Jump to content

Cooker

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    13
  • Benutzer seit

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Aktivieren
  1. Bezüglich Rückschlagventile: es gibt ja noch mehr davon im Ansaugtrakt, nämlich für Bremskraftverstärker und Tankentlüftung. Ich kann mich jedoch nicht entsinnen, über die mal was gelesen zu haben. Sind die, im Gegensatz zum TLE-Ventil, normalerweise unauffällig?
  2. Ganz so einfach war es nicht- scheinbar liegt eine Hardware-Inkompatibilität zwischen meinem zweiten MEG aus einem ´99er (was ich mir zu Chiptuning-Bastelzwecken zugelegt und mit dem Original EEprom versehen hatte) und dem Auto vor, jedenfalls schmeißt dieses MEG immer den nicht löschbaren "unbekannten Fehler FF" (ausgelesen mit Delphi Klon und Wow). Jedenfalls war, warum auch immer, nach MEG-Sicherungen zum Reset ziehen, einem weiteren erfolglosen Versuch den Fehler zu löschen (kommt sofort wieder) und abermaligem Aufspielen des Originalfiles, alles wieder beim alten und er baute mit Ori-file wieder Ladedruck auf. Anschließendes aufspielen meines ursprünglich ausgesuchten 1,5-bar-files funktionierte auch problemlos und nu schiebt er wieder, warum auch immer. Trotz des Fehlers.
  3. Danke für den Link! Das Teil macht einen wesentlich kompetenteren Eindruck als das Metallventil, das ich vorher drin hatte. Ich werde es mir mal bestellen, einbauen, und dann mal sehen, wie die KGE-Geschichte damit so funktioniert. Seit gerade eben habe ich das Problem, dass er, seit ich vorhin nochmal meine verschiedenen files durchprobiert habe, bei einem file bei Vollgas in den Notlauf ging (kein Ladedruck mehr). Das hatte ich mit genau diesem file schon einmal und es ließ sich mit aufspielen eines anderen files beheben. Jetzt aber nicht mehr: egal, welches file drauf ist: null Ladedruck (und die Beschleunigung einer Schnecke). Mal sehen, woran das nun wieder liegt...😜🤣
  4. Schneller, besser, sinnvoller. Keine Frage. Aber: bei einem Auto, was im unteren Drittel von 1000 € gekostet hat, mit 5 Monaten Rest-Tüv, was für nichts anderes gebraucht wird als zum rumbasteln und Spass haben, lohnt es sich nicht. Noch dazu ist es nur ein pure+, mit Klima, sonst nackt, kein Cabrio, kein Panorama, keine Mickymäuse, nichtmal Alus. Nur eine von mir nachgerüstete GReddy boost gauge hat er🥰 Und angeblich einen 50tkm alten Austauschmotor. Der bekommt von mir jetzt die besten Vorraussetzungen, d.h. pingelige, übergenaue Wartung mit hochwertigen Betriebsmitteln, wird penibel warm- und kaltgefahren, muss aber kräftig dafür ackern (Chiptuning). Ich lasse euch weiter teilhaben, was passiert.
  5. Keine schlechte Idee, hätte von mir sein können😂 Hätte auch den Vorteil, dass die Gase erstmal den Kat passieren müssen bevor sie raus können Nur funktionierts leider nicht, weil zwar in jedem Auspuff in Krümmernähe Druckpulsationen wechselnd zwischen Über- und Unterduck ggü. atmosphärisch anliegen, aber selbst beim staudruckärmsten Puff deren Mittelwert immer über atmosphärisch liegt. Allerdings, wenn man im (möglichst gleichmässigen) Abgasstrom (z.B. Endrohr) eine Venturi-Düse installiert und da die KGE dranhängt, könnte das vielleicht klappen🤣 Oder man berechnet eine Resonanz-Birne wie beim Zweitakter, dann gehts auch, leider nur beschränkt auf gewisse Drehzahlbereiche...😂
  6. Für mich spricht vorläufig nix dagegen, die Entlüftungen offen zu lassen. Das Motörchen läuft so absolut sauber, braucht kaum Öl, dreht (warmgefahren) im 5ten jubelnd bis in den Begrenzer, schiebt dank amtlich Ladedruck vom feinsten untenraus (und klingelt auch nicht mehr, wohl weil so gut wie kein Öl mehr mitverbrannt wird). Einziges Problemchen: die offenen Entlüftungen stinken ziemlich übel- so übel, das der nachfolgende Verkehr schonmal auf Abstand geht- was zwar kein Nachteil ist, aber Rückwärts fahren treibt einem die Tränen in die Augen. Eine Dauerlösung ist das daher nicht. Mal schauen, irgendwas fällt mir da noch ein...
  7. Das mag ja alles sein, aber wie kommt es dann, dass er mit deaktivierten, ins freie gelegten Entlüftungen fast keinen Ölverbrauch hat? Die von mir provisorisch verlegten Leitungen von TLE und VLE ins freie sind auch trocken, da kommt kein Tropfen Öl raus, nur die normalen, typisch stinkenden blowby-Gase. Mit aktiver, serienmässiger VLE dagegen zieht er sich aber das Öl in rauhen Mengen in die Ansaugung, obwohl die TLE deaktiviert ist (an der Brücke verschlossen, Leitung ins freie...) Ich halte vorerst noch bei meiner Theorie fest, dass bei 1,5 bar LD der Unterdruck im TIK zu hoch ist... Luftmenge zu gross für den Rohrdurchmesser...? Mit dem Serien-file und 0,9 bar LD macht er das nämlich nicht und braucht auch kein Öl. Die Brabusse hatten ein TIK mit grösserem Durchmesser, oder? Meine ich mal gelesen zu haben... Und Ölstand max. 1/3 ist eh klar...
  8. Noch was von mir: Kurbelgehäuseentlüftung. Es stimmt wirklich, die taugen konstruktiv absolut überhaupt nix. Nach ein paar km mit 1,5 bar Ladedruck hatte ich einen Kaltstart, wie ich ihn noch nie bei einem Fahrzeug hatte: heftigste weiss blaue Qualmwolken, die zwar schnell verschwanden, aber gepaart mit irrsinnigem Ölverbrauch von geschätzt 0,5 Litern auf 100 km 🙂 Daraufhin das von mir neu eingebaute TLE Metall-Ventil geprüft: war nur 200 km verbaut und trotzdem schon undicht; ließ sich auch durch reinigen nicht mehr zur Mitarbeit bzw. Dichtigkeit überreden. Wahrscheinlich Membran aufgequollen. Daraufhin TLE zum testen stillgelegt (Ansaugbrücke verschlossen, Entlüftung ins freie) Ergebnis: Ölverbrauch zwar reduziert, aber immer noch viel zu viel. Motor schien gesund zu sein, Kompression Zyl 1: 12,0-- 2: 11,5--3: 11 bar (allerdings wohl mit Messfehler durch abdichtendes Öl), Turbo hat kein fühlbares Spiel. Daher: VLE zum testen ebenfalls stillgelegt bzw. ins freie geleitet. Ergebnis: Praktisch kein messbarer Ölverbrauch mehr...! Meine Therorie: Es herrscht, trotz neuem Luftfilter, bei 1,5 bar Ladedruck ein dermaßen hoher Unterdruck im TIK am Anschluss zur VLE, dass die Öltasche im Zylinderkopf, in die das Rörchen für das eigentlich abgeschiedene, zurücklaufende Öl mündet, permanent leergesaugt wird. Und damit der gesamte Ansaugweg komplett unter Öl steht. (Absägen des Röhrchens, wie ich es schonmal gelesen habe, brächte nur eingeschränkt was, weil dann "unabgeschiedene" Öldämpfe direkt angesaugt würden) Quintessenz: eine gut funktionierende Catch-Can-Installation muss her 🙂 PS, Sorry. ich weiß, ihr wart da schon alle vor vielen Jahren, aber für mich als Smart-Neuling ist es eben genau das: neu 🙂
  9. Noch eine kurze Info von mir: Hatte mir jetzt für ganz ganz schmales Geld einen Haufen Files gekauft, und die alle mal durchgetestet. Von defekten files, über schlecht geschrieben mit 1,7bar Ladedruck, unglaublicher Anfettung, zerstörerischem Motorklopfen und kupplungsmordendem Schaltverhalten bis ganz zahm, nahe Serie, nur Schaltgeschwindigkeit verkürzend, war alles dabei. Im Moment habe ich ein zwar grenzwertiges, aber noch gut fahrbares file mit 1,45 bar max. LD drauf, läuft sauber, schiebt gut an, schaltet schnell und gut, und ist beinahe schon alltagstauglich- nur mehr als 1 min. Dauervollgas geht nicht, dann fängt er an zu klopfen. Da würde u.U. ein 80 Grad Thermostat Abhilfe schaffen (gibt es sowas für den Smart?) Wer sich allerdings auf solche Experimente einlässt, sollte schon wissen was er tut, und immer ein Ohr am Motor haben- sonst dauert es nicht lange, bis sich ein Pleuel den Weg nach draussen sucht, ein Ventil abbrennt oder der Motor auf der BAB verglüht. Es ist völlig klar, dass der Motor schon im Serientrimm kein Haltbarkeitswunder ist (wobei die Wartung hier auch einiges ausmacht), und wer da noch Extremtuning draufpackt, spielt mit dem Feuer. Aber genau dafür habe ich ja den Smart: zum Spielen😂 Grüße, Cooker
  10. Das wäre klasse, danke im Voraus! Ich versuche dann mal, ob ich es ans laufen kriege. Nettes Bastelprojekt😇 Mail per PN! Ja, nach allem was man so hört, ist der wohl wirklich nicht so prall... Mal schauen, wie lange er mein Eskapaden noch mitmacht. Wenn kaputt, dann wird er halt repariert- oder es kommt eine 0,7er Kugel ins Haus 🥰 hab irgendwie Gefallen an den Dingern gefunden😅 Hat vielleicht jemand eins für mich? Soll auch nicht umsonst sein! Grüße, Cooker
  11. Taktventil ist vorhanden und funktioniert... Ich wollte von ihm wissen, ob er bereit wäre, mir gegen Aufwandsentschädigung in verhandelbarer Höhe sein finales Roadsterfile zukommen zu lassen (das ich dann selbst versuchen würde, auf der Kugel lauffähig zu bekommen), oder, noch besser, selbiges in einer direkt schon auf der Kugel lauffähigen Version. Grüße, Cooker
  12. Hallo ins Forum! Ich bin Cooker, 44 Jahre alt und komme aus dem schönen OWL. Vor ein paar Wochen habe ich mir, weil ich Lust drauf hatte, immer schonmal einen fahren wollte und gerade einer in der Nähe stand, für sehr schmales Geld einen reparaturbedürftigen Smart 450, 54 PS, mit Klima und 6 Monaten Rest-TÜV zugelegt. Bei Kauf bestand Verdacht auf Motorschaden, starker Ölverbrauch und Zündaussetzer auf Zyl. 1. Daraufhin habe ich mich von vorne nach hinten durch die Kugel gearbeitet, und hatte von LWR bis Turbo schon fast jedes Teil in der Hand... Motorseitig bestätigte sich der Verdacht nicht: Nach Motorspülung, Ölwechsel, neuem LuFi, Erneuerung der VDD, Reinigung der Vollastentlüftung, Erneuerung des TEV, neuen Kerzen und Kabeln, Umrüsten der ausgerissenen Krümmerstehbolzen auf M7 von BMW, einstellen des Wastegates und Abdichtung des Ansauglufttraktes läuft die Kugel jetzt ordentlich, Ölverbrauch ist sehr stark gesunken. Kompressionstest ergab Werte zwischen 10 und 12 bar. Aber: mehr Leistung muss her😄 Der Smart läuft bei mir als Viertfahrzeug, muss keine ernstzunehmenden Transportaufgaben übernehmen und ist ein reines Bastel-/Spaßprojekt. Daher ist es auch nicht schlimm, wenn z.B. der Motor hochgeht- dann repariere ich ihn halt. Jetzt bin ich auf der Suche nach einem File. Bei meinen Recherchen zum Thema Smart bin ich immer wieder über 2eck gestolpert, der vor 8-9 Jahren ein mittlerweile ja wohl ziemlich legendäres File für den Roadster selbst produziert und sogar der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt hat, dann aber aufgrund Interessenverlusts, überhand nehmender Sonderwunschanfragen und Zeitmangels alle Aktivitäten in dieser Richtung eingestellt hat. Außerdem ist verständlicherweise sein Roadster-File nicht mehr verfügbar, nachdem geldgierige Zeitgenossen es weiterverkauft haben. Angeblich gab es allerdings auch mal ein 2eck-File für die Kugel- und genau daran hätte ich wohl großes Interesse😍 Weiß jemand, ob 2eck noch irgendwie erreichbar ist? Über die damals von ihm geposteten Kanäle geht es jedenfalls nicht mehr... Für jeden Hinweis, gerne auch per PN, wäre ich extrem dankbar! Herzliche Grüße, Cooker P.S.: Ja, natürlich könnte ich mich auch an kommerzielle Tuner wenden. Was die für ein Chiptuning haben wollen, steht allerdings in keinem Verhältnis zum Fahrzeugwert- und ist, zahllosen Meinungen nach, dem 2eck File noch nicht mal gleichwertig. Und mich selber hinter WinOLS zu klemmen, kann ich als Nicht-IT´ler wohl vergessen- hab mal etwas mit der Demo rumprobiert und absolut kein Land gesehen😅 Also: herzlichen Dank für jeden Hinweis!!!👍
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.