Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo Smart-Fans,

 

ich bin urplötzlich Smartfahrer (Besitzer) geworden. Miene Partnerin wollte ein Zweitwagen.... So, - nun haben wir einen 450 von 2005 erworben. Das Fahrzeug scheint soweit in Ordnung (Laut ATU & Dekra), keine Mängel ersichtbar, auch weil nur wenig Kilometer gelaufen. So weit so gut, - nun aber der "Hammer" - ich habe auf 380 Kilometer / 27 Liter verbraucht. D.h. ca. 7,10 Liter für 100 .  Ist das richtig bei älteren Modellen und ob und wie ist das zu mindern?

Ganz lieben Dank für Rat & Tat Pit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei meinem 450ér mit dem 600ér Motor liege ich auf Langstrecke unter 4l und in der Stadt max. bei 5,5l/100Km, der 451 meiner Frau geht egal wie nicht unter 5,5L ist aber auch noch nie über 6,5L gewesen.


Smart Cabrio 450 54PS / Smart Cabrio 451 71PS / Smart Cabrio 450 CDI 41PS

smarties.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde mal den Fehlerspeicher auslesen lassen. Soviel Sprit bei originalem Motor/Tuning ist zu viel.

Ich habe zwar auch nur 400KM und ein bisschen Reichweite im Stadtbetrieb, weiss aber woran das liegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Outliner:

Würde mal den Fehlerspeicher auslesen lassen. Soviel Sprit bei originalem Motor/Tuning ist zu viel.

Ich habe zwar auch nur 400KM und ein bisschen Reichweite im Stadtbetrieb, weiss aber woran das liegt.

Woran das wohl liegt ?? Bleischuh??


Achtung !!! Aus meinem Gedanken wird wissentlich Scharf getextet!!

Wann ist ein Motorradreifen gut?? Wenn man mit den Ohrwascheln am Asphalt kratzt , dann taugt das was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als ich meinen Smart übernommen hatte, bin ich mit einer Tankfüllung 350 KM gefahren. Der Smart wurde vorher nur als 2. Auto genutzt um Einkaufen zu fahren im Ort. Hab dann eine Tankfüllung auf der Autobahn verbraucht und jetzt nach etlichen KM mehr fahr ich mit einmal volltanken zwischen 450 - 500 KM. Bin kein Bleischuh Fahrer. Will damit sagen, fahr den Motor mal frei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und gewöhnt euch mal an das 6 Gang getriebe. Die ersten Wochen hatte ich auch nen Monster Verbrauch vor 15 Jahren mit dem 450 am Anfang.... Ansonsten liege ich mit dem 600er bei 4,5 Litern. 


fortwo cabrio, bj 06/00, 600er

fortwo cabrio, bj 09/01, CDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja Danke für die schnellen Rückmeldungen. Vielleicht noch die Info, - es handelt sich um ein  698 45Kw / 61 PS Motor mit nur 40.000 gelaufenen Kilometern....so weit bisher bekannt. Also der Fehlerspeicher wurde gerade ausgelesen, inkl Protokoll. Wo kann ich als Laie, diesen Wert ergründen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... ich fahre seit 10/2005 das (wie ich annehme) selbe 0,7l, 45kW Modell und habe aktuell 47000km Laufleistung. Knapp über 7 Liter auf 100km sind in der kalten Jahreszeit und im Kurzstrecken/Stadtbetrieb nicht ungewöhnlich. Unter 5 Liter bleibe ich nur auf Langstrecke mit Vmax nicht über 110 km/h.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist wie immer. das größte ein spar potential Sitz auf dem Fahrersitz, und das ist nicht Böse gemeint.

Wenn du die Kiste nur Kurzstrecke bewegst wundert mich der Verbrauch nicht.

Ich kenne dein Fahrprofil nicht aber , schau dir mal selbst über die Schulter, wie sieht es mit den Reifen aus genug Luft in den Reifen??

Reifen mit geringem Rollwiederstand?

Fährst du vorausschauend und lässt auch mal Rollen und bremst du viel und musst viel beschleunigen??

 

 


Achtung !!! Aus meinem Gedanken wird wissentlich Scharf getextet!!

Wann ist ein Motorradreifen gut?? Wenn man mit den Ohrwascheln am Asphalt kratzt , dann taugt das was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb josmarlangner:

... ich fahre seit 10/2005 das (wie ich annehme) selbe 0,7l, 45kW Modell und habe aktuell 47000km Laufleistung.

Dein Bäcker scheint um die Ecke zu sein.

Du musst die Kiste auch mal in die Fresse treten damit sie wieder frei atmet! So wenig Kilometer auf die Jahre kann nur extrem viel Kurzstrecke sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unser 50 Ps Kleiner aus 2004 hat auch " sagenhafte " 42 Tausend gelaufen, also in der Regel Kurzstrecke wo ich mal sage das Mobil 0w-40 wird nicht mal warm und auch (siehe Jahreslaufleistung) alle ca. 2 Tausend Km gewechselt. Dieses Bobbycar säuft daher auch 7-8 Liter Benzin E-5  (nix E-10). Langstrecke kennt der Kleine nicht. (20 Km ist Fernverkehr damit)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um Himmels Willen! Das arme Auto!

Ich verteile ja meine Strecken auch auf mehrere Autos, aber das Ding steht sich ja kaputt! Alle Monat mal auf die Piste und Sprit abfackeln!

Hinterher läuft die Kugel auch viel geschmeidiger.

Du hörst wenn das Auto zufrieden ist am tieferen Auspuffklang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Outliner:

Um Himmels Willen! Das arme Auto!

Ich verteile ja meine Strecken auch auf mehrere Autos, aber das Ding steht sich ja kaputt! Alle Monat mal auf die Piste und Sprit abfackeln!

Hinterher läuft die Kugel auch viel geschmeidiger.

Du hörst wenn das Auto zufrieden ist am tieferen Auspuffklang.

Da muss ich zu stimmen ,wenn man so einen Kurzstrecken Laster hat sollte er wenigstens 1 x mal im Monat eine Schöne gepflegte Ausfahrt bekommen , 1 Std 2/3 Vollast gerne einen Langen anstieg hoch das er richtig Ackern muss , dann fühlen sich solche Motoren auch wirklich wohl.

Und je grösser der Motor um so mehr braucht er das, Hab hier einen alten 3,0 Reihensechser stehen, wenn der nicht 2 Std BAB bekommt das er sein leben aus dem Auspuff hustet läuft der wie ein Sack nüsse nach 6 Monaten Umland verkehr.

 

Und man sieht es ja auch an den LKW Motoren , die die am meisten Arbeiten müssen also so ab 400 PS die mal ne 10 min am Berg richtig Ackern müssen das der Turbo ein rotes Gesicht bekommt , die halten am längsten , ich hatte so einen , MAN F2000 26.403 mit 38000 km übernommen und nach 8 Jahren mit 1,56 Millionen km abgegeben dem trauere ich immer noch Hinterher, Das war ein geiler Motor nicht der Stärkste aber der hatte ein Drehmomentband ......... den konnte man bis auf 800 Umdrehungen runter drücken und der hielt dagegen, hat sich am Berg bei ca 1050-1100 U/min im Drehmoment fest gefressen und am Berg dann gezogen wie ein Büffel, kein vergleich zu den heutigen Motoren.


Achtung !!! Aus meinem Gedanken wird wissentlich Scharf getextet!!

Wann ist ein Motorradreifen gut?? Wenn man mit den Ohrwascheln am Asphalt kratzt , dann taugt das was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der grösste Motor den ich gefahren habe steckte in einem 68er Buick Riviera, das waren 7,5L auf 8 Zylinder verteilt.

Kein Drehzahlwunder, aber die Kiste drückte schon werksmässig 375 PS.

Ich habe das Gerät dann noch verbessert mit Edelbrock-Vergaser, Weiand-Ansaugbrücke und Dynomax-Fächerkrümmer plus anderer Nockenwelle mit Rollerkipphebeln und Cherrybomb-Pötten, das Ding ging wie die Hölle. Elektrische Wasserpumpe und Vollmessingkühler und ein anderer Wandler von Hole-Shot.

Bei 100 Km/h  Kickdown im 3-Gang Automatikgetriebe leierten die Reifen!😁

Spritverbrauchstechnisch hätte ich von Greta wohl eher einen Rüffel bekommen.

Allerdings war die Kiste noch sparsam gegen meinen Jeep Cherokee, der gönnte sich so 25L auf 100. Allerdings war da auch nicht mehr viel werksmässig dran, ich konnte drunter sitzen!😆

bearbeitet von Outliner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Größter Motor? Sprechen wir über nen V8 Scania , (Beruf BKF) der Smart von uns wird von mir schonmal durch die Eifel

getrieben wenn ich das möchte damit Er sich "bewegt". Normal gehn die Alfa da nur mit einsetzendem ABS an den festen Blitzern vorbei.  Heute ist der Motor etwas kleiner den ich als Rentner ab und zu noch Fahre. MB Actros oder MAN TGX, auch nicht die schlappsten Spielzeuge.😀

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18.11.2021 um 18:57 schrieb SmarterPIT:

ich habe auf 380 Kilometer / 27 Liter verbraucht. D.h. ca. 7,10 Liter für 100 .

 

Hi @SmarterPIT,

 

wie hast du denn den Verbrauch gemessen - einmal tanken reicht für eine aussagekräftige Messung nicht aus.

 

Gruß

Marc


spacer.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So sorry für die späte Antwort/ Rückmeldung. Hatte zu viele Coronafälle im Hause (wenig Zeit, Lust & Kraft). Ja Danke, - ich fahre noch "umsichtiger" und dann wir öfter Mal gemessen. Wahrscheinlich braucht der Wagen wirklich mal eine längere Ausfahrt.

Mein Standort ist Hamburg, hat Jemand einen Tipp, ob und wo wirklich ein Fahrzeugprofi für Reparaturen in HH ist. Der Verkäufer Händler, (war nicht wirklich ein Profi in Reparatur oder Kenntnis).

So oder so, - ich wünsche allen Leuten hier schöne Festtage und dass alle möglichst gesund bleiben.

Gruß Pit

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na hoffentlich sind alle "im Haus" wieder munter und fit!👍

Hamburg, da gabs doch mindestens eine Werkstatt für die Kugeln! Ansonsten mal hier schauen. Wer so einen Diagnoseeumel besitzt kann auch etwas schrauben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In Hamburg wurden hier schon mal empfohlen: Smart-Lau und die Smarteria und Wietze in Altona.


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich sollte der kleine mal eine Inspektion bekommen.

Ich meine nicht nur frisches Oel und Luftfilter, sondern auch alle 6 Zündkerzen und das Getriebeoel. 

Wenn du dir sicher bist das der Vorbesitzer das alles vor kurzem gemacht hat, braucht du das natürlich nicht mehr.

 

Meine Erfahrung nach, unter normalen Umständen, solltest du mit einer Tankfüllung gute 500km weit kommen...


Meiner ist so Abgasarm, 

da wächst sogar Moos im Auspuff...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ich habe seid 4 Wochen einen 450 BJ 99 mit 52 PS  . 

Mein Verbrauch fahre Autobahn jeden  Tag zur Arbeit mit 80 kmh und er schluckt ca 9 L Benzin !! 

Woran kann es liegen ? 

LG Tommy 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ja ich hatte ja das gleiche Problem. Das Fahrzeug wurde anscheinend nicht oft "ausgefahren" (nur 40.000 Km in 17 Jahren). Jetzt habe ich öfter mal auch eine Geschwindigkeit von 90 gefahren. Jetzt ist der Verbrauch auf ca. 6 Liter gesunken.

bearbeitet von SmarterPIT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, anderes Problem. Heute in der kalten Nacht (minus), hat mein Cockpitlicht geflackert bzw. geht immer an/aus. Hat einer Erfahrung was das sein kann?

 

Danke Pit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb SmarterPIT:

Cockpitlicht

Ich denke das hat mit dem Benzinverbrauch nichts zu tun. 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.