Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Benz208

"Neu"anschaffung Smart 450/451

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Smart-Gemeinde,

 

wir planen die Anschaffung eines Zweit- bzw. Drittwagens und haben uns hierfür (höchstwahrscheinlich) für den Smart entschieden. Er soll für den täglichen Arbeitsweg (20km), sowie für Einkaufsfahrten bzw. Fahrten zur Hundeschule herhalten. Jährliche Laufleistung bei ca. 12.000km im Jahr. Ein Schäferhund passt wie ich hier schon lesen konnte ja rein :-D

-Es soll auf jeden Fall ein Diesel werden, diese sind soweit ich mitbekommen habe ja auch langlebiger und zuverlässiger, ist das korrekt?

-Die einzige Sorge, welche ich dabei habe ist, dass er eventuell etwas zu träge/langsam ist. Kann mir jemand hierzu etwas sagen bzw. meine Sorge nehmen oder bestätigen?

-Dann noch die ganz große Frage: 450 oder 451? Am 450 gefällt v.a. die Länge, welche Querparken "erlaubt" und das er doch 6 Gänge hat. Der 451 ist vom Design her schöner und der Kofferraum auch noch ein bisschen größer, was für Hundi ja auch nicht schlecht ist. Der Innenraum gefällt optisch auch mehr als beim 450. Gibt es sonst gravierende Unterschiede? Welches Modell bevorzugen Fahrer beider Modelle? Ist Querparken mit dem 451 wirklich nicht mehr möglich wenn der Parkplatz 2,5m breit ist? Sprich Reifen an Bordstein, geht es dann immer noch nicht?

-Gibt es eine "Must-Have" Ausstattung? Die Pulse und Passion Modelle sind ja i.d.R. besser ausgestattet, richtig?

-Haben die Diesel Modelle vielleicht Schwachstellen auf die man besonders achten muss, sowohl 450 als auch 451?

 

Was mich wirklich davon abhält den 450 ganz auszuschließen ist das 6 Gang Getriebe, die Größe (2,5m) und der geringere Verbrauch. Habe gelesen, dass der 451 Diesel etwas mehr braucht, stimmt das? Außerdem soll der 450 Diesel flotter sein als der 451...

 

Das Budget liegt bei so 5000-6000€ und es soll ein Modell aus frühestens BJ03 sein. Die Suche haben wir auf unter 70.000km eingeschränkt, ob Coupe oder Cabrio ist im Prinzip egal. Ich hoffe ihr könnt hier weiterhelfen.

 

Beste Grüße und vorab Danke

Denis


Smart 451 ForTwo - BJ 2014 - 84PS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Denis,

 

sicher passt ein Schäferhund in den Smart, aber im Interesse des Hundes würde ich dringend zu einem Auto mit niedrigerer Ladekante und mehr Platz für den Hund raten!

 

Ich bin auch mal einen 451 cdi probegefahren: ein Beschleunigungswunder ist er nicht und Überholmanäver auf der Autobahn müssen extrem gut geplant werden. Wenn der Verbrauch das Kaufkriterium ist, dann nur zu. Wobei ich persönlich bei 12.000km/Jahr noch keinen Diesel zulegen würde.

 

Wieso soll es denn ein Smart werden? Hattest du noch andere Marken zur Auswahl? Mit deinem Budget findet sich sicher auch ein anderer Klein(st)wagen, der für den Schäferhund besser geeignet ist.

-----------------

Spritmonitor.de

 


451 Cabrio, Passion, Turbo.

Spritmonitor.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Maexwell,

 

der Schäfi soll damit hauptsächlich nur 1x die Woche in die Hundeschule, sind ca. 20km dahin.

Naja das Kaufkriterium ist eher die Größe bzw. Kürze, damit mein Vater in der Stadt besser parken kann. Dachte außerdem, dass der Steuerunterschied mittlerweile nicht mehr so extrem ist wie früher, also zwischen Diesel und Benzin ^^

 

Die anderen zwei Kandidaten wären der Toyota iQ und der Renault Twingo ab 07 (wobei mir da doch eher der iQ zusagt).


Smart 451 ForTwo - BJ 2014 - 84PS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na wenn der Hund nur 1x die Woche mitfährt sollte das gehen. ;-)

 

Also in der Stadt ist das wirklich äußerst praktisch mit so einem kompakten Auto!

 

Wenn ich richtig informiert bin, kostet der 451 Diesel 123€ Steuern. Beim 450 weiß ich es nicht. (für meinen 451 Turbo sind es 20€)

 

Ob sich der Diesel lohnt hängt hauptsächlich vom Fahrprofil ab, an der Tankstelle sind die Preisunterschiede manchmal nicht sehr groß.

Wie weit sind denn die Einkaufsfahrten bzw. Fahrten zur Arbeit und wie viele km davon sind Stadt, Landstr. und Autobahn?

-----------------

Spritmonitor.de

 


451 Cabrio, Passion, Turbo.

Spritmonitor.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"-Es soll auf jeden Fall ein Diesel werden, diese sind soweit ich mitbekommen habe ja auch langlebiger und zuverlässiger, ist das korrekt?"

 

In Bezug auf den 450er: Ja

Beim 451er eigentlich nicht relevant, da die Benzinmotoren auch unauffällig arbeiten (ohne MHD)

 

"-Die einzige Sorge, welche ich dabei habe ist, dass er eventuell etwas zu träge/langsam ist. Kann mir jemand hierzu etwas sagen bzw. meine Sorge nehmen oder bestätigen?"

 

Ich hatte einen 451er CDI (45 PS) der ersten Stunde (2007) und keinerlei Probleme im Stadtverkehr oder der Landstrasse gut mit zu schwimmen...Ein Rennwagen ist er sicher nicht, auch wenn er es doch schaffte auf der Autobahn 145 laut GPS (Tacho knapp über 150) zu erreichen.

 

"-Dann noch die ganz große Frage: 450 oder 451?

Gibt es sonst gravierende Unterschiede? Welches Modell bevorzugen Fahrer beider Modelle?"

 

Ich hatte vor dem 451er CDI einen 450er Passion Benziner (61 PS) aus Ende 2003, also schon 2nd Generation. Der 451er ist eindeutig das "erwachsenere" Auto, auch wenn es hier einige eingefleischte Fans des 450er Designs gibt. Fahrwerk und Bremsen sind besser, die Klimaanlage auch.

 

"-Haben die Diesel Modelle vielleicht Schwachstellen auf die man besonders achten muss, sowohl 450 als auch 451?"

 

Beiden Dieseln ist eines eigen: Das AGR verknastert recht gerne und muss ab und an gereinigt und gängig gemacht werden.

 

"Was mich wirklich davon abhält den 450 ganz auszuschließen ist das 6 Gang Getriebe, die Größe (2,5m) und der geringere Verbrauch."

 

Ich habe im wirklich verbrauchsintesivem Wiener Stop and Go Stadtverkehr bei Vergleichsfahrten mit einem 2003er CDI eines Freundes und meinem 2007er CDI über ein paar Wochen keinen wirklich gravierenden Verbrauchsunterschied feststellen können, obwohl der 451er "satte" 4 PS mehr hatte und einen Gang weniger. Wenn es hoch kommt lag der Unterschied bei weniger als 1/2 Liter. Dafür zog der 451er an Steigungen besser.

 

"Außerdem soll der 450 Diesel flotter sein als der 451... "

 

Ist er definitiv nicht! Bei Überlandfahrten musste ich meinen 451er öfter zügeln um dem 450er meines Freundes nicht zu nahe zu kommen. Das lag sicher nicht am Fahrer des 450ers, denn mein Freund fuhr ehemals Rally und weiß wie man Auto fährt ;-)

 

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von steve55 am 01.08.2015 um 14:37 Uhr ]


Grüße

Stefan

 

 

Die Horizonte der Menschen sind verschieden.

Bei manchen ist das Sichtfeld so eingeengt, dass es sich auf einen einzigen Punkt beschränkt.

Den nennen sie dann Standpunkt.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@maexwell:

Also wie gesagt, habe schon von anderen Smart Fahrern mit größerem Hund gelesen und das geht anscheinend ja ganz gut (beim 451 eben etwas besser als beim 450). :) Gerade diese Kompaktheit macht den Smart so interessant :-D

 

Das wären dann 103€ Unterschied bei der Steuer.

Diesel kostet bei uns momentan 1,16€, bei 4L Verbrauch pro 100km macht das bei 12.000km jährlicher Fahrleistung genau 556,80€ im Jahr.

Super kostet bei uns momentan ca. 30 Cent mehr, also 1,46€, bei 6,5L Verbrauch pro 100km (für den 84PS Benziner -wenn schon denn schon :-D- laut Spritmonitor) macht das bei 12.000km jährlicher Fahrleistung genau 1138,80€ im Jahr. Vom Brabus Modell, welches Super Plus benötigt, möchte ich erst gar nicht anfangen ^^

Der Benziner ist also dann doch 479€ teurer im Jahr, oder nicht? Korrigiert mich bitte, falls ich etwas falsch berechne oder übersehe/vergesse (ist gerade spät :lol:)

 

Einkaufsfahrten liegen so bei ca. 2-5km insgesamt, also hin und zurück.

Der Arbeitsweg nur hin beträgt ca. 20km, keine Autobahn, etwas Landstraße bzw. hauptsächlich Dörfer (ca. 7km) und der meiste Weg führt durch die Stadt (ca. 13km).

 

 

@steve55:

Vielen Dank für das Eingehen auf meine Punkte :)

Also scheint der 451 dem 450er bis auf die Länge überlegen zu sein. Was mich jetzt noch interessiert wäre die Frage zur Ausstattung welche ich gestellt habe und wie lang der 451 ist, wenn er mit dem Hinterreifen am Bordstein andockt bzw. mit dem Vorderreifen.


Smart 451 ForTwo - BJ 2014 - 84PS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt mal ein bisschen "Senf" von mir.

Also ich fahre selbst seit 5 Jahren einen cdi Baujahr 2001 und bin mehr als zufrieden/begeistert! Der Durchschnittsverbrauch liegt bei rund 3,2l wobei ich nicht schleiche sondern auch gern öfters mit 135 km/h unterwegs bin. Meine Turbohummel hat mittlerweile 200.000 km Weg aber fährt wirklich noch echt super, liegt vielleicht auch daran das ich aus dem Fach bin und alles ohne Servicestau behebe. An und für sich bin ich kaum ein Preiswerteres Auto gefahren und einen durchschnittlichen Einkauf von 250 Euro bekommt man auch rein in den Kofferraum! Also wenn ich nicht noch einen roadie hier hätte würde ich noch einen für die Frau kaufen ( wenn die ihn auch fahren würde )

Noch ne kleine Info zwecks der Ausstattung, also auf Klima und softtouch würde ich nie mehr verzichten. Hingegen Sitzheizung brauchte ich noch nie also hab ich auch keine drin. Das einzige was mir Missfallen hatte was der Stoff auf'n Brett und den Türen aber dafür gibt's ja die "Kunstkuh" in verschiedenen Farben und Maserungen.

So nun bitte ich um die gelobte Kritik der anderen ;-)

 

-----------------

Falsch, nach fest kommt nicht sofort ab, sondern erst zu fest, dann ab, dann eine viertel Umdrehung zurück und dann passt das :)

e5ol8rj7.jpg7wij3gym.jpg

Ich liebe meine "Turbo-Hummel" die schon bald 200.000 Flugstunden hat aber trotzdem wie am ersten Tag fliegt!!!

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von cdismartie am 02.08.2015 um 04:23 Uhr ]


Falsch, nach fest kommt nicht sofort ab, sondern erst zu fest, dann ab, dann eine viertel Umdrehung zurück und dann passt das :)

e5ol8rj7.jpg7wij3gym.jpg

22912869sv.jpg 22912870kx.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rechnerisch mag das stimmen, aber was du nicht vergessen darfst: gerade bei den Kurzstrecken-Einkaufsfahrten und dem Großteil Stadtverkehr wird der Verbrauch sicher nicht diese niedrigen Werte mit 3,xx erreichen sondern eher bei 5 - 6 Liter liegen.

 

[bei meinem Benziner ist das auch so: unter günstigen Bedingungen sind bei normaler Fahrweise Verbräuche mit 4,xx Liter bei einzelnen Fahrten möglich, bei viel Stau und Stop&Go sind auch locker fast 10 Liter möglich.]

 

Wie cdismartie würde ich auch nicht auf Klima und softtouch verzichten. Mir persönlich ist auch eine Armlehne wichtig. Da ich die Ledersitze habe ist vor allem im Winter die Sitzheizung Gold wert.

 

Wenn der 451 mit den Hinterreifen am Bordstein andockt ist er ca. 2,60m breit, wenn er mit den Vorderreifen andockt ca. 2,55m. Wobei dir Frage ist, ob das Querparken überhaupt nötig ist und sich nicht ein normaler Parkplatz findet.

-----------------

Spritmonitor.de

 


451 Cabrio, Passion, Turbo.

Spritmonitor.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Hundehalter mal zuerst. Der Hund gehört in den Beifahrer-Fußraum, da ist er sicher!

 

Und Diesel natürlich. Extrem haltbar ohne Probleme. Einzige Alternative: 451 mit Benziner OHNE MHD! Und dann natürlich bevorzugt Turbo :)

 

Macht doch mal endlich Schluss mit "rechnet sich" das Eine oder Andere! Kauft Euch das, was Spaß macht, ob er nen Liter mehr oder weniger braucht, ist doch so was völlig egal!

 

-----------------

9497164mza.jpg

 

Passion Cabrio, CDI, 2010, 54 PS. Innen Rot!

 

 


A 180 CDI, Autronic, 2012

Passion Cabrio, CDI, 2010

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@cdismarte:

Danke für deinen "Senf" und die Ausstattungstipps :)

 

@maexwell:

Natürlich varriert der Verbrauch, aber mit den genommenen Durchschnittswerten ist der Benziner fast das doppelte teurer. Glaube auch nicht, dass man mit dem Diesel 10L Verbrauch schafft, habe ja als Durchschnitt 4 genommen und auch bei 5 oder 6 Liter wäre der Diesel ja noch um einiges günstiger. Sprich ist die KFZ Steuer sogar bei "nur" 12.000km wieder reingeholt.

Leder hätte ich auch gerne, aber die mit Lederausstattung sind eher selten, v.a. die Diesel.

Also Klima und Softtouch sind ein must have, wobei Softtouch die Schaltung war (also Automatik), oder?

Ok super, also würde das in bestimmten Fällen funktionieren, dies reicht :)

 

@hp2:

Das sieht die Rennleitung soweit ich weiß aber anders :(

Also würden die Brabus Modelle kein Super Plus brauchen, dann wären die auch noch in der Auswahl zum Probefahren.

Der Smart ist ja dann erstmal der Zweit- bzw. Drittwagen, für den Spaß schaffen wir heuer erstmal einen C218 an (350er oder evtl. 500er) und in so 2-4 Jahren kommt dann ganz evtl. ein AMG ins Haus, wahrscheinlich aber eher ein 500er (SL oder C/E Coupe).

Deshalb ist so ein "Sparwunder" gar nicht mal so schlecht und rechnen lohnt sich da schon :)


Smart 451 ForTwo - BJ 2014 - 84PS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 02.08.2015 um 03:17 Uhr hat Benz208 geschrieben:
Was mich jetzt noch interessiert wäre die Frage zur Ausstattung welche ich gestellt habe.


 

Auf jeden Fall einen Pulse oder Passion nehmen! Pflicht ist auch, bei dem kleinen Inneraum und Panoramadach, die Klimaanlage, wobei du die Leistung der Klima nicht mit größeren Autos vergleichen solltest. ;-) Aber sie macht, wenn der smart nicht gerade eine Stunde in der Sonne parkte, das Leben im smart wesentlich angenehmer und hilft im Herbst/Winter beim Entfeuchten.

Ob du unbedingt den Softtouch Modus (automatisches Schalten) haben möchtest ist reine Geschmackssache. Ich habe im Stop and Go Berufsverkehr gerne die "Vollautomatik" genutzt. Beim 451er ist die recht brauchbar, beim 450er eher weniger.

Thema Querparken....ist generell eigentlich eh nicht in D erlaubt, aber in manchen Gemeinden geduldet und stark auch von der Tagesform einiger Gesetzeshüter abhängig. Mit dem smart fand ich selbst in meinem jetzigen Wohnort Wien immer einen normalen Parkplatz und hatte Querparken nie nötig. Wer Wien kennt, weiß was das heißt. ;-)


Grüße

Stefan

 

 

Die Horizonte der Menschen sind verschieden.

Bei manchen ist das Sichtfeld so eingeengt, dass es sich auf einen einzigen Punkt beschränkt.

Den nennen sie dann Standpunkt.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rechtlich gesehen ist es sogar erlaubt, solange der Verkehrsfluss nicht behindert wird und der Fußgänger auch nicht benachteiligt wird. Gibt auch einige Gerichtsurteile, die Querparkern den Strafzettel erspart haben, da es eben nicht verboten ist (z.B. Urteil 7 II Owi 00605/05).

Wir werden in 98% der Fälle natürlich normal parken, ist aber trotzdem nett zu wissen, dass man im Fall der Fälle auch anders könnte :-D


Smart 451 ForTwo - BJ 2014 - 84PS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie die Zeit vergeht... schon drei Jahre vorbei. Damals ist es zu keinem Kauf gekommen, dafür ist aktuell ein Kauf umso wahrscheinlicher:

 

Es soll definitiv ein 451er werden, aber ein Benziner und kein Diesel (hauptsächlich weil die Diesel gefühlt ewig auf 100km/h brauchen und ein klein wenig wegen der ganzen Dieselthematik). Außerdem wird der Hund auch nicht mehr wöchentlich mitfahren müssen, da wir nicht mehr die Hundeschule besuchen.

Wie hier schon erwähnt sollte man die MHD ja meiden, nun stellen wir uns die Frage welchen der drei stärksten Benziner wir nehmen sollen. Ich hatte mal gelesen, dass man den 84PS mit etwas Modifizierungen auch auf Brabus (98PS/102PS) Niveau bringen kann, da die Unterschiede zwischen beiden Modellen nur gering sind, kann das jemand bestätigen? Macht ein Brabus überhaupt Sinn (bzgl. Leistung und Verbrauch, die brauchen ja leider Super Plus).

Gibt es eine "must-have" Ausstattung die in keinem 451er fehlen darf?

Auf was sollte man bei einem gebrauchten 451er (ohne MHD) beim Kauf achten?

 

Ich wäre über die Beantwortung meiner Fragen sehr dankbar :)


Smart 451 ForTwo - BJ 2014 - 84PS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benütze die SuFu und lese Dich ein :-P

 

 


VW seit 2015 auf der schwarzen Liste! 

VW Lemminge :classic_ninja::classic_blink::classic_ninja: gibt es viel zuviele (leider)

Da ist Greenpeace dagegen zu 100% Glaubwürdig !!!

 

Kauft ausländische Kfz, halten länger, sind etwas günstiger, rosten eventuell etwas schneller wie MB :classic_biggrin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Aktuell beliebt

  • Der letzte Post

    • Hi,    ich hab ein Beitrag hier gelesen um den selben Fall mit den gleichen Sitzen habs aber nicht ganz verstanden.    für den Beifahrersitz muss man ja die Schienen wechseln kann man wenn man die Schrauben löst nachdem man den Polster abgezogen hat nur die Schiene allein wechseln oder muss man die ganze untere Schale abbauen und diese wechseln?     
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      148.658
    • Beiträge insgesamt
      1.535.001
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.