Jump to content

Empfohlene Beiträge

Ich überlege gerade, ob ich eine AHK an meinen Smart mache, um damit einen Falcaravan zu ziehen.  Die gibt's ja unter 300 Kilo schon. 

Hat jemand Erfahrung damit, oder ist die Idee bescheuert und, wenn, wo bekomme ich die günstig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Idee ist gut (eigentlich). „Eigentlich“ deswegen, weil gut und günstig bei Faltcaravans nur schwer zusammengeht.

So ein mottenzerfressenes Ding aus DDR-Zeiten ist zwar immer mal wieder zu haben, allerdings mit neuem Zelt dann schon nicht mehr günstig.

Vielleicht einen Mini-Wohnwagen?

Auch nicht günstig, aber ein „festes Dach“…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Outliner:

Die Idee ist gut (eigentlich). „Eigentlich“ deswegen, weil gut und günstig bei Faltcaravans nur schwer zusammengeht.

So ein mottenzerfressenes Ding aus DDR-Zeiten ist zwar immer mal wieder zu haben, allerdings mit neuem Zelt dann schon nicht mehr günstig.

Vielleicht einen Mini-Wohnwagen?

Auch nicht günstig, aber ein „festes Dach“…

Ist im Moment in der Überlegung, aber das Gewicht muss ja passen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der „Funman“ ist mit so einer Miniwohndose bis ins Morgenland gegurkt. Geben muss es da was, wars ein „Dethleffs Miniglobe“?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, war es. Daß die Größe dann nur sehr eingeschränkt ist, ist klar. Und preisgünstig sind die Dinger auch nicht. 

 

Man könnte auch einfach ein nagelneues Hauszelt auf einen nagelneuen Anhänger packen. Ist preisgünstig groß schön universell und hat hohen Nutzwert. Praktisch genauso wie ein Klappfix, nur ohne Motten. Auf Klapptricks muß man verzichten, aber die sind eher Nostalgie. Aus Siebdruckplatte bastelt man einen Deckel zum Schlafen und Kochen. Das verpackte Zelt und alles andere kommt darunter. 

 

Anhängerkupplung gibts von MDC. 

 

War übrigens Afrika, die Sahara, nicht das Morgenland. 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt natürlich auch die modernere Variante des DDR Klappfix (KLICK HIER)
Ein bekannter von mir hat sich dort, für seinen 451'er 70PS, einen passenden anfertigen lassen.
Dieser ist genau auf die Stützlast und Anhängelast genau ausgewogen worden, damit er noch flott unterwegs sein kann.


Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

This user's posts may contain traces of irony, sarcasm, uranium, pure malice, expertise and peanuts!

 

 

 

Skeched Smart Car_4.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der CAMPWERK Economy Zeltanhänger wiegt schon 450 Kg leer, viel zuviel für einen Smart.

bearbeitet von Funman

705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal eine konkrete Idee:

- Pongratz LPA206U wiegt 112 Kg leer, davon kann man noch die Stützlast abziehen. Bleiben gut 200 Kg Zuladung selbst beim ZEE-Smart. Kastenmaß 100 x 200 cm. Fullsize-Räder.

- Da drauf eine Siebdruckplatte 15mm als Deckel mit Scharnieren und Überfalle und Schloß. Eine verschraubte Latte sichert die Heckklappe. Kanten und Ecken rund hobeln und schleifen und lackieren mit Autolack 2K. Den ganzen Deckel weiß spritzen, sieht ansehnlicher aus, glättet die rauhe Oberfläche und schützt besser vor Wasser. Umlaufende Dichtung an die Unterseite kleben. Nicht auf den Anhänger. Birkensperrholz Zuschnitt vom Baumarkt geht auch.

- Nichts auf die Deichsel bauen, um den Knickwinkel des Gespanns nicht zu beeinträchtigen. Wichtig.

- Eine Matratze 80 x 200 bis 100 x 200 paßt in den Kasten. Aus Ripstopnylon mit Gummierung innen einen straffen Bezug nähen. Schützt vor Wasser und Schmutz und ist abwaschbar.

- Das Hauszelt in der Ausstellung bei Obelink in Winterswijk aussuchen. Kommt zerlegt in den Kasten. Zusätzlich Euro-Stapelkästen und Bierkästen..... und einen Hochlehner.

- HT oder KG Rohre unter dem Boden montieren oder an der Seite über dem Kotflügel, nehmen das Zeltgestänge auf. Oder Weinflaschen (Weinkeller).

- Auf dem Campingplatz wird das Zelt aufgebaut. Anhänger kommt ins Zelt, Smart davor. Smart bleibt angekuppelt. Keine Stützen. Die Platte dient tagsüber als Tisch und nachts als Bett. Matratze muß umgesetzt werden.

- Für 2 Personen statt 1: Matratzen entweder übereinander in den Kasten, oder dauernd oben drauf lassen. In dem Fall eine LKW Plane vom Planenmacher holen, mit Ösen, rundrum am Anhänger verzurren. 2 Gasdruckfedern zum Anheben des Deckels.

 

Nachteil aller dieser Konstruktionen: Kein Schallschutz, kein Einbruchschutz im Zelt. Umständliches Aufbauen. Fahren mit Anhänger unpraktisch, vor allem bei Roadmovies. Ein Vito oder Sprinter mit Vorzelt ist viel praktischer, deshalb nehmen die meisten ja sowas. Wenn es nicht unbedingt ein Smart sein muß.

bearbeitet von Funman

705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Funman:

Der CAMPWERK Economy Zeltanhänger wiegt schon 450 Kg leer, viel zuviel für einen Smart.

...deshalb hat sich mein Bekannter, sich einen für seinen Smart anfertigen lassen, weil das Gewicht der Anhänger die "von der Stange" sind zu hoch ist.

Aber es gibt ja auch andere Anbieter, die passend für den Smart fertigen.
Von "Kulba for Smart" hat sich ein Mitglied von den Ruhrgebiet Smart fertigen lassen. (KLICK HIER)
Ist auch ein super Teil! (KLICK HIER) um zum Hersteller zu gelangen.

bearbeitet von Smart 451
Ergänzung des Texts

Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

This user's posts may contain traces of irony, sarcasm, uranium, pure malice, expertise and peanuts!

 

 

 

Skeched Smart Car_4.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Funman:

viel zuviel für einen Smart.

Für einen 450iger aber nicht für einen 451 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe ja einen Klaufix, also den sozialistischen HP350 hinter der Kugel.

Habe auch schon hin und her überlegt da einen Kasten für zu zimmern, alledings ist der Faktor „Zeit“ der Bremser.

Normal ist ja die Deichsel zu kurz, aber es gab dazu Deichselverlängerungen um z.B. Kajaks aufladen zu können.

Hier allerdings reduziert sich die Zuladung, glaube um 100Kg.

Würde nicht stören, der Anhänger wiegt 90Kg und hat zGg 350Kg.

Blieben 350 -100-90=160.

Der Aufbau plus Zuladung also 160. Wenn man Birkensperrholz statt Siebdruck nimmt, das entsprechend imprägniert, eine Dachluke, ne Klappe-ich glaube 100Kg sollte man unterbieten können.

Bleiben locker 60 Kg Zuladung für Matratze etc…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit wann ist der HP350 eigentlich von Stema? Wäre mir neu....

 

Beim Pongratz ist die Deichsel so lang, daß der Smart um 90 Grad einknicken kann. 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Funman:

Seit wann ist der HP350 eigentlich von Stema? Wäre mir neu....

Hier steht es: VEB Stema

Prospekt-HP350.01-Stema-1 (Large).jpg

ProspektHP350.01-Stema-2 (Large).jpg

bearbeitet von greatoldman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant. Danke.


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe zwei HP in der Garage. Einer kann gekauft werden mit Papiere 😉 nur so nebenbei🤭

bearbeitet von greatoldman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank schonmal für eure Ideen, bin schon fleißig in Überlegungen gekommen, und falls ich bis September kein geeignetes Wohnmobil bekomme, werde ich meine Campingideee mit dem Hund und Smart in die Realität umsetzen .AHK und Anhänger wird es auf alle Fälle geben 

bearbeitet von Dirk Wolff
Hatte was vergessen dazu zu schreiben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das war vor kurzem in e-Kleinanzeigen. Das zusammengelegte Zelt passt neben den Kisten.

 

$_57 (14).jpg

$_57 (18).jpg

$_57 (16).jpg

IMG-20210410-WA0011.jpg.389824d5b8bbc33c6577ebb2680a5164.jpg

bearbeitet von greatoldman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schaue mich aber eher nach einem Klappfix um. Auf dem Boden möchte ich nicht schlafen. 

Das Leergewicht ist meistens unter 350 Kilo. Die Anhängelast ist ja erlaubt, wenn sie nicht höher ist. Das zulässige Gesamtgewicht spielt ja zum Glück keine Rolle 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anhängerkupplung hier


Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Dirk Wolff:

Auf dem Boden möchte ich nicht schlafen. 

..da gebe es dann noch so etwas:

Montieren auf einen HP350. Zusammengefaltet, nach dem ablassen der LUFT

 passt das Zelt dann in den Hänger

Dachzelt05.jpg

Dachzelt01.jpg

Dachzelt06.jpg

bearbeitet von greatoldman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht aus wie eine Dekonterminationskammer!😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb stuhlfahrer:

Anhängerkupplung hier

Falls ich nichts gebrauchtes bekommen kann, bleibt mir wohl nichts anderes übrig als so viel zu zahlen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.