Jump to content
ChrisL

Smart 450 wird heiß, zischt, blau / weißer Qualm beim beschleunigen.

Empfohlene Beiträge

Hallo Smart-Freunde, 

 

wir haben uns vor kurzen einen Smart Bj. 1999 (Benziner) 54 PS gekauft. Der Wagen hat nun gut 153 tsd. Kilometer gelaufen, wurde jedoch nach Angaben des Vorbesitzers bei 110 tsd Kilometer

mit einem Motorkit (?) überholt. Der Wagen hat noch bis Ende 2022 Tüv. 

 

Folgendes wurde bei 149 Tsd. erneuert:

 - Querlenker vorne

- Stoßdämpfer hinten

- Auspuff neuwertig

- verbessertes Teillastventil

 -Öl samt Filter

 - Wasserpumpe und Keilriemen

 

Motor ist trocken, verliert weder Wasser noch Öl. 

 

Problembeschreibung:

- Der Wagen qualmt Blau / Weiß sobald man beschleunigt 

- Riecht nach Öl 

- Öldrucklampe blinkt während der Fahrt, sobald man über Bodenwellen oder in Kurven fährt

- Öldrucklampe bleibt öfters auch ein paar Sekunden an

- Der Smart wird heiß, bis auf die 120 Grad und fängt dann an zu piepen

- Der Temperatursensor zischt wenn der Wagen heiß ist

- Der Wagen verbraucht extrem viel Öl, vermutlich weil er es verbrennt

 

Gespeicherte Fehlercodes:

- P0311

- P0800

- P0711

- P0C00

 

Merkwürdig: die Motorkontrollleuchte ist AUS, erlischt geht beim Startvorgang.

 

Ich habe das Kühlsystem entlüftet, die Heizung wird auch warm.

Kühlwasser haben wir nun auch mehrfach nachgekippt

Öl wird mittlerweile 2x pro Woche nachgekippt, die Öldrucklampe bleibt dann auch eine Zeitlang aus und der Wagen fährt merklich ruhiger

 

Meine Vermutungen:

Turbo zieht Öl

ZKD defekt

 

Oder könnte es sich auch um etwas banales handeln? 

Wir haben den Wagen von Privat gekauft. 

 

Freue mich auf Eure Antworten.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb ChrisL:

Gespeicherte Fehlercodes:

- P0311

- P0800

- P0711

- P0C00

 

https://www.motor-talk.de/blogs/novuz-s-blog/fehlercode-selbst-auslesen-t3775880.html

 

auf der Seite kannst du deine Fehlecodes sehen. Du solltest diese aber erstmal löschen und dann sehen welche Fehler dann wieder im Speicher sind. Diese sind dann gültig. Du solltest Kompression mal messen. Auch alle 6 Zündkerzen rausschrauben und nachsehn ob die noch OK sind. Das Kühlsystem muß dicht sein und auch richtig entlüftet sein.  Den Ölstand richtig messen. Er sollte in der Mitte der Messskala sein. Der Motor (Pleul/ Kurbelwellen/Nockenwellenlager) können schon beschädigt sein wenn der Öldruck zu niedrig ist und er so gefahren wird.

 

@Eisist die OBD-2 Fehlercodes sind in der Norm SAE J2012 bzw. der ISO 15031-6 definiert. Herstellerspezifische Fehlercodes dürfen von dem Fahrzeughersteller definiert werden. Alle Codes die mit einer 0 beginnen (0xxx) sind genormt.

Zur Erläuterung:

 

- An erster Stelle steht ein Buchstabe (in unserem Fall imm ein P, da wir nur Powertrain Codes auslesen), es gibt noch B (Body), C (Chassis), U (Network)

 

- An zweiter Stelle bzw erste Zahlenstelle steht eine 0 für genormte Fehlercodes nach SAE J2012 oder eine 1 für Herstellerspezifische Codes, die Bedeutung einer 2 ist mir nicht bekannt

 

- die zweite Zahlenstelle ist wie folgt aufgeschlüsselt:

1 - Fuel and Air Metering

2 - Fuel and Air Metering (Injector Circuit)

3 - Ignition Systems of Misfire

4 - Auxiliary Emission Controls

5 - Vehicle Speed Control and Idle Control System

6 - Computer Output Circuit

7 - Transmission

8 - Transmission

bearbeitet von Smart911a

andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Smart911a:

https://www.motor-talk.de/blogs/novuz-s-blog/fehlercode-selbst-auslesen-t3775880.html

 

Hm, ich weiß ja nicht...

P0311 - Zylinder 11-Fehlzündung festgestellt  🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die schnellen Antworten. Die Bedeutung der Fehlercodes wird mir in meinem Lesegerät angezeigt, ja.

Die Fehlercodes konnte ich auch löschen, allerdings kommen diese wieder. 

 

Der Fehlercodes ist aber richtig: P0311

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann schraub alle 6 Kerzen raus. Überprüfe auch die Zündkabel und Stecker. Auch die Zündkabel an der Zündspule abmachen Kontakte überprüfen.

bearbeitet von Smart911a

andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn die Lager schon gefressen haben durch den Öldruckverlust können diese dann den Druck nicht halten. Das kann ein Grund sein für das leuchten der Öllampe während der Fahrt. Das würdest du aber dann auch hören wenn so ein Lager defekt ist.

Öldruck prüfen mit externem Öldruckprüfgerät über den Öldruckschalter...unten neben dem Ölfilter. Oder mal die eine Leitung die auf diesem Öldruckschalter ist nachsehen.


andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank bis hierhin. Werde den Öldruckschalter mal nachschauen. Um die Zündkerzen etc. zu kontrollieren muss ich mir erst diesen Zieher besorgen - ich will da nicht mit der Zange dran herumziehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

den brauchst du auch..

solch einen z.B.

Abzieher für Zündkerzenstecker für VAG Mercedes Benz 320 mm BGS 2460

 

 


andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weißer Qualm deutet auf verbranntes Wasser hin. Motor wird heiß, könnte Luft im Kühlsystem sein. 

Wenn der Temparatursensor zischt ist der Druck schon so hoch das er nach Auswegen sucht....

In jedem Fall eine Kompressionsprüfung machen und beim Kerzen herrausdrehen darauf achten wie die Farbe der Kerzen ist. 

Es klingt alles nach defekter Zylinderkopfdichtung oder soetwas....  sollte bei allen drei Zylinder bei ca. 11bar liegen


Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein 600er Motor mit unklarer Historie, speziell "Motorkit" Spezialüberholung, der Öl und Wasser frisst bei über 150000Km und die Öllampe leuchtet.

Da brauchste keine Kerzen mehr angucken oder ne Kompressionsprüfung machen. Das Ding hats erlebt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Outliner:

Das Ding hats erlebt!

Vermute ich auch mal. 

 

vor 17 Minuten schrieb Outliner:

Spezialüberholung

Da muß ich immer an Universal Spezial denken, was sich ja eigentlich ausschließt. 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb Outliner:

Das Ding hats erlebt!

ja...das denke ich auch... gerade bei der dubiosen Überholung


andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Kugel sonst noch gut dasteht, neuer bzw RICHTIG überholter Motor rein und fertig. Dann gibts wieder mindestens 100000Km Fahrspass.

Ansonsten wars ein Griff ins Klo. Ist mir auch schon einmal passiert, kommt vor...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja... gleich einbauen lassen, dann hat man auch noch Gewährleistung...paar Anbauteile auch gleich neu und der fährt wieder locker 100t km. ich würde mich da ach nicht weiter aufhalten mit reparieren. Außerdem braucht er auch Öl... das siehts mit Kolben / Ringen Zylinderlaufflächer bestimmt beschissen aus.

Neue Kolben rein ..ohne Bohren  /Hohnen ..das wird die super Motorkitt Revision gewesen sein...


andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pfusch. Oder auch gar nix gemacht. Wer soll das nachvollziehen können ohne Belege?

Würde mal bei den einschlägigen Spezialisten vorsprechen. Wo kommsten her? @ChrisL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Ich werde den Wagen als Bastlerfahrzeug verkaufen, ich denke alles andere lohnt sich einfach nicht wirklich. Der Motor wird es wohl hinter sich haben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.6.2021 um 21:48 schrieb Outliner:

Wo kommsten her? @ChrisL

🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Outliner:

🙂

Hi, komme aus dem Raum Aachen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erst mal den Auspuff runter. Das ist schnell gemacht. Wenn Du dann Öl im Krümmer siehst kannst Du davon ausgehen das es der Turbo ist.

Rumpfgruppe kannst Du für kleines Geld tauschen......

bearbeitet von timsen

if speed kills, ill never die

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Aktuell beliebt

  • Der letzte Post

    • Ich fahre letztens ein Kundenauto mit einem kleinen Steinschlag in der WSS, der laut KD Aussage schon länger da ist, Probe. Natürlich nicht wegen dem Steinschlag sondern wegen eines anderem Fehlers...  Plötzlich und unerwartet reißt die Scheibe genau an dem Steinschlag ähnlich wie in der Carglas Werbung direkt an dem Steinschlag.  Ca 30cm langer Riss quer über die Scheibe.  Keine Fremdeinwirkung auf glatter Fahrbahn.  Wie wahrscheinlich ist das?  Dinge passieren halt.
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      147.223
    • Beiträge insgesamt
      1.511.205
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.