Jump to content

EQugelblitz

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    35
  • Benutzer seit

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    Wiesbaden

Letzte Besucher des Profils

358 Profilaufrufe
  1. Vielen Dank Euch allen für Eure Meinungen und Einschätzungen zum Fahrzeugzustand. Von "wird schon, Schweißen und gut ist" bis "Motor ausbauen, der Wagen muss Grundsaniert werden" war sinngemäß alles dabei, wie ihr vielleicht verfolgt habt. Insofern bin ich zwar nicht viel Schlauer als vorher, aber immerhin habe ich ein breites Meinungsspektrum abbekommen. Ich werde jedenfalls mal prüfen, inwieweit man den Verkäufer für das Verschweigen der ihm bekannten Mängel anwaltlich ranbekommt - am Tag vor dem Verkauf hat der einen Querlenker ersetzen lassen, da müssen die Schäden ja aufgefallen sein. Das Stichwort arglistige Täuschung ist da nicht weit weg, dann wäre eine Rückabwicklung des Kaufvertrags noch möglich. Es lebe die Rechtsschutz. Sollte das nicht helfen fahre ich mal beim "Smart King" vorbei, einer regionalen Smart-Werkstatt, und frage mal, wie die Herren das dort sehen. Vielleicht entgehe ich ja dem wirtschaftlichen Totalschaden. Ich würde mich freuen. Nochmals: Vielen Dank! Mal sehen, wohin die Reise geht.
  2. Alles klar, danke Euch beiden schonmal für Eure Einordnung. Gerade das zu hören beruhigt in gewisser Weise. Klar, mit dem Alter blitzt und glänzt nicht mehr alles... Da bin ich voll bei Euch, das werde ich zeitnah machen lassen. Gibt es denn etwas, was ihr daneben für wichtig halten würdet? Da bin ich bei Dir - aber gibt es hier denn noch etwas, was ich nachträglich machen kann? Für mich hörte sich das in der Werkstatt so an, als müsste ich bis zum bitteren Ende warten und dann die ganze Konstruktion ersetzen. Gerade mit Blick auf den TÜV und das Jahr in Rom mache ich mir Gedanken. Wenn der Kleine das noch durchhält, also bis ins Frühjahr 24, um dann zB an einen Liebhaber mit Schrauberfähigkeiten verkauft zu werden, wäre ich schon sehr happy. Glaubt ihr das passt? Wahrsagereien sind natürlich nicht so einfach, aber ihr könnt das sicher besser einschätzen als ich.
  3. Hallo zusammen! Mit etwas Galgenhumor in der Überschrift muss ich Euch heute mal wieder um Euren Fachkundigen rat bitten. Vor knapp sechs Monaten habe ich einen 2007er 451er gekauft, bei dem ich zwar schon die Lichtmaschine wechseln lassen musste - ich glaubte aber, dass er sonst gut da steht. Die angehangenen Bilder haben mich jetzt von der Werkstatt erreicht - mit der Aussage, dass das noch maximal zwei Jahre hält und auch der nächste Tüv in diesem Jahr nicht gesichert ist. Jetzt frage ich mich: Wie seht ihr das? Was würdet ihr jetzt unmittelbar machen lassen? Vor dem Kauf habe ich den GTÜ über den Wagen schauen lassen, damals sei "alles in Ordnung". Bin ich da am Ende einem Betrüger aufgesessen? Mein Verkäufer hat den Prüfer damals ausgewählt & bezahlt... Ich hatte vor, im September den Wagen mit nach Rom zu nehmen, wo ich etwa ein Jahr leben werde. Denkt ihr, er macht das noch mit? Mich plagen natürlich die Schreckgespenster, die mir der Mechaniker eingesetzt hat. Der meint, 2000-3000€ wären zur Reparatur nötig. VIelen Dank für Eure Hilfe.
  4. Die hier soll laut Kundendienst garantiert passen, insofern bin ich für 150€ fündig geworden! Vielen Dank.
  5. Ich leider auch nicht - kann vielleicht jemand helfen? 🙂
  6. Danke für den Hinweis. Tatsächlich war ich beim Einbau der Batterie schon verwundert, wie locker das ein oder andere Kabel zu sein schien. Mit der leicht verständlichen Anleitung werde ich mich wohl mal selbst bemühen, würdest Du denn auch deren Kit dafür empfehlen? Ansonsten habe ich inzwischen eine Werkstatt gefunden, die eine von mir mitgebrachte, neue Lima für 125€/h einbauen würde und sich davor auch die Kabel anschauen würde. Kann ich denn davon ausgehen, dass diese Lichtmaschine passt? Laut Website wäre das der Fall, aber ich hatte den Eindruck, dass man auf mehr achten müsste als die Baureihe?
  7. So werde ich es wohl probieren, danke jedenfalls für den Rat! Mal sehen, was die Werkstatt meiner Wahl dann mit dem Hinweis auf das Massekabel anzufangen weiß.
  8. Ich muss schon sagen dass ich begeistert davon bin, was Technik-Profis so alles hinbekommen - Hut ab, wirklich! Nur muss ich sagen, dass das meine Kompetenzen um ein tausendfaches übersteigt. Was würdest Du mir also für ein Vorgehen raten?
  9. Ja, das habe ich mich auch gefragt. Inzwischen hab ich es aber raus: Als die elektronischen Systeme sich verabschiedet haben, habe ich den Motor ausgemacht. Als ich dann die Batterie geprüft habe, hab ich meine Mutter auf den Fahrersitz gesetzt. Der Wagen sprang dann nochmal an, sie war aber nicht auf der Bremse - also kamen wir nicht in den Gang. Daran habe ich in der Situation nicht gedacht. Ein erneuter An-Aus-Versuch gelang nicht - die Batterie hat also vermutlich im letzten Aufbäumen den Motor nochmal starten können, danach nicht mehr. Die Aussage war schon nicht falsch, die Zusammenhänge hatte ich bei der Rückfrage aber noch nicht durchschaut.
  10. Danke! Wenn ich auf gängigen Portalen nach einer 451-Lima schaue bekomme ich recht schnell Ergebnisse rausgespuckt. Weil ich aber bei der genauen Art und den Anschlüssen maßlos überfordert bin frage ich mich, wie ich den Kauf am besten angehe. Lieber der Werkstatt überlassen oder die Benzer um Auskunft bitten? Wenn die den Fehler bei der Lima vermuten werden die mir wohl auch eine Nummer für einen sicheren Kauf geben, oder erwarte ich da (mal wieder) zu viel?
  11. Danke für die Empfehlung! Das mindert den Schrecken dann doch - und scheint mir klar ein besserer Weg zu sein. Ich habe mich schon auf die Suche nach entsprechenden Schrauben gemacht.
  12. Naja, ich bin nur deshalb nicht sofort zum Laden gerannt, weil der Benz-Mensch sagte, das Laden würde nichts bringen. Am Ende habe ich mich ja dennoch dafür entschieden - auch ohne harsche Worte 😉
  13. So Leute: Benz sagt, es sei die Lichtmaschine - und für schlappe 1.100€ wäre das Problem behoben. Schon ein Schluck aus der Pulle - was würdet ihr machen?
  14. Vielen Dank nochmal in die Runde! Mit vollgeladener Batterie - die war tatsächlich vollkommen leer - habe ich dann die verbleibenden 10km zum Smart-Center überwinden können. Es scheint also klar zu sein, dass das Problem darin besteht, dass die Batterie nicht geladen wird. Mal sehen, ob die Herren vom SC das Problem mit einem günstigen Massekabel lösen werden oder doch auf kostenintensivere Alternativen zurückgreifen (müssen). In diesem Sinne war das Batterieladegerät wohl die Beste Investition, die in dieser Lage möglich gewesen war. Danke an alle Beteiligten! Ich gebe ein Update, was die Benzer für das Problem gehalten haben, sobald der Anruf kommt.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.