smartprofi
Suchen
Login
Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren?!
Wer ist Online
Gäste: 5
Mitglieder: 4

Du bist anonymer Benutzer.
Hier kannst Du Dich anmelden.

Anzeige
Autoteile auf Pkwteile.de
Anzeige
ersatzteile kfz
Anzeige
ML Tuning
Heutige Top-Artikel
Heute bisher keine Artikel
  
Moderator: smart-Forum-Team
smart-Forum Übersicht » » SMARTe Technik » » Fismatec SB2
  
Autor Fismatec SB2
themars2011
Senior-smartie
(202 Beiträge)

registriert seit: 25.12.2017

  erstellt am 08.01.2019 19:05  Profil  Zitieren

Moin Leute,

da mir ja schon öfters der Motortod prognostiziert wurde, schaue ich mich gerade nach der besten Option um wenns denn soweit ist.

Wie schaut es mit dem SB2 aus? Ich möchte weiterhin ohne Leistungssteigerung (Serien 40KW) fahren.

Meine Hauptfrage ist, wie lange hält dieser Motor? Kann ich bei guter Pflege damit rechnen, dass er weit mehr als 100.000km mit macht?

Der Hauptgrund für den Motortod sind ja durchgebrannte Auslassventile. Ich schätze die sind in diesem Motor (zusammen mit anderen Änderungen) gepanzert oder verstärkt. Stimmt das?

Wie sind eure Erfahrungen damit?


Funman
Hyper-smartie
(1660 Beiträge)

registriert seit: 20.5.2010

  erstellt am 08.01.2019 21:11  eMail  Profil  Zitieren

Das Problem sind nicht die Ventile.

Vieles zum Thema wissenswerte kannst du hier im Forum nachlesen. Z.B. von Maxpower.

Grüße Hajo


themars2011
Senior-smartie
(202 Beiträge)

registriert seit: 25.12.2017

  erstellt am 08.01.2019 23:40  Profil  Zitieren

Quote:

Am 08.01.2019 um 21:11 Uhr hat Funman geschrieben:
Das Problem sind nicht die Ventile.



Vieles zum Thema wissenswerte kannst du hier im Forum nachlesen. Z.B. von Maxpower.



Grüße Hajo





Ist nicht der typische Motorschaden die Verbrennung von Öl die dazu führt dass ein Auslassventil durchbrennt und somit keine Kompression mehr vorhanden ist?

Edit: OHHH ja jetzt verstehe ich was du meinst... mein Fehler
Dann änder ich meine Frage ein bisschen, lohnt sich der Aufpreis für einen SB2 oder sind die nur bei Tuning sinnvoll? Aber eigentlich wenn sinnvoll für Tuning = Länger haltbar ohne Tuning oder sehe ich das falsch?



[ Diese Nachricht wurde editiert von themars2011 am 08.01.2019 um 23:45 Uhr ]

Smarteharry
Turbo-smartie
(660 Beiträge)

registriert seit: 12.11.2014
Kennzeichen: DEG- vorn und hinten

  erstellt am 09.01.2019 11:44  eMail  Profil  Zitieren

Ich habe jetzt 2 Motoren von Fismatec. Allerdings die SB1.
Ich bin hoch zufrieden. Es wird bei Gerhard auch erklärt, was gegenüber den original Motoren verändert/ verbessert wurde. Und meine 2 Smartis sind Baujahr 2000 und 2001. Beide Motoren sind jetzt ca. 10.000km drin. Sprit/ Ölverbrauch super. Kann ich nur empfehlen.
-----------------


Es geht nichts über Blumen


fridolin2
Senior-smartie
(212 Beiträge)

registriert seit: 6.10.2004

  erstellt am 09.01.2019 14:00  eMail  Profil  Zitieren

Hallo,

das mit der lebensdauer von smartmotoren ist wie die zukunft mit einer glaskugel vorherzusagen.

ich fahre jetzt seit 2000 smart´s und alle max getuned

und hatte nie ein problem - während motoren im originalzustand teilweise mit der 1/2 kilometerleistung die grätsche machten habe ich meinen tagelang im drehzahlbegrenzer über italienische berge getrieben.

fismatec ist sicher ein guter partner wenn der motor defekt ist.

Mein "neuer" 450er CAbrio wird auch gleich von fismatec leistungsmäßig modifiziert

gruß aus muc


Smart911a
Hyper-smartie
(1581 Beiträge)

registriert seit: 18.4.2016

  erstellt am 09.01.2019 16:25  Profil  Zitieren

das mit der Glaskugel...dem kann ich nur zustimmen

was wird da an deim Motor alles verändert ?

wieviel Km hast du auf ein getunden Fismatec Motor ?


themars2011
Senior-smartie
(202 Beiträge)

registriert seit: 25.12.2017

  erstellt am 10.01.2019 11:58  Profil  Zitieren

Alles klar danke für die Antworten!
Dann vertrau ich mal in eine Glaskugel und fahr meinen Alten weiter, seit dem Tausch der Zündkerzen hat er keine Probleme mehr gemacht, wollen wir mal hoffen, dass es so bleibt. Falls er dennoch den Geist aufgibt wirds auf jeden Fall einer von Fismatec!


  
Gehe zu:
 
   

© 1999 - 2019
Impressum und Datenschutz