dass ein solchersich  jemals ein Fahrzeug zur Fahrwerksentwicklung angeschafft hat.


Viele Grüsse Thomas

- powered by CS -

 

Bitte keine PN`s schicken, da ich zu selten ONLINE bin.

Am besten ist immer eine e-Mail (info@cs-tuning.com) oder einfach anrufen (+49175-9656657 KEINE SMS).

 

WER SPÄTER BREMST IST LÄNGER SCHNELL !!

 

Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe ( Walter Röhrl *1947 )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb cs-tuning:

dass für den Smart kein Hersteller ein Fahrwerk wirklich entwickelt hat.

 

Hi Thomas,

 

das sehe ich auch so, ich schränke ja auch auf "nur Federn und Dämpfer" ein - ein komplettes Fahrwerk ist natürlich viel mehr, aber ich antwortete auf die Aussage "Sinn macht nur ein komplettes Fahrwerk", was es für den Smart ja nicht gibt. So sind auch die Unterschiede zwischen Federn mit originalen Dämpfern und Dämpfer-Feder Kombinationen nach meiner Erfahrung geringer als man erwarten könnte.

 

Gruß

Marc

bearbeitet von yueci

spacer.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

fahre B4 Bilstein dämpfer mit Lowtec 30/40. für mich noch okay. mein Vater mit 60 ist kein fan von.


forum.jpg

Smart ForTwo 2011 // 71 PS mhd. //

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja bin auch 60, geht doch, wenn gleich die CS-F-451 die bessere Wahl wäre.


Viele Grüsse Thomas

- powered by CS -

 

Bitte keine PN`s schicken, da ich zu selten ONLINE bin.

Am besten ist immer eine e-Mail (info@cs-tuning.com) oder einfach anrufen (+49175-9656657 KEINE SMS).

 

WER SPÄTER BREMST IST LÄNGER SCHNELL !!

 

Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe ( Walter Röhrl *1947 )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Aktuell beliebt

  • Der letzte Post

    • Ja, ich wäre für ein Verbot mit dem Geld anderer Leute zu handeln. Ich bin mit diesem Wirtschaftssystem so wie es gerade läuft nicht einverstanden, wo die Schere zwischen arm und reich immer weiter auseinander geht. Und die Politik schaut zu. Volksvertreter. Ich fühle mich nicht vertreten, eher in den Hintern getreten. Ist es Ignoranz oder Kalkül, so jämmerlich sehenden Auges in eine gesundheitliche Notlage zu schliddern? Was machen die ganzen gutbezahlten Leute, die Horden von Beratern auf Steuerzahlers Kosten beschäftigen? Keine Masken für Klinikpersonal, geschweige denn fürs restliche Volk? Konnte das Szenario wirklich keiner ahnen bei der Globalisierung und immer mehr Menschen auf dem Planeten? Oder wäre Vorsorge zu teuer geworden und hätte die Rendite geschmälert? Für jeden Mist wird Geld in die Welt hinausgeblasen, aber dann hätte man wohl die Fenster in den Glaspalästen nicht mehr so oft putzen können, ihr wisst schon, zu teuer...🤮  
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      145.142
    • Beiträge insgesamt
      1.481.634
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.