Jump to content
CDIler

Gute Tieferlegungsfedern Smart 450 (Crossblade)

Empfohlene Beiträge

Was sind gute Tieferlegungsfedern für den 450/Crossblade, die mit den Seriendämpfern gut harmonieren und den Wagen nicht Bretthart machen.

Bin für persönliche Erfahrungen offen. Sollen in den Crossblade, Komplettfahrwerk möchte ich eigentlich nicht, da die Dämpfer gerade mal 17TKm runter haben und ich mit dem Wagen eh keine Rennen oder hohe Geschwindigkeiten fahre

bearbeitet von CDIler

Signatur.jpg.d8405692c02d183590d9e7489ee2457b.jpg

Echte Autos haben den Motor hinten...

...nur Kutschen werden gezogen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wird es nicht geben, aus 2 Gründen: 1. Paßt der Federweg bei Tieferlegung nicht zu den Seriendämpfern und 2. Ist eine Tieferlegung nur mit deutlich härter machbar. Mit serienmäßiger oder nahe serienmäßiger Federrate würde die Federung ja sonst durchschlagen. Deshalb, je tiefer desto härter. 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten schrieb CDIler:

Was sind gute Tieferlegungsfedern, die mit den Seriendämpfern gut harmonieren und den Wagen nicht Bretthart machen.

Die Rede ist jetzt vom dem 451? Oder der  Roadster?

 

Ah Crossblade,- ML-Tuning arbeitet mit Seriendämpfer bei 450 und 452.

Hinten kommen dabei 45mm Federn zum Einsatz. Es ist straffer, schlägt aber nicht durch.

Fahre genau diese Federn und kann die Angabe von Funman , das die durchschlagen, nicht bestätigen... 

Aaber, ich finde das H&R Federn Top Federn sind wenn es nicht so tief sein muss und seriendämpfer funktionieren auch da hervorragend.

bearbeitet von stuhlfahrer

Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Steht doch in der Überschrift. Der 451 hat das B14 drin und der Roadster das Brabus Fahrwerk. Soll für den Crossblade sein

Kennt einer dies hier ?

bearbeitet von CDIler

Signatur.jpg.d8405692c02d183590d9e7489ee2457b.jpg

Echte Autos haben den Motor hinten...

...nur Kutschen werden gezogen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist denn das Fahrwerk vom Crossblade  mit 450 oder 452 identisch?


Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jain. Ich habe noch Eibach-Federn vom Roadster liegen aber das Gutachten ist NUR für den Roadster.

Ich nehme stark an die Federn haben eine andere Kennlinie aber die Dämpfer sind gleich.

Crossblade ist sehr selten aufgeführt in Bescheinigungen zum 450er.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich will nochmal was zu den Dämpfern loswerden.

Ich habe im laufe der Jahre selbst viel an Fahrwerk ausprobiert. 

festgestellt habe ich folgendes, das mit den Dämpfern ist so, die meisten sogenannten "Sportdämpfer" für einen 450er 

sind fast wie Seriendämpfer (Gewindewahrwerk ausgeschlossen).

 

Der sog. Arbeitsweg ist gleich, auch die Gesamtlänge ist gleich. 

Auch die Druckstufe ist gegenüber dem Seriendämpfer gleich, also wenn der Wagen eintaucht. 

lediglich die Zugstufe ist verändert und arbeitet beim ausfedern deutlich träger als die Serie.

Alle Dämpder sind Gasdruckdämpfer und wenn man den Serien,-  Sportdämpfer nebeneinander stellt und gleichmäßig zusammendrückt und dann wieder loslässt kann man genau das beobachten. Der Seriendämpfer taucht schneller aus seiner ursprünglichen Position auf. 

 

Deshalb ist die Theorie von Funman nicht plausibel.

Jaa der Sportdämpfer ist härter aber nur in der Zugstufe und schlägt in der Druckstufe nicht durch....😉


Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.5.2022 um 21:29 schrieb Funman:

Wird es nicht geben, aus 2 Gründen: 1. Paßt der Federweg bei Tieferlegung nicht zu den Seriendämpfern und 2. Ist eine Tieferlegung nur mit deutlich härter machbar. Mit serienmäßiger oder nahe serienmäßiger Federrate würde die Federung ja sonst durchschlagen. Deshalb, je tiefer desto härter. 

 

Sorry, aber das ist völliger Unsinn!!

 


Viele Grüsse Thomas

- powered by CS -

 

Bitte keine PN`s schicken, da ich zu selten ONLINE bin.

Am besten ist immer eine e-Mail (info@cs-tuning.com) oder einfach anrufen (+49175-9656657 KEINE SMS).

 

WER SPÄTER BREMST IST LÄNGER SCHNELL !!

 

Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe ( Walter Röhrl *1947 )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut, dann hätte ich gerne Federn deutlich tiefer als Serie und deutlich weicher. Sollte dann ja kein Problem sein. 

bearbeitet von Funman

705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man muss doch deutlich unterscheiden! Es gibt Tuning-Federn die mit den Seriendämpfern zusammenarbeiten, allerdings ist dann der Tiefgang begrenzt was ja auch klar ist weil die Dämpfer sonst zu lang werden. Darum gibts gekürzte Seriendämpfer zu sehr kurzen Tuning-Federn wo diese erst komfortabel wirken aber mit zunehmendem Einfederweg härter werden=Kennlinie! Das macht aber nur die Feder!

Man kann Dämpfer nicht mit sich änderndem Federweg härter oder weicher werden lassen, ausser man verbaut was von Fox o.Ä. oder so neumodernes Zeug wie ein adaptives Fahrwerk mit einstellbaren Dämpfern und Luftfahrwerk.

 

vor 4 Stunden schrieb Funman:

Gut, dann hätte ich gerne Federn deutlich tiefer als Serie und deutlich weicher. Sollte dann ja kein Problem sein. 

Wäre sogar möglich! Aber nur sehr begrenzt. Auch hier ist wieder ein Luftfahrwerk die 1.Wahl weil mit zunehmendem Einfederweg der Druck im Balg steigt und die Fuhre dann automatisch härter wird.

Erst weich, dann immer härter bis kurz vor dem Anschlagpuffer. Das ist ja die Kunst am Federnbau. Die üblichen Spiralfedern sind hier im Nachteil. man sieht aber manchmal bei Tuningfedern im Gegensatz zu Werksfedern dass die über die gesamte Länge unterschiedlich gewickelt sind.

Ich habe im KW V2 sogar zwei Federn pro Federbein damit die eigentliche Arbeitsfeder immer vorgespannt ist. Und ich kann die Zugstufe einstellen. Aber nur die Zugstufe!

Das ist das was der Stuhlfahrer meinte...die günstigeren Sportdämpfer wie ich sie im Bilstein B14 fahre sind nicht einstellbar, hier hat man einen Kompromiss gefunden. Und Tatsache sind die träger. "Federn" langsamer aus und schwerer ein.

Darum kann ich mit dem KW deutlich komfortabler fahren eben weil ich die Dämpfer je nach Anwendung verstellen kann als mit dem Bilstein wo es mich bei Brückenabsätzen in Kurven schon mal einen Satz zur Seite machen lässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Der letzte Post

    • Tja man kann es nicht jeden Recht machen , für mich kommt nur eine Vollgarage in Betracht , weil wenn nun die Kiste 2 Jahre draußen immer wieder stehen muss bekommt se ein voll Häubchen , alleine schon im Winter mit Schnee und Eis Plane runter fertig ist der Lack. Und wie auch der Outliner schon geschrieben hat ne Halbgarage gerade beim Smart ist nicht wirklich ne Lösung hat man doch kaum Möglichkeiten diese anständig zu fixieren.  
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      148.469
    • Beiträge insgesamt
      1.532.306
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.