Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Emil-K

VW Skandal

Empfohlene Beiträge

Quote:

Am 08.11.2015 um 22:30 Uhr hat Focus-CC geschrieben:
Hat tlw. auch was mit Status zu tun. Bei unglaublich vielen Leuten "muss" ein VW "vor der Tür" stehen.




 

Ja und denen kann VW dann jeden Schrott an drehen.

Status ist ja fein, dann sollten die Passatfahrer z.B. mal die Preisliste von BMW und Mercedes anschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Rückrufe

 

Die sind nicht immer aussagekräftig bzgl. realer Qualität.

 

Die "Reale Qualität" kann man zwischen den Zeilen lesen, in Artikeln der Motorpresse und entspr. Leserbriefen.

Oder in den Langzeittests. Oder auch letztens bei den AutoDoktoren, der Fall mit dem Getriebe - Serienfehler :lol:

 

VW spiegelt seine Preise komischerweise NICHT in dem Mittelfeld, in dem sich die Wagen aufgrund Langzeittests meist befinden ...

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Focus-CC am 08.11.2015 um 22:49 Uhr ]


Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

 

Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du legst dir das auch so aus, wie es dir gerade am besten in deine Karten spielt, oder? Ich bin raus.

 

 


sig_amg2.gif" border="0" align="rightMarkus [me»mysmart.org]

 

2003-2006: smart city-coupé&passion (2000) - mehr... | 2006-2008: smart forfour BRABUS xclusive (2006) - mehr... | 2010-2012: smart fortwo coupé passion 52kw (Modelljahr 2011) - mehr... | 2012-2015: Skoda Octavia RS Combi TDI DSG (2012) | 2015: Skoda Superb Combi TDI DSG (2014)

 

Aktuell: seit 2008: Mercedes-Benz SLK 350 (2004) - mehr... | seit 2015: Skoda Octavia RS Combi TDI DSG (2015)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Focus CC, was war das nochmal für ein Auto, wurde das nicht kurz nach Erscheinen komplett zurückgerufen? Ich meine, da war was.

 

rms

-----------------

Blitzwürfel

42 passion coupé (451er)

04/2008, 84 Pe-äss-la

 


Blitzwürfel

42 passion coupé (451er)

04/2008, 84 Pe-äss-la

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, da gibt es Eines, ein "453" oder so :-D

 

 


Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

 

Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die pure Frechheit:

 

....Müller bittet die Finanzminister, die möglichen Steuernachzahlungen dem Konzern direkt in Rechnung zu stellen, auch wenn das womöglich mit organisatorischem Aufwand verbunden wäre.....

 

Quelle

 

Also, im Klartext:

 

Den organisatorischen Mehraufwand soll die Behörde, also der Steuerzahler tragen ?

 

Den Mehraufwand den VW hätte wenn jeder der betroffenen Halter seine eigene Steuerrechnung an VW schicken würde, den bügelt man auf diese Art geschickt ab ?

 

Klar, VW müsste ja sonst ggf. 100 Sachbearbeiter einstellen die die (Einzel)Überweisungen tätigen.

 

Ein abgewi*** Verein ist das .

 

 

 

 

 


Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

 

Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hut ab vor dem Amerikaner, der hat Ars*** in der Hose sollte der Bericht stimmen:

 

Laut einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" nahmen US-Ermittler einem VW-Manager wegen des Dieselskandals den Pass ab. So wollten sie offenbar verhindern, dass sich der Manager einer Befragung oder strafrechtlichen Verfolgung entziehe. Ein Konzernsprecher wollte sich dazu nicht äußern. "Wir kommentieren das nicht." In dem Bericht heißt es weiter, dass VW-Mitarbeiter zögerten, in die USA zu reisen, weil sie fürchteten, ebenfalls den Pass abgenommen zu bekommen. Eine für die zweite Novemberhälfte geplante USA-Reise von Konzernchef Matthias Müller sei deshalb unwahrscheinlich geworden. "Reisen von VW-Mitarbeitern in die USA fanden und finden statt", sagte der VW-Konzernsprecher dazu.

 

 

Quelle

 

 

US-Behörden sind unzufrieden mit der Kooperation von Volkswagen bei der Aufarbeitung des Abgasskandals.

Die VW-Spitze zögert derzeit, Manager zu Gesprächen und Befragungen in die USA zu schicken, weil sie fürchtet, dass die Mitarbeiter dort festgehalten werden.

Einem VW-Mann in den USA soll schon der Pass entzogen worden sein.

 

 

 

Quelle


Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

 

Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 09.11.2015 um 16:35 Uhr hat Focus-CC geschrieben:
Hut ab vor dem Amerikaner, der hat Ars*** in der Hose sollte der Bericht stimmen:



Laut einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" nahmen US-Ermittler einem VW-Manager wegen des Dieselskandals den Pass ab. So wollten sie offenbar verhindern, dass sich der Manager einer Befragung oder strafrechtlichen Verfolgung entziehe. Ein Konzernsprecher wollte sich dazu nicht äußern. "Wir kommentieren das nicht." In dem Bericht heißt es weiter, dass VW-Mitarbeiter zögerten, in die USA zu reisen, weil sie fürchteten, ebenfalls den Pass abgenommen zu bekommen. Eine für die zweite Novemberhälfte geplante USA-Reise von Konzernchef Matthias Müller sei deshalb unwahrscheinlich geworden. "Reisen von VW-Mitarbeitern in die USA fanden und finden statt", sagte der VW-Konzernsprecher dazu.





Quelle





US-Behörden sind unzufrieden mit der Kooperation von Volkswagen bei der Aufarbeitung des Abgasskandals.

Die VW-Spitze zögert derzeit, Manager zu Gesprächen und Befragungen in die USA zu schicken, weil sie fürchtet, dass die Mitarbeiter dort festgehalten werden.

Einem VW-Mann in den USA soll schon der Pass entzogen worden sein.








Quelle

 

Ja hallo :o geht's noch??

Wenn du allen Ernstes so ein Verhalten noch bejubelst, solltest du dringend deinen Geisteszustand auf alle Latten am Zaun hin untersuchen lassen!

Was is denn das für ne Art? Wir leben doch nicht in ner Bananenrepublik! Die Amis haben eh n Knall und deren Verhalten der letzten 60 Jahre ist meines Erachtens in keinster Weise nacheifernswert. Die meinen für alles eine schnelle Lösung zu haben, mir ist aber kein einziger Fall im großen Stil bekannt, wo das nicht komplett in die Hose gegangen wäre.

Internationale Hau-Drauf-Truppen gegen Diktatoren, Knarren für nationalen den Frieden und Mickey Mouse und Popcorn Kultur... tataaaa.

Ich bin auch raus...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 09.11.2015 um 11:38 Uhr hat Focus-CC geschrieben:
Die pure Frechheit:



....Müller bittet die Finanzminister, die möglichen Steuernachzahlungen dem Konzern direkt in Rechnung zu stellen, auch wenn das womöglich mit organisatorischem Aufwand verbunden wäre.....

 

Wo ist das Problem?? Die Behörde muss die Nachforderung sowieso beziffern und für die Eintreibung sorgen. Warum die Arbeit 2x machen und zudem noch den Kunden verunsichern? Ich finde den Vorschlag durchaus korrekt, das am Kunden vorbei abwickeln zu wollen und das war schliesslich ein VORSCHLAG seitens VW... glaubt einer ernsthaft, dass irgendeine Behörde auch nur 1 Cent für irgendwas draufzahlt?? Der entsprechende Gegenvorschlag des Zolls zur Kostenumlegung wird wohl folgen... Hurra Deutschland!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 08.11.2015 um 22:15 Uhr hat Focus-CC geschrieben:
"Herausragende Verarbeitungsqualität" :lol:
.....



Meinst du damit die minderwertigen Steuerketten,

Sowohl im Tiguan-Sektor = CX7 = Kuga



Oder im Passat-Sektor = I40 = Mondeo



Oder im Polo Sektor = i10/i20 = Corsa



oder oder



Die Kunden müssen nur eben genug Hirn haben zu kapieren dass der Mehrpreis eines VW bei den Aktionären und beim Sponsoring landet und nicht in der Qualität.

 

Die Steuerketten gehen auf einen Zulieferer zurück, der seine Werkzeuge über den Verschleiss hinaus benutzt hat, VW kann man höchstens einen Mangel in der WEK vorwerfen, dass die bewusst verbaut wurden, schliesse ich persönlich aus... wer legt sich ein faules Ei anderer ins eigene Nest?

 

....

 

Der Minderpreis des gelobten Hyundai kommt nicht etwa daher, dass der unter sehr viel schlechteren Bedingungen zusammengeschraubt wird, als die VWs, oder? Mal darüber nachgedacht? Kannst ja auch Malocher am südkoreanischen Montageband werden, wenn da sooo viel besseres bei rauskommt dort.

Kia und Hyundai waren nach ner Probefahrt der SUVs raus aus meiner Liste, zu hoher Wertverlust und eine 7-Jahres Garantie, die die Mogelpackung schlechthin ist ... dagegen ist der VW Softwarebeschiss harmlos...

Ford baut zugegebener Weise ganz gute Neuwagen, das Sony - Klavierlack - Conradschalter Innenraumkonglomerat hat mich aber abgeschreckt, dort zuzugreifen, das hat mit blenden lassen nix zu tun, das ist reine Geschmackssache.

-----------------

DER BÖSE R.I.P

 

Das ist ja der ganze Jammer - Die Dummen sind so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel.

(Helmut Schmidt)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr geehrte Leser, wir haben weder Kosten noch Mühen gescheut, für Sie eine Direktschaltung an die "TDI Front" herzustellen.

 

Wie sie oben lesen konnten, liegen die Nerven an der Motoren-Front, bei den VW TDI Ownern völlig blank.

 

Von hier und aus dem ganzen Land, aus Stuttgart, aus Köln, aus Rüsselsheim sowie den Nachbarländern Frankreich und Schweden, natürlich auch aus Japan und Korea:

 

Grüsse an die Front : Haltet durch. Der Winter steht vor der Tür, zieht Euch warm an, der Wind bläst eiskalt aus WOB.

 

Die Heimatfront in WOB lässt die Bänder aber weiter unermüdlich rollen und zählt auch in Zukunft auf euch als treue Käufer.

 

Habt Geduld.

 

Großangelegte Werbekampangen sowie Tonnenweise Hochglanzprospekte (die euch die letzten noch rational denkenden Hirnregionen verstrahlen) und ärmliche Bauernfangprämien sind in Vorbereitung !

 

Hört vor allem keine Feindsender aus Köln oder Rüsselsheim !

 

In eure Briefkästen eingeworfene Flugblätter mit Logos wie "Pflaume" oder "Blitz" oder gar fernöstliche Propaganda, sind unverzüglich zu vernichten.

 

 

 

-----------------

Remember the Times when Sex was Safe und Fuel cheap.

 

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Focus-CC am 09.11.2015 um 18:16 Uhr ]


Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

 

Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 09.11.2015 um 17:59 Uhr hat Focus-CC geschrieben:
...Motoren-Front, ...Grüsse an die Front ...Die Heimatfront in WOB lässt die Bänder aber weiter unermüdlich rollen ... oder gar fernöstliche Propaganda, sind unverzüglich zu vernichten.

 

Is klar, ne? Ironie hin oder her...

nimm bitte nicht noch mehr von dem Zeug (wie auch immer es heisst...)

Btw: ich steh nicht auf die Marke VW, sondern auf das Preis-Leistungs Verhältnis, dass ich beim Kauf des Wagens mit der von mit gewünschten Ausstattung hatte und da war der Tiguan vor allen anderen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich kann mir eigentlich kaum vorstellen, dass das bis dato noch nie ansatzweise bemerkt wurde...

 

Mal abwarten bei welchen Herstellern das noch so gemacht wurde. Ich denke das war nicht die einzige Gruppe!

 

LG


LG

Christin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Der letzte Post

    • Um die Stecker auf deren Sitz zu kontrollieren, musst du nicht das Lenkrad abbauen. Es gibt unterhalb des Lenkrades (auf der Unterseite in Richtung Fußraum) eine Verkleidung, welche die Lenksäule nach unten abdeckt.   Die ganze Verkleidung besteht aus zwei Teilen, ein Teil oberhalb des Lenkrades vor dem Kombi-Instrument (Tacho) und eben der untere Teil. Diesen kannst du einfach nach unten wegziehen. Ein bisschen gefühlvoll daran ziehen, eventuell ein wenig verdrehen und abheben. Dann siehst du die beiden Stecker und kannst diese auf deren Sitz oder auf Beschädigungen kontrollieren. Zur Not mal ausknipsen und wieder rein stecken.    Am einfachsten tust du dir dabei, wenn du die Fahrertüre öffnest, du dich in die Hocke begibst und dir das Ganze mal von unten ansiehst.    Smarte Grüße, SmartMan
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      150.803
    • Beiträge insgesamt
      1.572.059
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.