Jump to content
Nagelhammer

Wasserpumpe wechseln Smart 450 cdi

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

ich fahre einen Smart 450 cdi seit nun 7 Jahren  (181.000 km, Bauj 02/2004). Wer kennt sich aus. Der Riegel mit Langloch an der Lichtmaschine ist mir schon das zweite mal gebrochen. Nachdem der Riegel geschweißt wurde habe ich den Keilrippenriemen neu gespannt. Nun quietscht es sehr stark bei laufendem Motor und ich weiß nicht, ob es die Wasserpumpe ist. Wer hat damit Erfahrungen gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na wie stark spannst du denn den Riemen?😶

Riemen runter und per Hand die Riemenscheiben bewegen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe den Verdacht, daß die Lima schief sitzt weil was am Grundträger gebrochen ist. Quietschen können auch die Lager der Lima. Der Riemen dann, wenn er zu lose ist. Daß der Riegel bricht ist ungewöhnlich. Da stimmt was nicht. 

 

Grüße Hajo 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb Funman:

Daß der Riegel bricht ist ungewöhnlich. Da stimmt was nicht. 

 

Grüße Hajo 

Eben! Mal gucken, ob das überhaupt alles fluchtet.

Darum die Frage, wie stark der Riemen gespannt wird. Wenn man da mit 2m Brecheisen bei geht um den Riemen zu spannen...

Der Riegel ist ja kein Druckguss, der verbiegt sich normalerweise weil 0815-Stahl. Vielleicht ne Unwucht?

Sehr seltsam...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Smart-Freunde,

 

ja, das Problem wurde gelöst. Wieso auch immer, der alte Keilriemen (Lima) war nicht mehr in Ordnung. Er rutschte durch, weil die Auflage schon dreieckig ausgeschliffen war. Erst als ich ihn mit dem neuen Riemen verglichen habe, erkannte ich, was los war. Nun schnurrt mein von mir 91.000 km gefahrener Smarti wieder.

 

Leider habe ich noch ein anderen Fehler auf den Grund zu gehen. Im August 2019, kurz vor meinem TÜV-Termin ging der Lüfter (Heizung Innenraum) nicht mehr. Bekannte maßen alles durch, setzen sogar eine Batterie direkt an den Lüfter und er ging. Alles wurde zusammengesteckt und er lief. Keiner wusste was passiert war. Nun geht er mal wieder nicht. Ja, jetzt muss ich wahrscheinlich beim Vorwiderstand wieder beginnen und alle Steckverbindungen ab und wieder dran. Mal sehen, was passiert. Oder habt "Ihr" noch eine Idee/eigene Erfahrung, wo dies auch passiert ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Daß Riemen verschleißen und verschlissene Riemen quietschen ist normal. 

 

Für andere Fragen besser einen neuen Thread aufmachen. 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn er auf der dritten Stufe, also der höchsten, auch nicht läuft, dann kann der Vorwiderstand als Verursacher ausgeschlossen werden, der reduziert nur die Spannung für die Stufen 1+2 entsprechend.

Ich denke mal, daß da irgendwo ein Wackelkontakt an der Verkabelung bzw. einem Stecker ist, den ihr durch die Bewegung beseitigt habt und der sich nun wieder meldet! Oder der Schalter in der Mittelkonsole hat eine sporadische Macke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Der letzte Post

  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      144.662
    • Beiträge insgesamt
      1.476.243
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.