Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
leugim

Ölwanne wechseln ?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

habe vor meine Ölwanne gegen eine mit Ablaßschraube tauschen.

Da ich dies im meiner Garage machen möchte, würde ich gerne wissen, ob die gesamte Ölmenge sich in der Wanne befindet. So könnte man diese einfach abnehmen und umfüllen!

Hat das jemand schon gemacht?

 

Danke.

 

Gruß

-----------------

Smart Fortwo Pulse cdi 2003 - DPF - 450er 2nd Generation

 


Smart Fortwo Pulse cdi 2003 - DPF - 450er 2nd Generation - 175/195er

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

naja da kommt schon noch was raus beim abnehmen. Und wenn Du nicht absaugen magst vorher dann ordentlich :roll: Das Plörrt ganz gut.

Mußt schon seehr vorsichtig sein und echt was drunterlegen!! :-D

Fies ist halt wenn der Kleber noch hält und Du da gegendrückst etc und die Wanne dann nachgibt....

 

Viel Erfolg 8-)

-----------------

wrfel00611.jpgthecount1501.jpgwrfel01411.jpg

Spritmonitor.de

 


Opel Faahn is wie wennze Fliechst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, genauso isses. Die Wanne klebt mit der Dichtmasse ziellich fest - selbige mit einer dünnen Spachtel oder Messer vorsichtig aufschneiden und die Wanne abheben. Dabei nicht die Dichtfläche verkratzen.

Ich habe schon 2 Ölwannen abgebaut - die Wannen waren danach immer kaputt. Am besten bohrt man unten ein Loch rein und lässt über Nacht das Restöl ablaufen. Ist die Wanne weg - tropft es locker aus dem Motor weiter.....

 

 

Gruss

Emil


Gruss

Emil

 

4x 42 CDI aus 03/04/05 mit über 1.2 Miokm Gesamtfahrleistung

1x 42 Benziner aus 98 mit 100.000km

1x 42 Benziner aus 2004 mit 350.000km, 2. Motor

1x Polo 1,2 TDI Blue Motion aus 2010

1x VW UPs 55KW aus 1/2013

1x Corvette C6 Coupé aus 2011

1x Toyota Auris Kombi Hybrid

1x PA46-310P aus 1988 mit 4500TT + Avidyne Entegra Rel.9 Glasspanel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:
Ich habe schon 2 Ölwannen abgebaut - die Wannen waren danach immer kaputt.

 

Wenn Du schön vorsichtig bist, eigentlich nicht.

 

Bohren kann man, bitte aber nicht zu tief.

 

Auf das gebohrte Loch hab ich mir dann ne Mutter mit Neusilberhartlot aufgelötet und ist bis heute dicht und Korrosionsfrei, lediglich die Wanne rostet wie die Pest.

 

Da ich aber noch ne zweite habe, werde ich bei dieser besseren Rostschutz betreiben.

 

mfg


Dummheit ist eine merkwürdige Krankheit, es leider nicht der Betroffene, sondern die Anderen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

High,

 

die Öl-Wanne beim Abbau nicht zu zerstören und eine volle Öl-Wanne zwecks "Umfüllen" abnehmen sind schon zwei Dinge.

 

Ich glaube nicht das es klappt. Die verklebte, volle Wanne lösen dürfte in einer riesen Schweinerei enden.

 

Absaugen - aber für den Preis eines Sauger's für den Hausgebrauch kann man auch neues Öl-kaufen.

 

Gruß

 

Carsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

kann mir jemand sagen, ob ich für den Wechsel zwingend eine Grube oder eine Hebebühne brauche? Danke, Otto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bühne ist immer TOP, hab es auch 1x bei einem Kunden in der Grube gemacht, ging genauso ... aber ganz ohne, denke ich, ist zur Hälfte Akrobatik ..... ;-)

 

Richi 8-)

-----------------

5vl-o.jpg

 

 


5vl-o.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Richi,

danke für die Info. Werde dann berichten, ob sich Deine oberpfälzer Wannen auch ohne Bühne montieren lassen (sobald Sie da ist).

Gruß, Otto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ölwannenwechsel ohne Bühne ist kein Problem (aber ein bisschen mühsig) :) - Auffahrrampe und/oder Wagenheber+Unterstellböcke, ein großer Karton zum Unterlegen und eine lange lange Verlängerung für die oben liegenden (gefühlt 30) Schrauben sollte bereit liegen. Auch eine Schutzbrille, die außenrum gut abdichtet, es kommt Rost gerieselt, ein Scharber und ein Metallmeißel+Hammer sind brauchbar, die alte Wanne klebt fest ohne Ende (und ist nacher hin, wenn man nicht gut aufpasst). Ein Bohrer zum aufbohren um das Öl abzulassen (oder eine Absaugpumpe) versteht sich von selbst.

Beim Raupenlegen der Dichtmasse der breiten Stelle vorher gucken, wie es bei der alten war, es nicht nicht überall auf der Motorseite Anpressfläche vorhanden.

Eine Abdeckung der Lichtmaschine wird für die Demontage auch kurzzeitig abgenommen. Alles wieder zusammenbauen -30 Min warten, Öl einfüllen. Fertig!

Leider war die Ricki-Wanne ausverkauft (nicht jedoch bei ebay).

Gruß, Otto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.