Suchen
Login
Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren?!
Wer ist Online
Gäste: 84
Mitglieder: 4

Du bist anonymer Benutzer.
Hier kannst Du Dich anmelden.

Anzeige
der smarte Service
Anzeige
Autoteile auf Pkwteile.de
Anzeige
ersatzteile kfz
Anzeige
ML Tuning
Heutige Top-Artikel
Heute bisher keine Artikel
  
Moderator: smart-Forum-Team
smart-Forum Übersicht » » CDI » » Nach Turbowechsel unruhiger Leerlauf und 0 Leistung
  
3 Seiten ( 1 | 2 | 3 )
Autor Nach Turbowechsel unruhiger Leerlauf und 0 Leistung
Sali
Junior-smartie
(26 Beiträge)

registriert seit: 29.6.2019

  erstellt am 29.06.2019 20:42  Profil  Zitieren

Hallo Smart Freunde,

hoffe es kann mir jemand helfen.

Bei meinem Smart 450 cdi BJ 2001, war vor kurzem starker Leistungsverlust zu bemerken und starke Rauchentwicklung aus dem Auspuff.
Der Turbolader war defekt und den habe ich dann auch getauscht.
Nach dem Anlassen war der Leerlauf ziemlich unruhig, keine Leistung und starker Russ aus dem Auspuff.
Daraufhin habe ich das AGR Ventil komplett zerlegt und gereinigt.

Fehlermeldung gibt es keine.

An was könnte das liegen? Muss man die Steuerstange an der Unterdruckdose noch einstellen? (die war ja schon voreingestellt)?
Gibt es nach dem Tausch des Turbos noch etwas zu beachten?

Danke für Eure Rückmeldung...


380Volt
getunter smartie
(370 Beiträge)

registriert seit: 26.6.2017
Kennzeichen: OH-

  erstellt am 29.06.2019 21:33  Profil  Zitieren

Dann hast du wohl alles falsch zusammen gesetzt.

Und was sollen wir nun machen ?


Sali
Junior-smartie
(26 Beiträge)

registriert seit: 29.6.2019

  erstellt am 29.06.2019 21:35  Profil  Zitieren

Vielleicht hat ja jemand eine Idee was es noch sein könnte.
Der Leerlauf etc müsste ja auch bei defektem /neuem Turbo gut laufen oder?


380Volt
getunter smartie
(370 Beiträge)

registriert seit: 26.6.2017
Kennzeichen: OH-

  erstellt am 29.06.2019 21:41  Profil  Zitieren

Hallooooo, es kann an ALLEM liegen. Ein Einbauvideo von dir würde uns weiter helfen

Wie sollen wir wissen was du alles falsch gemacht hast ?
-----------------


Gruß, Heiko

Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen
Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio


Sali
Junior-smartie
(26 Beiträge)

registriert seit: 29.6.2019

  erstellt am 29.06.2019 21:44  Profil  Zitieren

Ja gut, das habe ich nun leider nicht.
also von den Anschlüssen her kann man ja nicht so viel falsch machen finde ich

mal angenommen der neue Turbo wäre auch defekt, dann müsste ja wenigstens etwas Leistung da sein? Oder was sind da hier die Erfahrungen der anderen?

Also Motor hat keinen Schaden, der hört sich gut an.


Funman
Hyper-smartie
(2255 Beiträge)

registriert seit: 20.5.2010

  erstellt am 30.06.2019 01:00  eMail  Profil  Zitieren

Interessanter Fall. Wie hast du vor dem Tausch des Turbos festgestellt, daß der Turbo defekt ist? Hat sich durch das Reinigen der AGR etwas verändert? Wenn ja, was? Wieviel Kilometer hat der Smart gelaufen?

Ich stimme dir zu, daß der Motor unabhängig vom Turbo in jedem Fall im Leerlauf ordentlich laufen sollte. Nimm doch mal den Schlauch vom AGR zur Ansaugbrücke ab. Läuft er dann gut im Leerlauf?

Grüße Hajo

[ Diese Nachricht wurde editiert von Funman am 30.06.2019 um 01:13 Uhr ]

Outliner
Warp-smartie
(3018 Beiträge)

registriert seit: 21.5.2007
Kennzeichen: MD XY

  erstellt am 30.06.2019 11:51  eMail  Profil  Zitieren

Vielleicht arbeitet eine Düse nicht korrekt
Manchmal kommen zwei Defekte zusammen und man sucht sich tot.


Sali
Junior-smartie
(26 Beiträge)

registriert seit: 29.6.2019

  erstellt am 30.06.2019 15:20  Profil  Zitieren

Nach dem Reinigen des AGR war der Leerlauf deutlich ruhiger. Fast schon normal.

Allerdings beim Betätigen des Gas, ging die Drehzahl sehr langsam hoch, zudem wenn man Anfahren wollte stirbt der Motor fast. Wie wenn 1 PS zur Verfügung stehen würde.
Das schreit doch nach einem defekten Turbo oder ?
Fehlermeldungen gibt es leider keine...


380Volt
getunter smartie
(370 Beiträge)

registriert seit: 26.6.2017
Kennzeichen: OH-

  erstellt am 30.06.2019 16:49  Profil  Zitieren

3.Wahl China Turbine ?
Ansaugschlauch ab und reinfingern. Aber im Stand !
Wenn Motor läuft sollte sie drehen. Dann nur gucken, nix anfassen ....

-----------------


Gruß, Heiko

Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen
Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio

[ Diese Nachricht wurde editiert von 380Volt am 30.06.2019 um 16:50 Uhr ]

Funman
Hyper-smartie
(2255 Beiträge)

registriert seit: 20.5.2010

  erstellt am 30.06.2019 22:25  eMail  Profil  Zitieren

Arbeite doch noch mal meine anderen Punkte ab.

Grüße Hajo


Sali
Junior-smartie
(26 Beiträge)

registriert seit: 29.6.2019

  erstellt am 30.06.2019 22:41  Profil  Zitieren

Danke für Deine Antwort Hajo.
Er hat nun 170tkm
Wie er nach dem Agr reinigen läuft hab ich ja geschrieben. Leerlauf ist nun OK.

Festgestellt habe ich es durch wenig Leistung und der Turbo war viel zu schwergängig...


Funman
Hyper-smartie
(2255 Beiträge)

registriert seit: 20.5.2010

  erstellt am 01.07.2019 03:46  eMail  Profil  Zitieren

OK, dann probier es doch nochmal ohne den Schlauch. Ein paar "Gasstöße" und mal Anfahren versuchen, dann solltest du schon merken, obs dann gut ist. Damit kannst du das Problem weiter einkreisen, weil dann der gesamte Ansaugtrakt abgetrennt ist. Aber keine hohe Leistung bitte, ich weiß nicht ob der Turbo das aushält ins Freie zu blasen.

Grüße Hajo


380Volt
getunter smartie
(370 Beiträge)

registriert seit: 26.6.2017
Kennzeichen: OH-

  erstellt am 01.07.2019 09:39  Profil  Zitieren

Hallo Hajo, im Ansaugbereich saugt er

Nix dort mit Blasen... Es darf nur nix "rein fallen" .

Kann er ab. Klingt für mich als wenn er fest wäre.

-----------------


Gruß, Heiko

Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen
Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio



[ Diese Nachricht wurde editiert von 380Volt am 01.07.2019 um 09:40 Uhr ]

Funman
Hyper-smartie
(2255 Beiträge)

registriert seit: 20.5.2010

  erstellt am 01.07.2019 13:13  eMail  Profil  Zitieren

Für mich klingt das, als wenn wieder mal das AGR offen klemmt. Und der erste Turbo nicht defekt war. Zwei Turbos in Folge defekt oder zwei verschiedene Fehler gleichzeitig? Ist möglich, aber immer eher unwahrscheinlich.

Grüße, Hajo


Sali
Junior-smartie
(26 Beiträge)

registriert seit: 29.6.2019

  erstellt am 01.07.2019 14:11  Profil  Zitieren

Das agr kann es nun nicht mehr sein. Das ist ja gereinigt.
Trotzdem ist keine Leistung da


Funman
Hyper-smartie
(2255 Beiträge)

registriert seit: 20.5.2010

  erstellt am 01.07.2019 14:31  eMail  Profil  Zitieren

Hast du überprüft, ob das Ventil leichtgängig ist? Ich reinige immer so lange, bis das Ventil richtig metallisch klickt wenn ich es mit dem Fingernagel zuschnappen lasse.

Mach erstmal den Versuch mit dem abgenommenen Schlauch.

Wenn nur der Turbo defekt ist, sollte er zumindest fahren, im Leerlauf gut laufen und nicht rauchen. Alles andere ist AGR. Oder es ist was richtig verstopft, Lappen im LLK oder so. Aber das siehst du beim Versuch mit ohne Schlauch.

Grüße, Hajo


Sali
Junior-smartie
(26 Beiträge)

registriert seit: 29.6.2019

  erstellt am 01.07.2019 19:21  Profil  Zitieren

Donnerstagabend geht's weiter.
Agr ist sauber und sehr leichtgängig


380Volt
getunter smartie
(370 Beiträge)

registriert seit: 26.6.2017
Kennzeichen: OH-

  erstellt am 01.07.2019 22:12  Profil  Zitieren

Quote:

Am 01.07.2019 um 14:31 Uhr hat Funman geschrieben:



Wenn nur der Turbo defekt ist, sollte er zumindest fahren, im Leerlauf gut laufen und nicht rauchen. Alles andere ist AGR. Oder es ist was richtig verstopft, Lappen im LLK oder so. Aber das siehst du beim Versuch mit ohne Schlauch.



Grüße, Hajo





Würde ich wiedersprechen. Angenommen, die Welle des neuen Turbos hat nach " 5 Umdrehungen" gefressen und ist fest, dann würde ich Standgas erwarten, aber nicht mehr.

Fahren würde ich dann aufgrund mangelnder Luft nicht erwarten. Die stehende Turbine verstopft doch erheblich den Ansaug- und Abgasweg.

Aber ihr habt Recht, das AGR muss 110% geprüft sein. 110% ok. 100% Geschlossen in Ruhe. Das hat der TE ja schon 3x versichert. Wollen hoffen dass er sich der Wichtigkeit bewußt ist.



-----------------


Gruß, Heiko

Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen
Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio



[ Diese Nachricht wurde editiert von 380Volt am 01.07.2019 um 22:15 Uhr ]

Funman
Hyper-smartie
(2255 Beiträge)

registriert seit: 20.5.2010

  erstellt am 01.07.2019 23:11  eMail  Profil  Zitieren

Sicher, ein blockierter Turbo behindert ein bißchen den Gasstrom. Aber nur ein Bißchen. Schau dir son Laufzeug mal an. Das ist eine Strömungsmaschine, die wird auch bei stehendem Laufzeug fast ungehindert durchströmt. Das ist ja kein Kompressor oder so.

Ich erwarte in dem Fall ungefähr das Verhalten eines Saugers, also ungefähr 50% der Leistung. Und da das Steuergerät den Ladedruck mißt, sollte er auch nicht rauchen.

Grüße Hajo


380Volt
getunter smartie
(370 Beiträge)

registriert seit: 26.6.2017
Kennzeichen: OH-

  erstellt am 02.07.2019 08:35  Profil  Zitieren

OK, bin auch neugierig wo der Bug ist.
-----------------


Gruß, Heiko

Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen
Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio


Sali
Junior-smartie
(26 Beiträge)

registriert seit: 29.6.2019

  erstellt am 02.07.2019 08:44  Profil  Zitieren

Vielen Dank mal an alle! Weiss das sehr zu schätzen.

Donnerstagabend werde ich mir die Turbine während des Laufens mal anschauen.
Danach der Tests mit abgezogenen Ansaugschlauch.
Habe mir nun noch eine neue Rumpfgruppe für den alten/defekten Turbo geholt. Und als allerletzten Schritt dann nochmal den Turbo zu wechseln.....


Sali
Junior-smartie
(26 Beiträge)

registriert seit: 29.6.2019

  erstellt am 04.07.2019 22:45  Profil  Zitieren

Also aktueller Stand:

Turbo dreht sich m.E. recht gut.

Abziehen des Ansaugschlauchs bewirkt quasi nichts. Läuft genau so gut im Leerlauf wie vorher.
Also ich würde behaupten anspringen und Leerlauf sind seit dem Reinigen vom AGR einwandfrei. (Wobei man sagen muss das dies auch nicht das original Problem war, denn das war einfach nur viel Russ und keine Leistung aber sonst alles einwandfrei).
Fahren geht, aber mit gefühlten 5 PS und nicht mehr dem körnigen Russ aber schon noch starke Auspuffgase

Ich favorisiere das mit dem neuen Turbo etwas nicht stimmt. Vielleicht kommt da zu wenig Druck?
Was ist euer Tip?

Schade das ich hier kein Video anhängen kann, sonst könnte ich das teilen....


Sali
Junior-smartie
(26 Beiträge)

registriert seit: 29.6.2019

  erstellt am 04.07.2019 22:54  Profil  Zitieren

Vielleicht ist noch interessant, dass ich bei abgezogenem Ansaugschlauch der Meinung war, dass doch einiges an Abgase aus dem AGR kommen.
Wann öffnet sich dieses denn? Hätte erwartet das es beim Start definitiv zu ist....
(Kann natürlich alles vom Turbo sein)

[ Diese Nachricht wurde editiert von Sali am 14.07.2019 um 13:24 Uhr ]

Funman
Hyper-smartie
(2255 Beiträge)

registriert seit: 20.5.2010

  erstellt am 05.07.2019 10:46  eMail  Profil  Zitieren

Quote:

Am 04.07.2019 um 22:45 Uhr hat Sali geschrieben:
Also aktueller Stand:


Abziehen des Ansaugschlauchs bewirkt quasi nichts.


Fahren geht, aber mit gefühlten 5 PS und nicht mehr dem körnigen Russ aber schon noch starke Auspuffgase




Gilt diese Aussage für das Fahren mit abgezogenem Schlauch? Hat er auch ohne Schlauch keine Leistung, so beim Anfahren beurteilt?

Grüße, Hajo


Sali
Junior-smartie
(26 Beiträge)

registriert seit: 29.6.2019

  erstellt am 05.07.2019 11:01  Profil  Zitieren

Nein. So nicht getestet.
Aber ich hätte erwartet das ohne Turbo das Ding sowieso nicht vom Fleck kommt oder?
Meinst du er müsste ohne Ansaugschlauch so wir vorher normal anfahren?


3 Seiten ( 1 | 2 | 3 )
  
Gehe zu:
 
   

© 1999 - 2019
Impressum und Datenschutz