Jump to content
alterverwalter

Schaltaktuator? Kein "N", "R", "0" im Display, fährt nicht

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich bin hier Neu im Forum, heisse Walter und habe derbe Probleme mit meinem daily driver Smart ForFour 1.1 Bj. 2005 mit 130 tkm.

 

Zuerst leuchtete die Motorleuchte auf, aber der Smart ließ sich normal weiter fahren. Morgens mitten in einer Kurve ging vermutlich der Gang raus und die Anzeige zeigte "0" an. Aus gemacht, gestartet, kein Gang ließ sich einlegen. Es piepste immer kurz bei der "0" Anzeige, als wäre die Tür offen, was aber nicht war. Der Wagen wurde dann schließlich abgeschleppt.

 

Als erstes habe ich den Bremslichtschalter in Verdacht gehabt und diesen gewechselt, keine Veränderung. Dann habe ich den Kupplungsaktuator ausgebaut, neu gefettet, elektrisch mit 6V überprüft, Motor läuft, Stempel fährt ein und aus. Den Ausrückhebel im Getriebe habe ich auch überprüft, keine Durchrostung. Kabel auf Bruch untersucht, alles OK, gemessen, kommt Strom an. Trotzdem neuen Kupplungsaktuator gekauft, eingebaut, auch hier keine Veränderung, bzw. jetzt zeigt die Anzeige nur noch "1" und "A" an !😲

Batterie abgeklemmt, 15 min. gewartet und wieder angeklemmt, Zündung an und Steuerteil sich neu anlernen lassen, NICHTS.....Wenn man die Zündung an macht hört man den Kupplungsaktuator arbeiten aber nicht dieses typische klacken des Schaltaktuators. Also hab ich diesen jetzt in Verdacht. Aber um diesen auszubauen brauch man echte kleine Hände! Luftfilter komplett raus, von unten konnte ich einen Stecker abfummeln (der schwarze), der sah feucht aus, warum auch immer....an den anderen hellen Stecker muss ich noch ran, weiss nur noch nicht wie......

 

Fehlerspeicherauslese: P1862 außergewöhnliche Getriebeaktion???? P1710 Getriebestellung Kupplungsaktuator???? Speicher gelöscht, keine Veränderung.....

 

Meine Frage an euch, bin ich auf der richtigen Spur? Was muss ich noch abbauen, um den Schaltaktuator komplett auszubauen? Kann ich ihn im eingebauten Zustand prüfen? Ist der Schalthebel oder die Steuerplatine vielleicht defekt? Was kann ich noch tun, bin mit meinem Latein fast am Ende, die Schrauberei draussen auf dem Boden ist langsam auch was für jüngere....

 

Fragen über Fragen, ich bin für jede Hilfe und Ratschlag echt dankbar....

 

Vielen Dank und Grüsse an alle Smart-Fahrer

Walter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wurden Schleifpunkt der Kupplung und der Aktuator schon mit einer StarDiagnose neu angelernt?

 

 

T.


Bastelst Du noch oder fährst Du schon?

Das Leben ist zu kurz um langweilige Autos zu fahren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Normal ist das nicht nötig. 

 

Wo sollte es da einen Zusammenhang mit der Anzeige im Display geben? 

bearbeitet von Funman

705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn der Aktuator ausgebaut und manuell bewegt wurde, dann sollte der neu mit einer SD angelernt werden.

 


Bastelst Du noch oder fährst Du schon?

Das Leben ist zu kurz um langweilige Autos zu fahren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

es war die viel zu schwache Batterie. Ich brauchte nichts neu anlernen nach dem Ausbau des Aktuators....

 

Bin aktuell heute nach Wochen wieder mit den gleichen Symptomen liegen geblieben. Vermutlich irgendwo Kriechstrom, die Batterie ist neu.

 

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn der Motor läuft, kann die Batterie nicht die Ursache für Fehler sein. 

 

Leere Batterie macht sich zuerst dadurch bemerkbar, daß er nicht mehr startet. Wenn er noch startet, kann die Batterie nicht die Ursache für Fehler sein. 

 

Um diesen Zusammenhang abzusichern, kannst du so einen Voltmeter Stöpsel für den Zigarettenanzünder kaufen. Wenn die Spannung ausreichend hoch ist und trotzdem Probleme auftreten, können weder Batterie noch Lima die Ursache sein. 


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, da hast du Recht....Geladene Batterie eingebaut, nichts passiert. Da hab ich wohl beim ersten Mal Glück gehabt.

Motor startet nicht  Anzeige zeigt blinkend “0“ an und piept kurz nach dem einschalten der Zündung.smart Aktuator funktioniert auch, hab ich getestet. Alle Kabel ok auch am Schaltaktuator. Entweder der ist hinüber pder das Steuergerät....so eine Spannungsüberwachung hab ich auch schon länger drin, Lima hat immer geladen

bearbeitet von alterverwalter
Erweiterung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Punkt A : ist ein Stecker des Schaltaktuators feucht ist dieser definitiv defekt. Das ist Getriebeöl welches durch eine defekte Abdichtung im Aktuator durch den Aktuatormotor in den Stecker läuft. 

Ist Öl am Stecker ist der Motor bereits voller Öl. 

Das heißt als erstes Schaltaktuator neu. 

Punkt B und ganz wichtig, auch wenn es diesmal gut gegangen ist.... Lern den Schaltaktuator an nachdem er ausgebaut war!! Selbst wenn er noch schaltet was bei z.b. nur einem Zahn Versatz durchaus möglich ist kann man damit das Getriebe zerstören wenn man es mit versetzten Lernwerten betreibt. 

 

Im übrigen wäre es sowieso hilfreich den Fehlerspeicher des Getriebes mit einem geeigneten Tester auszulesen. Im Fall des 454 das Motorsteuergerät allerdings liegt die Betonung auf geeigneter Tester. Ein 0815 OBD Scanner reicht hier nicht aus. 

Das was du momentan machst erzeugt höchstens noch selbst eingebaute Fehler anstatt das Problem zu lösen. 

 

 

 

bearbeitet von maxpower879

Smart 450 Cabrio 2002 599 71 PS 

Smart 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

Seres 3 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Tip, ich meine dass der eine Stecker leicht ölig war. Hab ihn gereinigt, ausgeblasen und mit Kontaktspray geflutet....Scheint für einen Monat geholfen zu haben....

Schwierigkeiten sehe ich bei der Ersatzteilbeschaffung und beim Anlernen. Bin seit vielen Jahren Hobbyschrauber im Oldtimerbereich aber  bei diesen Elektronikgeschichten krieg ich bei meinem Daily die Krise....

Schaltaktuator sehe ich im Moment für über €200 im Netz nur gebraucht....Wo bekomme ich den und lohnt es sich für ein 17 Jahre altes Auto?  Beim Ein- und Ausbau werde ich noch Spass bekommen, das habe ich schon gesehen. Kann ich den selber anlernen? SC gibt es hier nicht mehr und Daimler rümpft auf Nachfragen die Nase bei einem Auto was seit seit 2006 nicht mehr gebaut wird...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst ebenfalls einen Aktuator von einem Smart 451 verwenden die sind identisch. 

Das Reinigen des Steckers bringt nix da der Motor voller Öl ist. 

Daher hattest du vermutlich den Fehler auch erneut. 

Anlernen geht halt nur mit einem geeigneten Diagnosegerät. 

Da wirst du um den Gang zum Fachmann nicht rumkommen. Ob es sich lohnt musst du selbst entscheiden. Allerdings halte ich es für wenig klug ein Auto wegen 200€ wegzuwerfen. 

 


Smart 450 Cabrio 2002 599 71 PS 

Smart 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

Seres 3 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, super, da mach ich mich mal auf die Suche.....

Natürlich bekomme ich für das Geld eines Schaltaktuators kein neues Auto....So wie er jetzt ist bekomme ich auch nix.... da gibt es nur eine Lösung und zwar machen.

Kann ich nach dem Umbau noch zum Anlernen fahren, bzw. gibt es beim Umbau speziell was zu beachten? Du schreibst was von Zahnversatz, gibt es da Einbaugrundeinstellungen oder Skalen oder Bohrungen die übereinander stehen müssen wie ich es von der Mechanik kenne?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine Grundeinstellung kann in jeder beliebigen Position eingebaut werden. Der Aktuator muss direkt angelernt werden. In der Regel fährt er nach Neumontage nicht mehr ohne zuvor angelernt zu werden.

bearbeitet von maxpower879

Smart 450 Cabrio 2002 599 71 PS 

Smart 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

Seres 3 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh ha....

1. Heisst im Klartext definitiv ab zur Fachwerkstatt abschleppen, da ist definitiv Schluss mit selber reparieren 

2. Stecker provisorisch reinigen und dann ab in die Werkstatt fahren und gebrauchten einbauen lassen? Hab im Netz keinen in Neu gefunden. wer weiss wie lange der halten würde....

3. An Bastler verkaufen, beim nächsten Auto trete ich die Kupplung und schalte selber.

 

Wie gesagt, das SC Oberhausen und Essen ist aufgelöst und wird von Daimler bzw. Lueg gerade übernommen. Man sagte mir dass die Mitarbeiter noch nicht so auf Smart eingeschossen sind und ein Bremslichtschalter zu bestellen war auch schon ein Akt, da dass nur EIN Mitarbeiter im gesamten Center konnte. Nach Lueg bring ich bestimmt keinen 17 Jahre alten Smart hin, im Leben nicht....

 

Hab ich hier im Forum gelesen, es ging um das gleiche, den Austausch der Aktuators und Anlernen...

Zitat: Anlernen mit Zündung an auf N und Bremspedal gedrückt halten, Fehlerspeicher löschen und ab gehts.

Ist das so???

bearbeitet von alterverwalter
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das funktioniert wenn der Aktuator draußen war in 9 von 10 fällen nicht.


Smart 450 Cabrio 2002 599 71 PS 

Smart 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

Seres 3 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schade, ein fünkchen Hoffnung hätte mir gut getan. Hier in Essen gibt es die Firma cityflitzer die sowas machen. Ich ruf mal an und setz mich dabei. Ich tippe auf 800-1000 europäische Münzen......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, es ist vollbracht.....Der Wagen war bei dem Smart-Spezialisten cityflitzer hier in Essen, der sehr gute Bewertungen im Netz hat. Man hat sich professionel und kompetent der Sache angenommen. Es war der wie von Maxpower diagnostizierte ( Danke nochmal) Schaltaktuator, wurde *Gebraucht* mit Anlernen und Rechnung für 500 europäische Taler eingebaut und fährt sich weicher und besser als vorher....

bearbeitet von alterverwalter
Rechtschreibkorrektur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt vernünftig auch der Preis 👍


Smart 450 Cabrio 2002 599 71 PS 

Smart 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

Seres 3 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.11.2021 um 07:36 schrieb alterverwalter:

Oh ha....

1. Heisst im Klartext definitiv ab zur Fachwerkstatt abschleppen, da ist definitiv Schluss mit selber reparieren 

2. Stecker provisorisch reinigen und dann ab in die Werkstatt fahren und gebrauchten einbauen lassen? Hab im Netz keinen in Neu gefunden. wer weiss wie lange der halten würde....

3. An Bastler verkaufen, beim nächsten Auto trete ich die Kupplung und schalte selber.

 

Wie gesagt, das SC Oberhausen und Essen ist aufgelöst und wird von Daimler bzw. Lueg gerade übernommen. Man sagte mir dass die Mitarbeiter noch nicht so auf Smart eingeschossen sind und ein Bremslichtschalter zu bestellen war auch schon ein Akt, da dass nur EIN Mitarbeiter im gesamten Center konnte. Nach Lueg bring ich bestimmt keinen 17 Jahre alten Smart hin, im Leben nicht....

 

Hab ich hier im Forum gelesen, es ging um das gleiche, den Austausch der Aktuators und Anlernen...

Zitat: Anlernen mit Zündung an auf N und Bremspedal gedrückt halten, Fehlerspeicher löschen und ab gehts.

Ist das so???

Schau doch mal bei yt, da sind etliche, scheinabr versierte Smartschrauber, die wohl auch über den entschenden Tester verfügen und vielleicht auch das passende E-Teil haben.


heute nun habe ich endlich einen 451iger (71PS, Ez.: 16.3.2007) gefunden, ohne MHD aus 2. Hd. mit fast 90.000 KM von einem seriösen Verkäufer. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau nach einem Jahr und der Reparatur in einer Fachwerkstatt dasselbe Spiel ...Diesmal zeigt er nichts mehr im Display an, weder 0 oder sonstwas....Es ist zum Kotzen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja das ist halt das Problem an gebraucht Teilen. 

Die Fehler sind ja oftmals Serienfehler. Das mit dem Öl im Aktuator ist ja eher der Normalfall als die Ausnahme. 

Ein gebrauchter Aktuator ist also immer gefährdet das gleiche Problem nach Zeit X zu bekommen. 

Beim Neuteil weiß man es hält in der Regel wieder 10+x Jahre. Das gebrauchte Teil kann halt schon 9+x Jahre der 10 verbraucht haben. Da steckt keiner drinn. 

 

Der erste Weg sollte wieder zum Fehlerspeicher auslesen gehen. 

 

bearbeitet von maxpower879

Smart 450 Cabrio 2002 599 71 PS 

Smart 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

Seres 3 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade mit der Werkstatt telefoniert. Nach meiner Schilderung sagte man mir, dass die Welle des Kupplungsaktuators gebrochen ist und keine Infos mehr an den Schaltaktuator liefert. Deswegen auch keine Anzeige im Display....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb alterverwalter:

Nach meiner Schilderung sagte man mir, dass die Welle des Kupplungsaktuators gebrochen ist und keine Infos mehr an den Schaltaktuator liefert. Deswegen auch keine Anzeige im Display....

@alterverwalter
Das ist auch nur im "dunkeln" herumstochern, oder wie eine Glaskugel "mit Bildstörung"!

Wie schon @maxpower879 geschrieben hatte:
 

vor 3 Stunden schrieb maxpower879:

Der erste Weg sollte wieder zum Fehlerspeicher auslesen gehen.

... und nichts anderes.


Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

This user's posts may contain traces of irony, sarcasm, uranium, pure malice, expertise and peanuts!

 

 

 

Skeched Smart Car_4.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.10.2021 um 11:28 schrieb alterverwalter:

 

Der Aktuartor ist ein Verschleißteil. Auch meiner war von jetzt auf gleich nach 14J. und 130tkm erledigt. Da hilft nur ein Neuer. Kein gebrauchten einbauen. Und erstmal auslesen...wie es die anderen schon geschrieben haben

bearbeitet von Smart911a

andreasma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb alterverwalter:

Gerade mit der Werkstatt telefoniert. Nach meiner Schilderung sagte man mir, dass die Welle des Kupplungsaktuators gebrochen ist und keine Infos mehr an den Schaltaktuator liefert. Deswegen auch keine Anzeige im Display....

Den hattest du doch auch erneuert laut diesem Thread hier. Wenn der neu war und jetzt tatsächlich abgeschert ist. Dann solltest du über eine neue Kupplung nachdenken. Die ist in der Regel auch beim 454 ursächlich für eine gebrochene Welle. 

bearbeitet von maxpower879

Smart 450 Cabrio 2002 599 71 PS 

Smart 451 2007 Turbo Cabrio 115 PS 

Seres 3 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auslesen auf alle Fälle, dabei überleg ich auch gleich die Kupplung ansich zu erneuern....ist ja bei 145 tkm ja auch bald ein Thema....Soll 850 Flocken laut Werkstatt kosten....Mann, Mann, mal so eben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Der letzte Post

    • Hallo, da unser Smart 451 84PS Turbo kaum bewegt wird, musste ich heute zum zweiten Mal in diesem Winter die Batterie ausbauen und aufladen - soweit, so gut.   Beim Wiedereinbau ist mir aufgefallen, dass die Klemmen ggfs. ein Kontaktproblem haben. Ich habe erst Plus, dann Minus angeschlossen und es hat sich nichts getan. Dann habe ich Minus ab und wieder angeklemmt, es hat kurz gefunkt, und das Radio startete. Als ich dann zum Test den Motor starten wollte, ging mit Schlüsseldrehung das Radio wieder aus und das Auto war wieder tot. Mir ist außerdem aufgefallen, dass die Zentralverriegelung in der Zeit mehrfach geschaltet hat. Der Sitz des Minusklemme war nicht richtig, als ich das korrigiert hatte, sprang der Smart auch wieder an.   Die Batterie ist 1 Jahr alt, und ich habe sie so ohne Batteriepolfett eingebaut. Ansonsten scheint mir alles original zu sein.   Apropos: Gibt es Möglichkeiten, das Prozedere des Ab- und wieder Anklemmens zu vereinfachen? Ich hatte über Schnellverschlussklemmen nachgedacht, aber das wird ohne weiteres nicht am Minus-Pol funktionieren, richtig?   Vielen Dank! Viele Grüße   Felix    
  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      149.275
    • Beiträge insgesamt
      1.545.078
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.