Jump to content

Nasenbaer76

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    874
  • Benutzer seit

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    Süddeutschland
  • Kennzeichen
    SM-AR-T

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Aktivieren
  1. Da sind schätzungsweise entweder die Seile oder die Ritzel des Antriebs defekt. Austausch würde ich besser nicht selbst versuchen, sondern zu einem Spezialisten gehen. Das bedeutet übrigens ausdrücklich nicht, zum Smart Center zu gehen. Die verkaufen Dir gerne mal einen neuen Smart, eine Waschmaschine und ein Jahresabo von TV Russia. Ich habe mit Korb und Sohn in Frankfurt gute Erfahrungen gemacht, Verdeck Helf in der Nähe von Saarbrücken hat ebenfalls einen ausgezeichneten Ruf.
  2. Druckluft, dann Umluft 60 Grad eine Stunde.
  3. Den Aktuator selbst kann ich ausschließen. Habe ihn ausgebaut, den Motor weg und den Stössel raus, dann für eine Stunde in ein Ultraschallbad, dann per Endoskop untersucht (keine Abnutzung), mit neuem Fett gefüllt, macht jetzt keinerlei Geräusche mehr. Heute suche ich mal die Kabel.
  4. Der Titel sagt das Wesentliche: das Problem trat mehrfach auf, Abklemmen der Batterie löste es für verschieden lange Zeit. Einmal blieb die Kupplung halb geschlossen hängen. Das heißt, Sie rutschte wie bei allen Opas, wenn sie versuchen, anzufahren. Als ich anhielt, würgte das den Motor meines cdi ab. Nach dem Abklemmen der Batterie war wieder alles okay. Nun meine Frage: bei einem Fehler im Schaltaktuator sollte ja die Kupplung nicht halb offen stehen bleiben, oder friert der smart bei drei Strichen alles quasi ein?
  5. Könnte mir auch jemand ein File für den 450cdi mit mehr Leistung und ohne Begrenzer schicken? 135 nervt...
  6. Also bei mir ist die Pumpe neu. Das Problem tritt auch beim Warmstart auf, daher würde ich die Batterie ebenfalls ausschließen. Ich lasse demnächst mal die Düsen prüfen und berichte dann.
  7. Das heißt, die Achse der Klappe ist gebrochen oder wie muss man sich das vorstellen? Oder ist nur der Hebel außen verbogen?
  8. @Salzfisch: ich kann es mir eigentlich kaum vorstellen. Die Vorderseite wurde bei mir nur gut handwarm. Was die Stabilität angeht: das Heckpanel von meinem Cabrio lebt nach 6 Wochen noch, das Türpanel konnte ich ohne neue Risse wieder einbauen. Also stabil, das Ganze.
  9. Wenn man das von der unlackierten Seite und mit Gefühl macht, passiert dem Lack nichts - also zumindest bei mir nicht. Das Edelstahlnetz ist deutlich feiner, als Armierungsgewebe aus dem Baumarkt. [ Diese Nachricht wurde editiert von Nasenbaer76 am 17.05.2017 um 18:13 Uhr ]
  10. Gerissene Panel sind gerade bei seltenen Farben oder wenn man keine Lust hat, wegen eines kleinen Risses ein ganzes Panel wegzuschmeißen, ein lästiges aber lösbares Problem. Das panel wird danach natürlich nicht wie neu aussehen, der Riss wird aber deutlich weniger sichtbar sein, als zuvor und wird vor allem nicht größer. Zuerst muss das defekte Panel abgebaut werden, Anleitungen liefert das Netz. 1. Kaputt - Ansicht von der Rückseite 2. Zunächst wird der Riss zusammengedrückt und mit dem Finger von der lackierten Seite aus geprüft, ob eine Kante fühlbar ist - es sollte möglichst keine fühlbar sein. 3. Nun wird das Panel auf der Rückseite mit einer Lötpistole entlang vom Riss angeschmolzen und so der Riss provisorisch verschlossen. 4. Diese Verbindung ist zwar nicht stabil, verhindert aber, dass sich der Riss beim nächsten Schritt wieder verschiebt. Nun wird ein Edelstahlgewebe zurecht geschnitten. Das gibt es zur Reparatur von Motorrädern zum Beispiel bei dem großen Versandhaus mit A. 5. Dieses Netz wird nun mit der heißen Lötpistole ins Panel eingeschmolzen. Dabei etwas aufpassen, dass Ihr nicht durch das Panel hindurch den Lack beschädigt, also nur so weit anschmelzen, dass das Netz ins Panel gedrückt werden kann. Das wird dann an gaaaaanz vielen Punkten wiederholt. 6. Mehrere Netze aneinandergesetzt und an den Stößenn etwa 5mm überlappt sollten den kompletten Riss großzügig abdecken. 7. Von außen sieht man den Riss aus einiger Entfernung oder im Vorbeigehen kaum noch. Das Panel ist wieder stabil. Die Anleitung ist ohne Gewehr und Gewähr erstellt, wer sein Panel repariert, tut dies auf eigene Gefahr. Wenn jemand damit sein Panel kaputtmacht, einen Atomkrieg auslöst oder sonstige schöne Dinge passieren - ich bin nicht schuld :-D [ Diese Nachricht wurde editiert von Nasenbaer76 am 17.05.2017 um 13:31 Uhr ]
  11. Gibt es mittlerweile was Neues zu dem Thema? Meine Batterie ist ziemlich neu (3 Monate und keine Kurzstrecken) und ich habe das selbe Problem.
  12. Typisch wären AGR oder Ladedruck, wobei AGR nicht immer einen Fehler ablegt. Wenn Du nicht noch mehr Geld in fett Werkstatt lassen willst, sondern lieber ein wenig intim mit Deinem Smart werden willst, check halt mal das Wastegate und putze das AGR Ventil.
  13. Es sind bei mir ja zwei Presslufttröten. Zusammen klingt das schon nach Güterzug und hat laut "Messung" mit der APP vom Handy 156 dB in einem Meter Abstand. Klar, die APP ist nicht genau, aber es ist auf jeden Fall laut genug, um eine Ziege auf 20 km/h zu beschleunigen, wenn sie vorm Auto steht. Da unsere Ziegen Kummer gewohnt sind, muss die Hupe wohl anders sein... 😂
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.