Jump to content

Smarter 450er

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    17
  • Benutzer seit

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Aktivieren
  1. Außerdem will ich doch keinen Benz mit Rostlöchern fahren 😉 so einer bin ich nicht 😅
  2. Mit entrosten war da nichts mehr, das braune konnte ich mit dem Finger eindrücken. Eine Tauchbadgrundierung ist natürlich nicht zu überbieten, wenn das richtig instand gesetzt wird, gammelt da aber nach der Versiegelung erstmal nichts mehr. Wenn der Rost nur mit einem Blech gedoppelt wird, geht’s natürlich ab, das ist aber Pfusch hoch 10 😉. Ich hab’s stumpf eingeschweißt.
  3. Mit dem Scheibenrahmen hast du mich ordentlich getriggert und ich musste ganz schnell nachsehen. Alles gut, soweit ich das gesehen habe. Schnodder ist aber vorhanden.
  4. Zuerst war ich nicht so begeistert eine silberne Karosse mit roter Beplankug zu haben, nun stellt sich das Silber aber als dankbar heraus. Entrosten, grundieren, Felgensilber, Klarlack und eine dünne Schicht Wachs drüber…. Perfekt. (Zumindest bei den Bereichen die abgedeckt werden)
  5. Am Popo war ein bisschen was, , da reichte das entrosten. Batteriekasten ist wie neu, Bodenblech auch, die Sitze waren draußen. Schwellerverkleidung rechts ist ab, keine Überraschung. Scheibenrahmen muss ich mir noch ansehen, vermutlich die unteren Ecken?
  6. Das ist in Planung. Bisher ist das die einzige Stelle an der ich Rost an der Karosse gefunden habe. Ich bin positiv überrascht.
  7. Danke dir. Kommt das Wasser durch die Entwässerung der Tür, also läuft es bei der Schachtleiste rein? Im Moment bin ich noch bei chirurgischen Eingriffen.
  8. Das gucke ich mir mal an, wie ich das auseinander bekomme. Kann es sein, dass bei einer verklebten Kupplung, der Aktuator es schafft die Feder so einzudrücken? Thema Wassereinbruch an den Türen: warum genau kommt das Wasser in den Innenraum, bzw muss ich auf der Ober- und Unterseite des Türgummis ein Loch machen?
  9. Heute kam die neue Kupplung, schnell eingebaut und….. tadaaa… er lässt sich wieder bewegen. Die alte Kupplung hat definitiv ein Problem mit der Feder. Der Kranz zeigt nach innen, denke nicht, dass das nur normaler Verschleiß ist. alt neu
  10. Moin, wo bin ich hier nur gelandet. Einen Spurstangenkopf repariert man nicht, den tauscht man aus! Korrekt gegendert 😉
  11. Hallo Hans, der R4 ist ja inzwischen auch eine Legende. Eigentlich Motor -mäßig nicht tot zu kriegen. Ich hatte mal eine Caravelle, war mein erster Klassiker. Die Kupplung beim Smart zu lösen ist völlig utopisch, da regelt zu viel. Auch im ausgebauten Zustand kommt man garnicht an die Kupplungsscheibe ran. Ich werde mal den Federkranz der neuen mit der alten vergleichen, ich habe da so einen Verdacht.
  12. Ich hoffe das hängt bei meinem damit zusammen, dass die Kupplung nicht getrennt hat. Schalten war nur mit angehobenen Beinchen möglich.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.