Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
oz42

30 Sek. Trick?

Empfohlene Beiträge

Hallo auch,

 

die SuFu brachte zum Stichwort "30 Sek. Trick" nix zutage - was ist das?

 

Olaf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Tanken voll machen, 30 Sekunden warten und dann die restlichen 1 bis 5 Liter nachfüllen. Die passen jetzt nämlich rein weil der Sprit in den 30 Sekunden "nachgerutscht" ist (Tankentlüftung).

 

Mit dem 30 Sekunden Trick kann man seinen Smart also mal wirklich voll tanken.

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von yellow-teddy am 27.02.2009 um 17:58 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke gelber bär

 

wieder was gelernt

 

lg

-----------------

Grüße aus Wiesbaden
Ich haße den Winter und will 25 Grad und Sonne
Kappe_Uli_3.jpg
rmslogo.gif
sos.jpg

 


mein%2520caesar.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch von mir ein Danke für diesen guten Anfängertip!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klappt leider nicht immer.

 

Letztens habe ich mal nicht an meiner Stammtanke getankt (Aral). Die Sprint an der ich war ist vermutlich irgendwie schief...

 

Ich habe getankt bis voll, 30 Sekunden gewartet und dann nachgetankt. Haben immerhin noch über 2 Liter rein gepasst. Da ich den Sprit dann schon im Einfüllstutzen stehen hatte (unbeabsichtigt) hatte ich mir schon bissl Sorgen gemacht.

 

Kaum los gefahren (ca. 100 Meter nach der Tanke) kam auf einmal ein angsteinflössendes Blubbern von hinten. Ich dachte schon, jetzt platzt er gleich.

 

Aber da war nur der Diesel nachgerutscht und dann war natürlich nix mehr mit voll. Schlussendlich hat es mir die Tatsache bestätigt, weil das erste Ei schon nach 80 km weg ging. Bisher verschwand das erst zwischen 130 und 170 km.

 

An meiner Aral klappte es bisher aber immer einwandfrei mit dem warten. Hab fast immer noch locker 3 Liter nachtanken können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen!

 

Wenn das stimmt, dann säuft mein 71 Ps 451 ja doch nicht soo viel. Wäre ja zu schön!

 

Oder bezieht sich dieser Trick nur auf die "alten" ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 27.02.2009 um 21:34 Uhr hat derUlle geschrieben:
Hallo zusammen!



Wenn das stimmt, dann säuft mein 71 Ps 451 ja doch nicht soo viel. Wäre ja zu schön!

 

das ist jetzt ein wenig unlogisch!

wenn du mehr reinbekommst, hat er doch mehr verbraucht ;-)

jeder liter, der mehr reinpasst, erhöht den durchschnittsverbrauch...

-----------------

175490_5.png

smartsig.jpg

Frontantrieb? Läufst Du etwa auf den Händen?!

 


owneddance.gif

396002.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist aber auch wiederum unlogisch. Wieso sollte sich der Verbrauch erhöhen, wenn ich mehr Benzin in den Tank packe? Weil der Tank dann schwerer ist? :lol:

-----------------

451 Pulse 71PS

Spritmonitor.de

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist doch klar:

 

- Du tankst wie immer, bekommst z.B. 30 l rein, teilst also 3000 / 500 gefahrene km => 6 l/100 km

- Du machst ihn proppevoll, bekommst z.B. 33 l rein, teilst 3300 / 500 km => 6,6 l / 100 km.

 

Scheinbar hat er beim ganz voll machen mehr verbraucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur der errechnete verbrauch wird sich dabei erhöhen wenn 1-3 liter mehr in tank reingeht.

 

500 Km : 25 liter = 20 Km / ltr.

 

500 Km : 28 Liter= 17,85 Km / liter.

 

Ist aber nur ein "problem" wenn immer nur eine betankung als verbrauchs grundlage da sind, deshalb immer mehrere betankungen und am besten bei spritmonitor anmelden da kann mann sehr gute sein verbrauch folgen.


John

08 CDI Passion

08 DL650A

 

Spritmonitor.de

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt bin ich verwirrt :(

 

Ich bin ohne viel Rechnerei immer von 33 l ausgegangen und habe da nur auf die max Reichweite geschielt.

 

Wenn es dann "alle" war, waren halt doch nicht 33l sondern etwas weniger durchgebrannt.

Das beruhigt mich jetzt etwas - trotzdem säuft der wie die Sau!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir ist schon klar, dass bei einmaliger Betankung eine höhere Betankungsmenge bei gleichbleibender Entfernung rechnerisch einen höheren Verbrauch ergibt. Aber das gleicht sich doch beid er Folgebetankung wieder aus - darauf wollte ich hinaus. Ein guter Tipp ist immer wieder, die Betankungen auf Spritmonitor o.ä. zu führen. Alles andere ist doch nur Schätzen.

-----------------

451 Pulse 71PS

Spritmonitor.de

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 27.02.2009 um 21:34 Uhr hat derUlle geschrieben:
Hallo zusammen!



Wenn das stimmt, dann säuft mein 71 Ps 451 ja doch nicht soo viel. Wäre ja zu schön!




 

Hm, wie jetzt? Berechnest Du den Verbrauch auf Basis der getankten Menge in Litern (steht auf der Quittung) oder nach der Anzahl Deiner Besuche an der Tanke?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 27.02.2009 um 19:07 Uhr hat yellow-teddy geschrieben:
Klappt leider nicht immer.


...

Kaum los gefahren (ca. 100 Meter nach der Tanke) kam auf einmal ein angsteinflössendes Blubbern von hinten. Ich dachte schon, jetzt platzt er gleich.



Aber da war nur der Diesel nachgerutscht und dann war natürlich nix mehr mit voll. Schlussendlich hat es mir die Tatsache bestätigt, weil das erste Ei schon nach 80 km weg ging. Bisher verschwand das erst zwischen 130 und 170 km.



An meiner Aral klappte es bisher aber immer einwandfrei mit dem warten. Hab fast immer noch locker 3 Liter nachtanken können.


 

Interessant, das zu wissen. Denn nach dem, was ich über das Fassungsvermögen des Tanks gelesen hatte, ist es bei geplanten längeren Strecken nicht immer egal, ob man Sprit für 80 bis 100 km mehr oder weniger drin hat.

 

Andere Autos hat man früher, um dem Effekt des "Nachrutschens" nachzuhelfen, etwas geschaukelt. Ginge das beim Smart auch?

 

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schaukel den Smartie immer beim Warten.

 

Ob es wirklich was bringt oder ich nur ein wenig beschäftigt bin, kann ich aber nicht mit Sicherheit sagen.

 

Ich denke, es bringt was da es der Entlüftung förderlich zu Gute kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen!

 

Hmm, gestern Abend war ich tanken und dachte mir: "Jetzt kenn´ ich ja den 30 Sekunden-Trick"! Jetzt muss ich dazu sagen, dass lt. Tachoanzeige die Rest-Liter-Anzeige mir nur noch 1,0 Liter anzeigte.

Also, an der Tanke den Rüssel rein und laufen lassen. Erster Stop bei 29,43 Liter. Danach ca. 40 Sekunden gewartet und die Zapfpistole wieder "abgedrückt". 2. Stop bei knapp 32 Litern. Jetzt dachte ich mir: "Gut, mehr passt ja eh nicht rein." Von wegen: Mit vieeeeeel Gefühl habe ich noch über einen Liter reinbekommen, ohne das auch nur ein einziger Tropfen übergelaufen ist.

 

Hallo??? Ich denke, es passen nur 33 Liter bei mir rein??? Sollte meine Rest-Liter-Anzeige tatsächlich so genau arbeiten, so dass ich wirklich mit den paar Milliliter, welche man noch dem Einfüllstutzen anrechnen kann, an die Tanke gekommen bin?!

 

Jetzt weiß ich zumindest, wann mein Spritfass wirklich leer ist!

 

Schöne Grüße,

Joebar

-----------------

dbmbeb.jpg... macht mächtig Laune !!!

 

2a99yrl_th.jpg344z3wk_th.jpg2ql4bx5_th.jpg9glny1_th.jpg

 

Smart 450 BRABUS Cabrio 75 PS

312169.png

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2x probiert

und voll war die kleine kugel, aber nicht mit der 30sec pause

ergo..........................................

lg

-----------------

Grüße aus Wiesbaden
Ich haße den Winter und will 25 Grad und Sonne
homer.jpg
rmslogo.gif
sos.jpg

 


mein%2520caesar.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Der letzte Post

    • Hallo, da unser Smart 451 84PS Turbo kaum bewegt wird, musste ich heute zum zweiten Mal in diesem Winter die Batterie ausbauen und aufladen - soweit, so gut.   Beim Wiedereinbau ist mir aufgefallen, dass die Klemmen ggfs. ein Kontaktproblem haben. Ich habe erst Plus, dann Minus angeschlossen und es hat sich nichts getan. Dann habe ich Minus ab und wieder angeklemmt, es hat kurz gefunkt, und das Radio startete. Als ich dann zum Test den Motor starten wollte, ging mit Schlüsseldrehung das Radio wieder aus und das Auto war wieder tot. Mir ist außerdem aufgefallen, dass die Zentralverriegelung in der Zeit mehrfach geschaltet hat. Der Sitz des Minusklemme war nicht richtig, als ich das korrigiert hatte, sprang der Smart auch wieder an.   Die Batterie ist 1 Jahr alt, und ich habe sie so ohne Batteriepolfett eingebaut. Ansonsten scheint mir alles original zu sein.   Apropos: Gibt es Möglichkeiten, das Prozedere des Ab- und wieder Anklemmens zu vereinfachen? Ich hatte über Schnellverschlussklemmen nachgedacht, aber das wird ohne weiteres nicht am Minus-Pol funktionieren, richtig?   Vielen Dank! Viele Grüße   Felix    
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      149.275
    • Beiträge insgesamt
      1.545.078
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.