Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Outliner

Fahrwerk Roadster

Empfohlene Beiträge

Ich habe weisse Federn drin, Hersteller weiss ich gerade nicht. ABE liegt zu Hause…und Seriendämpfer Sachs.

Fährt sich soweit gut, bisschen zu weich.

Tiefgang ist in Ordnung mit 17“ Lorinsern.

Allerdings bei gröberen Löchern schlägt die Fuhre vorn durch. (Gerade in Erprobung in Bulgarien)

Nun will ich aber nicht so was bockhartes wie das B14 was ich im 450er habe.

Das hat dort seine Berechtigung und ist perfekt, aber auf Langstrecken mit fragwürdiger Strassenqualität ist das eher nix.

Ist das KW weicher oder härter als das Bilstein oder lohnt sich das nicht hier ein Komplettfahrwerk mit Gewinde zu verbauen und es tun auch passende Dämpfer?

Ich drehe ja da nicht dran rum, mache ich auch an der Kugel nicht.

Ich denke eher weniger, dass mit ein paar neuen Seriendämpfern das Problem der Durchschlagens behoben ist so weich wie die Federn die ich momentan fahre sind.

Mir soll aber nicht die Keramik aus dem Gesicht fallen wenn ich ne Kopfsteinpflaster-Strasse fahre…

Das KW wie auch das Bilstein sind ja auch keine Schnäppchen und wenn ich da 1300 Schleifen investiere und das fährt sich so als ob ich Schippenstiele als Dämpfer habe, och nö…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir ist gerade aufgefallen,  daß vorne die Federn beim 451 sehr viel weicher sind als beim 450. Offenbar ist man bei Smart darauf gekommen, daß (im Gegensatz zu hinten) die Belastung vorne ziemlich konstant ist. ( Hinten sind die Federn beim 451 härter als beim 450). Soll heißen, vorne wird die Fahrwerkshärte nur über die Dämpfer gemacht. Das vielleicht als Hinweis wo die Reise hingehen könnte.  


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nuja, der 452 hat ja vorn noch einen „Kofferraum“. Also schon verschiedene Gewichte auf der Vorderachse im Gegensatz zu 450, 451…

Auch sind die Bilstein-Federn zwar kürzer ( natürlich) aber dicker beim 450er.

Daher vom Material abgesehen von Haus aus härter.

Aber ich glaube zu wissen was du sagen willst…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Öh, vielleicht habe ich ja vorn Dämpfer vom 450er drin?!

Das würde Einiges erklären!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus Erfahrung kann ich dir sagen, das KW-Gewinde über die Dämpfer an der Vorderachse hart/weich einstellen

kannst. Ein kleiner Imbus am Tauchrohr machts möglich. 

Es lässt sich auch nur die Zugstufe ändern, reicht aber aus um die Kutsche wirklich auf Bretthart einzustellen.

Die weicheste Einstellung ist wie wie bei einem Seriensportfahrwerk. Blomben und Kronen bleiben alle an Ort und Stelle.

 


Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm. Druckstufe nicht. Das wäre eigentlich wichtiger…

Kommt man denn da ohne Weiteres ran an den Inbus?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du das obere Bild in Deinem Kofferraum wiederfindest sollte es ohne Probleme möglich sein...😉

_DSC485831.jpg


Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mach dir morgen mal ein Bild vom KW Dämpfer, wo der einstellen geht...


Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön schön. Muss mich eben erst noch „einleben“ …

Aber macht schon Spass offen fahren und die Verkehrsregeln nur als Empfehlung hier…😇

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Outliner:

Schön schön. Muss mich eben erst noch „einleben“ …

Aber macht schon Spass offen fahren und die Verkehrsregeln nur als Empfehlung hier…😇

😆😆😆

Es giebt sogar ein Video bei youtube 

Der Pinöppel wo der da dranrumdreht ist Zubehör. 

Das kann man auch mit einem kleinen Imbus einstellen....


Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch hier wieder die Frage:Taugt das Luftfahrwerk von TA-Technix?

Beim 450er gab es ja dazu schon wenig bis keine Meinungen…

Aber wo ich mich im Urlaub  rumtreibe, da gibsts schon mal extrem schlechte Pisten.

Vorhin musste ich ne Vollbremsung hinlegen, da war eine Ortschaft zu Ende und aus der leidlich guten Teerstrasse wurde ein Albtraum.

Teilweise fehlte der Asphalt fast komplett, Löcher da hätte ein Bierkasten drin verschwinden können…

Und dann 35er Reifenhöhe!

Auch die Parkplätze sind oft Mondlandschaften.

Da käme doch so ein höhenverstellbares Fahrwerk gut oder nicht?

Ich weiss nur nicht wie gut sich das auf glatter Piste schlägt und wie anfällig die Komponenten sind…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie wärs mit einem Range Rover oder einem Jeep? :classic_wink:


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin mir nicht sicher ob du das richte Fahrzeug für das Terrain hast...😁


Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für die Serpentinen über die Karpaten drüber ist es auf alle Fälle das richtige Auto!😍

Soviel Fahrspass hatte ich dort weder mit Jeep noch Range Rover…

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, ein Jahr ist rum und bald gehts wieder auf die Piste! Und dieses Mal mit dem KW!

Bin mir aber noch unschlüssig welche Einstellung der Zugstufe ich wegen dem Gepäck wählen soll. Hinten mein schöner neuer Koffer 😍 und vorn ist auch Gepäck drin.

Werkseinstellung ist ja ziemlich hart, ich habe auch mal dran gedreht und man merkt direkt eine Veränderung. In Kurven mit schlechter Strasse ist die Werkseinstellung recht hoppelig und man merkt wie die Räder hinten den Kontakt verlieren bei 1,8 Bar.

Werde auch wenn jetzt hier manche zusammenbrechen auf die 17er hinten 2 Bar und vorn 1,8 Bar füllen für die Tour.

Ich will keine Rennen fahren sondern die Felgen schützen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vermutlich wirst du die Einstellung  unterwegs ändern wollen. Also nimm Werkzeug dafür mit. :classic_biggrin:

 

vor 6 Stunden schrieb Outliner:

auch wenn jetzt hier manche zusammenbrechen

Welche Breiten hast du da drauf? 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

205/225 auf Lorinser. Normal fahre ich mit 1,8 hinten und 1,6 vorn.

Ja, den kleinen Inbus für vorn und den "Draht" für hinten habe ich schon eingesteckt!

Ich habe mal auf doof zwei Klicks vorn und hinten weniger Zugstufe eingestellt vorhin damit es etwas komfortabler ist.

Ich werde sehen ob das passt.

Letztes Jahr war ich nur mit Federn von Eibach und halbtoten Dämpfern unterwegs, da hats ab und zu durchgeschlagen dass ich dachte die Frontscheibe reisst.😖

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Outliner:

225 auf Lorinser. Normal fahre ich mit 1,8 hinten

Wenn ich meine 2,3 Bar auf 175 auf die 225 umrechne, dann kommen da genau 1,8 Bar raus. Na sowas! Ist zwar für die Kugel, aber der Roadster dürfte sehr ähnlich schwer sein.


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

790 Kg leer. Aber eben leer! Hat sich als ganz gut fahrbar erwiesen im Alltag aber im "Renneinsatz" würde ich weniger auffüllen. Habs probiert.

Das klebt dann deutlich besser und ist nicht so hibbelich. Allerdings merkt man ein Loch in der Strassendecke käme nicht gut. Wohl aber würden ein paar Curbs keinen Schaden anrichten. Da ist die Kiste aber auch nicht vollgestopft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, Auto ist gepackt! Vorn und hinten nicht mal einen cm runtergegangen. Vorn 3cm tiefer, hinten 4 cm Tiefer als Serie. Steht gut gerade da, hinten ganz leicht höher. Gemessen an Kotflügelkante, denke mal die 17" bringen noch etwas an Höhe.

Vorn habe ich 2,5 cm Restgewinde, hinten 0,5 cm. Tiefste Stelle etwa 11cm...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und was soll ich sagen: PERFEKT!

Nix schlägt durch obwohl die Zuladung ganz sicher mehr als ausgereizt ist und die Kiste klebt trotzdem an der Straße!

Ich wage sogar von Fahrkomfort zu sprechen.

ABSOLUT kein Vergleich zu vorher „nur Federn“!

Natürlich ist es Slalomtraining um die Krater auch bei höherer Geschwindigkeit zu umfahren aber ich bin dieses Jahr einen ganzen Tag eher am Schwarzen Meer gelandet als letztes Jahr!

Das sagt doch Einiges aus.

Ich bin sehr zufrieden mit der Entscheidung für das KW V2!😃

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.