Jump to content

HansCH48

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    20
  • Benutzer seit

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    Raum Bodensee
  • Kennzeichen
    CH-SG
  • Interessen
    "Schrauber"
    Roller Suzuki Burgman AN400-K9
    Smart 450-2003-698qcm-45kW
    Wechselnr. mit Kangoo 1.5 DCI
  • Beruf
    Mechaniker-Pensionär Jg.48

Letzte Besucher des Profils

323 Profilaufrufe
  1. Eher im gelöstem Zustand aushängen nehme ich an? Damit die Zugstange unten nicht rausfallen kann beim Absenken von z.B. 200mm nehme ich an. Beim Hochfahren von den z.B. 200mm muss darauf geachtet werden dass man die Zugstange wieder trift? Verstehe ich das so richtig? Gruss Hans
  2. Auch vielen Dank für die Hinweise. Ja wenn die Teile verschlissen sind nützt nur Reinigen nicht viel. Aber eine Motorspülung im Ölkreislauf mit bis zu 1L Motorreiniger und Motor 10 min im Standgas laufen lassen gemäss Video youtube wäre nicht meine Vision gewesen. Aber wenn ich noch so viel Zeit habe und gesund bleibe und die Kugel immer kultiger wird werde ich am ehesten eine Motorrevision machen nach Beispielen Smartforum und Youtube.
  3. Vielen Dank für die Antworten und Hinweise. Dann hab ich ja noch etwas Zeit und das einkippen von ca. 0,2L Öl nach 250km ist ein kleiner Aufwand. Wenn es nicht die Ventilschaftdichtungen sind, kann ich mir ja noch Gedanken machen wie ich die Kolbenringe bei eingebautem Motor entkoken kann bevor ich den Motor revidier oder die Kugel entsorgen muss. Die Kugel wird je länger je mehr Kult, deshalb steigen die Preise ob Motor Ölverbrauch oder kein Ölverbrauch. Entkoken: z.B. bei den oberen Zündkerzen durchsichtige Steigrohre montieren und den Kolbenraum mit kokslösender Flüssigkeit mit etwas Öl füllen, den Raum unter den Kolben mit mehr Öl auffüllen und an einem freien Hinterrad im 6ten Gang mit einem Hebel und Exzenterantrieb die Kolben leicht auf-ab bewegen. Die Steigrohre sichtbar immer mit der Entkokungsmischung gefüllt. Hat da schon mal einer in den letzten 20 Jahren was probiert?
  4. Interessant, interessant. Ich hab ne Kugel 450-0.7-2003 mit nun 94000km und fahre etwa 5000km/J. Also kann ich noch einige Zeit fahren. Ich messe seit 2 Jahren nach jeder Benzintankfüllung und bei 250km den Ölstand und fülle auf 2/3 Ölstabmarkierung auf. Der Ölverbrauch ist nun etwa von 0,7L auf 0,9L pro 1000km gestiegen. TÜV hat eben bei einem Nissan Micra 12K einen öligen Ventildeckel beanstandet, den ich leider übersehen habe. Ich hab dann mit wenig Recherche im Internet den Ventildeckel zwecks Ausbildung neu abgedichtet (ev. hätte Waschen genügt). Nun spekulier ich bei meiner Kugel auch den Ventildeckel runter zu nehmen, inspizieren und 6 Ventilschaftdichtungen auszutauschen. Es gibt ja bei youtube viele Beispiele. z.B.: https://www.youtube.com/watch?v=TverEiwF06A Ich weiss ich habe eine Kugel und kein Volvo. Aber der Link hat über 242500 Aufrufe und motiviert mich. Ich denke momentan ich kann nicht allzuviel falsch machen. Oder liege ich falsch?
  5. Vielen Dank. Ist alles plausibel. Aber Radiocode suchen und programmieren (kann ich) und Fehlerspeicher löschen (kann ich nicht) haben mich dazu verleitet die Batterie nicht zu trennen. Dicke Zuleitung am Magnetschalter habe ich schon erlebt mit Funken (neue 500A Sicherung war nötig beim Renault Kangoo).
  6. Hallo Es wird viel geschrieben man soll bei Arbeiten im Motorraum die Batterie trennen. War eben mit einem Micra K12 beim TÜV mit Beanstandung Ventildeckeldichtung sei nicht ganz dicht. Also habe ich gegooglet ob ich für Demontage Ventildeckel die Batterie trennen muss. Da wurde geschrieben, wegen den 4 Stecker der Zündspulen und den 3-4 Stecker beim Luftansaug und Vergasser müsse man nicht die Batterie trennen. Sonst müsse man den Radio wieder mit Code inbetrieb setzen und ev. Fehlerspeicher löschen. Also habe ich natürlich den Zündschlüssel entfernt, die Batterie nicht getrennt, Anbauteile und Ventildeckel demontiert, gereinigt und alles wieder montiert. Innbetriebsetzung erfolgreich ohne jegliche Fehlermeldung. Nun möchte ich das über den Winter beim Smart 450-0.7L-2003-61PS-Benziner auch durchführen. Gibt es spezielle Gründe beim Smart die Batterie für diese Arbeit zu trennen? Welche? Danke und Gruss Hans
  7. Hatte kürzlich den Abschlepphaken in den Händen. Ist kein M-Gewinde. Habe geschrieben: Das Gewinde sieht rund aus, also ein Rundgewinde? Etwa wie Rd 16x1/8" https://www.gewinde-normen.de/rund-gewinde-din-405.html
  8. Das Gewinde sieht rund aus, also ein Rundgewinde. Etwa wie Rd 16x1/8" https://www.gewinde-normen.de/rund-gewinde-din-405.html
  9. Holzlatten; besser Schichtholz wie z.B. Bettlattenrost. 2 Tage im Wasser lagern damit es geschmeidig wird. 2 Tage in Form mit entsprechendem Radius einspannen. Beim Zwischenlagern vor dem Leimen Latten aufeinader legen und mit Seil sichern damit sie gebogen bleiben. Wenn man genügend gebogene und getrocknete Latten hat in der gleichen Form 2 bis 3 Lagen überlappend aufeinander leimen. Holz hat den Vorteil man kann die Plane darüber legen, bostichen, überzählige Planenspickel abschneiden und am Schluss mit einer dünnen Decklatte und Schrauben die Plane festklemmen.
  10. Gibt es hier keine Faltgaragen Eigenbau? Ich habe eine. Hat es die Datei hochgeladen?
  11. Motorabsenkschrauben; braucht ein Feingewinde M12x1.5 z.B. Feingewindestange M12x1.5 mit Muttern M12x1.5
  12. Ich hab das Bucheli1282 vor mir. Wollte das "AGR" Ventil reinigen, hab aber im Buch nichts gefunden. Im Forum findet man unter AGR "unheimlich" viel, aber es braucht zeit. Google und youtube ist auch gut. Habe das "AGR" Ventil, das ja dann nur ein Sekundärluftventil ist, geöffnet. Von den 4 Gahäuseschrauben (M5) 1 abgerissen und mit Erfolg ausgebohrt und innen bei der Rückschlagklappe von 2 Schrauben (M3) auch eine abgerissen, ausgebohrt mit weniger Erfolg, aber dafür dann eine M4 eingebaut. Aber immerhin konnte ich das Ventil reinigen und wieder einbauen. Das alles stand aber nicht im Bucheli 1282.
  13. Ich habe einen vermehrten Ölverbrauch. Unter Ölverbrauch gibt es unter Suchen über 3500 Ergebnisse. Dieses Ergebnis hat mich angesprochen und ist erst 1 Jahr alt und hat mir bisher sehr geholfen. Teillastventil: Um das Original einzubauen mit Klimakompressor muss man den Motor absenken: Wau interessant! Ölverlust via Turbo: Turbo hat praktisch kein Spiel, aber Riss im Krümmer entdeckt. Allgemeiner Tenor im Forum bei 90tKm und Ölverbrauch: Austauschmotor Ich denke ich hab nun genug gelesen und Videos gesehen. Mein Vorgehen: Nach jeder Tankfüllung Ölstand kontrollieren und bereinigen. Immer schön Hoch- und Runterfahren. Von Zeit zu Zeit auf die Autobahn oder in die Berge zum Entkoken fahren. Notfalls wie beim Suzuku Burgman AN400-K4 bei eingebauten Motor die sechs Ventilstösseldichtungen ersetzen (Danke an Smarrrt für die Youtube-Videos). Nach einem Smart 451 Ausschau halten. Kleinere Smartgebrechen werden natürlich wenn möglich laufend behoben. Vielen Dank für die Unterstützungen.
  14. Danke für die Hinweise. Ja ich weiss es ist nicht einfach Guss zu schweissen. Ich könnte sogar Hartlöten da ich das Gas, Flussmittel und Silberlot hätte. Aber ob man den Riss mit Russ mittels Hitze und Flussmittel sauber kriegt weiss ich nicht. Diese Möglichkeiten hätte ich gratis im Hause und die Zeit könnte ich mir auch nehmen. Ich habe aber auch gesehen dass ich bei Ebay den Krümmer unter 140 Euro kaufen könnte. Man schreibt im Forum aber auch wenn man das macht dann sollte man auch das und das und jenes machen und dann noch den Austauschmotor. Genau das will ich eigentlich nicht weil ich eher für 3000 Euro ein 451 mit 1000er Motor kaufen will. Der ist dann so alt dass ich bei dem auch wieder schrauben kann. Aber bevor ich den 450er entsorge werde ich weiter basteln. Gestern habe ich den Motor hinten genau um 10cm abgesenkt und die vorderen Schrauben 8 Umdrehungen=12mm eingedreht um Trägerstellen zu entrosten und anzustreichen. Aufgrunde der Biegung der forderen Schrauben denke ich 10cm ist die Grenze. Mit den käuflichen Absenkschrauben könnte ich den Motorschemel 20cm absenken. Aber ich weiss noch nicht was ich zusätzlich machen muss wie z.B. Handbremsseile aushängen. Heute habe ich noch ein neues Teillastventil eingebaut dass ich via Internet kaufte als Beispiel Teilebeschaffung via Ebay Deutschland.
  15. Das Sparschwein habe ich schon. Der nächste wird ein 999er ohne Turbo oder noch einfacher ein Elektro (momentan nicht bezahlbar). Aber die obigen Zahlen mit den Ölmengen sind interessant. Da bin ich ja in bester Gesellschaft. Gestern habe ich das Heck abgenommen, Auspuff weg und Ansaugplastik weg und konnte so von beiden Seiten fühlen ob der Turbo Spiel hat. Ich bin auch da noch zuversichtlich weil praktisch kein Spiel. Aber beim Wastegategestänge habe ich eine schwarze Russspur gesehen, und siehe da am Turbokrümmer einen kleinen Riss. Mal schauen ob ich den bei Gelegenheit mit meiner Hobbyschweissanlage schweissen kann.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.