Jump to content

rc-luftbilder

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    4
  • Benutzer seit

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Aktivieren
  1. PROBLEM IST GELÖST! Der Freundliche hat mir heute einen Schaltplan mit Kabelfarben gegeben und mir Hoffnung gemacht, dass es eigentlich nur Kabel oder Sensor sein können. Die falschen Kabelfarben hat er sich damit erklärt, dass vielleicht schon ein Reparatursatz verbaut wurde. Voller Elan begann ich den Kabelbaum zu zerlegen. Als ich ihn motorseitig freilegen wollte, ist mir etwas versteckt ein Stecker gleicher Bauform aufgefallen. Der hatte sogar die richtigen Kabelfarben! Bei der Durchgangsprüfung kan der auch noch bei Pin 17 und 53 an! *facepalm!* Da hat der Vorbesitze oder ein Hobbyschraubergenie einfach nur die Stecker verwechselt! Warum ist dem nicht aufgefallen, dass danach plötzlich die Motorkontrolle leuchtet? Stattdessen erzählt mir der Vorbesitzer was von Wackelkontakt.... Aber als ich den Ladelüfter-Anschluss gesehen habe, wurde mir einiges klar. 😉
  2. Ich habe heute mal vom Schrottplatz einem Kabelbaum von irgend einem Kugelsmart zu Forschungszwecken und als Ersatzteilspender geholt. Da kommt vom Sensorkabel gelb bei 74 und weiß bei Pin 34 an. Merkwürdig: Laut diesem Wiki kommt es bei allen Modellen mit dieser Steckerform immer bei Pin 17 und 53 an. Zuhause habe ich den Widerstand des Sensors gemessen - es kömmen mit Fön und Kältespray plausible Werte raus. Dann habe ich die Spannung an den Pins des Sensorsteckers gegen Masse gemessen: bei einem kam ca. 3 V raus, bei dem anderen 12V! Sollten da nicht nur 5V anliegen? Mit angeschlossenem Sensor waren dann 9,...Volt zu messen Das Diagnosegerät meinte dann wohl mit der Meldung "Stromkreis hoch", dass die Spannung zu hoch ist? Was kann die Ursache sein? Wo kann der Fehler liegen?
  3. Danke dafür. Das habe ich auch gesucht. Die Pinbelegung ist verwirrend. Unter der Kappe am Stecker sind alle gelben und blauen Kabel jeweils an den äußeren Reihen gesetzt. Pin 53 wäre aber an einer inneren Reihe. Der ist leer und darum sin in der Reihe grüne Kabel in den Pins. (Am Sensor ist blau gelb) Was ich noch nicht gemessen habe: soll an den Leitungen eine Spannung anliegen? Soll eine der Leitungen eine Masse sein?
  4. Hallo, ich bin Steffen und habe kürzlich einen Roady (61Ps, Bj 2004) ohne Tüv erstanden. Zeigt leider den Fehler für Ansaugtemperaturfühler. Zur Kabelprüfung habe ich mir die Pinbelegung am Steuergerät hier rausgesucht: https://www.evilution.co.uk/wiring & pinouts/roadster_ecu_pin_out.htm Da soll der Sensor an 17 und 53 angeschlossen sein Aber offenbar stimmt das nicht!? Bei der Durchgangsprüfung bin ich bei Pin 63 und Pin 8 gelandet. Ist das richtig? Weiß das jemand mit Sicherheit? Gemessen habe ich sowohl an Pin 8 und 63, wie auch direkt am Sensor ca. 3kOhm Widerstand bei kaltem Motor - plausibler Wert? Könnte neben Kabel, Stecker oder Sensor auch das Steuergerät defekt sein? Kam das mit nur diesem Fehler schon mal vor? Zur Erklärung der vielleicht merkwürdigen Fragerei: Ich habe das Auto direkt nach dem Kauf in einer freien Werkstatt abgestellt, damit es Tüv bekommen soll, um zugelassen zu werden. Fehler war bekannt, allerdings unter der Annahme Wackelkontakt im Kabel. Werkstatt hat auch keinen Schaltplan für den Smart. Deshalb möchte ich es mit gesammeltem Schwarmwissen versuchen. Wäre super, wenn Ihr helfen könntet.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.