Jump to content
kris25

Teure Reparatur nach 9000 km (3 Jahre)

Empfohlene Beiträge

Guten Tag,

ich bin ganz neu hier, schon im fortgeschrittenen Rentenalter und noch völlig ungeübt, mich hier zu bewegen. Ich hab mich angemeldet, weil ich ziemlich verzweifelt bin und darauf hoffe, vielleicht einen guten Rat zu bekommen.
Kurz mein Problem: Ich hatte vor 3 Jahren einen Smart 451 geleast mit der Option, ihn danach kaufen zu können, was ich im Dez 2021 unter einigen Schwierigkeiten, das Geld aufzubringen,  gemacht habe. km-Stand zu dem Zeitpunkt: 9000 km. Ich hatte das Auto jährlich warten lassen und jetzt auch den TÜV machen lassen. Eine Woche später fuhr ein Freund eine längere Strecke (800 km) damit und anschließend ging die Leuchtanzeige für die Start-Stopp-Automatik nicht mehr aus. In der Hoffnung, dass da nur irgendein Reset gemacht werden müsste, brachte ich den Smart in meine Mercedes-Niederlassung.
Ergebnis: das Auto war insgesamt 15 Tage in der Werkstatt, Diagnose: ein zentrales elektron. Steuergerät sei kaputt, Kosten etwa 1800 Euro. Ich konnte es nicht fassen! Nach 3 Jahren und nur 9000 gefahrenen km? Man wolle sich um Kulanz bemühen. Ergebnis: Mercedes würde 50 % der Kosten übernehmen, blieben für mich noch 900 Euro. Was sollte ich machen? Hab zugesagt.
Doch es kam noch schlimmer. 3 Tage später ein Anruf: dank eines Zahlendrehers sei ein falsches Teil bestellt worden, das richtige würde 2800 Euro kosten. Bei gleichbleibender Kulanz blieben noch Kosten von 1400 Euro. Bei  9 0 0 0  k m ? Letztendlich gab es von der Niederlassung noch 200 Euro, sodass mir Kosten von 1200 Euro blieben. Ich hab telefonisch eingewilligt. Was hätte ich für ne andre Wahl gehabt? Rechnung ist bis jetzt noch nicht angekommen.

Meine Frage: Hat jemand von euch schon mal was Ähnliches erlebt? Sieht jemand von euch noch irgendeine Chance, an diesen Kosten noch was zu ändern? Ich wäre dankbar, ein paar Rückmeldungen zu bekommen!

Gruß
kris25

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kris,

vor 4 Stunden schrieb kris25:

Was hätte ich für ne andre Wahl gehabt?

Hier fragen. 

 

vor 4 Stunden schrieb kris25:

Ich hatte vor 3 Jahren einen Smart 451 geleast

451 oder 453?

Nach dem Baujahr müßte es ein Smart 453 sein. Wenn er 4 Radschrauben pro Rad hat, ist es ein 453. 

 

vor 4 Stunden schrieb kris25:

zentrales elektron. Steuergerät

Etwas ungenau. Welches Gerät ist es genau? 

 

Gibt es außer der Leuchtanzeige noch irgendein anderes Problem, oder fährt der Smart völlig normal? Falls er normal fährt, dann würde ich die Anzeige ignorieren. Kostet dann 0,0 Euro. Was hat das gute Stück denn gekostet wenn ich fragen darf? 

bearbeitet von Funman

705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz spontan würde ich jetzt behaupten, es ist einfach nur die Batterie defekt und die Werkstatt bindet dir ein ganz dickes Bärchen auf.

Drei Jahre, nur 9000 Km und dann die bekannt schlechte Qualität der original verbauten FIAMM-EFB-Batterie. Würde passen...

Natürlich kann es auch etwas Anderes sein, aber meine Vorurteile gegen die SCs habe ich mir selbst erarbeitet.

 

Wo wohnst du?

 

bearbeitet von Outliner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb kris25:

Ergebnis: das Auto war insgesamt 15 Tage in der Werkstatt, Diagnose: ein zentrales elektron. Steuergerät sei kaputt,

Einem Foristen wurde ähnliches erzählt, nur hatte der erst kein Bremslicht an seinem gerade gekauften fast neuwertigem 453er, dann leuchtete es dauerhaft. Die Kiste stand Monate in der Werkstatt weil das "zentrale Steuergerät" defekt sei und man kein Ersatzteil ranbekommen würde.

Irgendwann wurde es dem Besitzer zu bunt und er liess eine andere Werkstatt ran.

Ergebnis: Bremslichtschalter klemmte...Kosten dafür lächerlich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Outliner:

die Werkstatt bindet dir ein ganz dickes Bärchen auf.

Das vermute ich auch. Warum soll ein Steuergerät kaputt sein wenn der Smart noch fährt? Eine Lösung für die leuchtende Lampe habe ich aber nicht. Ich würde den Auftrag stornieren und den Smart in eine andere Werkstatt fahren. Die Sache hat ja hier den Vorteil, daß der Smart offenbar noch fährt. In anderen Fälle sah da schon anders aus.

bearbeitet von Funman

705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für eure Rückmeldungen!
Kurz: laut Kfz-Brief ist es ein 451 (Typ), Erstzulassung 20.12.2018. Hab inzwischen die Rechnung, es ging um das Steuergerät für Elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP(R)), das erneuert wurde. D.h.: ich kann nicht mehr woanders hin, die Reparatur ist gemacht, Kosten trotz 50% Kulanz knappe 1200 Euro.

Der Serviceberater sagte mir, mehr Kulanz sei ihm nicht zugestanden worden, das Fahrzeug sei ja schon 3 Jahre alt..

 

Frage: Kann man sich an diese Personen, die über Kulanz entscheiden, selber wenden oder ist das immer nur der Werkstatt vorbehalten? Und wie könnte man den zuständigen Mitarbeiter rausfinden?

Vielleicht hat jemand von euch da schon etwas Erfahrung? Ob mir die Werkstatt einen Bären aufgebunden hat, kann ich leider nicht beurteilen. Gibt es eine Stelle, die das beurteilen könnte?

Nochmal danke an alle, die geantwortet haben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb kris25:

Ob mir die Werkstatt einen Bären aufgebunden hat, kann ich leider nicht beurteilen. Gibt es eine Stelle, die das beurteilen könnte?
 

 

vor 9 Stunden schrieb Outliner:

Wo wohnst du?

 

🙂

 

Nun ist das Kind aber schon verbrannt und in den Brunnen gefallen...

 

ICH wüsste jetzt nicht was das ESP mit der Start/Stopp-Lampe zu tun hat. Die leuchtet nach meiner Meinung nur orange wenn das Auto nicht bereit ist, Start/Stopp auch auszuführen weil zum Beispiel der Motor noch nicht warm ist, die eingestellte Innenraumtemperatur noch nicht stimmt oder eben die Batterie nicht ausreichend geladen oder eben defekt ist.

Leuchtet sie grün ist Start/Stopp aktiv je nach Bremspedaldruck und der Motor geht aus und startet wieder wenn du von der Bremse gehst.

Wenn irgendwas mit dem ESP nicht stimmt hast du einen ganzen Tannenbaum im Cockpit und nicht nur diese eine Lampe...

Du hast vermutlich nicht versucht Start/Stopp zu deaktivieren indem du nach dem Motorstart mal das Knöpfchen ganz links in der Schalterreihe über deinem linken Knie gedrückt hast?

 

Und du hast einen 453er! Dass im Brief noch 451 steht hat zulassungstechnische Gründe des verwendeten Kältemittels der Klimaanlage. Baujahr 18 ist definitiv ein 453er!

bearbeitet von Outliner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das Kind liegt im Brunnen und der ist in Stuttgart.
Aber wenigstens lerne ich von dir einiges dazu, auch, dass ich nicht alle Angaben in meinem Brief für bare Münze nehmen darf. Anscheinend gingen tatsächlich mehrere Lämpchen an, aber ich glaube, nicht gleichzeitig. Ich war ja nicht dabei. Als ich am nächsten Tag mit dem Auto zur Werkstatt wollte, war nur das ESP-Lämpchen an und das Start-Stopp-Lämpchen ließ sich definitiv nicht mehr deaktivieren - ich weiß, wo das Knöpfchen über dem linken Knie ist. Und das hatte bislang immer hervorragend funktioniert.

Was mich nach wie vor fuchst, ist die Tatsache, dass das alles mit nicht mal 10.000 km passierte und ein paar Tage, nachdem ich das Fahrzeug käuflich übernommen hatte.

 

Nochmal danke für eure/deine Rückmeldungen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du ihn von einem gewerblichen Unternehmen gekauft hast (kein Ahnung wie eine Leasingübernahme rechtlich gewertet wird), sollte doch noch Gewährleistung des Verkäufers (Bank?) drauf sein - wer kennt sich hier mit Leasingzeugs aus? Ich hab noch nie was gekauft was ich nicht bar bezahlen konnte, nichtmal mein Haus...

 

Ja, die Katze ist im Brunnen und das Kind auf dem Baum. Von S aus wären es 30 min zu Fismatec nach Ilsfeld gewesen, die hätten Dir den für ein Taschengeld flott gemacht und getauscht, was wirklich defekt ist. Mit einiger Sicherheit jedenfalls nicht das ESP, sondern eher, wie Outliner sagt, die Batterie. Die offiziellen Smartcenter/MB-Werkstätten sind so seriös wie neapolitanische Kredithaie und ziehen Menschen mit Doppel-X-Chromosom oder grauen Haaren bei jeder sich bietenden Gelegenheit erbarmungslos über den Tisch. Fairerweise muß ich sagen, ok nicht alle, manchmal ist es einfach nur sagenhafte Inkompetenz gepaart mit völliger Lustlosigkeit.

 

Und warum bist Du nicht einfach weitergefahren? Bis auf den StartStopp-Unfug lief er doch prima...

 

ok hätte wäre Fahrradkette, vorbei und ums Eck.

 

Klär das mit der Gewährleistung (wobei auch das schwierig ist, HINTERHER was einzureichen), und ggf schreib die Mercedes Service Zentrale in Berlin an und schildere KURZ, daß Du wohl abgezockt wurdest und überlegst, das in der AutoBild zu diskutieren. Glaub die Servicler sitzen noch dort. Bei der Laufleistung ist vielleicht noch was drin, aber Smart ist für Daimler/Mercedes wie eitriger Aussatz, und wer ein drei Jahre altes Auto fährt ist eh asoziales Hartzgesindel für diese Luxusmarke, entsprechend behandeln sie die Kunden die sowas fahren.

 

 

bearbeitet von dieselbub

Alles wird gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Outliner:

Baujahr 18

Erstzulassung ist nicht zwingend BJ... aber vermutlich hast Du trotzdem Recht mit Deiner Vermutung, 453. Klarheit schafft nur Radschrauben zählen, aber die Antwort bleibt leider aus...


Alles wird gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb kris25:

Als ich am nächsten Tag mit dem Auto zur Werkstatt wollte, war nur das ESP-Lämpchen an und das Start-Stopp-Lämpchen ließ sich definitiv nicht mehr deaktivieren

Moooment! Das die ESP-Lampe auch leuchtete lese ich zum ersten Mal. Bisher war nur von der Start/Stopp-Lampe die Rede!😲

Mache dir aber keinen Vorwurf, denn:

Zitat

 noch völlig ungeübt, mich hier zu bewegen

Korrekte Fehlerbeschreibungen sind nicht einfach wenn man nicht weiss was relevant ist.

 

Was natürlich die Rechtsfrage Kulanz/Garantie/Gewährleistung nicht berührt. Da habe ich allerdings keinen Plan der sicher wäre...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb dieselbub:

und wer ein drei Jahre altes Auto fährt ist eh asoziales Hartzgesindel für diese Luxusmarke, entsprechend behandeln sie die Kunden die sowas fahren.

 

Absolut richtig. So komm ich mir immer vor, wenn ich hier in Mannheim bei MB Ersatzteile besorge für den 21 J. alten Smart. Zwar sind die Mitarbeiter nett und höflich...das wars aber dann schon. Zum Glück musste ich nie in die Werkstatt. Da wäre dein Satz bestimmt noch passender.


andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb kris25:

 

 

Frage: Kann man sich an diese Personen, die über Kulanz entscheiden, selber wenden oder ist das immer nur der Werkstatt vorbehalten? Und wie könnte man den zuständigen Mitarbeiter rausfinden?
 

 

Richte Deine Beschwerde mal nach Maastricht.

 

Ich weiß nicht, ob die Nummer noch stimmt:

 

00800 2 77 77 77 7

 

Dort werden alle Beschwerden bearbeitet


  • CLA200 Shooting Brake    =>    www.cla-community.de
  • 453 Coupe 66kw Twinamic Panoramadach   [*Leasing Ende*]
  • 450 Cabrio (Bj2004) powered by Fismatec :-)[*verkauft*]

 

Smart 453 (90PS, Twinamic) V-Power

931902.png

===========>>>>>>> Verkaufe Winterkompletträder für 451 <<<<<<<===========

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde das lieber auf Lehrgeld buchen, als mich jetzt noch monatelang rumzuärgern. Vielleicht ist ja doch das ESP kaputt gewesen, wenn die ESP Leuchte leuchtet. Man weiß es nicht. Entweder man stellt sofort die richtigen Weichen, oder es ist so wie es ist. Nachträglich hinterherzulaufen macht m.E. keinen Sinn.


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist halt ohne mehr Input schwer zu sagen ob tatsächlich ein Fall von Inkompetenz vorlag oder das ESP tatsächlich defekt war. 

Was für Inkompetenz spricht ist die Tatsache das die Rep nach KVA auf einmal teurer wurde. Klar Fehler bei der Teilebestimmung passieren aber so hat es halt einen faden Beigeschmack. 

Könnte auch heißen : ESP wars doch nicht wir reparieren nochmal das was wirklich kaputt war und schlagen die Kosten einfach drauf. 

 

Unmöglich ist es tatsächlich nicht das ein Steuergerät nach nur kurzer Zeit kaputt geht. 

Denn sehr häufig wenn ich mal defekte Steuergeräte habe (was trotzdem sehr selten ist) dann tatsächlich relativ früh im Fahrzeugleben. Da so ein Steuergerät annähernd verschleißfrei ist stirbt es entweder gleich (Fertigungsfehler) oder hält ewig. 


Smart 450 Cabrio 2002 599 71 PS 

Smart 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

Smart 453 EQ Cabrio 2021 82 PS 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du auf den Wagen angewießen bist, beist man die Zähne zusammen und zahlt. 

 

Die Möglichkeit das Auto stehen zu lassen, um nachzuprüfen ob alles mit der Reparatur korrekt gelaufen ist und die Zeit und Geld dazu,  haben die wenigsten. 

 

Diese Angelegenheit hat einen faden Beigeschmack das nach 3 Tagen nochmal 1.000€ aufgeschlagen werden. 🤨

 

 

 

bearbeitet von stuhlfahrer

Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das war von Anfang an eine halbseidene Geschichte von Seiten dieser Gangster! 🤬

Werkstatt wäre dafür die falsche Bezeichnung!

Da hättest Du schon nach der Geschichte mit dem anderen Preis die Reissleine ziehen sollen.

Vor allem weil die Oase in der Servicewüste Deutschland direkt bei Dir um die Ecke liegt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Thema Gewährleistung nach Übernahme bei Lessing-Ende.

Ne, is nicht.

Nach den 3 Jahren ist die Zeit ab Erstzulassung abgelaufen (es sei denn, es wäre ein Kia oder Hyundai).

Der Halter übernimmt aus seinem eigenen quasi "Bestand", da gewährt der Händler nicht erneut Gewährleistung oder (Gebrauchtwagen)-Garantie. 

Es sei denn, es gibt die Option auf Zukauf einer solchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb kleinp:

 

Richte Deine Beschwerde mal nach Maastricht.

 

Ich weiß nicht, ob die Nummer noch stimmt:

 

00800 2 77 77 77 7

 

Dort werden alle Beschwerden bearbeitet

Ja, die stimmt noch.

Ich habe in letzter Zeit recht häufig mit denen telefoniert. Das Problem ist, daß die ausschließlich auf die Werkstatt los gehen können. Das wird Dir nicht viel helfen.

Irgendwann hatte ein Mitarbeiter dort mal Mitleid und hat Seine Kompetenzen etwas überschritten. Dann kam wieder Bewegung in die Sache 😉 


Schöne Grüsse

 

ThoK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Der letzte Post

    • Interessant. Bornitrid stelle ich mir eher als diamanthartes Mineral vor? Ah, Wikipedia sagt, es gibt verschiedene Kristallformen. Das hexagonale Bornitrid ist wie Graphit ein Festschmierstoff.   Ich nehme zur Gummipflege Meguiars Endurance Tire Gel oder Spray
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      148.469
    • Beiträge insgesamt
      1.532.308
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.