Jump to content
Higgy

Kupplung 450 CDI gibt es was zu beachten?

Empfohlene Beiträge

Moin,

hab gerade den CDI nach Hause geschleppt, ruckelt nur beim Gang einlegen, dann drei Balken im Display.

Vermutlich hat es die Kupplung hinter sich, bei stehendem Motor lassen sich die Gänge schalten.

Gibt es bei der CDI Kupplung was zu beachten? beim 450 und 451 Benziner habe ich das ja schon alles gemacht.

Angeblich soll die Kupplung im CDI ja recht lange halten, aber diese anscheinend nicht, gerade mal 111471 Km sind jetzt runter, der CDI ist da ja gerade mal gut eingefahren.

Morgen früh schmeiß ich mich mal unter das Auto und bau mal den Aktuator aus, dann schaue ich mal nach der Kupplungspfanne, evtl.. kann ich ja mit einer aufgeschweißten Mutter auf der Aktuatorstange noch einige Km rausholen. 

Eine neue Kupplung werde ich aber wohl auch schon mal bestellen. 

Sind die Dichtringe der Antriebswellen beim 450er und 451er eigentlich gleich? Ich hätte noch welche für den 451 liegen

 


Smart Cabrio 450 54PS / Smart Cabrio 451 71PS / Smart Cabrio 450 CDI 41PS

smarties.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb Higgy:

Gibt es bei der CDI Kupplung was zu beachten?

 

Wichtig ist vor allem ein Kupplungsmodul für den Diesel zu kaufen! 😉

Das ist nämlich ein anderes als beim Benziner, es hat vier Befestigungsschrauben statt drei beim Benziner.

Und es ist auch wichtig, beim Einbau auf den Passstift zu schauen, um das Modul in der korrekten Einbaulage einzubauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jo, das hab ich schon gemerkt, die Kupplung für den Diesel ist anscheinend auch deutlich teurer 😒 Der günstigste Preis , den ich bisher gefunden habe ist 328€ 

Den Passstift gibt es beim 450 Benziner doch auch, wenn ich mich recht erinnere?


Smart Cabrio 450 54PS / Smart Cabrio 451 71PS / Smart Cabrio 450 CDI 41PS

smarties.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Higgy:

Den Passstift gibt es beim 450 Benziner doch auch, wenn ich mich recht erinnere?

 

Trotzdem gibt es immer wieder welche, die es schaffen, das Modul falsch einzubauen.

Die Fehlersuche in einem solchen Fall ist alles andere als einfach, weil der Motor ja alles tut, was er soll, nur eben zum falschen Zeitpunkt.

Deshalb ist es mit Sicherheit kein Fehler, prophylaktisch darauf hinzuweisen, auch wenn es bereits bekannt ist!

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So heute mal den Aktuator runter genommen... Der Klassiker!!! Ausdrückstift durch die Pfanne gearbeitet 😡

Schön wenn man eine gut ausgestattete Werkstatt hat. Ich hab eine Mutter M10 ausgebohrt und mit WIG auf den Stift geschweißt.

Dann habe ich den Kopf Kugelförmig geschliffen und poliert, so dass er sauber in Pfanne im Kupplungshebel passt.

Alles wieder zusammen und das Auto kuppelt wieder bestens. Warum bauen die das nicht gleich von Werk aus so ?

 

Kupplung Stift.jpg


Smart Cabrio 450 54PS / Smart Cabrio 451 71PS / Smart Cabrio 450 CDI 41PS

smarties.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Higgy:

Warum bauen die das nicht gleich von Werk aus so ?

Weil man sein Auto immer selber fertig bauen muss!

Und naja, etwas Pflege in Form von Fett hätte den Lochfrass deutlich verzögert.😉

Ausserdem war die Kugel als Wegwerfartikel gedacht. Niemand hat damit gerechnet dass die Kisten 20 Jahre unterwegs sind...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fett mach ich da nicht dran, sondern Kupferpaste, hält meiner Meinung nach länger.


Smart Cabrio 450 54PS / Smart Cabrio 451 71PS / Smart Cabrio 450 CDI 41PS

smarties.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sauberle, dann hast Du Dein Problem ja günstig lösen können! 🙂

Eine solche Oberflächenvergrößerung an der Spitze des Betätigungsdorns wäre ab Werk wirklich wünschenswert gewesen.

Das hätte die Belastung der Pfanne besser verteilt und mit Sicherheit länger wesentlich gehalten.

Aber daran ist man ja bei den Herstellern und in den Werkstätten nicht interessiert. 🙄

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 53 Minuten schrieb Ahnungslos:

Eine solche Oberflächenvergrößerung an der Spitze des Betätigungsdorns wäre ab Werk wirklich wünschenswert gewesen.

 

Ich habe dass bei der Kugel schon vorsorglich gemacht, also das mit dem Vergrössern des Dorns.

Und ja, Fett, Kupferschmiere, Keramikflutschi...Hauptsache irgendwas damit dort kein Rost auftritt und die Pfanne durchschmirgelt. Muss man mal bedenken wie oft das Ding da im ungünstigsten Fall trocken arbeitet.

Da ist es kein Wunder wenn da ein Loch reingearbeitet wird...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb Higgy:

gerade mal 111471 Km sind jetzt runter

 

Hängt natürlich immer ein bißchen vom Fahrprofil ab, aber 111 tkm sind für eine cdi Kupplung in der Tat nicht die Welt.

Die kann noch lange halten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah problemchen würde gelöst fein fein, wollte auch erstmal vorschlagen nach dem Kupplungsaktuator zu schauen.

 

Ein weiteres problem, was manche nicht zuerst auf dem Schirm haben, kann auch eine altersschwache Batterie sein ! 😉


450er CDI EZ 2003 @65PS 213tkm - 2nd Generation (ohne DPF)

450er CDI EZ 2003 168tkm - 2nd Generation (mit DPF)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Higgy:

Warum bauen die das nicht gleich von Werk aus so ?

 

 

Alter Bosch-Leitsatz: Wenn ein Bauteil 5km länger hält als vorgesehen, dann war es zu teuer konstruiert. Heißt umgekehrt, bei 111Tkm hätten die Dipls noch was wegsparen müssen, nicht draufpacken. Versager.

 

...schön daß Du es hinbekommen hast. 110Tkm wären für die Kupplung echt ein Witz gewesen, die hält nochmal so lange.

 

In meinen CDI hab ich bei deutlich über 200Tkm noch eine nagelneue Kupplung einbauen lassen kurz bevor er ein paar Wochen später mit Kabelbrand gestorben ist...steht noch immer in der Scheune...😭

 


Alles wird gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Beware:

Ein weiteres problem, was manche nicht zuerst auf dem Schirm haben, kann auch eine altersschwache Batterie sein ! 😉

 

Hast Du im Prinzip schon recht, aber wenn bei laufendem Motor die Gänge nicht eingelegt werden können, musst Du berücksichtigen, daß zu diesem Zeitpunkt ohnehin schon eine höhere Bordspannung durch die laufende Lichtmaschine vorliegt! Da ist die Batterie dann nicht mehr so relevant für die Versorgung.

bearbeitet von Ahnungslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.