Jump to content

Empfohlene Beiträge

Ich habe gestern mehr als 1 Stunde unzählige Postings gelesen, aber so richtig schlau bin ich nicht geworden, bezüglich meiner Frage. 

 

Wahrscheinlich bin ich ziemlich verwöhnt vom Komfort der letzten mehr als 50 Autos in meinem Leben, zuletzt Golf 7.

 

Das die Federung recht holprig ausfällt ist bei dem Smart ja keine Neuigkeit und ich war mir bei der Wahl auch dessen bewusst. 

Die Straßen in unserer Stadt sind dazu noch im wirklich bedauernswerten Zustand, un es nett zu formulieren. Es wird auch irre viel gebaut deswegen, nervt aber auch erfreulich. 

 

Zur Frage: ist es bei eurem 451 auch so, dass man gefühlt selbst bei kleinen Bodenwellen oder Löchern, Bahnübergängen die Federung schon überfordert? Ich denke jedesmal, dass sie durchschlägt. Habe schon angefangen, deshalb stärker zu bremsen und über Huckel zu "schleichen", zum Leidwesen anderer Autofahrer im Straßenverkehr. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann nur von meinem Oldliner Reden der vorne eine Blattfeder hat , viel Federungskomfort ist da nicht da , aber dafür ist die Straßenlage und das Kurvenräubern mit passender Bereifung geil.

Der Smart hat recht wenig Federweg, also kommt auch alles etwas gröber durch , zudem fehlt die Masse , dann Sitzt man ja förmlich auf der Hinterachse wo ja eh schon Motor samt Getriebe  ist.

Dann lass deine Stossdämpfer noch etwas ausgelutscht sein und nicht mehr so fein ansprechen ...................


Achtung !!! Aus meinem Gedanken wird wissentlich Scharf getextet!!

Wann ist ein Motorradreifen gut?? Wenn man mit den Ohrwascheln am Asphalt kratzt , dann taugt das was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ja, die Stoßdämpfer schlagen tatsächlich vor allem im Winter eher durch. Hatte Mal diesbezüglich bei Fismatech gefragt und die Aussage war: wenn es kalt ist (Winter) dann schwachen die Stoßdämpfer besonders.

Es ist tatsächlich nach meinem Gefühl so, dass die Federung im Sommer besser ist

 

Grüße, Willi

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Jag_Willi:

Hallo,

ja, die Stoßdämpfer schlagen tatsächlich vor allem im Winter eher durch. Hatte Mal diesbezüglich bei Fismatech gefragt und die Aussage war: wenn es kalt ist (Winter) dann schwachen die Stoßdämpfer besonders.

Es ist tatsächlich nach meinem Gefühl so, dass die Federung im Sommer besser ist

 

Grüße, Willi

 

Die Federung ist immer die gleiche, was sich ändert ist das Dämpfungsverhalten weil das Dämpferöl im Winter kälter ist als im Sommer und sich somit die Viskosität verändert Richtung dickflüssiger.


"I admire its purity. A survivor. Unclouded by conscience, remorse, or delusions of morality" -Ash -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Trick ist auch nicht im Schlagloch zu bremsen sondern kurz davor die Bremse wieder freizugeben. Also durchrollen...

Und Gasdruckdämpfer verbauen wenn möglich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nehme mal an, dass die Dämpfer noch original sind. Mal schauen, was 4 Gasdruckdämpfer kosten.

@Outliner Hast du das Equipment für einen Wechsel?

Ist nach Tausch eine Vermessung notwendig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der 451 ist doch fast schon eine Sänfte im Vergleich zum 450 Oldliner 😎

 

Daß die Federung durchknallt, ist aber gerade beim Smart eher nicht normal, es sei denn die Dämpfer sind echt völlig hinüber - es fühlt sich nur einfach so an, der ultrakurze Radstand und die hart angebundenen Fahrschemel tun das ihre dazu, daß jedes Schlagloch sich wie ein überfahrener Bordstein anfühlt.

 

Was auch eine erhebliche Rolle spielt gerade bei hart gefederten Autos, ist die Bereifung. Bei meinem damaligen Morgan +8 fand Federung überhaupt nur in dieser statt, und auch beim Smart merkt man den Unterschied zwischen 15" Felgen mit 50er Ballonreifen  oder gummibedampften 17-Zöllern schon sehr deutlich.

 


Alles wird gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb A72:

 

@Outliner Hast du das Equipment für einen Wechsel?

Ist nach Tausch eine Vermessung notwendig?

Federspanner ist vorhanden von Hesselink.🙂

Vermessung würde ich machen lassen. Dann würde ich aber vorher gucken wie der Rest aussieht und das bei Bedarf vorher noch erledigen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb Jag_Willi:

Dann wäre doch die Wirkung genau umgedreht?

 

Das Öl strömt im Dämpfer durch Ventile und dickflüssiges Öl braucht dann eben länger. Prinzip Kartoffelpüree durch den Strohalm.


"I admire its purity. A survivor. Unclouded by conscience, remorse, or delusions of morality" -Ash -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Durchschlagende Federung hatte ich auch. Ist bei jedem Schlagloch durchgeschlagen. Diagnose, ein Dämpfer völlig defekt. Neue Bilstein B6 eingebaut, kein Durchschlagen mehr. Relativ hart ist die Federung aber nach wie vor, das stimmt schon.


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim aktuellen Blattfedersmartprojekt habe ich an die Feder, also da wo sie aufliegt aussen und sich längt mal etwas Flutschi drangemacht. Kommt mir jetzt etwas fluffiger vor...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gummis sollten nicht geschmiert werden. Die funktionieren so daß das Gummi haftet und sich nur verformt. Wenn sich das Flutschi abwäscht, dann fängt der Gummi an punktuell zu radieren und wird zerstört. 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Gummi hier ist aber hart wie ein Koffergriff, der verformt sich nicht mehr. Wobei ich deine Sichtweise teile, so denn die Gummis noch weich wären.

Ne breite Gummi -oder PUrolle drehbar gelagert mit Schmiernippeln in der Achse, das wärs!👍

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja ich denke bei den Blattfedern das sich diese halt mit der zeit auch setzen, seh ich ja an meinem wenn ich Anfahre hebt er sich vorne , aber ich lad halt auch 200kg zu da ist die Straßenlage etwas besser.


Achtung !!! Aus meinem Gedanken wird wissentlich Scharf getextet!!

Wann ist ein Motorradreifen gut?? Wenn man mit den Ohrwascheln am Asphalt kratzt , dann taugt das was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Outliner:

Der Gummi hier

Hm, welchen Gummi meinst du? Die Gummis an den Enden der Blattfeder werden mit den Querlenkern verschraubt. Da kann nichts gleiten. 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.