Jump to content

Limonada

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    83
  • Benutzer seit

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Aktivieren
  1. naja, das Ding ist: ich kann die nicht austauschen, wenn die hinüber sind. Das überstieget meine Kompetenzen 😆 ich hab 15 Sicherungen mit 7,5 Ampere in dem Paket, damit kann ich zumindest mal die Fehlerquellen dezimieren und dem Mechaniker zb genau sagen: wenn Birnchen xy KEINEN Strom bekommt, dann bleibt die Sicherung heil. Ich teste das dann noch mal mit der neuen Lampenfassung, denn mein Doofes-Ich hatte die alte drinnen gelassen, als ich die neue Sicherung rein mache. Das rechte Stand-/Parklicht funktioniert übrigens und beim linken ist der Glühdraht intakt. Ich bezweifle stark, dass es an den Lämpchen liegt, denn keine war kaputt bisher.
  2. So, ich hab mir jetzt noch mal zwei H7, zwei W5W und einen kompletten Koffer mit Sicherungen bestellt (insgesamt 25€). Wenn das ankommt, probiere ich mein Glück. Ansonsten muss er in die Werkstatt. Weil Kabel kontrollieren und dergleichen, das übersteigt meine Fähigkeiten dann doch.
  3. ich habe kein Multimeter 😞 Die Standlichter vorne sind wohl sehr blöd auszubauen, glaube ich? Ergab zumindest keine Suche im Netz. Weiß gar nicht genau, wie ich an die ran komme 🫠
  4. ja, teilweise ist die Verteilung wirklich seltsam… gibt es Standlicht auch vorne? Vielleicht ist ja vorne dann noch ein Lämpchen kaputt? aber bevor ich da jetzt alle 20 Lampen und jedes Mal 10 Sicherungen tausche und zerfetze, kann ich den doch auch direkt in die Werkstatt bringen, oder?
  5. also laut Beschreibung die ich fand, läuft auf der 7 nur das linke Standlicht und das linke Rücklicht. Kennzeichen (links + rechts) läuft wohl auf der 6.
  6. mich hab ja die gesamte Lampenfassung inklusive aller Birnen hinten (außer die Blinker, Abe edie laufen auch nicht über Sicherung 7) getauscht, trotzdem bleibt das Problem bzw fetzt mir die Sicherung durch. 😞 wenn ich das Drehdings vom Lichterhebel links drehe, geht die Stellung zuerst aufs Standlicht und dann aufs Abblendlicht. Da ich Standlicht nie benutze, weiß ich nicht, was sich damit alles einschaltet, aber da zuerst das Standlicht an geht und mir da schon die Sicherung durch ist, hängt es mit irgendwas zusammen, was dadurch Strom bekommt. 🤔
  7. Ach so ein doofer Mist aber auch! 😞 Naja, dann muss ich es wohl schnellstmöglich in die Werkstatt bringen. Ich danke dir vielmals für die liebe Hilfe! :)) Zumindest für die Zukunft werde ich erst mal die Sicherungen checken, wenn was. nicht mehr so läuft, wie es soll.
  8. Uff, also muss er wohl doch zur Werkstatt, wollte ich eigentlich verhindern... Geht so ein Kabel denn urplötzlich einfach "blank"? Funktionierte ja alles einwandfrei bis Tag x. :(
  9. Jupp, die Sicherung war defekt. Also eine neue gekauft, rein gemacht und BÄMM wieder durchgeknallt, als ich das Licht an gemacht hatte. Und nun? wenn ich das Licht einschalte, geht ja zuerst das Standlicht an. Ob da was hinüber ist?
  10. Erst mal lieben Dank hierfür! Woran erkenne ich, dass die defekt ist? Ich hab noch nie eine gewechselt, sollte ich die pauschal mal austauschen? Würde das linke Standlicht dann auch nicht funktionieren?
  11. Ihr lieben Smartfreunde, in meinem Flitzer geht das linke Rücklicht nicht mehr. Wir hatten als erste Maßnahme alle Birnchen beidseits gegen neue getauscht - ohne Erfolg. Dann eine neue Lampenfassung besorgt - immer noch ohne Erfolg. Das Bremslicht der entsprechenden Glühlampe funktioniert (also der eine Kontakt/Glühdraht funktioniert/bekommt Strom). Aber das dauerhaft leuchtende Rücklicht geht nicht. Rechts funktioniert alles einwandfrei. Für weitergehende Maßnahmen fehlt mir das Wissen. Hat wer von euch eine Idee, was der Fehler sein könnte? Sicherung? Ist jeder Kontakt einzeln gesichert? Kabel kaputt? Hmm… Lieben Dank im Voraus!
  12. Eben, darum geht es mir ja: einer zieht vor mir rein, ich kann nicht mehr bremsen, am Unfallort sagt er noch: tut mir leid, bin schuld. Später sagt er dann, ich hätte keinen Abstand gehalten und um mich genau davor zu schützen und wirklich nur davor(!) lege ich dann die Aufnahme als Beweis vor.
  13. Könnte man melden, an der Stelle ist 100, aber selbst, wenn sie da nun 70 aufstellen, die Leute versuchen da ums Verrecken noch fix einen LKW zu überholen und das vor einer rechts-links-Kurve. Man sieht dort nicht, was einem entgegen kommt, wenn man zu überholen versucht und schon hat man den Gegenverkehr unmittelbar vor sich. Nachträgliches Edit: dort herrscht bereits Überholverbot, da unmittelbar vor/nach einer Auf/Abfahrt. Zur Dashcam: Datenschurtzrechtlich sind sie völlig in Ordnung, wenn sie fortlaufend alte Videos überschreiben und nur dann die Aufnahme sichern, wenn man zb den Notfallknopf drückt. Sie sind vor Gericht als Beweis zugelassen, wenn man seine eigene Unschuld beweisen möchte. Wer die nutzt, um alles ringsum aufzuzeichnen, um dann irgendwen anzuschwärzen, macht sich ggf. strafbar, ja. Aber wenn mir ein Knallbecher ruckartig in den Sicherheitsabstand zum Vordermann zieht, sodass ich hart abbremsen muss und dann ggf. doch auffahre, dann heißt es ganz schnell, ich hätte keinen Abstand gehalten und bleibe ggf. auf fünfstelligen Summen sitzen, weil ich die Wahrheit nicht nachweisen kann. Wer nicht fährt wie ein Geisteskranker und damit Unfälle provoziert, muss auch vor Dashcams irgendwelcher Leute keine Angst haben.
  14. So, ich hab mein kleines Smartie nunmehr drei Monate. Ich wurde 4x fast umgebracht (keine Übertreibung, immer auf der gleichen Landstraße und an der gleichen Stelle, deswegen zieht nun auch eine Dashcam ein), mir wird grundsätzlich die Vorfahrt genommen, insbesondere von LKW an Auffahrten, es wird knalledicht aufgefahren und grundsätzlich ziehen sie einem voll vor die Karre, so dass man hart abbremsen muss (Klassiker: kurz vor der Abfahrt, die so wahnsinnig plötzlich kommt). Ich bin es wirklich leid, bewahre aber dennoch die Ruhe. Sich zu ärgern hilft nichts. Ich habe mich an mein Auto gewöhnt, wir fahren Hand in Hand, oder Hand auf Lenkrad, wie auch immer. Wir sind ein unzertrennliches Team geworden und sogesehen hat mir der kleine Flummi eben auch schon vier mal das Leben gerettet und schon etliche Unfälle verhindert, weil er zuverlässig funktioniert und ich vermutlich irgendwie 93 Schutzengel unter den Plastikpanelen versteckt sitzen habe. Aber ja, es ist traurig, immer mit dem Gefühl ins Auto steigen zu müssen, dass einem heute was passiert. Und das muss man leider, sonst wird man ganz schnell in die Realität gekickt, weil einem Mal wieder wer fast in die Seite rauscht oder man abgedrängt wird. Es gibt eigentlich keine Fahrt, bei der nichts dämliches oder auch gefährliches passiert und das trotz meiner sehr vorausschauenden, sehr defensiven, sehr umsichtigen Fahrweise.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.