Jump to content

wetabi

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    144
  • Benutzer seit

Alle erstellten Inhalte von wetabi

  1. Es will dir ja nicht sein Auto ausreden, wenn's für dich passt ist es okay. Man muss halt auch die Kehrseite der Medaille sehen. Ich will jedenfalls kein E-Auto, ich sehe eher in der Brennstoffzelle eine Lösung vom Öl weg zu kommen.
  2. Das in Deutschland Strom, Gas, Benzin, alles so exorbitant teuer ist im Gegensatz zu anderen Ländern halte ich für ein Zusammenspiel von Konsortien und der deutschen Politik, das hat schon mafiöse Strukturen....vom Staat tolerierierte und sogar unterstützte Preistreiberei.
  3. Ich kann mir leider kein Stromkabel von Ungarn nach Hause legen, müsste dann ca 26km lang sein:)) Wie gesagt, jeder wie er mag. Aber dieses Gejubel wie toll und umweltfreundlich die E-dinger waren ist einfach falsch. Den Dreck in der Natur haben nur andere. Für mich, wenn ich das abwäge ist ein E-Auto keine Alternative, sicher muss man vom Öl weg, ich sehe da eher im Bereich Wasserstoff und Brenstoffzelle eine Alternative.
  4. Diese Frage stellt sich die Uschi in Brüssel nicht, die weiß ja wer dafür zahlt.
  5. Das ist das Problem, wenn hinten nix raus kommt dann ist das Ding "umweltfreundlich", so ist das aber nicht! Die Lithium Gewinnung ist ein Verbrechen an der Natur, von Kinderarbeit sag ich Mal lieber auch nix. Die reichen Industrieländer machen Einen auf Sauber und Umweltschutz und die armen Staaten in Afrika und wo auch immer die Rohstoffe für euer sauberes Leben gewonnen werden haben die kaputte und vergiftete Umwelt. Aber das sieht man ja nicht....die Umweltbilanz von so einem E-Schrott ist katastrophal.
  6. Wenn du Zuhause kostenlos, also mit der eigenen Anlage tanken kannst, okay. Ansonsten 7.- fürs laden auf 100km finde ich teuer, mein CDI fährt mit 3l Diesel, ich tanken in Ungarn je Liter 1,24.-€, das sind dann 3,75.-€ für 100km. Für mich sind E-Autos ein teurer Umweltschrot, alleine die Lithium Gewinnung und von der Entsorgung will ich gar nicht reden, naja, die Autoindustrie hat wieder einen Bedarf geschaffen und wie immer von der Politik gestützt. Fahren erstmal genug E-Autos dann macht Euch der Strom arm, diesem Luxus, E-Autos laden, Werdens im Herbst zuerst den Saft abdrehen. Aber gut,jeder wie er mag.
  7. ...wenn schon die 1. Fahrt zum Abenteuer wird dann würde ich das E-Ding umtauschen solange es noch möglich ist.....duck und weg:))
  8. Nein, durchgesägt wird nix:) Es gibt relativ verschleißfreudige Kaliber wie zb 6mm PPC, 284 Rem, 22-250 und zb die ganzen WSM Kaliber. Ist halt auch abhängig vom verwendeten Pulver, bei Wiederlader, und der Mündungsgeschwindigkeit. Aber laß uns das gerne per PN weiterführen, denke das interessiert hier sonst niemanden, geht ja ums Verdeck! Gruß
  9. Ich persönlich, laße mich aber gerne vom gegenteil überzeugen, würde nur ein Halbgarage verwenden, da kann sich nicht so die Feuchtigkeit drunter stauen und das wichtigste ist für mich das abdecken des Cabriodaches und der Fenster. Gruß
  10. Schock, nach einem Standplatz auf nassem Graß kommt gleich ein Smart auf einer Wasserpfütze mit einem Vollkörperkondom drüber, da staut sich doch die Feuchtigkeit drunter und es rostet fröhlich darunter?
  11. Richtig, ohne Erafhrung würde ich nicht mit dem 500 Grad Fön rangehen, dann lieber und sicherer ab und zu mit einem Pflegemittel wieder einfärben. Gruß
  12. Ich beschichte damit Langwaffengeschosse, richtig ist dass das Geschoss durch den Drall stabiliesiert wird, es wird aber duch die Züge geführt und durch diese sozusagen zu einer drehenden Bewegung gezwungen, für laien ausgedrückt. Die Beschichtung hat auf diesen Virgang keinen negativen Einfluß die Züge sind im Lauf "erhaben" und schneiden sich somit in den Geschossmantel, das verhindert dass das Geschoss da drüber "rutschen" kann, die Beschichtung hat da keinen Einfluß drauf. Das Beschichten hat den nutzen die Reibung die durch das durchlaufen des Geschosses im Lauf entsteht zu reduzieren, dadurch sind zum Einen längere Schußfolgen möglich ohne dass der Lauf sich zu sehr erhitzt möglich als auch, und das erachte ich als größten Vorteil, durch die verminderte Reibung ist auch weniger Verschleiß im Lauf vorhanden was den präzisionsabhängigen Verschleiß mindert. Wenn je nach Kaliber die präzisionsabhängige "Verschleißgrenze" zb bei 1200 Schuss liegt so kann man dadurch diese bis ca 1600-1700 Schuss erhöhen. Dann kann man sich natürlich fragen warum machen das nicht Alle? Aufwand, Kosten etc. ...aber hier gehts ja ums Verdeck:) Gruß
  13. Ja, durch das erhitzen können sich die Moleküle wieder ordnen, entspannen. Aber der Temperaturbereich ist sehr eng, schlimmstenfalls ist die Oberfläche angeschmort und stellenweise glänzend, es kann auch sein dass sich das Teil verzieht, da würde ich die Kunststoffteile lieber lackieren mit passendem Haftgrund und dann lackieren.
  14. Ja ist leider so, egal welches Mittel der Erfolg ist leider fraglich, der Kunststoff kann die Farbpigmente leider nicht aufsaugen, sie liegen sozusagen nur an der Oberfläche.
  15. Für längere Wirkung gibt's nicht wirklich etwas, der Kunststoff bleicht durch uv-Licht aus, entsprechende Pflegemittel haben Farbpigmente die den Kunststoff sozusagen bis zur nächsten Wäsche einfärben.
  16. Danke für den Tip! Könnte man ja vielleicht jeweils Einen hinter Fahrer- und Beifahrerseite montieren, würde sich das vom Platz ausgehen? Wenn schon, denn schon:)
  17. Ich nehme hexagonales Bornitrid, damit beschichte ich unter anderem auch Geschosse, die Oberfläche ist dann beinahe so glatt wie Teflon. Ich denke wichtig ist dass es auf dem Gummi keinen Film hinterlässt und somit keinen Staub und Schmutz bindet. Hexagonalen Bornitrid ist leider nicht ganz billig, man kommt aber zb mit 20gr Jahre aus.
  18. Um das Cabriodach möglichst reibungslos über die Gummidichtungen gleiten zu lassen nehme ich Bornitrid, es ist ein trocken Schmiermittel mit perfekten Gleiteigenschaften, ist Ölen wie WD40 deutlich überlegen da es auch keinen Staub und Schmutz bindet, es legt sich in die Gummistruktur, so bleiben die Gleiteigenschaften lange erhalten. Kann ich nur empfehlen, da flutscht das Dach da die Reibung stark vermindert ist.
  19. Danke für den Tipp, es sind dort aber nur Vollgaragen abgebildet, ich suche vor allem eine Halbgarage die nur Dach und Fenster bedeckt. Gruß
  20. Hallo, um den Sound netwas aufzupeppen bin ich auf der Suche nach Tips und Erfahrungen betreffs Underseat Bassbox für mein 450er Cabrio. Auch wenn die vielleicht nicht die perfekte Soundkulisse bieten so finde ich die Idee das Ding unter den Sitz schieben zu können gut. Was hört sich gut an und passt unter den Fahrer- Beifahrersitz? Gruß Tom
  21. Da hänge ich mich mal ran, würde auch sowas suchen. Habe gerade so ein Billigteil um 18.- das eigentlich nicht passt aber wenigstens davor schützt dass mir die Vögel aufs Dach sch....en.
  22. Wäre zu überlegen, für etwas Gaudi bin ich immer zu haben:) Am liebsten fahr ich mit 90kmh, bin ja ein Genießer😃
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.