Suchen
Login
Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren?!
Wer ist Online
Gäste: 174
Mitglieder: 4

Du bist anonymer Benutzer.
Hier kannst Du Dich anmelden.

Anzeige
der smarte Service
Anzeige
Autoteile auf Pkwteile.de
Anzeige
ersatzteile kfz
Anzeige
ML Tuning
Heutige Top-Artikel
Heute bisher keine Artikel
  
Moderator: smart-Forum-Team
smart-Forum Übersicht » » SMARTe Technik » » [451 CDI] Motorleuchte an. Lambdasonde?
  
Autor [451 CDI] Motorleuchte an. Lambdasonde?
miata
Turbo-smartie
(654 Beiträge)

registriert seit: 7.10.2013

  erstellt am 22.03.2019 10:19  eMail  Profil  Zitieren

Hallo zusammen,

Ich schreibs mal hier weil im CDI-Bereich ja grade eher etwas ebbe ist...

Gegeben: Smart 451 CDI Bj 2007, 45PS.
Jetzt leuchtet die gelbe Motorlampe seit 5 Tagen dauerhaft.
Seit ca 1 Jahr ging diese Lampe ca 3 mal an, ging dann nach ca 5 Starts aber immer wieder aus.

Ja ok, ohne Fehlerspeicher = Glaskugel.
Leider finde ich den Beitag nicht mehr in dem ein OBD/App Link gepostet wurde.
Vielleicht kann mir jemand mit nem Smart-tauglichen Gerät/Link helfen?

Glaskugel-Spekulation:
Ich verdächtige ja eine Lambda-Sonde. Vielleicht wird die alt und liefert Falschwerte...?
Ja ganz doofe Frage, aber wie sieht das beim CDI denn aus, hat der den auch 2 Sonden?
Seht ihr auf Verdacht wechseln als arg blöd an? Oder doch lieber auf ein OBD Gerät warten?

Grüße
miata


miata
Turbo-smartie
(654 Beiträge)

registriert seit: 7.10.2013

  erstellt am 02.04.2019 08:16  eMail  Profil  Zitieren

Ja ok, Glaskugelspekulationen sind schwierig .


Aber ich hab nun die OBD Meldung : P0101

Tja, LMM ist ein weites Feld...
Am Woe werd ich wohl mal nach Undichtigkeiten schauen, auch am LLK.. Und den LMM + AGR putzen.
Aber das sind meine Ideen.

Vielleicht kann ja noch jemand was mit dem Fehler anfangen/interpretieren?
Infos: Der Fehler kommt NICHT unter Volllast, sondern eher im zähen Stadtverkehr.


Anmerkung/Info:
Habe ja das Ultragauge verbaut. Tut ansich sehr gut, aber in Sachen Fehlercodes tut da gar nix!
Ich hab mir nun das super billige ELM 327 besorgt, dachte ehrlich gesagt nicht dass das funzen soll. Aber tatsächlich, eingesteckt, "Tourque light" App reicht schon, Fehler wird angezeigt und ist löschbar. Bin echt überrascht.
Das aber nur am Rande .


miata
Turbo-smartie
(654 Beiträge)

registriert seit: 7.10.2013

  erstellt am 15.04.2019 12:49  eMail  Profil  Zitieren

Schade dass keiner helfen mag

Dann helf wenigstens ICH mal denen mit ähnlichen Problemen die das hier finden/lesen...

Habe den Fehler per ("billig") OBD Gerät gelöscht und seither tatsächlich Ruhe. Hoffe das bleibt (erstmal) so.
Gruß


maxpower879
Warp-smartie
(2976 Beiträge)

registriert seit: 24.9.2013

  erstellt am 15.04.2019 21:54  Profil  Zitieren

Warum auch. Du hast mit deinem AGR Mod das Ausgangssignal des LMM mit einem Widerstand modifiziert um die AGR Überwachung, welche über den Wert des LMM erfolgt, zu manipulieren.
Es ist nun genau das eingetreten was ich im anderen Thread geschrieben habe.
Du bist in einem Bereich des Kennfeldes unterwegs gewesen wo der modifizierte Wert des LMM eben für das EDG nicht mehr plausibel war. Daraufhin wurde der LMM als Fehler gesetzt.
Genau aus diesem Grund ist das eine Bastellösung.

Genau das hatte ich schon in deinem AGR Thread geschrieben aber du willst das ja nicht hören.
Warum beschwerst du dich dann wenn keiner antworten will.
Sowas nennt sich beratungsresistent.







[ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 15.04.2019 um 22:01 Uhr ]

Outliner
Warp-smartie
(2614 Beiträge)

registriert seit: 21.5.2007
Kennzeichen: MD XY

  erstellt am 15.04.2019 22:35  eMail  Profil  Zitieren

Ich erinnere mich an den Thread.

miata
Turbo-smartie
(654 Beiträge)

registriert seit: 7.10.2013

  erstellt am 16.04.2019 10:30  eMail  Profil  Zitieren

Ach motzi-Mäxchen, jetzt stell dir vor, ich hatte zur Fehlersuche testweise das AGR sogar wieder kurz aktiviert, und der Fehler kam trotzdem. Sowas aber auch... .
Hatte ich je behauptet es sei KEINE Bastellösung? Sagte ich ja aber schon zig mal..
Hätt ich mir nen schön fetten Diesel Oldtimer besorgt wäre die Welt (im Forum) wohl völlig in Ordnung, die Abgase aber mindestens so schlecht, wenn nicht noch viel schlechter
Hach.. müssig, aber seit glaube fast 5 Jahren tut bei mir die Modifikation völlig tadellos... und es glüht auch der Motor (noch) nicht weg
Da muß also schon daher der Logik folgend sich noch was zusätzliches geändert(/putgegangen) haben. Oder im Umkehrschluß kann bei all den "normalen-Smarts" also so ein Fehler gar nicht auftreten?!
Egal wie, er tut ja erstmal wieder...


maxpower879
Warp-smartie
(2976 Beiträge)

registriert seit: 24.9.2013

  erstellt am 16.04.2019 11:55  Profil  Zitieren

Komisch oben schreibt man das der Fehler nach dem Löschen nicht mehr aufgetreten ist.
Nun hast du angeblich doch was gemacht.
Ich frage mich wie du überprüft hast ob der Fehler noch aktuell ist oder nicht wenn du zu dieser Zeit nichtmal ein Diagnosegerät hattest?
Dieser Fehlercode ist Abgasrelevant und löscht sich erst wenn der Fehler mehrere Zündungszyklen nicht mehr aufgetreten ist von selbst bzw die MKL geht dann von alleine aus.
Daher kannst du überhaupt nicht geprüft haben ob der Fehler noch da war ohne AGR Mod.
Dann hast du dein OBD Tool bekommen und den Fehler gelöscht. Nun bleibt die Lampe aus bis du erneut in eine Fahrsituation kommst in der das EDG den zu niedrigen Sensowert feststellt.

Alles in allem....
" ich mach mir die Welt wie Sie mir gefällt"

Da du ja offensichtlich nicht mal siehst ob ein Auto eine Lambdasonde hat oder nicht erübrigt sich jeder weitere Diskussionskampf über die Diesel Gemischaufbereitung da du in dieser Hinsicht schlicht weg unbewaffnet bist.


[ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 16.04.2019 um 12:10 Uhr ]

Spacefish
getunter smartie
(269 Beiträge)

registriert seit: 2.12.2010

  erstellt am 17.04.2019 01:02  Profil  www  Zitieren

Hm die Lampe stört doch nicht, jedenfalls war das bei meinem Würfel so neulich. Selbst ohne LMM hatte er noch volle Leistung (gefühlt) , hatte den LMM Sensor nicht wieder richtig angesteckt nachdem ich den Kurbelwellensensor getauscht habe...

Frage mich aber echt wie die dann überhaupt regeln, wenn sie die Luftmenge nicht kennen, einfach ein fettes Gemisch fahren? Oder Regeln die dann über die Lambdasonde? Sonderlich Auswirkungen hatte es gefühlt jedenfalls nicht, bin auch einige 100km so gefahren.

Diagnosegerät zeigte einfach 0g/sec an für die Luftmenge, den Wert kann er schonmal nicht genommen haben

Der AGR-"Mod" mit Widerstand funktioniert doch soweit ganz gut, haben doch ein paar Leute gemacht


miata
Turbo-smartie
(654 Beiträge)

registriert seit: 7.10.2013

  erstellt am 17.04.2019 09:16  eMail  Profil  Zitieren

Ach Mäxchen , nicht alle im Netz sind gaga, es macht schon alles Sinn. Dachte nicht dass ich jeden Pups im Detail erklären muß...
Ok ok, ich habe die Motorleuchte einmal unterschlagen. Danach ging sie wieder von selbst aus, habe zum beobachten dann die Modifikation weggemacht. Fehler kam dann trotzdem wieder.

Und ich wußte nicht dass man VOR dem Fragen im Forum sich ein detailiertes Fachwissen aneignen muß, was ja das Paradox nach sich zieht hier ne Frage zu stellen..

Also meine Welt ist, was die Bastel-Lösung betrifft, völlig in Ordnung!
Und momentan habe (hatte?) ich offensichtlich einen Fehler der damit wenig Zusammenhang hat, da auch ohne Mod nochmal aufkam.

Und wenn ich mir die Welt machen würde wie sie mir gefällt, ... gäbe es keine Autos die ab Werk zugesetzte AGRs produzieren!!! Dann bräucht ich auch diesen Bastel-Mist nicht machen!
Aber lassen wirs doch einfach Max! Ich schätze sehr deine Kompetenz, aber bei dem Thema finden wir in diesem Leben nicht mehr zusammen! Aber alles gut. Und wenns sonst keinen Kompetenten mehr hier hat, auch ok. Kann auch mit nem Nein leben, auch wenns schade ist. Fragen sollte man aber noch dürfen!

Nochmal zur Klärung:
Modifikation macht, wenn überhaupt, Notlauf -OHNE MKL! Motor kurz an/aus - alles wieder schick.
Momentaner Fehler war aber MIT MKL.

Aber bleibt ja bisher weiter fehlerfrei.









[ Diese Nachricht wurde editiert von miata am 17.04.2019 um 09:23 Uhr ]

maxpower879
Warp-smartie
(2976 Beiträge)

registriert seit: 24.9.2013

  erstellt am 17.04.2019 10:39  Profil  Zitieren

Quote:

Am 17.04.2019 um 01:02 Uhr hat Spacefish geschrieben:
Hm die Lampe stört doch nicht, jedenfalls war das bei meinem Würfel so neulich. Selbst ohne LMM hatte er noch volle Leistung (gefühlt) , hatte den LMM Sensor nicht wieder richtig angesteckt nachdem ich den Kurbelwellensensor getauscht habe...



Frage mich aber echt wie die dann überhaupt regeln, wenn sie die Luftmenge nicht kennen, einfach ein fettes Gemisch fahren? Oder Regeln die dann über die Lambdasonde? Sonderlich Auswirkungen hatte es gefühlt jedenfalls nicht, bin auch einige 100km so gefahren.



Diagnosegerät zeigte einfach 0g/sec an für die Luftmenge, den Wert kann er schonmal nicht genommen haben



Der AGR-"Mod" mit Widerstand funktioniert doch soweit ganz gut, haben doch ein paar Leute gemacht






Um den Thread wenigstens etwas Sinn zu geben.
Ohne LMM errechnet das Motorsteuergerät anhand von Im Kennfeld gespeicherten Grundwerten und den restlichen Sensordaten der noch funktionierenden Sensoren das Gemisch.
Das ist natürlich bei weitem nicht so präzise wie mit LMM und verschlechtert Leistung und Abgase Emissionen. Das merkt man mitunter aber nicht.
Eine Lambdasonde braucht ein Diesel grundsätzlich nicht da diese ( wenn im Diesel verbaut sowieso nur eine Kontrollfunktion hat)
Der Euro 4 Smart 451 CDi hat deshalb auch keine Lambdasonde.
Erst der Euro 5 CDi hat eine Breitbandsonde vor dem DPF.

Im Grunde können am 451 CDi alle Sensoren bis auf den Drehzahlgeber Kurbelwelle ausfallen und der Motor läuft trotzdem. Mal mehr mal weniger gut je nachdem was fehlt.
Für alle anderen Sensoren gibt es feste Ersatzwerte im Steuergerät.


  
Gehe zu:
 
   

© 1999 - 2019
Impressum und Datenschutz