Jump to content

Techno

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    597
  • Benutzer seit

Alle erstellten Inhalte von Techno

  1. Ja. Das sieht anders aus und piept wenn der was hat oder die Tür auf ist.
  2. ja, so ist es. Allerdings war das erste was er mir sagte, dass mein Getriebe vielleicht ein Update braucht…. Gerade das tolle Update, das die Gänge auf Kosten des Getriebes reinwürgt und das hier keiner will, will ich eigentlich auch nicht. Musste ungeplant länger geschäftlich verreisen und kann mich jetzt erst um den Wagen kümmern. Soll ich den Aktuator gleich mitwechseln lassen wenn eine neue Kupplung rein muss? Ewig hält der Originale wohl auch nicht mehr und nacheinander wechseln wird noch teurer! Was sonst noch auf jeden Fall mitwechseln? Hatte hier mal irgendwo im Forum Schlechtigkeiten über eine Fremdkupplung gelesen, finde das Posting leider nur nicht mehr. Habe nur noch im Hintergrund dass die gute von Fichtel und Sachs (!) sein soll! Möchte den Wagen noch drei bis vier Jahre (20.000 bis 30.000 km) fahren.
  3. Ist Dir langweilig? a) war’s nicht beabsichtigt b) tolle Funktion, die dann zu nem Fehler führt, den nur ne Werkstatt löschen kann 🤦🏻
  4. Hatte die Batterie mal zwei Tage abgeklemmt aber dieses Getriebegeschalte kommt selbst wenn man fünf Minuten auf der Bremse stehen bleibt nicht. Gibts das wirklich oder war das Humbug, was ich da im anderen Forum aufgeschnappt hatte? Zwischen erstem Gang und R hin und herschalten, sowie in N, geht problemlos und der Wagen fährt und schaltet ganz normal. Was mir noch eingefallen ist: Die blinkende Ganganzeige erschien nachdem ich den Wagen ca 2 min in R (mit Handbremse) mit laufendem Motor stehen ließ. Wenn’s jetzt doch nur ein Fehlalarm war, bei dem es reichen würde den Fehler zu löschen, aber in der Werkstatt sicher gleich ne neue Kupplung verpasst bekomme, wärs blöd. Aber mehr kann ich wohl alleine nicht mehr machen! (Mein OBD-Stöpsel kann den Fehler leider nicht löschen.) Falls vielleicht doch noch jemand etwas weiß, nur her damit! 😉
  5. Hatte die Batterie 15 min abgeklemmt und obiges gemacht. Bei mir fängt selbst nach einer Minute das Getriebe nicht zu schalten an und alles ist leider wie zuvor. Habe die Batterie jetzt abgeklemmt und probiere es morgen nochmal, denke aber nicht, dass sich etwas ändern wird, der Fehler bleibt sicher dauerhaft im Fehlerspeicher abgespeichert!
  6. Reicht das reine abklemmen ohne die Prozedur danach? Und reicht kurzes Abklemmen oder müssen es xx Minuten sein falls da irgendwelche Kondensatoren in den Steuergeräten stecken?
  7. Danke für eure Antworten. 👍🏻 Den Motortalk-Thread habe ich mir mal ganz durchgelesen. Werde später mal nach einer eventuell losen Massepunktmutter des Getriebesteuergeräts unter dem Fahrersitz suchen, was bei einem ja das Problem löste. Was (und wo) für Massepunkte gäbe es noch zum kontrollieren, an die man so recht einfach rankommt? Den Aktuator fetten und nachstellen übersteigt leider meine Möglichkeiten. Im selben Forum aber einem anderen Thread hatte ich gelesen, dass einer die Fehlermeldung dauerhaft wie folgt löschen konnte: —— Batterie für 10 Minuten abklemmen Danach Fuß auf die Bremse, Zündung einschalten (Bremse dabei getreten halten), nach ca. 20 Sekunden fängt das Getriebe an zu schalten. Warten bis das Display "N" anzeigt, Zündung aus, 1 Minute warten, Motor starten und probieren ob alles funktioniert. ——— Funktioniert letzteres wirklich oder ist das Humbug?
  8. Hallo, mal wieder ein Problem mit meinem heissgeliebten 451 CDI, 54 PS, BJ 2009, 91.000 km (eher Langstrecke). Gestern ab dem Motoranlassen blinkende Ganganzeige, selbst „N“ blinkt. Durchgend leuchtender, großer, unterer Schraubschlüssel im Display, blinkender oberer, kleinerer Schraubschlüssel. (Inspektionsintervall ist es nicht. Hatte ich bereits resettet.) Fährt aber ganz normal und schaltet sowohl manuell wie auch automatisch normal! (Aber eben mit durchgehend blinkender Ganganzeige und Schraubschlüssel…) Das einzige, das mir in den letzten zwei Wochen aufgefallen war, ist, dass der Rückwärtsgang (aus N schaltend) nicht immer sofort reinging obwohl ich auf der Bremse stand! Kann das durch einen kaputten Bremslichtschalter (mit Wackler) kommen? Also dass der Rückwärtsgang nicht reingeht! Auch das Geblinke im Display? Habe zwar so einen einfachen OBD-Stecker samt App auf dem Handy, kann aber leider weder was auslesen noch was löschen. Würde den Fehler gerade gerne etwas eingrenzen wollen statt direkt einfach eine neue Kupplung samt Aktuator einbauen zu lassen und arm zu werden… Danke für eventuelle Tips!
  9. Ok. Wie gesagt, von den physischen Ausmaßen ist die aktuelle identisch, von der Kapazität hat sie 1 Ah mehr, was egal ist, aber der Startstrom ist über 20% höher. Der Nachbar meint, dass es auch das Steuergerät und mehr verreißen könnte und er die Batterie nicht einbauen würde. Weiß jemand ob es aktuell überhaupt noch meine ab Werk gibt oder physisch kleinere mit 52 Ah und 520 A verbaut werden, die ich auch bestellen könnte! Bei nem Diesel hätte ich an sich aber lieber mehr Kapazität als weniger, aber der Startstrom ist bei allen mit mehr Kapazität deutlich höher…
  10. Hallo, mein 451 CDI, 54 PS, BJ 2009 braucht eine neue Batterie. Ab Werk war folgende drin: Varta 12V 62Ah 480A (EN) Alle aktuellen, mit gleichen Massen wie die ursprüngliche ab Werk, haben einen deutlich höheren Startstrom: Varta Silver Dynamic 12V 63Ah 610A (EN) Mein Nachbar (Dr. Elektrotechnik-Ing) meint, dass der höhere Startstrom auf Dauer den Anlasser und mehr früher ableben lassen kann, falls keine Schaltungen verbaut sind, die dies verhindern! Kennt sich damit jemand aus? Danke!
  11. 👍🏻☺️ Aus Asperg kannst ja fast rüberlaufen... Habe das Elend hingefahren... 😉
  12. Habe mein Elend bei FismaTec reparieren lassen. Neue Spurstange samt Spur einstellen 280 Euro brutto. War völlig unstressig, kann ich empfehlen. Dagegen war jede meiner Aktionen beim Hersteller selbst immer ein Drama, vor allem wenn man Zwischenrückfragen hatte. Das einzige was wirklich schwierig ist, die popeligen 50 km aus Stuttgart Vaihingen hinzukommen, da man da fast 3 Stunden per U-Bahn, S-Bahn und zwei Bussen, braucht... Mit dem Auto war ich in 40 min dort, liegt ja super an der Autobahn.
  13. Ja, sorry, ich meinte inklusive Sturz. Hatte da für eine C Klasse mal nur für vorne um die 200 gezahlt. War aber auch eine recht große Aktion.
  14. Danke nochmals an alle, ich hatte gestern schon mit Fismatec ausgemacht, dass ich es vorbeibringe. Muß mir heute noch anschauen wie schlimm alles ist, falls fahren zu gefährlich wäre, lasse ich ihn abholen. Das ESP Licht flackert beim anfahren nur paar Meter, danach leuchtet es durchgehend und schaltet das ESP ab. @kleinp Vielen Dank für das Räderangebot. Hätte in der Garage noch alte Sommerreifen, aber habe gerade keine Lust mehr zu wechseln. Denke die 50 km werden nicht viel ausmachen. Alleine die Spur einstellen kostet doch sonst schon immer überall zwischen 150 und 250 Euro, bin gespannt wie das hier wird. Dass die die benötigten Gerätschaften dazu haben, nehme ich jetzt mal einfach an, da die sonst ja an sich keine Arbeiten am Fahrwerk machen könnten! Ansonsten könnte man hier generell meinen, alle wohnen in Stuttgart 😁
  15. wenn ein Rad selbst nur leicht nach innen oder außen zeigt sind die Drehzahlen nicht gleich. (Luftdruck ist bei beiden gleich. Darüber erkennen andere Autos zu niedrigen Luftdruck, falls kein Funksensor im Rad) Fismatec schreibt auf der Seite ganz unten, Tuningbude bei Heilbronn, Werkstatt in Stuttgart! Wo soll die in Stuttgart sein, finde nichts dazu? Fismatec über uns...
  16. Ja, bin am überlegen. Dieses ESP-Warnlicht geht so flackernd an wie wenn man sonst auf Eis/im Schnee rumkurvt, kommt recht sicher schon von unterschiedlichen Radumdrehungsgeschwindigkeiten. Hoffentlich sind die neuen Winterreifen nicht gleich nach der Hinfahrt am Ende 😐
  17. Vielen Dank 👍 Was ich noch vergessen hatte: Der Wagen hat keine Servolenkung und im nicht verunfallten Zustand ist ein 40-Grad-Lenkereinschlag sehr viel, also so viel, dass man es von außen deutlichst sehen würde. Sehr gerne würde ich zu Fismatec fahren, sind nur leider über 50 km über Autobahn von mir (Stuttgart Vaihingen) und wäre mir gerade zu riskant. Bleibt wohl nur der Abzocker von nebenan... bzw. gar nichts mehr, da das sicher nicht unter 1.000 ausgeht...
  18. Guten Abend, 451 CDI, BJ 2009, 54 PS, meine Frau parkte vorhin in einem Parkhaus mit nach links eingeschlagenem Lenkrad rückwärts aus und fuhr rein mit dem vorderen rechten Rad beim rückwärtsfahren eine Betonsäule an. Seitdem steht das Lenkrad 40 Grad nach rechts verdreht wenn beide vordere Räder geraudeaus zeigen und nach dem losfahren geht das gelbe ESP-Dreieck im Tacho an, bremst den Wagen aber nie ein, egal was man macht! Entweder ist da der Sensor kaputtgegangen oder der Sensor merkt eine leichte Fehlstellung. Macht man die Zündung aus und wieder an, ist das Warndreieck aus und geht erst nach einigen Metern Fahrt an und bleibt an bis man die Zündung wieder abschaltet. Was ich nicht verstehe: Wie kann es die Spur so verstellen, dass das Lenkrad um 40 Grad nach rechts zeigt, aber beide Räder geradeaus zeigen, der Sturz zumindest optisch auch ok aussieht, man beim Fahren nichts merkt? Hätte es da nicht das rechte Rad nach innen klappen/verbiegen müssen? Meine wichtigste Frage an die Schrauberprofis: Kann so etwas mit „Spur einstellen“ noch in Ordnung gebracht werden, oder ist bei 40 Grad-Fehlstellung auf jeden Fall etliches im Eimer? 250 bis 300 Euro einstellen würden sich noch lohnen, aber große Reparaturen nicht mehr. Danke! Grüße
  19. Danke und schade. Finde es übertrieben einen 10 Jahre alten 451cdi, der dasteht wie neu, weil er kein euro 6 ist, bei uns hier verkaufen zu müssen, während Diesel-Dickschiffe mit Euro 6, die mehr Dreck raushauen, fahren dürfen. Bei 15 Jahre alten Autos könnte ich es noch verstehen. Ist halt dieses Mal eine Autoindustrieförderung, die ganz der Verbraucher zahlen darf, wenn er sich kein Elektroauto kauft.
  20. Es gibt also auch keine reine Softwarenachrüstung wie für manch anderes Fabrikat?
  21. Hallo, ich frage deshalb, da man dadurch in Städten mit Euro 5-Verbot noch zwei Jahre länger fahren darf. (Eine Umrüstung, falls überhaupt vorhanden, wäre sicher nicht mehr lohnenswert!)
  22. Ach Du meine Güte 😳 Baujahr 2009 ! SORRY! War wohl doch zu spät gestern...
  23. Hallo, mein heißgeliebter Smart For2, CDI (54 PS), Baujahr 2.000, 85.000 km (viel Langstrecke) quietscht seit 2 Wochen ab und zu beim anfahren auf den ersten 10 cm. Nicht immer und nur wenn es leicht bergauf geht. Wenn ich im Stand mit gezogener Handbremse anfahre, bekomme ich das Quietschen nicht hin! Ist das die Kupplung/ bzw. der Aktuator? Selbst falls nicht: Wie lange kann man mit einer Kupplung, deren Ableben sich äußert, noch ca fahren? Nur noch kurz oder auch noch 10.000 Kuppelvorgänge? Man liest, mit der Kupplung wird auch der Aktuator fällig. Meine Werkstatt (Daimler/Smart) kündigte ca. 2300 Euro brutto an! So viel ist der Wagen an sich nicht mehr wert, ich würde ihn dennoch gerne reparieren lassen! Gibt es deutlich günstigere Alternativen? (Stuttgart) Vielen Dank und viele Grüße
  24. Quote: Am 07.04.2019 um 08:26 Uhr hat P-yay geschrieben: . Welches Bj. hat dein 451? Sorry für die späte Antwort. Aber man wird von der Forensoft ja leider nicht an neues erinnert... BJ September 2009
  25. Habt ihr mal eure Kabel im Blinkerhebel angeschaut? Ist von außen zu sehen! Ist bei mir Werkszustand. Das kaputte Kabel scheint gequetscht/zermalmt zu werden wenn man Fernlicht schaltet und wenn man blinkt! Das Isolationsmaterial scheint im Gegensatz zu den anderen Strippem allerdings auch ein Elend zu sein... [ Diese Nachricht wurde editiert von Techno am 07.04.2019 um 03:03 Uhr ]
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.