Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
PeterPan123

Electric Drive Smart Brabus 451

Empfohlene Beiträge

Ok, nicht gewusst.

Ja die Premiumhersteller haben sehr vieles verschlafen in den letzten Jahren :-D . Macht aber nichts .... Bis ich mir in 20 Jahren ein Premium Kfz kaufen könnte ... gibt es günstige E-Autos aus China ;-)


VW seit 2015 auf der schwarzen Liste! 

VW Lemminge :classic_ninja::classic_blink::classic_ninja: gibt es viel zuviele (leider)

Da ist Greenpeace dagegen zu 100% Glaubwürdig !!!

 

Kauft ausländische Kfz, halten länger, sind etwas günstiger, rosten eventuell etwas schneller wie MB :classic_biggrin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am Markt überschlagen sich momentan die Innovationen, bzw. Weiterentwicklungen.

 

Für 2019 ist ein VW E-UP mit 40 kw/h Batterie in Planung (Gerücht, aber aus sicherer Quelle) . Reichweite ~250-300km

 

Smart MUSS nach ziehen, ansonsten null Absatz mehr mit antiquarer 17 kw/h Batterie ...

 

..und dann die Chinesen, das geht was in den nächsten 3 Jahren :-D

-----------------

Remember the Times when Sex was Safe und Fuel cheap.

 

 

5 Jahre Smart 451 Sauger mit MDC Power, ab 2016 Upgrade auf 451 Cabrio Brabus Exclusiv Electric Drive

 

 


Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

 

Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ist es. Die Entwicklung geht in Riesenschritten voran, Tesla sei Dank. Für mich ist absolut nicht nachvollziehbar, warum man den neuen Smart mit einem derart mickrigen Akku ausstattet. Wenigstens eine Option auf einen größeren Akku hätte es geben können, zumindest beim Forfour. Trotzdem verkauft er sich offenbar gut, Lieferung erst Frühjahr bei heutiger Bestellung.

 

Das Problem ist, dass es nicht genug Akkus derzeit gibt. Kamenz kann nicht mehr liefern. Erst wenn die neue Fabrik in Produktion geht, wird sich das ändern. Und das dauert. Gut geschlafen, Daimler.

 

 

 

-----------------

28564873aj.jpg

 

Passion Cabrio, CDI, 2010

Tesla Model 3 reserviert

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von hp2 am 16.06.2017 um 09:58 Uhr ]


A 180 CDI, Autronic, 2012

Passion Cabrio, CDI, 2010

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Smart Akku

 

Der Schnellader beim 453 wird erst ca. Mitte 2018 verfügbar sein, bestellbar ab Q1/2018.

 

Wer 2+2 zusammen ziehen kann, der kommt drauf dass es in gleichem Zuge ein Batterieupdate geben könnte. Könnte !

 

Ist aber Gerücht.

Wäre aber logisch, auch weil andere Hersteller vorlegen !

 

Ein Abwasch, komplette neue Batterie mit anderen Zellen, Schnellader, neues Batteriemanagementsystem. Würde Sinn ergeben.

 

Smart wird sich aber hüten das aus dem Sack zu lassen, dann bestellt doch JETZT keiner mehr den alten Kram . :-D

 

 

 

Zu mindestens keiner der nicht "muss" . Wenn ich Interesse hätte, ich würde einen Teufel tun, das Jahr kann man noch warten wenn man jetzt in einem perfekten 451ED sitzt.

 

Aber dann, ein 453ED mit 25kw/h Akku bei ca. gleichem Gewicht, 200km Reichweite und Schnellader = 1h = Voll, das hätte was.

 

Gruß, Heiko

 

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Focus-CC am 16.06.2017 um 11:23 Uhr ]


Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

 

Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das hätte was. Aber dass es so kommt, halte ich bei der Schwerfälligkeit von Daimler für eher unwahrscheinlich.

 

Jetzt kaufen kommt wohl für kaum jemand in Frage. Aber als Übergangslösung im Leasing für 149 € ist das durchaus überlegenswert. In drei/vier Jahren sieht dann alles ganz anders aus.

 

Werde mir daher den Forfour mal zusammenstellen lassen, mal schauen.


A 180 CDI, Autronic, 2012

Passion Cabrio, CDI, 2010

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau, jetzt ein Leasing, "unverbindlich, zur Probe" kann man machen.

 

Wenn man dann in 4 Jahren elektrisch weiter machen will, ok, dann könnte man kaufen (was auch immer) ansonsten steigt man aus dem Experiment aus.

 

 

@ 149,- Euronen

 

www.goingelectric.de/forum/smart-fortwo-electric-drive-allgemeines/leaasing-149-euro-noch-verfuegbar-t24508-10.html#p547655

 

 

Das ist aber nur: Räder, Sitze und Motor. Real wirst du auf 200,- kommen.

Ist unterm Strich für 4 Jahre ohne Risiko beim Restwert aber immer noch ein guter Deal.

 

Und der Restwert könnte die Falle sein, für die, die jetzt kaufen, sollte die Batteriekapazität/Reichweite in 4 Jahren als total veraltet gelten, dann sind böse Abschläge zu erwarten.

 

Im Moment scheint es so zu sein dass es alle 5 Jahre eine neue Batteriegeneration gibt.

 

 

Renault hat bereits ein Upgrade gemacht, Nissan dito, VW hat es auch beim Golf, beim UP ist es in der Schiene und Smart muss folgen.

 

 

 

Hardcore mit dem 451 ED:

 

Pforzheim-Berlin-Pforzheim

 

www.goingelectric.de/forum/smart-fortwo-electric-drive-allgemeines/mit-dem-schnarchlader-durch-deutschland-t20998-20.html

 

...und die Karre von Minecooky hat 125.000km auf der Uhr !!!

 

Respekt hoch 3

[ Diese Nachricht wurde editiert von Focus-CC am 16.06.2017 um 15:13 Uhr ]


Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

 

Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Extra will ich nur Sitzheizung und das Cool und Mediapaket. dürfte dann bei 170 € liegen. Da kann man nichts falsch machen. Lieferzeit ist hier das Problem. Februar/März 18 ist mir zu spät.

 

 


A 180 CDI, Autronic, 2012

Passion Cabrio, CDI, 2010

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muss man sich mal vorstellen, Frühjahr 2018 wäre der Liefertermin, das sind ja Zustände wie mit dem Trabant in der Ostzone.

 

Und bei Lieferzeit Feb.18 kannst du dir noch nicht mal jede Farbe aussuchen, so wie eben ein Besteller im Goingelectric berichtet. :lol:

 

Zwetschge :

 

Du hast die Zeit zurück gedreht, es ist wie beim Trabant anno 1980 :lol:

 

-----------------

Remember the Times when Sex was Safe und Fuel cheap.

 

 

5 Jahre Smart 451 Sauger mit MDC Power, ab 2016 Upgrade auf 451 Cabrio Brabus Exclusiv Electric Drive

 

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Focus-CC am 16.06.2017 um 16:55 Uhr ]


Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

 

Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Verkäufer meinte, ich könnte nur mieten... wenn ich den auch hätte kaufen können, wäre es eine Alternative zum jetzigen gewesen. grmpf...

Quote:

Am 12.06.2017 um 18:22 Uhr hat yueci geschrieben:
Quote:


Am 12.06.2017 um 17:23 Uhr hat Sprotte geschrieben:

Das einzige was mich im Endeffekt davon abhielt war die monatliche Miete in Höhe von 40,- € für den Akku.

 

 

 

Nadu,

 

 

 

und warum willst du den Akku mieten und nicht kaufen???

 

 

 

Gruß

 

Marc

 

-----------------

image.jpeg

 

 



Grüße aus dem Norden,

Hannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab zwar nicht vor meinen smart ( Akku ) zu verkaufen, aber mir wurde gesagt, es sei kein Problem ein Akku aus dem Leasing raus zu kaufen

-----------------

IMG_3302klein.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kannst machen, aber die Preise sind sehr diffus und je länger du wartest, um so unattraktiver.

 

Irgendwo stehen da runde 4000,- im Raum. Wenn du jetzt in einem 4-jährigen ED sitzt, dann stellt sich die Frage ob das noch lohnt.


Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

 

Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich ärgere mich darüber, das es endlich bezahlbare gebrauchte Smart ED3 gibt, aber eine Aufrüstung auf einen 22kw Lader nicht ohne weiteres möglich ist. Und es sind sehr viele bei Autoscout24 oder mobile.de, die keinen Schnlllader haben.

Die neuen Smart ED 453er kommen für mich wegen der dicken Schnauze und der Innenausstatung nicht in Betracht. Ich finde die einfach nur hässlich. Es muss also ein 451er sein ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das "Must have" eines Schnelladers habe ich nie begriffen.

Wer 500km an einem Tag ( mittels Schnelladungen) schaffen will, der sitzt beim Smart ED im falschen Wagen.

 

Ein Smart ED wurde konzipiert um eine Person pro Tag bis zu 100km (Winter 80km) zu transportieren (Pendler, 2x 50/40km) .

Danach, nachts, geht er an die Steckdose.

 

Wer mehr Reichweite benötigt, der nimmt eine ZOE R400 mit 22kw Lader. Damit sind die Möglichkeiten um ein Vielfaches größer.

 

 

Ich persönlich habe einen Schnellader noch nie vermisst. Es steht aber auch ein Verbrenner zur Verfügung.

 

Als "Alleinwagen" ist der Smart ED nur in seltenen Fällen anzuraten. (Citybewohner mit Vorlieben für Bahn und Flugzeug, etc.)

 

 

 

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Focus-CC am 22.06.2017 um 16:45 Uhr ]


Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

 

Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

heiko --dein letzter eintrag trifft es . bei der heutigen struktur der ladesäulen ist das was für laden zu hause über nacht und die von dir angesprochenen fahrstrecken . kann man das erfüllen ists ideal und es gäbe millionen von nutzern , die damit zurecht kämen .

 

man sieht nur nix zu ladestationen in der. stadt . das dauert länger als man uns weis machen will . du müsstest ja zb in der münchner innenstadt kabel legen und säulen an die strasse machen .kann sein das kommt , aber jeden gehsteig aufgraben ? davon seh ich nix .vorreiter werden also die vororte sein.mit eigener garage /stellfläche , oder der toleranz eines verlängerungskabels. politik verarscht da

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 22.06.2017 um 16:41 Uhr hat Focus-CC geschrieben:
Das "Must have" eines Schnelladers habe ich nie begriffen.

Wer 500km an einem Tag ( mittels Schnelladungen) schaffen will, der sitzt beim Smart ED im falschen Wagen.



Ein Smart ED wurde konzipiert um eine Person pro Tag bis zu 100km (Winter 80km) zu transportieren (Pendler, 2x 50/40km) .

Danach, nachts, geht er an die Steckdose.



Wer mehr Reichweite benötigt, der nimmt eine ZOE R400 mit 22kw Lader. Damit sind die Möglichkeiten um ein Vielfaches größer.



[ Diese Nachricht wurde editiert von Focus-CC am 22.06.2017 um 16:45 Uhr ]


 

Also einen Zoe möchte ich nicht ... 500 km Reichweite brauche ich auch nicht. Aber hin und wieder ca. 135 km von Cottbus nach Berlin und zurück würde ich schon gerne im ED fahren. Und da muss man leider zwischendurch im ungünstigen Fall mal an die Ladestation. Und mit Schnell Lader hält sich die Zwangspause in Grenzen.

 

Ach ja. Einen Zweitwagen für längere Strecken habe ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, in dem Fall musst du unterwegs ca. 2-3h laden.

 

Ein 22kw Lader wäre dann schon gut.

 

Schau dich mal am Markt um, zur Zeit drücken viele 451er auf den Markt und zum Jahresende noch mehr, ggf. findest du einen mit Schnellader.

Sie werden immer preiswerter und böse Zungen behaupten die 451er Batterie von Accumotive wäre besser als die LG Zellen die jetzt im 453 eingebaut wird.

-----------------

Gruß, Heiko

 

Brabus Exclusiv Cabrio mit der Kraft von 93 Lithium Zellen.

 


 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meinen 451 ED fahre ich seit dem 12.12.2012. Er wird täglich ca. 60 KM plus gefahren. Hälfte Autobahn, Hälfte Landstr.. Zur Zeit hat er noch immer eine theoretische Reichweite von 112 KM.

In meiner Region Kiel gibt es 2 mir bekannte kostenlose Ladestationen.


Grüße aus dem hohen Norden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nachbar, wir in und um Lübeck können an rund 8 Örtlichkeiten gratis saugen. :-D

 

Innerhalb der letzten 12 Monate perfekt ausgebaute Ladeinfrastruktur, von Lübeck Citti Park über Travemünde bis Scharbeutz, du bekommst überall Saft, nicht immer gratis, aber sehr oft.

 

 

Wie viele KM hast du schon drauf ?

 

Wäre schön dich im Goingelectric zu treffen, wir Stromer sind alle dort.

 

 

-----------------

Gruß, Heiko

 

Brabus Exclusiv Cabrio mit der Kraft von 93 Lithium Zellen.

 


 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

heiko --schnell laden geht doch nur falls der 451 das entsprechende modul eingenbaut hat ? ich gehe davon aus , dass die öffentlichen ladesäulen das schnelle laden bedienen ? wieviel reichweite bekommt man dort in ca 10 minuten ?

 

und dann nochmal die strittige frage . was kostet es , wenn im 451 die batterie die biege macht ? ich weis , dass diese wohl lange halten und halt bisserl schwächer werden . aber gibts da eine vernünftige lösung für den fall der

fälle ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

stell das mal hier ein . den verbrennungsmotor ab 2030 zu verbieten wie die grünen wollen halte ich für volksverdummung , ausser die batterietechnik (reichweite ) und ladezeit macht einen quantensprung

 

geht man durch die grosstadt , dann stehen die autos am strassenrand . man muss also alle gehsteige aufgraben und steckdosen verlegen und natürlich kabel die eine enorme last vertragen . das ist eine logistische masteraufgabe und wer glaubt dann dort strom für 26 cent die kw/h zu tanken irrt natürlich gewaltig . dieser aufwand wird richtig geld kosten und es ist naiv zu glauben , dass man diese kosten nicht umlegt . ich kann mirs jetzt schon nicht vorstellen wie das gehen soll zB im lehel in münchen und haidhausen . würde ja bedeuten jahrelange baustellen und ganz enorme kosten . dazu gibts kaum antworten der politik .nichtmal die kabel fürs schnelle internet schafft man auf dem land und will nun suggerieren , dass man die steckdosen in der grosstadt schafft ?

 

die strassensteckdose halte ich für schlicht kaum umsetzbar und die braucht der grosstadtbewohner aber

 

auf dem land und ggf den vorstädten mit ein , zweifamilienhäusern siehts anders aus. da kann man jetzt schon laden . auf dem land ist die aktuelle reichweite oft ein problem , aber das wird sich ändern

 

in der grosstadt wird es ohne technischen quantensprung --laden in 5-10 minuten-- keine elektromobilität geben für die anwohner . das aufgraben aller gehsteige ist wirtschaftlicher irrsinn und wird nicht erfolgen .

 

in allen metropolen ist auf sicht das e auto keine alternative . die jetzigen schnellader sind placebo , die anzahl der stationen auch . würden sich 50igtausend in münchen in der innenstadt ein e auto kaufen wäre es kaum möglich diese zu laden . nach feierabend stünde man in der schlange vor den stationen .

 

der arbeiter oder kleine angestellte hat dazu keine lust . er wird ja eh ausgenutzt und soll nun noch freizeit verschwenden . der freiberufler mit geld wird nicht nach dem 14 stundentag an der stromtanke warten bis er dran kommt und dann noch warten bis aufgeladen ist .

 

schon erstaunlich wie man uns verdummen will

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, wenn ich da mal kritisch meckern darf...

 

Rolf: "Aber ich konnte so schon mal selber erleben, wohin die Zukunft uns führen wird. "

 

Wie kommst du darauf, daß das die Zukunft ist? Es könnte ja auch die Vergangenheit sein, oder keins von beiden. Mit Blick in die Vergangenheit können wir sehen, daß fast alles, was uns schonmal als unverzichtbar und zwangsläufig verkauft wurde, im Nachhinein doch nur eine Modemasche war. Zum Beispiel die großen Fenster der Autos in den siebziger Jahren, wegen Sicht und aktiver Sicherheit. Und wie sehen die Autos heute aus? Ganz schlimm Alfa Romeo, da gabs schon vor Jahren regelrechte Schießscharten. Heute hat sich das weit durchgesetzt. Ich habe hier eine Zeichnung aus der amerikanischen FMVSS Gesetzgebung von damals vorliegen, die die Sichtwinkel festlegt. Die heutigen Autos erfüllen das nicht. Es müssen also sogar die Gesetze zurückgerudert worden sein. Und soweit ich mich erinnere, war das damals weniger umstritten als heute der Elektroantrieb. Das legt nahe, daß Elektroautos doch nur eine eher kurzfristige Modemasche sind.

 

Außerdem sind Elektroautos nicht neu, auch deshalb nicht die Zukunft. Der Anteil an Elektroautos war vor 100 Jahren höher als heute. Das bekannteste damals war wohl das Detroit Electric, das Auto von Oma Duck. Ich bin kürzlich übrigens in so einem Elektroauto (mit)gefahren, übrigens auch das erste Mal überhaupt, daß ich in einem Elektroauto gesessen habe (vom Prius mal abgesehen, aber der ist ja kein Elektroauto). Das war ein Milburn Light Electric, original rosa lackiert, gehörte früher der Frau von US-Präsident Wilson. Es hat einen zentralen Motor unter der Sitzbank und Kardanwelle mit Achsgetriebe, während das fast genauso aussehende Detroit Electric Allradantrieb mit Radnabenmotoren hatte. Die Reichweite dieser Autos lag übrigens bei rund 100 Kilometern, wo ist da der Fortschritt zu heute?

 

Hier isses im Bild, im Vergleich zum Tesla Model S.

 

csm_Tesla_20150621_033596_2ccdac057d.jpg

 

Heiko: "Jetzt bestellen und 2018 fahren (rolleyes smiley)"

HP2: "Lieferzeit ist hier das Problem. Februar/März 18 ist mir zu spät. "

 

Wo ist des Problem? Bei Mercedes waren die üblichen Lieferzeiten für neue Modelle, z.B. S-Klassen, schon immer 1 Jahr. Das war schon vor Jahrzehnten so, und ganz ohne Elektro.

 

"Du hast die Zeit zurück gedreht, es ist wie beim Trabant anno 1980 "

 

Naja, der Trabi hatte 18 Jahre Lieferzeit, das ist ja dann doch wohl was anderes. Die Mutter eines Freundes hat den Trabant gleich nach der Geburt bestellt, als er dann 18 war, kam die Zuteilung.

 

Heiko: "Wer 500km an einem Tag ( mittels Schnelladungen) schaffen will, der sitzt beim Smart ED im falschen Wagen. "

 

Nur 500 Km am Tag? Das ist doch völlig lächerlich. Ich bin kürzlich 1330 Km an einem Tag gefahren, von Tarragona nach Heidelberg in einem Rutsch. Und da der Smart 450 CDI mit originalem 22 L Tank wegen Vollgas und Wohnanhänger dran rund 50% mehr verbraucht als sonst, mußte ich viermal !!! an dem Tag tanken. Wenn mich auf der Fahrt was genervt hat, dann waren das die Tankpausen, zumal die Tankstellen da oft nicht wie in D direkt neben der Autobahn sind, sondern im Hinterland, das geht garnicht. Da hab ich mir wirklich den 33 L Tank gewünscht. Und wenn ich da mal ranmuß, dann kommt der auch noch rein, beschlossene Sache.

 

Das Problem ist in der Tat die Ladezeit. Gegenüber einem Dieseltanken in 2 Minuten dauert schon ein Schnelladen in 2 Stunden 60 mal so lange, ein Laden in 8 Stunden schon 240 mal, was bedeutet, daß auch 240 mal so viele Zapfsäulen benötigt werden. Da halte ich schon eher ein genormtes Akku-Wechselsystem für machbar, per Greifarm, rums raus, rums rein, an der Tankstelle, und dort wird dann stationär geladen. Aber auch dann müßte ich alle wenige 100 Km an die Tankstelle, das wäre mir auch nicht akzeptabel.

 

Grüße, Hajo


705 Kilometer mit 19,43 Litern sind 2,75 Liter/100 Km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 05.07.2017 um 15:44 Uhr hat mikemuc geschrieben:
heiko --schnell laden geht doch nur falls der 451 das entsprechende modul eingenbaut hat ? ich gehe davon aus , dass die öffentlichen ladesäulen das schnelle laden bedienen ? wieviel reichweite bekommt man dort in ca 10 minuten ?



und dann nochmal die strittige frage . was kostet es , wenn im 451 die batterie die biege macht ? ich weis , dass diese wohl lange halten und halt bisserl schwächer werden . aber gibts da eine vernünftige lösung für den fall der

fälle ?



 

1. Ja, er muss den 22KW Lader haben = in 45 Minuten Voll.

 

2. Ja, 99% der Säulen können das.

 

3. In 10 Minuten, hmm ,muss mal kurz pie Daumen schätzen, weil ich habe keinen 22 KW Lader.

Grobe 25 Kilometer in 10 Minuten .

 

4. Batterie-Ersatzteilkosten ? Hmm, nicht bekannt, es musste noch kein bekannter 451 Fahrer eine kaufen.

 

5. Siehe 4. kein Erfahrungen.

-----------------

Gruß, Heiko

 

Brabus Exclusiv Cabrio mit der Kraft von 93 Lithium Zellen.

 


 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Schwiegersohn ist Ingenieur bei MB. Er meinte, dass dieses Jahr ein E- Smart kommt, der ca. 17.000 Euronen kostet und der Akku schon dabei ist. Also keine Miete anfällt. Lassen wir und überraschen.

-----------------

Smart.jpg

 

Es geht nichts über Blumen

 


Smart1.jpg

 

Es geht nichts über 2 Smart

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, 17.000 ist etwas unrealistisch, ~ 24.000,- Minus Prämie = ~ 20.000 Euro wären dann Sitze, Motor, Räder und 2 Extras. Ach ja, geben tut es ihn auch schon, heißt 453 ED , mit Eigentumsbatterie.

Musst ihn nur bestellen und kannst ihn ab 04/2018 in Empfang nehmen.

 

-----------------

Gruß, Heiko

 

Brabus Exclusiv Cabrio mit der Kraft von 93 Lithium Zellen.

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von 380Volt am 09.07.2017 um 18:06 Uhr ]


 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, ich nehme an, dass es eine einfache Ausstattung ist. Lenkrad, Blinker und Sitze kommen vielleicht als Extra. Aber der Einstieg ist mit knapp 17.000 Euro geplant.

 

-----------------

Smart.jpg

 

Es geht nichts über Blumen

 


Smart1.jpg

 

Es geht nichts über 2 Smart

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.