Suchen
Login
Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren?!
Wer ist Online
Gäste: 165
Mitglieder: 2

Du bist anonymer Benutzer.
Hier kannst Du Dich anmelden.

Anzeige
der smarte Service
Anzeige
Autoteile auf Pkwteile.de
Anzeige
ersatzteile kfz
Anzeige
ML Tuning
Heutige Top-Artikel
Heute bisher keine Artikel
  
Moderator: smart-Forum-Team
smart-Forum Übersicht » » SMARTe Technik » » 451 Turbo, Frage zu Einspritzdüsen & Benzindruck
  
Autor 451 Turbo, Frage zu Einspritzdüsen & Benzindruck
CDIler
Forum-smartie
(13784 Beiträge)

registriert seit: 16.10.2007
Kennzeichen: Umland Bremen

  erstellt am 19.06.2019 13:23  Profil  Zitieren

Hat jemand zufällig vom 451 Turbo 84PS Euro5 eine Einspritzdüse liegen und könnte mir alle Nummern und Bezeichnungen geben, die da drauf stehen?

Ich habe gesehen das die Kraftstoffförderpumpe 3,2 Bar hat, gibt es noch eine externe Pumpe? Ansonsten wäre ja bei 0,4Bar Ladedruck nur 2,8Bar an der Düse?



380Volt
getunter smartie
(325 Beiträge)

registriert seit: 26.6.2017
Kennzeichen: OH-

  erstellt am 20.06.2019 14:40  Profil  Zitieren

3 bar ? Sicher ?

Ich habe noch Euro 4 Düsen, aber müsste mal auf den Typ sehen, bzw. Einspritzmenge. Was braucht du denn ?



CDIler
Forum-smartie
(13784 Beiträge)

registriert seit: 16.10.2007
Kennzeichen: Umland Bremen

  erstellt am 20.06.2019 16:01  Profil  Zitieren

Also wenn ich Ersatzpumpen suche bei den üblichen Teiledealern werden Pumpen gelistet mit 3,2 Bar.

Da Düsen mit 3Bar betrieben werden bzw. die Einspritzmengenangaben sich auf 3 Bar beziehen, wundert es mich wenn diese mit 2,8Bar betrieben werden bei Vollast und Seriendruck von 0,4Bar

Ich finde auch nichts über einen Benzindruckregler im Netz und befürchte, der Turbo hat gar keinen

Es scheint sich auch wirklich Niemand auszukennen, da man nichts in den Foren findet. Ich selber war auch noch nciht wirklich tief im Motorraum meines 451, werde ich machen wenn der neue Auspuff mit integriertem Kat kommt, aber dann wollte ich alles tauschen, von daher müsste ich vorher schon ein bisschen schlau sein


Funman
Hyper-smartie
(2197 Beiträge)

registriert seit: 20.5.2010

  erstellt am 20.06.2019 18:17  eMail  Profil  Zitieren

Naja, ob 2,8 oder 3,2 Bar ist jetzt auch kein sooo großer Unterschied. Das wird vermutlich ein Nennwert vor der Düse sein, nicht der Differenzdruck. Die genaue Dosierung erfolgt ja über Lambdaregelung.

Grüße, Hajo


380Volt
getunter smartie
(325 Beiträge)

registriert seit: 26.6.2017
Kennzeichen: OH-

  erstellt am 20.06.2019 18:47  Profil  Zitieren

Also, war eben "im Lager"

Habe noch 3 Stück JSN180 - das sind m.E. Sauger Düsen

Dann aber noch 3 Stück :

KSN230B - Das sollten 84er Turbo Düsen sein, der Durchfluss ließe drauf schließen, der Brabus hat meiner Erinnerung nach 280er.



-----------------


Gruß, Heiko

Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen
Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio

[ Diese Nachricht wurde editiert von 380Volt am 20.06.2019 um 18:52 Uhr ]

CDIler
Forum-smartie
(13784 Beiträge)

registriert seit: 16.10.2007
Kennzeichen: Umland Bremen

  erstellt am 20.06.2019 19:43  Profil  Zitieren

Quote:

Am 20.06.2019 um 18:47 Uhr hat 380Volt geschrieben:
der Brabus hat meiner Erinnerung nach 280er.


Mit Brabs FIN wird mir unter Smart Ersatzteile die identische Teilenummer der 84PS Düsen angezeigt.
Quote:

Am 20.06.2019 um 18:17 Uhr hat Funman geschrieben:
Naja, ob 2,8 oder 3,2 Bar ist jetzt auch kein sooo großer Unterschied. Das wird vermutlich ein Nennwert vor der Düse sein, nicht der Differenzdruck. Die genaue Dosierung erfolgt ja über Lambdaregelung.


Ja, aber wenn ein Tuning 0,8 bis 0,9Bar Ladedruck hat ist der Unterschied schon groß.


maxpower879
Warp-smartie
(3132 Beiträge)

registriert seit: 24.9.2013

  erstellt am 20.06.2019 22:57  Profil  Zitieren

Der Brabus (nicht ultimate) hat auch die gleichen Düsen wie der 84er.
Achtung Euro 4 und Euro 5 Motoren haben verschiedene Düsen. Ich weiß nicht ob dies mittlerweile im EPC hinterlegt ist war es lange Zeit jedenfalls nicht.
Die Düsen unterscheiden sich aber definitiv musste ich bei meinem Euro 5 Umbau am eigenen Leib erfahren.

Ob der Ultimate nochmal andere hat weiß ich nicht ist bei der Leistung aber zu vermuten.

Zum Thema Ladegegendruck
Ein bisschen kann man schon übers File machen. Es kommt ganz darauf an wie lang die Einspritzzeiten unter Vollast sind.
Müsste man mit Serienfile mal prüfen. Ohne es getestet zu haben vermute ich das der 451 wie die meisten Saugrohreinspritzer irgendwie um 12ms Düsenöffnungszeit hat im Standardtrim bei Vollast.
Pysikalisch möglich sind bei den Drehzahlen von denen wir am 451 reden ca 20ms.
Somit kann man schon noch recht viel über die Software machen um das auszugleichen.
Nicht umsonst geben die Tuner welche nur die Software optimieren immer relativ ähnliche Leistungen an. Viel mehr geht mit den Serien komponenten nicht.
Da der 451 relativ hoch verdichtet ist für einen Turbo wird aber selbst mit Tuning relativ wenig Ladedruck gefahren.


CDIler
Forum-smartie
(13784 Beiträge)

registriert seit: 16.10.2007
Kennzeichen: Umland Bremen

  erstellt am 20.06.2019 23:57  Profil  Zitieren

naja, mein Tuning soll 0,8 bis 0,9 Bar erreichen. Tut es momentan noch nicht, da habe ich mich aber noch nicht hintergeklemmt, werde ich machen wenn Heck ab ist zum Auspuff und Krümmerumbau.

Also bei den dann erwartetet 2,4 Bar an den Düsen müssten die schon das Tröpfeln anfangen

Hat der 84PS keinen BDR? Finde da im Teilekatalog nichts.

Dann hilft ja nur, größere Düsen, 044er Benzinpumpe in Reihe und nen BDR mit 3 Bar, will nicht das er bei Volllast zu mager läuft oder schlechte Flammfront durch mieses Spritzbild

[ Diese Nachricht wurde editiert von CDIler am 20.06.2019 um 23:58 Uhr ]

maxpower879
Warp-smartie
(3132 Beiträge)

registriert seit: 24.9.2013

  erstellt am 21.06.2019 00:06  Profil  Zitieren

Ja hat er in der Kraftstoffpumpe.
Dieser ist nicht ohne weiteres einzeln tauschbar.

[ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 21.06.2019 um 00:07 Uhr ]

CDIler
Forum-smartie
(13784 Beiträge)

registriert seit: 16.10.2007
Kennzeichen: Umland Bremen

  erstellt am 21.06.2019 07:23  Profil  Zitieren

Vielen lieben Dank, das sind doch mal Aussagen.

Dann kann es ja vielleicht sein das die Angaben der Onlinehändler sich auf den eingebauten BDR beziehen und die Pumpe an sich doch mehr kann. Nur der BDR hat ja keinen Anschluß zu Ansaugbrücke, kann also gar nicht dynamisch regeln sondern einfach starr 3,2Bar. Hast du mal den Benzindruck gemessen? Und evtl. auch mal direkt gemessen was die Pumpe kann ohne BDR?

Hat der Tankgeber keinen Rücklauf oder habe ich mir nur falsche Bilder angeguckt?

So wie ich das jetzt sehe/verstehe müsste man an der Einspritzleiste einen Anschluß herstellen für den Rücklauf, da einen BDR anschliessen und am Tankanschluß ebenfalls sowie im Tank die Pumpe mit BDR durch eine Stärkere ersetzen

Hat der 451 CDI denselben Tank wie der Benziner? Dann könnte man den Tankgeber nehmen, der hat einen Rücklauf wie ich sehe




[ Diese Nachricht wurde editiert von CDIler am 21.06.2019 um 08:41 Uhr ]

maxpower879
Warp-smartie
(3132 Beiträge)

registriert seit: 24.9.2013

  erstellt am 21.06.2019 13:29  Profil  Zitieren

Nein der 451 Benziner hat keinen Rücklauf. Der Benzindruck wird intern in der Kraftstoffpumpe geregelt und ohne externen Rücklauf über eine Leitung zu den Düsen gefördert. Der "zu viel" geförderte Kraftstoff geht direkt im Tank wieder zurück aus der Pumpe.

CDIler
Forum-smartie
(13784 Beiträge)

registriert seit: 16.10.2007
Kennzeichen: Umland Bremen

  erstellt am 21.06.2019 15:46  Profil  Zitieren

Weisst du ob Benziner und Diesel denselben Tank haben?

Funman
Hyper-smartie
(2197 Beiträge)

registriert seit: 20.5.2010

  erstellt am 21.06.2019 16:39  eMail  Profil  Zitieren

Ab welchem Ladedruck fängt er denn an zu klopfen? D. h. ab welchem Druck muß man die Kompression verringern?

Grüße Hajo


maxpower879
Warp-smartie
(3132 Beiträge)

registriert seit: 24.9.2013

  erstellt am 21.06.2019 21:12  Profil  Zitieren

Na der Tank unterscheidet sich ja definitiv durch den Einfüllstutzen. Der Rest ist vermutlich identisch.
Der Tank ist aber nicht der Unterschied.
Die Pumpeneinheit des Diesel wird schlicht und ergreifend einen zusätzlichen Anschluss haben. Der Tankkörper selbst ist mit relativ großer Wahrscheinlichkeit komplett identisch


CDIler
Forum-smartie
(13784 Beiträge)

registriert seit: 16.10.2007
Kennzeichen: Umland Bremen

  erstellt am 21.06.2019 21:41  Profil  Zitieren

Quote:

Am 21.06.2019 um 21:12 Uhr hat maxpower879 geschrieben:
Die Pumpeneinheit des Diesel wird schlicht und ergreifend einen zusätzlichen Anschluss haben. Der Tankkörper selbst ist mit relativ großer Wahrscheinlichkeit komplett identisch


ich weiß, hab mir ja schon Bilder angeguckt. Denke ja auch das der Tankgeber als solches ebenso seinen Dienst tut und die Einbauöffnung dieselbe ist


CDIler
Forum-smartie
(13784 Beiträge)

registriert seit: 16.10.2007
Kennzeichen: Umland Bremen

  erstellt am 26.06.2019 11:38  Profil  Zitieren

So, hab mir noch nen zweiten Motor geholt, wo geht denn der Anschluß vom Taktventil hin. Einer zur Druckdose und TurboDruckseite und der andere?

CDIler
Forum-smartie
(13784 Beiträge)

registriert seit: 16.10.2007
Kennzeichen: Umland Bremen

  erstellt am 21.08.2019 09:25  Profil  Zitieren

So, Pumpeneinheit mit Rücklauf vom CDI habe ich jetzt auch liegen. Da das Kraftstoffverteilrohr nur einen Zulauf hat, dachte ich nen externen BDR mit T-Stück vor das Kraftstoffverteilrohr.

Dann können auch bei 1Bar Ladedruck die originalen Düsen drin bleiben


MBNalbach
Warp-smartie
(4925 Beiträge)

registriert seit: 8.11.2006
Kennzeichen: SLS-BM

  erstellt am 21.08.2019 18:41  Profil  Zitieren

Dann führ das hier mal weiter und teile deine Erkenntnisse. Ich hab zwar nix wirklich davon, aber technisch ist es interessant.
-----------------
fortwo cabrio, bj 06/00, 600er
fortwo cabrio, bj 09/01, CDI


CDIler
Forum-smartie
(13784 Beiträge)

registriert seit: 16.10.2007
Kennzeichen: Umland Bremen

  erstellt am 11.09.2019 14:40  Profil  Zitieren

Der Kleine drückt jetzt als Maximum knapp über 1Bar und läuft schon sehr gut. Umbau des Tankgebers mache ich nächstes Jahr

  
Gehe zu:
 
   

© 1999 - 2019
Impressum und Datenschutz