Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
WildWusel

451 - Smart klappert im Bereich der Vorderachse

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Smart-Gemeinde.

 

Mein Kleiner treibt mich gerade mal wieder in den Wahnsinn. Es handelt sich um einen 451er Brabus aus 2012, mit 46000km auf der Uhr.

 

Seit geraumer Zeit gab es immer mal wieder ein Klappern im Bereich der Vorderachse beim überfahren von kleineren Unebenheiten auf der Fahrbahn. Also mehr so die kleinen, kurzen Stöße auf's Fahrwerk. Große Schlaglöcher ließen ihn unbeeindruckt.

 

Nachdem ich ihm die Winterschuhe aufgezogen habe, wurde das Geklappere aber deutlich häufiger, lauter und nerviger. Bisher dachte ich immer die breiten Reifen wären härter. Es kommt aus dem unteren Fahrzeugbereich, klingt relativ hart und tritt eigentlich nur bei niedrigeren Geschwindigkeiten auf. Am Schlimmsten ist es auf Kopfsteinpflaster.

 

Da ich im letzten Jahr schon die Querlenker wegen dem ewigen Geknarze im Winter gewechselt habe, habe ich jetzt am Wochenende die Koppelstangen und die Stabi-Lager auch noch gewechselt. Damit ist eigentlich alles dort vorne durch.

 

Darauf hin lief er am Samstag wesentlich ruhiger über holprige Stellen, an denen es sonst deutlich geklappert hätte.

 

Heute früh ist das Klappern wieder stärker und ich mit meinem Latein und den Nerven am Ende.

 

Die Domlager und Federn habe ich am Samstag unter die Lupe genommen und da ist nichts zu erkennen. Kein Federbruch, keine Luft, nix. Auch im Bereich der Achse ist alles bombenfest, die Stoßdämpfer sind trocken und er steht absolut gerade. Die Lenkstangenköpfe sind ebenfalls bombenfest.

 

Habt ihr vielleicht noch einen Tipp für mich oder soll ich ihn doch direkt in die Werkstatt bringen? :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir hatten mal Fälle von Klackern aus der Lenkung. Allerdings erst bei warmen Temperaturen. Pünktlich oberhalb 20 Grad.

 

Auch mein 2007er war betroffen. Durch nachfetten habe ich es in den Griff bekommen. Linke Seite Lenkungsmanschette ab. Lenkung bewegen und eine satte Portion Fett auf die Zahnstange.

Manschette wieder mit Kabelbinder verschlossen. Psst...

 

 

Andere Idee: Sind deine Axialgelenke, das sind die am Ende der Spurstangen, unter den Manschetten, spielfrei ?

Gab da auch schon Fälle.

 

Kannst du die Domlager und Koppelstangen definitiv 110% ausschließen ? Ein leicht(!) defektes Domlager kannst du eigentlich nur 100% prüfen wenn du es in der Hand hast.....

-----------------

 

Gruß, Heiko

 

Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

Für die Frau: Mini Cooper Cabrio

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von 380Volt am 04.11.2019 um 14:28 Uhr ]


Gruß, Heiko

Mein elektrischer Stuhl dank 380 Volt unterm Sitz.

Brabus Exclusiv Electric Drive Cabrio . Lt. KBA 94 Stück in D zugelassen

Für die Frau: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für dein Feedback.

 

Die Spurstangen schließe ich eigentlich fast aus. Da habe ich gezerrt und gerüttelt was das Zeug hält und da hat sich nichts in der Art gezeigt. Die Befürchtung in Richtung Lenkung hatte ich nämlich auch schon.

 

Langsam tippe ich aber auch auf die Domlager, was aber bei der Laufleistung und dem Alter ein ziemlich trauriges Bild wäre.

 

Was mich nur wundert, dass direkt nach dem Freiheben der Vorderachse zum Wechsel der Koppelstangen bei der anschließenden Probefahrt Ruhe war und er heute wieder zu mucken anfängt. Das kriege ich so gar nicht in den Kopf. Dazwischen hat er das ganze Wochenende gestanden. Es ist nicht mehr so schlimm wie zuvor aber es ist da.

 

Wenn's nicht besser wird, soll er halt klappern und die Werkstatt soll im Frühjahr bei der Wartung danach suchen. Die Achse wird nicht wegfliegen. Hoffe ich. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist das Lenkgetriebe selber richtig fest?

Und als du die Querlenker gewechselt hast, wurden die Schrauben stehenden Rades angezogen oder frei auf der Bühne? Das würde die Ruhe nach dem Anheben zum Koppelstangenwechsel erklären...dann sind nämlich die neuen Lager im A!

[ Diese Nachricht wurde editiert von Outliner am 04.11.2019 um 17:45 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also das hätte ich auch nicht gewußt. Man lernt nie aus. Also unter Last anziehen.

-----------------

 

Gruß, Heiko

 

Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

Für die Frau: Mini Cooper Cabrio

 


Gruß, Heiko

Mein elektrischer Stuhl dank 380 Volt unterm Sitz.

Brabus Exclusiv Electric Drive Cabrio . Lt. KBA 94 Stück in D zugelassen

Für die Frau: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja. Guck mal, wenn du die Schrauben auf der Bühne anknallst, fixierst du ja das Gummi so als wenn das Rad immer so weit aus dem Radhaus gucken würde.

Steht die Fuhre dann auf dem Boden, ist das Gummi schon verdreht und kann nicht mehr im üblichen Bereich arbeiten.

So kann das neue Gummi dann schnell wieder reissen, weil so einen Arbeitsbereich von voll ausgefedert bis zu Eintauchen hat das Gummi dann doch nicht, zumal ja eben meist die Mittelposition in der Praxis anliegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich lese ja immer aufmerksam im Forum mit. :-D

 

Nein im Ernst. Die Schrauben der Querlenker wurden locker angezogen, Smarti auf die Räder gestellt und dann final festgezogen.

 

Die Lager habe ich am Wochenende auch unter die Lupe genommen, weil ich die zuerst im Verdacht hatte aber die sehen noch aus wie am ersten Tag. :-?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm. Radlager auch geprüft?

Viel mehr bleibt ja nicht mehr... :-?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zumindest so weit ich sie selbst prüfen konnte, haben sie kein Spiel. Man kann an den Rädern im entlasteten Zustand ziehen und zerren wie man will, da bewegt sich nichts.

 

Ich bin da auch langsam offen gesagt ziemlich ratlos und fast befürchte ich, die Werkstatt wird da ebenso ratlos sein oder eben Teile tauschen auf Teufel komm raus. Mal sehen, was das noch gibt am Ende. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Der letzte Post

    • Und wenn die Anzeige immer wieder neu startet und irgendwie nicht installieren will: Auto mit Schlüssel abschliessen, 5 min warten oder die Sicherung ziehen für einen Neustart. Wo wohnste denn? Habe noch die entsprechende Software auf einem USB-Stick. Und man muss wie gesagt unterscheiden zwischen der Firmware für das Gerät an sich und dem Kartenmaterial. Ich glaube im April diesen Jahres war der Stichtag für die Firmware. Fummel nicht an der SD-Karte bzw dem Kartenmaterial herum, das ist nochmal ne Klasse über der Firmwareaktualisierung wegen des Week Number Rollovers. Wenn du es dumm anstellst, zerschiesst du dir die Kartendateien. Ganz grosses Kino von Smart/TomTom...😑
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      144.661
    • Beiträge insgesamt
      1.476.224
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.