Jump to content
Outliner

Überlegungen Ladeluftkühler...

Empfohlene Beiträge

Mal so in den Sinn gekommen:

Der S-Mann kostet so 600 Taler, ne Menge Holz! Ist letztlich nur ein dickerer Kühler als original mit der gleichen Befestigung und Alukästen.

Was wäre wenn man zwei Werkskühler doppelt nimmt? Also die Ab/Zugänge in den Kasten des zweiten leitet...die Befestigung wäre die Gleiche nur die Schläuche müssten gekürzt werden.

Und den Propeller braucht man auch nicht wirklich wenn das dann zu dick wird dass er nicht mehr passt. Ich höre meinen nur an der Ampel im Stand im Sommer oder beim Warmstart.

Ok, eigentlich höre ich gar nichts wenn der Motor läuft!🤣

Wieviel PS das Auto im Leerlauf hat ist mir relativ egal...die echte Kühlung erfolgt ja über die Leit"bleche" während der Fahrt.

Weil mir ist aufgefallen wenn ich den Roadster ne Weile in die Fresse getreten habe sinkt die Leistung deutlich was auch logisch ist.

Wie könnte man zwei originale Kühler verbinden?

Oder ist das zu viel Arbeit und man muss in den sauren Apfel beissen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Überlege mal du willst 2 Ladeluftkühler hintereinander setzen zum Kühlen, was ich ja noch nach vollziehen kann nur was soll der 2 te Kühler dann Kühlen?

Die durchströmende Luft die vom vorderen Ladeluftkühler erwärmt wurde um die kühle Luft wieder zu erwärmen?

Irgendwie nicht sinnvoll, wenn es wirklich Wirkungsvoll sein soll dann ein Wasserladeluftkühler der mittels einer E Pumpe nach vorne zu einem anderem Kühler läuft und hier durch den Fahrtwind runtergekühlt wird dann macht das auch wirklich sinn.

 


Achtung !!! Aus meinem Gedanken wird wissentlich Scharf getextet!!

Wann ist ein Motorradreifen gut?? Wenn man mit den Ohrwascheln am Asphalt kratzt , dann taugt das was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich vermute, vor allem bei mäßiger Außenluftströmung wird die Luft schon nach dem ersten Kühler so warm sein daß sie nichts mehr kühlt. Du mußt die Kühler nebeneinander montieren, nicht hintereinander.


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Outliner:

 

Wie könnte man zwei originale Kühler verbinden?

Oder ist das zu viel Arbeit und man muss in den sauren Apfel beissen?

Ich glaube nicht das es zuviel Arbeit sein wird, eher wird das Problem Räumlicher Natur sein.

 

vor 4 Stunden schrieb Outliner:

Der S-Mann  ist letztlich nur ein dickerer Kühler als original mit der gleichen Befestigung und Alukästen.

Das stimmt so nicht ganz. Das Kühlnetz beruht auf der Entwicklung der jüngeren Zeit und richtig, der S-mann ist komplett aus Aluminium.

Aber, auch da wird der Effekt, mit steigender Außentemperatur und weniger Leistung eintreten, nur etwas später.

Das ist aber ein Problem wenn der LLK an einer, sagen wir mal, ungünstigen Stelle angebracht ist.

 

Im Winter spielt das alles keine Rolle, aber wenn die Gradzahlen 20 und höher gehen, ist es ein Problem.

Zwei Ladelüftkühler haben das Problem das der Platz für einen zweiten Kühler und zwei weiterer Schläuche nicht da ist. 

Ich habe ja den XL Kühler drin, der beinhaltet ja noch eine andere Kühleraufnahme und sitzt deutlich tiefer.

Auch ist jeder Zentimeter an Platz ausgequetscht worden.

Aber deutlich effizienter ist die Luftzuführung von S-Mann.

Die schaufelt genügend Luft zum Kühler, das dieser Leistungsverlusteffekt außer Kraft tritt.

Ich konnte das noch am 24. letzten Monat von Oschersleben zurück nach NRW ausgiebig testen.

Ich war dort mehrere male am Stück und hintereinander mit 190km/h und darüber unterwegs.

Das war mit dem alten LLK so nicht möglich.

 

Versuche doch mal herrauszufinden wie du mehr Frischluft vor den Kühler bekommen kannst.

Bei 'Sandler' bekommt man z.B. DIESE Teile hier, die man mit Flexschläuchen kombinieren kann.

Am besten wäre es gleich zwei davon am Unterboden anzubringen,

oder gleich DIESEN mit zwei 70er Schläuchen...oder zwei Doppelte....💪☺️

 

Auf jeden Fall wäre das meine Alternative ohne viel Aufwand

 

bearbeitet von stuhlfahrer

Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist nicht die Luftzuführung, sondern die Abluft. Das Thema ist aber wirklich schon uralt und egal wie man die Zuführung ändert, das ändert ncihts am Problem der Abluft


Signatur.jpg.d8405692c02d183590d9e7489ee2457b.jpg

Echte Autos haben den Motor hinten...

...nur Kutschen werden gezogen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das stimmt nicht,- die Kombi die bei mir verbaut ist, beweißt das Gegenteil.

Wenn es nicht so wäre, würde keine Verbesserung stattfinden, tut es aber. 

 

Das Prinzip ist,- größere Öffnung bei der Luftzuführung, mehr Luft am Kühler und mehr 'Luftdruck' auf die Abluft.

Etwas abstrakt gesagt,- das Prinzip eines RamAir Systems bei einem Motorrad. 

 


Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 Das durch ein RAM Air System eine kleine Verbesserung statt findet, ist klar, der limitierende Faktor ist aber die Abluft. Hast du eine gute Abluft und Sogwirkung, braucht man am Eingang gar nichts ändern


Signatur.jpg.d8405692c02d183590d9e7489ee2457b.jpg

Echte Autos haben den Motor hinten...

...nur Kutschen werden gezogen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb CDIler:

Das Problem ist nicht die Luftzuführung, sondern die Abluft. Das Thema ist aber wirklich schon uralt und egal wie man die Zuführung ändert, das ändert ncihts am Problem der Abluft

Du hast ja nicht ganz unrecht, es ist ein Problem.

Man bekommt natürlich nicht die Luftdurchflussmenge hin, gegenüber einem LLK der im Vorderwagen verbaut ist.

Aber man muss sich doch nur die Frage stellen,- wie bekomme ich mehr kalte Luft auf den Kühler.

Denn, der Schlitz da unterm Auto ist echt klein und auch die Öffnung zwischen Getriebe und Unterbodenblech ist schmal. Deshalb muss man alles Ausschöpfen was geht...

 

Und ehrlich gesagt, wenn man mal den Kopf in den Motorraum steckt, frage ich mich, warum sollte die Luft nicht wieder hinterm Motor unten raus kommen??


Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb CDIler:

Das Problem ist nicht die Luftzuführung, sondern die Abluft.

Hatten wir doch schon mal. Da gabs doch diesen hübschen Wickeltisch mit Kamin. Gleich Nägel mit Köpfen machen!

 

Hier, alles schon dagewesen.

bearbeitet von Funman

705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb stuhlfahrer:

Bei 'Sandler' bekommt man z.B. DIESE Teile hier, die man mit Flexschläuchen kombinieren kann.

Wozu soll das in diesem Zusammenhang gut sein? Als Zuführung für Kühlluft zum LLK sicher nicht. Der Einlaßquerschnitt ist doch original schon bei weitem größer als so ein 63mm Schlauchanschluß. Oder verstehe ich da jetzt etwas falsch?


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Funman:

Hatten wir doch schon mal. Da gabs doch diesen hübschen Wickeltisch mit Kamin. Gleich Nägel mit Köpfen machen!

Hier hast du erstmal deinen Wickeltisch mit Kamin...😂😂

 

 

luftlochyjjah.jpg.b4898cc7c3197781c0f27c68b95c3264.jpg

dscf0546jtkoi.jpg.cf624059f5f2cdc639b763ecc2059bb0.jpg

dscf0545jzkdj.jpg.04e64ff42f9f16bf5118be160c693037.jpg


Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Funman:

Wozu soll das in diesem Zusammenhang gut sein? Als Zuführung für Kühlluft zum LLK sicher nicht. Der Einlaßquerschnitt ist doch original schon bei weitem größer als so ein 63mm Schlauchanschluß. Oder verstehe ich da jetzt etwas falsch?

Ja das verstehst du falsch,- weil ich auch von mehreren oder 2 Doppelanschlüssen mit 70mm gesprochen habe.

Und Charly ist auch in seiner geistigen Entwicklung so weit, das er in etwas selbst einschätzen kann was oder wieviel er brauchen würde,- sollte er überhaupt darüber nachdenken soetwas einzubauen.

 

Es gibt auch andere Einlasstutzen mit deutlich größeren Querschnitten. 

 

Wenn du eine Patentlösung hast um das Problem zu lösen was Outliner angeschnitten hat,- darfst du das hier gerne mitteilen...


Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb stuhlfahrer:

Wenn du eine Patentlösung hast um das Problem zu lösen was Outliner angeschnitten hat,- darfst du das hier gerne mitteilen

Auf jeden Fall würde eine solche Lösung beinhalten, den LLK nicht in den Motorraum zu bauen. Der Motorraum ist weder für Größe, noch für kühle Luft noch für gute Durchströmung bekannt.


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Funman:

Auf jeden Fall würde eine solche Lösung beinhalten, den LLK nicht in den Motorraum zu bauen. Der Motorraum ist weder für Größe, noch für kühle Luft noch für gute Durchströmung bekannt.

Na, das ist ja auch kein Geheimniss wenn man weis wie Ladeluftkühlung funktioniert. 

Und wo würdest du den dann hinbauen?


Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Problem isthalt auch je länger die Ladeluftschläuche werden desto mehr Luft muss ins ganze System zum Druckaufbau. 

Der Weg wie er aktuell ist, ist schon gut nur die Anströmung ist verbesserung würdig. 

Oder eben ein Wasserladeluftkühler kurzer Weg und gut realisierbar und ie Wasserleitungen kann man ja nach vorne legen. 

 


Achtung !!! Aus meinem Gedanken wird wissentlich Scharf getextet!!

Wann ist ein Motorradreifen gut?? Wenn man mit den Ohrwascheln am Asphalt kratzt , dann taugt das was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von einem Brabus Roadster einen WLLK zu bekommen ist nahezu unmöglich.

 

Man könnte einen bauen lassen incl. leitungen und dem Gegenkühler, Pumpe, Halter usw. 

Vermutlich wird der Preis dafür zwischen 1500 und 2000€ liegen. 

 

 

 


Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein WLLK ist vermutlich die einzige sinnvolle Lösung. 

 

Statt Gegenkühler, in den Rücklauf vom Hauptkühler einschleifen. Spart Pumpe Schläuche und Gegenkühler. Und der WLLK ist so klein daß er an den originalen Einbauort paßt. Bingo!


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Funman:

 

Statt Gegenkühler, in den Rücklauf vom Hauptkühler einschleifen. Spart Pumpe Schläuche und Gegenkühler. Und der WLLK ist so klein daß er an den originalen Einbauort paßt. Bingo!

😂  Jawoll, mit  heißem Wasser kühlen,- Super Idee....

 

Wenn du mit 170 auf der Bahn unterwegs bist und der WLLK wirklich Kühlung braucht, bekommt er vom Motor und vom Wasserkreislauf den Hitzeschock....😂

bearbeitet von stuhlfahrer

Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein. Bei 170 auf der Bahn ist die Kühlleistung des Hauptkühlers durch den Fahrtwind so stark oversized, daß das Wasser im Rücklauf kaum wärmer als die Lufttemperatur sein dürfte, also vielleicht 20 Grad C. 

bearbeitet von Funman

705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz ehrlich Hajo, wenn ich das lese könnte man meinen du bist ein

22jähriger Student an der Hochschule ohne praktisches Wissen.

Kein Autobauer oder Tuner hat bisher die Ladeluftkühlung am Wasserkreislauf angeschlossen,

weil der den LLK erwärmen aber nicht kühlen würde....

 

Aber Spitzfindige Leute habe eine Methanol/Wassereinspritzung erfunden um ab einem bestimmten Ladedruck Wasser mit Hochdruck auf die heiße Ladeluft zu stäuben. 

 

Ein Porschetuner, ich weiß jetzt leider nicht mehr den Namen, ist sogar einen Schritt weiter und hat den Methanol/Wasserbehälter mit am Klimaanlangensystem angeschlossen um

den Behälter zu kühlen. Das Methanol schützt das Wasser im Winter vor dem gefrieren.

Dieses System von Snow Performance kann man in verschiedenen Ausführungen bestellen.

799€ ist die Exclusiv Variante.

bearbeitet von stuhlfahrer

Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da macht es noch am meisten sinn einen feinen Sprühnebel auf dem bestehenden Ladeluftkühler zu spritzen die verdunstungskälte sollte hier weit aus mehr Kühlung bringen wie alles andere.

 


Achtung !!! Aus meinem Gedanken wird wissentlich Scharf getextet!!

Wann ist ein Motorradreifen gut?? Wenn man mit den Ohrwascheln am Asphalt kratzt , dann taugt das was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schöne Diskussion! Das meine ich ernst!👍

Ich hatte letztens nämlich zwei Ladeluftkühler in der Hand und habe die übereinandergelegt um zu gucken wie das wäre, also die Seite ohne Rohre, Rücken an Rücken sozusagen.

Da kam mir die Idee bei einem Kühler die Rohre blind zu machen aber die Kästen miteinander zu verbinden, oben und unten. Also Modell Sandwich!

Nur wie verbinde ich die Kästen jeweils oben und unten? Zwei Rohre einkleben jeweils oben und unten?

Das wäre dann eine Verdopplung des Kühlervolumens und der Kühlfläche.

Nur so als Bastelprojekt, Ladeluftkühler vom Smart in dicht kosten gebraucht fast nix und ich habe ja welche da.

Von aussen soll es jedenfalls keine sichtbaren Veränderungen geben am Auto, also Kamin fällt aus!🤣

WLLK auch, dann kann ich gleich den S-Mann nehmen und dabei noch sparen. Natürlich würde ich dann auch die verbesserte Luftführung nehmen...

 

 

vor 17 Minuten schrieb Schwarzermann:

Da macht es noch am meisten sinn einen feinen Sprühnebel auf dem bestehenden Ladeluftkühler zu spritzen die verdunstungskälte sollte hier weit aus mehr Kühlung bringen wie alles andere.

 

Naja, es gibt solche Systeme auch.

Aber die Ansaugluft direkt zu kühlen ist effizienter als den Kühler zu kühlen!

Was für ein Satz!😆

bearbeitet von Outliner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb Schwarzermann:

Da macht es noch am meisten sinn einen feinen Sprühnebel auf dem bestehenden Ladeluftkühler zu spritzen die verdunstungskälte sollte hier weit aus mehr Kühlung bringen wie alles andere.

 

Die sogenannten BoostCooler besprühen nicht den LLK sondern haben eine Einspritzdüse im Bereich der Drosselklappe und besprühen die heiße Ladeluft. 

Bei 20 Bar Einspritzdruck ist der Nebel so fein das er sofort verdunstet aber die Luft um bis zu 60° abkühlt.

 


Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ja aber auch alles nix für tägliches Fahren. Will ja keinen Topfueler bauen sondern eine alltagstaugliche Kiste!

Und es bricht mich an dass der 6. Gang viel zu kurz ist. Aber das ist ne andere Baustelle!

 

bearbeitet von Outliner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb stuhlfahrer:

aber die Luft um bis zu 60° abkühlt.

Das ist richtig, bringt aber nichts, weil die Luft durch Wasserdampf ersetzt wird. Der Sinn der Kühlung ist ja, mehr Luft in den Motor zu bekommen, das geht so aber nicht. Mit Wassereinspritzung sinkt leider die Luftmenge.


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.