Jump to content

Carstene

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    103
  • Benutzer seit

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    Gummersbach
  • Beruf
    Brennholzverleih

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Aktivieren
  1. Damit das Teil mit den Füllmengen mal wieder oben ist sage ich ein Dankeschööööön
  2. Am We wird erst mal das Gas abgesaugt und alles vorbereitet. Nen bekannter Smartschrauber hat noch einen K. zur Hand. Der muss erst mal herhalten. Der alte Kompressor ist (noch) nicht festgefressen- er lässt sich noch mit zwei Fingern drehen. aber eben nicht mehr so schön smooooth wie ich es kenne.... daher raus mit dem Ding.ö Ich glaube (noch) nicht dass der Kompressor Späne produziert hat. Das sehe ich erst wenn die Leitungen offen sind. Dann werde ich auch den Trockner austauschen.
  3. Ich muss mal sehen was ich nehme Kompressoren füllen ist nicht immer soooo einfach wie es sich anhört. Das muss vorsichtig gemacht werden. muss nur noch herausfinden ob es Probleme mit dem Pag-Öl geben könnte. Hatte vor zig Jahren mal einen Kompressor ruiniert als sich die Öle verflockt hatten...... In dem Kompressor war noch altes Öl für R12 drinne.... grmpfff.. lehrgeld...
  4. da bin ich gerade am suchen inner Bucht hatte ich gestern schon welche gesehen - zum teil erstaunlich günstig
  5. nein habe ich nicht es ist schon Kältemittel vom Klimaservice drinne. Welches Gas weiss ich jetzt aber nicht. Öl wurde übrigens keines nachgefüllt - lt. bisheriger Erfahrungen meinerseits und dem Klimamann war das nicht notwendig. Aus dem Kondensator liefen am Ende max. ein halbes Schnapspinnchen Öl aus. Ich vermute eine Vorschädigung des Kompressors durch langen Stillstand. Mein Nachbar als Vorbesitzer war erstaunt dass der Wagen Klima hatte.... Heute abend schau ich nochmal bei den Kompressor. zur Not tausch eich das Ding mal aus bevor sich Späne in den Leitungen breit machen
  6. Normal ist das nicht. das Ding wird bei allen Autos bei uns handwarm. die Hochdruckleitung kann durchaus sehr heiss werden. die Rücklaufleitung ist meist recht kühl und hält so die Kompressortemp. einigermaßen niedrig. so ist es zumindest bei allen anderen Autos gewesen.
  7. Das ist die große Frage..... überfüllt kann ich nicht beurteilen. wir hatten 450gr rein getan. ist übrigens ein Smart bj 2003. stutzig macht mich dass der Kompressor von Hand recht schwergäng drehbar ist- irgendwie als wenn etwas klemmen würde. Kenne nur dass es leicht geht. das die Klima bei Überdruck wegschaltet verstehe ich. Nur müsste sie ja dann nachdem der Druck weg ist wieder zuschalten. an der Seite am Kompressor ist ein Sensor - ist das hier auch ein Temperatursensor ? wie gesagt wird das Ding richtig heiss
  8. Moin zusammen, ich hatte vor einigen Wochen den Klimakondensator gewechselt und die Klima geht bisher wunderbar. Das der Kompressor, je nach Stufe, getaktet wird ist mir soweit bekannt. Nur geht seit einigen Tagen die Klima mitten in der Fahrt einfach wieder aus - wenn sie läuft habe ich aber ganz schnell Eiszeit im Wagen. Gestern habe ich mir am Kompressor fast die Pfoten verbrannt- Das Ding ist sauheiss. Eigentlich ungewöhnlich, da bisher die Rücklaufleitung nach einiger Betriebszeit kalt wird. Kurzum, der Kompressor lässt sich von Hand drehen, wenn auch für mein Gefühl etwas schwergängig. Ich vermute mal dass im ein Lager kaputt geht. Daher sollte das Ding getauscht werden. Lohnt es sich einen guten Gebrauchten oder besser einen neuen nehmen (die Dinger kosten knapp über 120€) Bekomme ich das Ding raus ohne den Rahmenträger abzusenken (sieht auf den ersten Blick arg knapp aus) Grüsse Carsten
  9. Ich weiss nicht obs für den Smart gilt Zu alten Opelzeiten gab es den Fall, dass bei Fahrzeugen mit Schiebedach die Schweller voll Wasser laufen. ( Der Ablauf der Schiebedachwanne geht in den Schweller). Verstopfen die Ablaufbohrungen im Laufe der Zeit mit Schnodder steht der Schweller voll Wasser. Das klingt beim starken Abbremsen wie der Rheinfall von Schaffausen Ansonsten hat der Smart keine mir bekannten Hohlräume die ein solches Geräusch zulassen - es sei denn das Wasser steht bis Mitte Seitenfenster :) Scherz beiseite Batteriebox im Beifahrerfussraum trocken ?
  10. Wenn das ABS/ESP System auf einen Fehler im System (richtig) reagiert, aber keine Komponente kaputt ist - steht auch nichts im Fehlerspeicher ich hatte an meiner Eklasse einen Magnetring kaputt - zu Anfang knallte das ABS rein, die Motorleistung ging weg und nach wenigen Metern war alles wieder ok Erst als der Ring sich garnicht mehr mitdrehte gabs es die Fehlermeldung "unplausibles Signal", mehr nicht Nur durch mein Tiefendiagnosegerät konnte ich sehen das von HR kein Signal kam. der Sensor war in Ordnung, da dieser bei Motorstart gecheckt wird.
  11. nunja.... sei gewiss dass das Fett aus ner Achsmanschette inkl ner Menge Dreck durchaus in der Lage ist, das Signal zu verpfuschen...wo Fett ist wo es nicht hingehört gibt es durchaus Abrieb (Metall) wo genau dieses Fett selbigen verhindern sollte.... ansonsten würde im allgemeinen das saubermachen nicht sooo wahnsinnig viel bringen. Auf der Strasse liegt schliesslich auch kein Metallstaub selbst wenn nicht... dann ist zumindest dieser eventuelle Fehler mal sicher vom Tisch
  12. Ich fasse mal grob zusammen: defekte/Wackelkontakt an Sensoren/Ringen sorgen dafür das der gesamte Bremsregelkreis ins Schleudern gerät (bevor es das Auto tut) Dann passiert folgendes ganz automatisch: Die Motorleistung wird reduziert, bzw ganz weggenommen Das ABS-Gerät brummt da die Bremsen pulsieren sollen (hört man möglicherweise nicht weil du nicht auf der Bremse stehst) Irgendeine Leuchte (ABS / Ausrufungszeichen oder was auch immer) flackert/leuchtet wild in Armaturenbrett ob was mit der Lenkung passiert kann ich nicht sagen - glaube aber nicht daran sicher hat dies alles keinen (direkten) Einfluss auf die MIL (Motorkontrolleuchte) - als Folge wäre es ggf denkbar Also zur Ursachensuche Bremsflüssigkeitsstand und Handbremsschalter setze ich als geprüft voraus Als allerallerallererstes kontrolliert man in diesem Fall die Sensorringe an den Rädern. Sind die verdreckt, weil zB. die Achsmanschette (früher) mal kaputt war schmierts die Löcher zu und der Sensor kommt in die Schwulitäten - und haut als Folge ein falsches Signal raus und das Unheil nimmt seinen Lauf Analog verhalten sich eventuell vorhandene Magnetringe Erst danach würde ich tiefer in die Materie gehen https://www.smart-wiki.net/450/2nd_generation .....Damit ESP richtig arbeiten kann, wird ab jetzt ein Lenkrad mit Lenkwinkelsensor verbaut......
  13. Ich habe einen Datenlogger für Bordnetze. Gegen Porto und ner Sicherheitshinterlegegung kann ich dir das Gerät eine Zeit lang ausleihen. das hat mir schon öfters mal geholfen bei Fehlern die mit dem Bordnetz zu tun hatten. Meistens war eine Kohle der Lima runter. Die sorgt häufig für Ausfälle - allerdings nicht so extrem wie von dir beschrieben.
  14. Hallo in die Nachbarschaft Danke für den hilfreichen Beitrag
  15. Das ist schon sehr seltsam Liesst sich fast als würde die Hauptstromversorgung auf Masse gezogen. Dann kommen alles an Elektronik ins Schleudern - je nachdem wie weit es von dem Kurzschluss weg ist.... wenn die Servolenkung elektrisch ist bekommt die das Generatorsignal, fehlt dieses bleibt die Lenkunterstützung aus... Allerdings würde ein Masseschluss auch ne Menge Rauch erzeugen - zumindest sichtbare Spuren... in so ner Batterie ist schon einiges an Dampf drinne... Haben die Smartys ein BMS (Batteriemanagementsystem)?, dieses schaltet zumindets bei Mercedes Stromverbraucher nach "Prioritäten" ab, z.B. Klimatisierung, Lüftung, Sitz- und Heckscheibenheizung damit systemrelevante Dinge weiter betrieben werden können. Und ganz sicher ist alles was mit Tacho und seinen Anzeigen sowie Motorbetrieb zu tun hat systemrelevant Ich würde den Fehler in Richtung Bordnetzversorgung suchen wollen- also alles was mit dicken Kabeln zu tun hat - die Verdächtigen Komponenten sind ja nun schon getauscht worden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.