Jump to content
harryzwo

450iger aus 2001 Tieferlegen, Ideen, Kosten, Vergleiche

Empfohlene Beiträge

Hallo,

eigentlich wollte ich mich an diesen Faden dran hängen, weil ich viel vor meinem Umbauprojekt gelesen und Infos gesammelt habe.

http://www.smart-forum.de/modules.php?op=modload&name=Forum&file=viewtopic&forum=21&topic=123042

Habe mich anders entschieden…

Möchte hier mal ein Update geben, mit dem was sich zwischenzeitig an Möglichkeiten ergeben hat, ich habe längere Zeit hier gelesen und überlegt, jetzt weiss ich das alles noch, da kann ichs ja auch schnell aufschreiben - vielleicht kann da jemand was mit anfangen…

Produkte, die ich gut finde müssen andere nicht gut finden, aber darum geht es hier jetzt mal nicht.

Meine Ausgangslage: CDI Cabrio aus 2001 (HSN 8773 TSN 302) mit 110.000km, Dämpfer hinten fertig (Reifen schon ausgewaschen) und der innenliegende Anschlagpuffer rechts zerbröselt. Meiner hat vorne und hinten Schraubenfedern und keine Blattfedern!

Ich geh jetzt mal von „günstig“ nach teuer vor, bleibe aber im Mittelfeld, da ich kein Hardcore Rennfahrer bin. Und nur wegen Optik über jeden Bahnübergang schieben und ein unfahrbares Auto ist nix für mich.

Die Federung hinten schlug immer durch. Also neue Dämpfer hab ich zuerst gedacht. Werksmäßig sind da Öldämpfer drin

Mit der Grundsatzfrage nur Federn wechseln und die Seriendämpfer drinlassen habe ich mich als erstes beschäftigt, weil die vorderen offensichtlich neuer waren (übliche Federbruchthematik.) Nächste Stufe neue Federn und dann (bei mir auch neue Dämpfer) aber welche und was kostet das?

Nachfolgend aktuelle Internetpreise, immer ohne Einbau:

Massenhaft wird das H&R 29345-1 empfohlen, da wird 15 mm vorne und 30mm hinten tiefer, die Seriendämpfer bleiben drin. Kostet so ~ 130€

Das zweite sehr verbreitete ist das Eibach ProKit E10-56-001-02-22 vorne und hinten je 25mm, kostet ~120€

Die dritte Möglichkeit ist das Original Smart Brabus Fahrwerk. Man kann die Federn einzeln bekommen, dann müsste es Nummer Q0013989V001 000 000 sein, kostet so ~200€. Wie das hier mit der Eintragung ist hab ich mich nicht mit beschäftigt

Ganz mutige besorgen sich die Aftermaket OEM Ersatzfedern, die den Brabus entsprechen, z.b. KYB RH2952 vorne und KYB RC6372 hinten, kosten ~ 80-100€, aber wer will die eintragen??

Bleiben wir bei den Federn mit Seriendämpfern, so braucht man jetzt noch neue Dämpfer. Ich hatte die Bilstein B4 ausgesucht, kosten so ~150€ alle 4 zusammen. Vor 4 -5 Jahren wurde hier im Forum diskutiert, dass die kurzen Federn mit den „langen“ Dämpfern nicht harmonieren, bzw. jedenfalls nicht lange, weil immer der innere Anschlagpuffer („Zusatzfeder“) angestossen wird und der Dämpfer innen (schneller) kaputtschlägt. Ich kann da nix zu sagen, gebe das einfach mal nur so wieder, finde das aber nachvollziehbar.

Seinerzeit wurde verzweifelt nach einer Lösung mit gekürzten Dämpfern gesucht, außer den teuren Varianten

Diese Lösung existiert mittlerweile. Bilstein produziert den B8 für den Smart, man kann den kaufen (er steht aber nicht im Katalog!) weil, wie ich herausfinden konnte dieser für das Fahrwerk B12 produziert wird. Wer genauer nachschaut wird finden, dass das B12 Set mit genau den oben genannten Eibach Federn bestückt ist. Die Dämpfer dazu sind die 22-236340 vorne und die 19-236353 hinten, hab extra bei Bilstein angerufen Diese 4 Dämpfer kosten so ~300€. Die Federn 130€ (siehe oben).

Das B12 Kit kostet immer mindestens 500€… klar im Vorteil, wer rechnen kann.

Nächste Stufe wäre dann das Gewindefahrwerk B14 für 580 bis 700€, oder das Original Brabus Fahrwerk.

Die Brabus Dämpfer kann man auch als Set (nur bei Smart) kaufen, die Nummer konnte ich nicht so genau herausfinden, Preis so 450-500€. -> Das Brabus Fahrwerkmüsste demnach grob so zwischen 650 und 750€ kosten, ich hab das nicht genau ermitteln können.

 

Meine Entscheidung, man ahnt es B8 Dämpfer einzeln gekauft und das Eibach Prokit dazu.

Einbau war bis auf die Problematik, dass zuerst die vorderen Dämpfer schrauben absolut nicht zu lösen waren machbar, habs selbst hingekriegt.

Um die Dämpfer gegen das verdrehen zu blockieren hab ich mir zuerst diese tolle Hartholz aus dem kanadischen Forum gebaut – ging nicht. Dann wollte ich einen Schlagschrauber ansetzen, passte aber nicht, weil das Scheibenwischergestänge im Weg war und wahrscheinlich dann auch noch zu hoch.

Am Ende hab ich die Stangen mit ner 180iger Flex eckig geflext und ne Gripzange angesetzt. Die Schrauben waren dermassen fest, dass noch ein 1Meter langes Rohr als Hebel gesetzt werden musste. Mit Abstand die besch..Konstruktion, die ich seit langem gesehen habe. Googlet mal, das I-net ist voll damit.

 

Gefahren bin ich 1000km damit, es ist ein anderes Auto. Autobahn liegt er satt, schlechte Strassen mag er natürlich wie vorher auch nicht so, aber er schlägt nicht durch, auch nicht mit Gepäck und 2 Mann. Räder hab ich die Corelines mit 175/55-15 bzw. 195/50-15

Eintragen des Fahrwerks war 10 Minuten bei Dekra. Ich würds wieder machen!

 

Ahso noch ein Nachtrag, weil das auch oft diskutiert wurde, ich es aber nirgends finden konnte:

Die Original Dämpfer hinten sind 380mm, die B8 365mm lang. Vorne hab ich wegen dem ganzen Ärger vergessen zu messen-;(

Das Auto war vorher vorne (Boden auf Achsmitte bis Unterkante Kotflügel) 605 später nach 1000km 585mm, hinten 625 zu 605mm also gleichmäßig 20mm tiefer das ganze.

 

Grüsse Lutz

 

-----------------

Smart Fortwo 451 CDI EZ 10/2013, Smart Cabrio 450 CDI EZ 10/2001

 


Fortwo 451 CDI EZ 10/2013, Roadster 452 EZ 07/2006, Cabrio 450 CDI EZ 10/2001

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Harryzwo,

 

vielen Dank für deinen ausführlichen Beitrag.

 

Die Eibach Federn fahre ich bei mir auch seit bestimmt 40.000 km und bin sehr zufrieden. Bei mir haben sie sich aber noch merklich gesetzt, was ja nicht unbedingt für Qualität spricht.

Verbaut habe ich die Federn zusammen mit neuen KYB Dämpfern. Habe leider nicht die länge gemessen, aber vermutlich sind sie 380 mm lang.

 

Auf meinem zweiten Smart fahre ich Federn von dem relativ unbekannten Hersteller Maxtrac, ebenfalls mit KYB Dämpfern.

RS Parts verkauft diese Federn teuer im RS-Sportfahrwerk Kit oder ohne Dämpfer für nun 120 statt 140.

Von Maxtrac bekommt man die 4 Federn für 70...80 Euro.

 

Im Vergleich zu den Eibach sind sie etwas weniger progressiv, was sich im Alltag auf kleinen Unebenheiten etwas härter als die Eibach anfühlt.

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von LI am 31.05.2016 um 21:42 Uhr ]


signatur_rinchen.jpg

Spritmonitor.deSuper, nicht Diesel!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In den CDI baue ich gerade die Eibach Pro Kit Federn ein (25 mm), Dämpfer neue Standart.

 

Im Moment sind nur die hinteren mit neuen Dämpfern verbaut weil ich Depp für Vorne versehentlich nur einen Dämpfer bestellt habe. Fährt sich trotzdem schon um Welten besser. Allerdings war hinten links vorher die Feder gebrochen und die Dämpfer sind tot.

 

Ärgere mich aktuell das mein 600er vorne Blattfeder hat und somit nur hinten Tiefer zu legen wäre :evil:

 

Was fehlt der VA eigentlich für ein normales federbein einzubauen :-?

-----------------

fortwo cabrio, bj 06/00, 600er

fortwo cabrio, bj 09/01, CDI

 


fortwo cabrio, bj 06/00, 600er, aufgebraucht, abgemeldet 

fortwo cabrio, bj 09/01, CDI, muß bald gehen, abgemeldet 

fortwo cabrio, bj 04/06, 700er, das Schwarze Elend...

fortwo cabrio, bj 04/19, eq Passion, für die Dame des Hauses 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Aktuell beliebt

  • Der letzte Post

    • Okay, du kannst die Frage nach dem Fehlerspeicher natürlich gerne ignorieren. Nur zwei Dinge, bevor ich mich wieder aus dem Thema ausklinke: Ich hatten den Defekt am LWS schon, den du beschreibst und damals war nur die ESP-Warnleuchte an und sonst nichts. Auch wenn es unglaublich erscheint, bei mehreren aktiven Warnleuchten könnte der Fehler tatsächlich auch woanders liegen.   Aber mal angenommen dein LWS hätte wirklich den bekannten Fehler und funktioniert im Prinzip noch, liefert aber keine Lenkwinkeldaten mehr. Was würde es dir nützen zu wissen, dass du Zugriff auf den Hauptprozessor brauchst, um den Speicher neu zu beschreiben, damit der LWS nicht mehr glaubt, er wäre kaputt und sich tot stellt? Hast du das Knowhow und die Tools, um damit was anzufangen? Falls ja und du witterst hier gerade ein Riesengeschäft, dann googel doch wenigstens selbst. Informationen zu dem Fehler sind in den einschlägigen Foren zu finden.
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      151.271
    • Beiträge insgesamt
      1.580.862
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.