Jump to content

Empfohlene Beiträge

P.S. @CDIler Du kannst immer nur meckern meckern mecker.

Hast Du auch noch Freude daran andere Leute (auch Neulinge) runterzumachen,

oder stehst Du immer mit dem linken Fuß zu erst auf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem Zug kann man aber "neutral" schon nachvollziehen:


Die Personen, die ggfs. bereits seit Stunden beieinandersitzen sollen zwecks Grenzübertritt ab sofort eine Maske tragen...


  • CLA200 Shooting Brake    =>    www.cla-community.de
  • 453 Coupe 66kw Twinamic Panoramadach   [*Leasing Ende*]
  • 450 Cabrio (Bj2004) powered by Fismatec :-)[*verkauft*]

 

Smart 453 (90PS, Twinamic) V-Power

931902.png

===========>>>>>>> Verkaufe Winterkompletträder für 451 <<<<<<<===========

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb greatoldman:

P.S. @CDIler Du kannst immer nur meckern meckern mecker.

 

Wo war denn da ein meckern und auch runtergemacht habe ich niemanden? Ich habe lediglich gefragt, wieso man alleine in einem Auto mit offenem Fenster eine Maske trägt? Wenn man so einen  Zustand schon als Normal ansieht, ist Hopfen und Malz wirklich verloren. 

bearbeitet von CDIler

Signatur.jpg.d8405692c02d183590d9e7489ee2457b.jpg

Echte Autos haben den Motor hinten...

...nur Kutschen werden gezogen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

😉 OK ich nehme das Meckern zurück 😃 Sei doch ein wenig lieber zu Neulingen, Du erschreckst die doch.

 

Der Zustand "Maske" ist vielleicht nicht normal zu nennen, aber wir werden uns im Winter wieder damit beschäftigen.

Auch vielleicht mit der normalen, alten Grippespritze eine Corona-Grippe-Schnupfen-Gemisch-Spritze zu nehmen. Jedes Jahr im Herbst natürlich 😷

bearbeitet von greatoldman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

🤔 Jetzt meldet sich der User Y..... nicht mehr bei mir um meinen Smart zu kaufen.😉

Nun hab ich auch mal jemanden erschreckt 🤣

bearbeitet von greatoldman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 16.5.2022 um 16:05 schrieb greatoldman:

Im Moment kann man vielleicht ein Geschäft machen mit guten kleinen Autos.

Wenn ich dran denke, was ich voriges Jahr im Juli für meinen 450er bezahlt habe und wie die inzwischen gehandelt werden... 😯


Smart 450, Benziner, 40kW, 117500 km (bei 87000 Motor komplett überholt), BJ 12/2002 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich gewusst hätte wie alles kommt hätte ich mir noch ein paar Halbtote hingestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 16.5.2022 um 20:30 schrieb Jag_Willi:

@MarioPaulano,

so alt siehst du auch nicht aus, um den Smart " Altershalber " zu verkaufen. Oder ist Dir dein Smart zu alt geworden ?

 

Grüße, Willi

 

Am 16.5.2022 um 20:30 schrieb Jag_Willi:

@MarioPaulano,

so alt siehst du auch nicht aus, um den Smart " Altershalber " zu verkaufen. Oder ist Dir dein Smart zu alt geworden ?

 

Grüße, Willi

 


Alter schützt vor,smart, nicht :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was soll uns dies doppelte Zitat sagen?


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

um nochmal auf das thema zurueckzukommen: ich habe meinen 451-cabrio (diesel 54ps-BJ 2011-75tsd) vor drei jahren fuer 6.300 gekauft. jetzt bin ich bei fast 200tsd und bekäme dennoch (sicher auch wegen der spritpreise im moment) fast dasselbe dafuer. allerdings ist der die ganzen jahre scheckheft-gepflegt (wirklich lueckenlos) und recht gut ausgestattet (leder, klima, servo, nebel, doppel-din mit AA und carplay, licht-wischerautomatik u.a.)

...

kurios: gefragte autos haben derzeit fast keinen wertverlust...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb klaefferundsmart:

und bekäme dennoch (sicher auch wegen der spritpreise im moment) fast dasselbe 

Ich habe meinen Wohnwagen 2012 nagelneu gekauft und letztes Jahr fast den Neupreis beim Verkauf bekommen.

Angebot und Nachfrage…musste mich nur selbst dazu überreden…weil eigentlich wollte ich den behalten. Aber stand 11 Monate nur rum…

Und ebenso trifft es die Kugeln, Würfel und Nasenbären:

Diese Autos werden nicht mehr produziert obwohl sie den Bedarf an Kleinstwagen mit wenig Verbrauch darstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Outliner:

Ich habe meinen Wohnwagen 2012 nagelneu gekauft und letztes Jahr fast den Neupreis beim Verkauf bekommen.

Wie haben sich die Neupreise entwickelt? Sind die so explodiert? Wenn nein, warum kaufen Leute einen 9 Jahre alten Wohnwagen, wenn sie für den gleichen Preis einen neuen bekommen?


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb Funman:

Wie haben sich die Neupreise entwickelt? Sind die so explodiert? Wenn nein, warum kaufen Leute einen 9 Jahre alten Wohnwagen, wenn sie für den gleichen Preis einen neuen bekommen?

Weil mit Corona das Reisen auf eigener Achse entdeckt wurde, welches unkompliziert ist, man keinen Test benötigt, sich nicht impfen lassen muß usw.. Auch Wohnmobile bzw. Fahrzeuge für Selbstausbau sind vom Preis explodiert weil die Nachfrage größer ist als das Angebot

bearbeitet von CDIler

Signatur.jpg.d8405692c02d183590d9e7489ee2457b.jpg

Echte Autos haben den Motor hinten...

...nur Kutschen werden gezogen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

da ich zufällig in der Ecke Wohnwagen, Wohnmobile tätig bin, mein Senf dazu. Wohnwagen gibt es vereinzelt wieder, Wohnmobile sind auf ausverkauft auf lange Sicht. Die einzigste Möglichkeit ein Fahrzeug zu erwerben, ist eines zu kaufen, wenn ein Kunde beim Händler abgesprungen ist. Oder halt gebraucht. Und die Nachfrage regelt den Preis. Es Grüße, Willi

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Funman:

Wie haben sich die Neupreise entwickelt? Sind die so explodiert? Wenn nein, warum kaufen Leute einen 9 Jahre alten Wohnwagen, wenn sie für den gleichen Preis einen neuen bekommen?

Es ist allgemein bekannt, das die Autoindustrie Probleme mit der Ersatzteillieferung hat.

Diese Entwicklung ist aus der Corona / Krieg Situation entstanden und damit im 3. Jahr. 

Diese Lage hat sich nicht nur in Deutschland, sondern Weltweit so entwickelt.

 

 


Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber Viele werden sich umgucken. So die große Freiheit wie in der Werbung suggeriert ist Camping nicht mehr.

Überfüllte, überteuerte Plätze, Abzocke ohne Ende…

Früher fast im Meer gestanden für 15 Taler die Nacht, jetzt hat man dort Tiny-Häuser hingeklotzt und die Wohnwagen stehen auf der anderen Seite über die Versorgerstrasse auf nem Acker für mittlerweile mehr als das Doppelte.

Was denkt ihr warum ich momentan in einem Appartement wohne? Wohlgemerkt für den Preis des Ackers wo ich meine Unterkunft noch mitbringen muss…

Ich hoffe die Gierhälse gehen mit ihren Drecksplätzen irgendwann baden, mit ihrer Mittagsruhe, ihren Platzordnungen und Gartenzwergen!

Ich war viele Jahre Camper -gern- aber die momentane Frechheit mache ich nicht mit.

Alles hat seine Zeit. Vielleicht kaufe ich mir nochmal einen Wohnwagen oder -Mobil, aber momentan können die Plätze mich mal richtig am Arsch lecken!

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Outliner:

aber momentan können die Plätze mich mal richtig am Arsch lecken

Sehr treffend formuliert. 😂 Sehe ich genauso!

Zumal man sich inzwischen ja nicht einmal mehr "irgendwo" hinstellen (darf) kann. 

Früher bin ich einfach mal an nem lauschigem Plätzchen geblieben - heutzutage kommt da ganz schnell die Trachtentruppe und stellt Zettel aus. 🤬


Smart 450, Benziner, 40kW, 117500 km (bei 87000 Motor komplett überholt), BJ 12/2002 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Outliner:

Überfüllte, überteuerte Plätze,

 

vor 8 Stunden schrieb Outliner:

warum ich momentan in einem Appartement wohne?

 

vor 8 Stunden schrieb Outliner:

meine Unterkunft noch mitbringen muss…

 

Schon vor 15 Jahren waren die Campingplätze in Schweden teurer als die Ferienhäuser. Mit Ferienhäusern sind wir immer gut gefahren. Äh, eben nicht gefahren......


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das war eben hier bisher nicht so. Bisher!

Darum habe ich ja einen neuen Wagen gekauft.

Nun allerdings hat sich das Blatt ins „Schwedische“ gedreht. Selbstverständlich kann man immer noch günstige Plätze finden aber das ist dann eher was für Expeditionsmobile, den üblichen Wohnwagen würde es zerlegen schon in der Zufahrt!

Ich komme hier schon so 20 Jahre her, kenne fast jeden Winkel weil wir eben nicht nur an Strand und Bar rumhängen sondern viel unterwegs sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 3.6.2022 um 21:53 schrieb Outliner:

Aber Viele werden sich umgucken. So die große Freiheit wie in der Werbung suggeriert ist Camping nicht mehr.

Überfüllte, überteuerte Plätze, Abzocke ohne Ende…

Früher fast im Meer gestanden für 15 Taler die Nacht, jetzt hat man dort Tiny-Häuser hingeklotzt und die Wohnwagen stehen auf der anderen Seite über die Versorgerstrasse auf nem Acker für mittlerweile mehr als das Doppelte.

 

Ich hoffe die Gierhälse gehen mit ihren Drecksplätzen irgendwann baden, mit ihrer Mittagsruhe, ihren Platzordnungen und Gartenzwergen!

 

Alles hat seine Zeit. Vielleicht kaufe ich mir nochmal einen Wohnwagen oder -Mobil, aber momentan können die Plätze mich mal richtig am ....................!

 

Am 3.6.2022 um 21:53 schrieb Outliner:

 

 

Hallo,

Das legt sich ganz bestimmt wieder die nächsten- spätestens 5 Jahre, wenn nicht sogar früher. Anfangs Corona haben viele gemeint, dass Camping auch trotz Corona, Verordnungen, Flugverbot usw. , die Freiheit sei und alle haben geträumt, gekauft und viel Geld hingelegt. Warum sollte man sich in so einem Rausch auch Gedanken darüber machen, dass der Wohnwagen nach dem Urlaub Geld kostet ? Wohin mit dem Wohnmobil, wenn die Nachbarschaft schon meckert, dass das Ungetüm auf dem öffentlichen Parkplatz die Sicht aus der Küche versperrt ? Die Kiste ins Niemandsland stellen ? Da hat man Angst wegen Einbruch usw. Klar, wer mal schnell 50 000€ oder mehr ausgegeben hat, hat noch Hoffnung, aber wie lange noch ? Der Boom geht, was Fahrzeugkauf betrifft , genau ins Gegenteil. Geduld.

Unser Wohnwagenhändler bekommt ein paar neue Wohnmobile in der Woche geliefert. Die vermietet er , nach 6 Monaten werden sie zum Listenpreis verkauft. Fahrzeug mieten bei ihm ist nicht wirklich - nur wöchentliches anfragen hilft. Je nachdem, wie viele Neufahrzeuge auf den Hof kommen. Kaufen ? Es gibt bei ihm nur noch 2- 3 Fahrzeuge > 150 000€.  Und ganz viele von diesen Fahrzeugen landen über kurz oder lang bei Mobile und Co. Geduld ist angesagt. Man kann wieder in Urlaub fliegen .

 

Grüße, Willi

 

 

 

 

Am 3.6.2022 um 21:53 schrieb Outliner:

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.