Jump to content
klaefferundsmart

MKL an - (Lambda-Sonde) Fehler gelöscht - MKL aus und bleibt aus

Empfohlene Beiträge

Im Titel ist schon fast alles gesagt. Im Detail:

  • 451 Diesel mit 54 PS Bj 2011 230tsd km -

Bei geschaetzt mittelwarmen Motor ging die Motor-Kontrolleuchte an (nur leuchtend - nicht blinkend)

Ohne jegliche negative Reaktion des Motors ca. 40km nach Hause gefahren. Ausser der leuchtenden MKL war nix besonderes zu merken waehrend der Fahrt.

Am naechsten Morgen in der Werkstatt ausgelesen („Fehler an der Lambda-Sonde“ -  was nun genau kann ich leider nicht sagen. Wahrscheinlich defekt oder unplausible Werte). Der Fehler wurde gelöscht und kam auch in der Werkstatt (ein paar Gasstoesse) nicht wieder. Im Internet findet man Tips zur Reinigung/Wiederherstellung der Sonde wie „nur mit Temperatur versuchen. Nicht mit Bürsten oder Flüssigkeiten“.

Ok, ich musste sowieso nach Hamburg (ca. 70km). Tank war fast leer - ich füllte auf mit Aral-Ultimate

zwecks Reinigunsgeffekt. Dann mit knapp 100 und nur im vierten Gang nach Hamburg gebrettert und noch 10km Stadtverkehr dazugelegt. Die Kiste muss -trotz Winter- relativ heiss geworden sein.

 

MKL blieb aus !! Bin jetzt nach der Löschung des Fehlers ca. 200km ohne MKL-Panne  gefahren.

 

Wundersame Heilung?  Verfrühtes Weihnachtswunder vielleicht?  Kann sich die Sonde regenerieren?

Kann das einfach ein „falscher Fehler“ gewesen sein und die Elektronik/Mechanik hatte sich einfach verschluckt?

 

Liebe Gruesse!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sicher kann sich die "Elektronik/Mechanik" auch mal verschlucken, es reicht auch ein Popel an der Sonde durch ewigen Stadtverkehr. Auch der Dreck der hierzulande als Diesel verkauft wird lässt Komponenten versotten zusätzlich durch den AGR-Scheiss.

Ich würde mich da jetzt nicht wuschig machen, guten Stoff tanken in Zukunft.

Ich hatte Ähnliches am 453er. Fehlermeldung Turbo, Kosten oha.

Fehler gelöscht, kam seit 100000Km nicht wieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb klaefferundsmart:

Im Titel ist schon fast alles gesagt. Im Detail:

  • 451 Diesel mit 54 PS Bj 2011 230tsd km -

Bei geschaetzt mittelwarmen Motor ging die Motor-Kontrolleuchte an (nur leuchtend - nicht blinkend)

Ohne jegliche negative Reaktion des Motors ca. 40km nach Hause gefahren. Ausser der leuchtenden MKL war nix besonderes zu merken waehrend der Fahrt.

Am naechsten Morgen in der Werkstatt ausgelesen („Fehler an der Lambda-Sonde“ -  was nun genau kann ich leider nicht sagen. Wahrscheinlich defekt oder unplausible Werte). Der Fehler wurde gelöscht und kam auch in der Werkstatt (ein paar Gasstoesse) nicht wieder. Im Internet findet man Tips zur Reinigung/Wiederherstellung der Sonde wie „nur mit Temperatur versuchen. Nicht mit Bürsten oder Flüssigkeiten“.

Ok, ich musste sowieso nach Hamburg (ca. 70km). Tank war fast leer - ich füllte auf mit Aral-Ultimate

zwecks Reinigunsgeffekt. Dann mit knapp 100 und nur im vierten Gang nach Hamburg gebrettert und noch 10km Stadtverkehr dazugelegt. Die Kiste muss -trotz Winter- relativ heiss geworden sein.

 

MKL blieb aus !! Bin jetzt nach der Löschung des Fehlers ca. 200km ohne MKL-Panne  gefahren.

 

Wundersame Heilung?  Verfrühtes Weihnachtswunder vielleicht?  Kann sich die Sonde regenerieren?

Kann das einfach ein „falscher Fehler“ gewesen sein und die Elektronik/Mechanik hatte sich einfach verschluckt?

 

Liebe Gruesse!

Hallo,

damit MKL überhaupt angeht muss der gleiche Fehler in einer bestimmten Anzahl von Startvorgängen (ca. 30)

immer wieder auftreten. Hinterlegt wird er sollte er da sein eigentlich trotzdem (sporadisch). Also vielleicht

nochmal auslesen oder einfach weitefahren ob sie wieder leuchtet. Nur blinken sollte sie nicht.

Das mit dem Ultimate hättest du dir sparen können.

Lg Max


Familienfuhrpark: smart 450  Bj.05, smart451turbo Bj07, 207cc Bj2008, 807 Bj.2014

SD/ Delphi / Autel MaxiPRO MP808TS / Lexia u. PP2000 vorhanden

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo max!

Hinterlegt wurde der Fehler ja auch (...und dann von der Werkstatt gelöscht). Ob sie wieder angeht entscheidet sich also gar nicht nach der Fahrtstrecke sondern nach der Menge der Startvorgänge?! 🤔

...

Ok, 30 Starts hatte ich wohl seitdem noch nicht - so etwa 20 waren es aber wohl. Mal abwarten.

LG Peter

...

PS. Ultimate ist immer eine Glaubenssache, ich weiss. Nach den allermeisten Meinungen bringt es nix.

Ich habe allerdings noch nirgendwo gehört, dass es schadet und wollte als Ursache eine Verunreinigung durch schlechten Sprit ausschließen. Ich werde das wohl noch für eine Tankfüllung machen und dann wieder auf das normale Aral umsteigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb klaefferundsmart:

hallo max!

Hinterlegt wurde der Fehler ja auch (...und dann von der Werkstatt gelöscht). Ob sie wieder angeht entscheidet sich also gar nicht nach der Fahrtstrecke sondern nach der Menge der Startvorgänge?! 🤔

...

Ok, 30 Starts hatte ich wohl seitdem noch nicht - so etwa 20 waren es aber wohl. Mal abwarten.

LG Peter

...

PS. Ultimate ist immer eine Glaubenssache, ich weiss. Nach den allermeisten Meinungen bringt es nix.

Ich habe allerdings noch nirgendwo gehört, dass es schadet und wollte als Ursache eine Verunreinigung durch schlechten Sprit ausschließen. Ich werde das wohl noch für eine Tankfüllung machen und dann wieder auf das normale Aral umsteigen.

Nagle mich mit den 30 Starts nicht fest das is so ne Hausnummer.

Der Tester zählt mit und dann kannst ja berichten oder nicht.

Schaden tuts nur dem Geldbeutel.


Familienfuhrpark: smart 450  Bj.05, smart451turbo Bj07, 207cc Bj2008, 807 Bj.2014

SD/ Delphi / Autel MaxiPRO MP808TS / Lexia u. PP2000 vorhanden

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so, jetzt haben wir den 16.12. und der Fehler ist nicht wieder aufgetaucht. Die letzte von 3 Tankfüllungen Ultimate ist jetzt drin - wenn die leer ist kommt wieder wieder das normale Aral-Diesel rein. Viel Stoff gegeben auf der AB in der Hoffnung -in Verbindung mit dem Ultimate- die Sonde wieder "freigebrannt" zu haben (wenn es denn nötig war). Selbst wenn jetzt die MKL wieder angeht glaube ich nicht an einer Wiederholung des Fehlers sondern an einen neuen Fehler (muss man aber natürlich auslesen lassen).

Falls ich nix mehr schreibe, wünsche ich schonmal jetzt frohe Feiertage!

☃️

(keinen Weihnachtsmann gefunden in den Emojis - der Schneemann muss es rausreissen)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Aktuell beliebt

  • Der letzte Post

    • Um die Stecker auf deren Sitz zu kontrollieren, musst du nicht das Lenkrad abbauen. Es gibt unterhalb des Lenkrades (auf der Unterseite in Richtung Fußraum) eine Verkleidung, welche die Lenksäule nach unten abdeckt.   Die ganze Verkleidung besteht aus zwei Teilen, ein Teil oberhalb des Lenkrades vor dem Kombi-Instrument (Tacho) und eben der untere Teil. Diesen kannst du einfach nach unten wegziehen. Ein bisschen gefühlvoll daran ziehen, eventuell ein wenig verdrehen und abheben. Dann siehst du die beiden Stecker und kannst diese auf deren Sitz oder auf Beschädigungen kontrollieren. Zur Not mal ausknipsen und wieder rein stecken.    Am einfachsten tust du dir dabei, wenn du die Fahrertüre öffnest, du dich in die Hocke begibst und dir das Ganze mal von unten ansiehst.    Smarte Grüße, SmartMan
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      150.803
    • Beiträge insgesamt
      1.572.059
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.