Jump to content

ReneJumeau

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    92
  • Benutzer seit

Persönliche Informationen

  • Homepage
  • Kennzeichen
    RÜD-DY46 - Jetcar/Smart

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Aktivieren
  1. Derlei seltene Teile findet man nicht über Gebrauchtwagensuche. Vielleicht will ich den meinen aber nicht ewig behalten, insbes. falls Reparatur und Wartung für mich zu aufwendig. Einfach mal wieder anfragen, falls tatsächlich Interesse.
  2. @Funman: Das ist nicht so leicht. Einerseits habe ich weder Zugfahrzeug+Anhänger. Andererseits sorgt die Bauweise und Technikumsetzung für doch so einigen Abstimmungsbedarf vor Ort, d.h. mehrfaches hin- und her-Pendeln während der Reparaturdauer wäre realistisch. Wenn ich sonst niemand finde, dann muss ich mir das überlegen. Klar bevorzugt ist ein Spezi in der Nähe! Ich Schraube durchaus selbst, aber wenig(er) am Smart bzw. Jetcar. Ganz ohne geht's nicht, denn das ist Kleinserie mit so manchen Praxisproblemen.
  3. ehemalige Herstellerwebseite ist www.jetcar.de jedoch die äußere Form ist nicht sonderlich relevant, da ausschließlich Smart inside 😉
  4. Ich fahre bzw. fuhr eine Sonderform (Jetcar) des Smart, basierend auf 450er Platform. Ich suche nun jemanden mit hinreichend Leidenschaft um einen aufgehäuften Reparaturstau anzugehen, angefangen mit leidigem Motorausgehen während der Fahrt. Normale Werkstätten haben i.d.R. zu wenig Smart-Verständnis, und Smart-Center die üblichen Vorbehalte gegen nicht-originale Smarts. Würde mich freuen jemanden zu finden - direkt oder über Tips aus der Runde. Grüße in die Runde, RJ
  5. Danke & Danke. Mein Jetcar-Smart hat aufgrund Wagenlänge einen längeren großen Kühlkreislauf. Das Bild komplettiert sich, denn dadurch noch etwas weniger Druck im großen Kreislauf - und ich hatte schon immer gemerkt, dass der Frontkühler nicht sehr warm wird... Thermostat mit Restriktor wirkt hoffentlich dem vermutlich gestiegenen Widerstand im großen Kreislauf hinreichend entgegen. Jetzt muss ich nur noch warten, bis der Werkstattmeister meines Vertrauens wieder nach Unfall gesundet. Hoffentlich bevor mein Wagen den Hitzetod und ich den Kältetod sterben ;-)
  6. Hallo SportPearl, ok, ich kann Deine Argumentation großteils nachvollziehen. Danke für die Mühe, die Du Dir gabst. Ich frage mich noch: - Nachteil eines T. mit Restriktor dürfte sein, dass der Motor länger braucht zum warmwerden. Bei mir vermutlich egal, denn der Motor wurde schon immer etwas heißer als normal ist. - Möglicher- bis wahrscheinlicherweise hat mein T. einen Hau. Dann wäre Ersatz durch Standardthermostat aber viellciht schon ausreichend und besser. - Wenn die beschriebenen Volumenströme in den Leitungen beim Smart grundsätzlich so sind, wie Du es beschreibst, warum a) haben dann nicht alle anderen ebenfalls kalte Füße und b) was degenerierte bei meinem T. langsam so, bis es nun kritisch wird? Aber ja, Thermostatproblem ist plausibel. Manchmal hatte sich der nämlich verklemmt und schaltete den großen Kühlkreislauf gar nicht frei. Was kostet so ein Austausch inkl. Arbeit etwa? Mit Standardthermostat und wieviel mehr mit dem Restriktorteil? Grüße zum Abend Rene
  7. Thermostat mit Restriktor: nein, noch nicht probiert. Aber warum sollte das Fehlen eines solchen zu einem drehzahlabhängigen Phänomen führen? Bei normaler, auch recht geringer Drehzahl / Wagenbewegung alles ok. Nur bei fast Stillstand und Stillstand schlagartiger Zusammenbruch der Wasserzirkulation (nicht nur für den großen Kühhlkreislauf, sondern insgesamt, denn der Motor überhitzt dann schnell). [ Diese Nachricht wurde editiert von ReneJumeau am 14.02.2018 um 12:29 Uhr ] [ Diese Nachricht wurde editiert von ReneJumeau am 14.02.2018 um 12:29 Uhr ]
  8. Kühlwasserstand wird seit die Probleme zunehmen erst recht fast täglich kontrolliert und ist ok. Ebenfalls genug Frostschutzmittel drin etc. Auch keine Luft im System; entlüftet ist.
  9. Ja, das Entlüftungsproblem kenne ich. Des öfteren getan, aber ist nicht ursächlich. Insbes. erklärt es nicht den drehzahlabhängigen Effekt. Grüße RJ
  10. Hallo zusammen, als ich den Wagen vor Jahren (gebraucht) kaufte, fiel mir irgendwann im ersten Herbst/Winter auf, dass beim Abfahren von der Autobahn - wenn ich runter schalte - die Heizung etwas mehr Wärme in den Innenraum förderte. Jetzt ist es 10 Jahre später, und ich habe folgendes Problem: Kommt der Wagen zum Stillstand (Stau...), dann wird die Lüftung kalt, der Kühlkreislauf bricht zusammen. Beim Wiederanfahren wird es kurz darauf wieder warm. Ich weiß, dass manche Wasserpumpen drehzahlabhängig sind - wie es beim Smart ist, weiß ich nicht. Das Problem ist schlimmer geworden, so dass ich jetzt Staustillstand fürchte, denn dann wird er richtig, richtig heiß... Auch schon passiert (beim Kaltstart) ist, dass die Lüftung komplett kalt bleibt. Nach mehrfachem An/Aus/Vor/Zurück geht es dann wieder. Ideen, woran es liegt? Und ob womöglich dieselbe Ursache zugrunde liegt? Insbes. den Kühlkreislauf muss ich für Staus stabilisieren. Viele Grüße in die Runde, RJ [ Diese Nachricht wurde editiert von ReneJumeau am 13.02.2018 um 21:01 Uhr ] [ Diese Nachricht wurde editiert von ReneJumeau am 13.02.2018 um 21:04 Uhr ]
  11. Muss nicht einmal in sonderlich gutem Zustand sein, aber sollte mich noch 1 Mal über die HU bringen ;-) Also rissfrei und Kat muss funktionieren. Wer kann - SCHNELL - helfen? VG Rene [ Diese Nachricht wurde editiert von ReneJumeau am 26.04.2012 um 19:48 Uhr ]
  12. - erster Motor - stets schonend gefahren (90% moderat AB/BAB). - klar, hat Tiptronic, aber ich schalte manuell, und frühzeitig hoch für geringe Drehzahlen
  13. O.k. werd ich tun. Nein, kein Diesel. Ist ein Benziner, umgerüstet auf Erdgas.
  14. 160 Tsd km Teillastentlüftung kann ich mir schwer vorstellen, da die ersten 150 Tsd in Bezug auf Öl stets problemlos. Turbokrümmer hatte vor ca. 30 Tsd einen Riss. Wurde durch Neuteil ersetzt, und damals hatte ich keine derartigen Symptome, sondern Leistungsverlust.
  15. Zündkerzen sind bei mir einwandfrei. Leistungsverlust habe ich auch nicht (sorry, falls ich nicht präzise genug war). Auch keine Ölflecken unter'm Auto. 'Nur' Ölverbrauch und das Röhren :( [ Diese Nachricht wurde editiert von ReneJumeau am 26.11.2008 um 13:51 Uhr ]
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.