Jump to content
Wook

Sehr sensibles, manchmal agressives, unwirsches Gaspedal nach Chiptuning [451 turbo]

Empfohlene Beiträge

Ich habe gestern meinen 451 turbo von 84 auf 115 PS bei einem wirklich renomierten Smart Tuner (kein ebay-Anbieter) chippen lassen.

 

Das Gaspedal reagiert nun sehr sensibel, bis agressiv. Soll heißen: Die Kiste schiesst (manchmal) durch blosses Berühren des Pedals, ohne daß das Pedal sonderlich gedrückt wird (weniger als 5% des Pedalwegs), nach vorne, so daß die Karre ratzfatz 50-60 Sachen auf dem Tacho hat.

 

Auf der Autobahn und Landstraße mag das ganz lustig sein, aber im Stop-and-Go-Verkehr in der Stadt muss man ernsthaft aufpassen, daß man nicht versehentlich im Kofferraum des vorausfahrenden Fahrzeugs landet, was dadurch verschärft wird, daß der Motor jetzt (manchmal; ich habe den Verdacht: nach einem Gangwechsel im Automatikmodus) noch für eine Sekunde am Gas hängt und beschleunigt, obwohl man den Fuß schon längst vom Pedal genommen hat.

 

Beim rückwärts Einparken hat sich das Gaspedal auch schon einmal sehr zickig gezeigt, so daß die Karre, obwohl ich das Pedal nur sehr sachte berührt habe, unerwartet einen Satz nach hinten gemacht hat, und ich nur durch einen beherzten Tritt auf die Bremse ein Kollision der Stoßstangen verhindern konnte.

 

Weil ich „manchmal“ geschrieben habe: das beschriebene Verhalten ist tatsächlich nicht ständig zu beobachten, ich konnte in der Kürze der Zeit aber noch nicht herausfinden, wie es sich provozieren/reproduzieren lässt.

 

Nur damit keiner sagt, ich sei den „Bumms“ unter’m Fuß vielleicht einfach nur nicht gewohnt: Mein Hauptfahrzeug in den Sommermonaten ist eine Lotus Elise S2 111R (192 PS auf 960 kg, 0 auf 100 in 4.9s). Meine drei 450er in früheren Jahren waren auch allesamt gechippt, was allerdings nicht wirklich mit dem 451er Motor vergleichbar ist, wie mir erklärt wurde, weil beim 450er Motor die Mehrleistung vor allem durch einen deutlich höheren Ladedruck im Turbo zustande kam, der Turbolader im 451er aber nicht so viel Druck verträgt.

 

Kann mir jemand verraten ob die Eingangs beschriebenen Verhalten normal sind oder ob der Tuner einfach nur das elektronische Signal des Gaspedal zu scharf interpretiert und dessen Kurve/das Ansprechverhalten problemlos, abhängig vom restlichen Tuning (Einspritzung, Turbodruck etc.) ändern kann?

 

Ich weiß, es gibt auch noch explizit „Gaspedal-Tuning“, aber ich hätte das Pedal ganz einfach gerne so, daß der Pedalweg auch tatsächlich – zuverlässig – genutzt wird, die Karre also nur abgeht, wenn ich sie buchstäblich trete.


1999-2008: 2x 450er Coupé, 1x 450er Cabrio. 2008-heute: Lotus Elise S2 111R. 2017-heute: 451er Coupé Turbo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ganz einfache Antwort:

 

Stell die Kiste dem besagten Tuner wieder vor die Tür! Du hast bezahlt, also kannst Du auch erwarten ordentliche Arbeit zu bekommen.

Wenn Du nicht zufrieden bist, muß er nachbessern.

Und die von Dir beschriebenen Symptome halte ich jetzt nicht für harmlos!


"Untersteuern ist, wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst. Übersteuern ist, wenn Du ihn nur hörst." Walter Röhrl

 

Hol Di fuchtig!

 

[img516724bxw1pk7o.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da wurde wohl die Progressivität des Fahrpedals zu sehr angehoben.

 

Wird gerne von den Tunern gemacht um dem Owner eine subjektiv gefühlte (!) hohe Leistung vor zu gaukeln. Ist eher Unseriös.

 

100% seriöse Leistungen werden per LPS Diagramm belegt.

 

Außerdem ist es naiv zu glauben, teures Tuning wäre auch "gut" und "Ebay Tuning" schlecht. Mein Ex-Tuner inseriert auch bei Ebay, das preiswerte (!) Tuning war Spitzenklasse, so what ?

 

Ein guter Tuner zeichnet sich

 

1. durch gute Kritiken in den Foren und durch die Owner aus.

 

und

 

2. Angemessene Preise. Niemand will ihm seinen GT3 sowie den Chrom- und Glastresen finanzieren.

 

-----------------

Remember the Times when Sex was Safe und Fuel cheap.

 

 

5 Jahre Smart 451 Sauger mit MDC Power, ab 2016 Upgrade auf 451 Cabrio Brabus Exclusiv Electric Drive

 

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von Focus-CC am 13.01.2017 um 07:26 Uhr ]


Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

 

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen

 

Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das in den großen Files gerne mal ein integriertes Gaspedal-Tuning eingebaut ist, war ja bekannt, aber dann sollte der Fehler permanent sein. Meiner ist auch recht empfindlich, da ist es aber Drehzahl abhängig und meiner hat deutlich mehr Leistung und Ladedruck.

 

Sonst ist nichts verbaut an Gaspedal-Boostern oder Tempomaten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ectl. von MDC einen Tempomaten eingebaut? ;-)


VW seit 2015 auf der schwarzen Liste! 

VW Lemminge :classic_ninja::classic_blink::classic_ninja: gibt es viel zuviele (leider)

Da ist Greenpeace dagegen zu 100% Glaubwürdig !!!

 

Kauft ausländische Kfz, halten länger, sind etwas günstiger, rosten eventuell etwas schneller wie MB :classic_biggrin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Wook,

 

melde dich einfach beim Tuner und schildere ihm dein Problem und bitte um Korrektur - sollte kein Problem sein.

 

Nach dem Tuning hatte ich auch den Eindruck, das mein Gaspedal etwas empfindlicher als normal ist, dennoch ist es kein Problem normal anzufahren.

 

Gruß

Marc

-----------------

image.jpeg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Scheiße programmiert ist das bei mir aber trotzdem, letztens den Tempomaten wieder eingebaut und gehofft das man mit dem wieder halbwegs konstante Geschwindigkeiten auf der Autobahn fahren kann weil ich annahm das der das Gas besser modulieren kann als man selbst, aber das Gegenteil war der Fall. Ab 120 kmh pulst der das Gas so das man quasi dauernd in den Ladedruck kommt und wieder raus. Je höher die eingestellte Geschwindigkeit, desto mehr merkt man es, ab 130/140kmh ist man bei +-0,5 bar und wird entsprechend durchgeruckelt...

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von orpheus88 am 13.01.2017 um 13:56 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@W-Technik: Serienmäßiger Tempomat ist in der Tat verbaut. Inwiefern hat der im aus- bzw. eingeschalteten Zustand Einfluß auf das Ansprechverhalten/die Kennlinie des Gaspedals?

 

(MDC steht hier für MisterDotCom, und nicht die Motorsparte namens „MDC Power“ gibt, die zur Daimler AG gehört, nehme ich an?)

 

@Martinbj71: Gaspedal neu anlernen? Wie geht das und warum sollte das was bringen?

 

@yueci: Ich habe Dir eine PM geschrieben.


1999-2008: 2x 450er Coupé, 1x 450er Cabrio. 2008-heute: Lotus Elise S2 111R. 2017-heute: 451er Coupé Turbo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 13.01.2017 um 15:33 Uhr hat Wook geschrieben:
@W-Technik: Serienmäßiger Tempomat ist in der Tat verbaut. Inwiefern hat der im aus- bzw. eingeschalteten Zustand Einfluß auf das Ansprechverhalten/die Kennlinie des Gaspedals?

Denke mal bzgl. Pedal anlernen meinte er einen Drosselklappen-Reset.

(MDC steht hier für MisterDotCom, und nicht die Motorsparte namens „MDC Power“ gibt, die zur Daimler AG gehört, nehme ich an?)



@Martinbj71: Gaspedal neu anlernen? Wie geht das und warum sollte das was bringen?



@yueci: Ich habe Dir eine PM geschrieben.

Der serienmäßige Tempomat also mit den Lenkradtasten sollte kein Problem sein, der MisterDotCom Tempomat hingegen hat auch die Möglichkeit ein Gaspedal-Tuning zu aktivieren.

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von orpheus88 am 13.01.2017 um 16:39 Uhr ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nenn halt ross und reiter , damit man dir sinnvoll antworten kann . hört sich nach gaspedaltuning an , was eigentlich völlig sinnlos ist . les dich

ein , dann weist wie man smarts ohne ärger auffrischt. na ja --ohne ärger gibts bei tuning nicht . da muss man immer nachjustieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nee, den Namen nenne ich absichtlich nicht, weil ich den Tuner nicht anprangern will, zumal die Software gerade mal eineinhalb Tage drauf ist und ich ihn noch gar von über mein Problem informiert habe.

 

Ich wollte/will einfach erstmal hören, ob das vielleicht einfach „normal/üblich“ ist oder falls nicht, woran es liegen kann bzw. ob sich das ohne größere Probleme korrigieren lässt.


1999-2008: 2x 450er Coupé, 1x 450er Cabrio. 2008-heute: Lotus Elise S2 111R. 2017-heute: 451er Coupé Turbo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Tuner ist doch wohl der erste, an den man sich bei Problemen wenden sollte. Nur der weiß, was er gemacht hat und wenn es seriöser Tuner war, kann und wird er dir das auch genau sagen.

 

 


--- Mein Ex-Smart: Smart 451 Pulse MHD Coupé 82(71)PS MoPf (Erstzulassung: Oktober 2010) ---

000_My451_ForumSignatur.jpg

 

--- Aktuell: Audi A2 1.4 Benziner 75PS Color.Storm (Erstzulassung: Dezember 2005) ---

 

 

"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Walter Röhrl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quote:

Am 13.01.2017 um 15:33 Uhr hat Wook geschrieben:
@W-Technik: Serienmäßiger Tempomat ist in der Tat verbaut. Inwiefern hat der im aus- bzw. eingeschalteten Zustand Einfluß auf das Ansprechverhalten/die Kennlinie des Gaspedals?



(MDC steht hier für MisterDotCom, und nicht die Motorsparte namens „MDC Power“ gibt, die zur Daimler AG gehört, nehme ich an?)



@Martinbj71: Gaspedal neu anlernen? Wie geht das und warum sollte das was bringen?



@yueci: Ich habe Dir eine PM geschrieben.

 

Orpheus88 hat es beantwortet: an dem MDC Tempomaten kann man die Kennlinie des Pedals ändern.

 

Habe selber aber nie an dem Ding rumgespielt. War froh, das es nicht sichtbar ist. :-D ... Bis auf den Rechten Schalthebel am Lenkrad.


VW seit 2015 auf der schwarzen Liste! 

VW Lemminge :classic_ninja::classic_blink::classic_ninja: gibt es viel zuviele (leider)

Da ist Greenpeace dagegen zu 100% Glaubwürdig !!!

 

Kauft ausländische Kfz, halten länger, sind etwas günstiger, rosten eventuell etwas schneller wie MB :classic_biggrin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Tuner sagt „an der Gaspedalprogrammierung wurde nichts verändert, das geht über das Motorsteuergerät nicht“. Stimmt das?

 

Wo bitte sitzt dann die Info, wie welcher Wert des Gaspedals wie zu interpretieren ist?


1999-2008: 2x 450er Coupé, 1x 450er Cabrio. 2008-heute: Lotus Elise S2 111R. 2017-heute: 451er Coupé Turbo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim 450 geht das über die Motorelektronik. Das Ansprechverhalten der Drosselklappe passt sich zu einem gewissen Grad der Fahrweise an und das kann auch reset werden. Die Änderung ist aber geringer als von ungechipt auf gechipt (RS-Parts file).

 

Habe es beim 450 mit folgender Prozedur probiert und das Ansprechverhalten änderte sich tatsächlich:

 

-Zündung: Stufe 1

-Kickdown (ca. 5 sec halten)

-Zündung aus

-Gas loslassen

-1 min warten

-Starten

 

Ist Anscheinend ein Reset von Adaptionswerten. Kann sein, dass sich dadurch auch FuelTrim und ähnliches ändert.

 

Wie es sich beim 451 verhält kann ich nicht sagen.

 

Vielleicht weicht dir der Tuner mit seiner Aussage aus. Was er garaniert geändert hat, ist die Kennlinie für die Drosselklappe in Relation zur Gaspedalstellung, also die "Drosselklappenprogrammierung".

 

[ Diese Nachricht wurde editiert von LI am 17.01.2017 um 16:41 Uhr ]


signatur_rinchen.jpg

Spritmonitor.deSuper, nicht Diesel!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schließe mich LI an, die Reaktion was wie passiert wenn man das Gaspedal tritt, wird sehr wohl im Motorsteuergerät gespeichert. Bei rs-parts weiß ich das die große (120PS) Variante auch laut deren Aussage ein gewisses Gaspedaltuning integriert hat. Selbst wenn der Tuner das Signal des Gaspedals nicht verändert hat, so hat der höchstwahrscheinlich die Reaktion abgeändert, sprich mehr Drosselklappenöffnung, mehr Sprit, mehr Ladedruck usw., von nichts kommt das veränderte Verhalten bei deinem ja nicht zu Stande.

 

Den Drosselklappen-Reset, wie ihn LI beschrieben hat, kann man auf jeden Fall mal durchführen, hatte bei meinem 451 damals schon fühlbar was bewirkt, denke allerdings man sollte sogar 10s und nicht nur 5s das Gas drücken, kann mich aber auch irren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es wäre dann immer noch interessant, welcher Tuner das denn nun war ;-)

Ich sehe das auch nicht als Rufschädigung oder sowas, aber nur so kann man sich ein gutes Bild vom Tuner machen. Sonst hört man halt nur gutes von dem


--- Mein Ex-Smart: Smart 451 Pulse MHD Coupé 82(71)PS MoPf (Erstzulassung: Oktober 2010) ---

000_My451_ForumSignatur.jpg

 

--- Aktuell: Audi A2 1.4 Benziner 75PS Color.Storm (Erstzulassung: Dezember 2005) ---

 

 

"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Walter Röhrl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe zwar noch keinen DZM installiert, so daß ich nichts zu den Drehzahlen sagen kann, aber ich habe noch mal versucht zu beobachten, was mich hinsichtlich des Pedalwegs stört: Bei mir ist es so, daß wenn ich das Pedal nur sehr wenig drücke und halte (knapp 1 cm), die Karre beschleunigt und schaltet bis sie bei ca. 60 km/h ist. Wenn ich also langsamer fahren muss, weil der Stadtverkehr es nicht anders zulässt, muss ich entweder extrem leichtfüssig fahren, wobei irgendwann der Punkt kommt, wo sich das Poti im Pedal nicht entscheiden kann, ob es sich nun angesprochen fühlen soll oder nicht, oder ich muss Gas in Intervallen geben (Gas geben, Fuß vom Gas, Gas geben). Mitschwimmen mit sagen wir 30-40 km/h wird da recht nervig und erinnert ein wenig an die ruckartige Fahrt im Autoscooter.

 

 


1999-2008: 2x 450er Coupé, 1x 450er Cabrio. 2008-heute: Lotus Elise S2 111R. 2017-heute: 451er Coupé Turbo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

bisher klappt das bei mir eigentlich ganz gut, wobei ich selten langsamer als 60 fahre - normalerweise fließt oder steht der Verkehr hier in Hamburg, langsam kommt nur selten vor, geht bei mir aber auch problemlos - möglich, dass ich mittlerweile einfach automatisch wenig Gas gebe, aber das Pulsieren mache ich nicht.

 

Gruß

Marc

-----------------

image.jpeg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ich im Stadtverkehr pulsieren muss, kommt bei mir auch nur selten vor, dann muss der vor einem aber auch wirklich besonders langsam beschleunigen.

Andererseits schalte ich auch selbst und eher früh, dadurch beschleunigt er (weil untertourig) auch nicht mehr so stark und man kann die Schleicherei der Anderen besser abfedern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

ich habe noch einmal drauf geachtet, ich verwende tatsächlich einen leichten Gasfuß, aber das völlig automatisch - habe aber auch keine Probleme wenn ich von der A-Klasse meiner Frau mit lethargischen 95 PS in meinen Smart mit 120 PS umsteige. Einzig, die höhere Spritzigkeit fällt mir auf, aber der Umstieg selbst macht keinerlei Probleme.

 

Möglich, dass es nur eine Sache der Gewöhnung ist.

 

Gruß

Marc

-----------------

image.jpeg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn das Thema schon älter ist. Auch bei meinem Smart ist es manchmal so, als würde er selbstständig beschleunigen, obwohl gefühlt die Gaspedalstellung unverändert ist.

Bei keinem Fahrzeug habe ich bisher ein so "nervöse" Technik erlebt. So beim gemütlichen "mitschwimmen" um die 70 km/h ist es mir bisher häufig aufgefallen. Ich tippe auf Verschleiss, Verschmutzung beim Potentiometer des Gaspedals.


heute nun habe ich endlich einen 451iger (71PS, Ez.: 16.3.2007) gefunden, ohne MHD aus 2. Hd. mit fast 90.000 KM von einem seriösen Verkäufer. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Gaspedal gibt 2 gegensätzliche Signale raus, eins steigt während das andere sinkt in der Spannung. Sollte hier Verschleiß vorhanden sein gibt es sofort die MKL, Fehlerspeichereintrag und sehr träges Ansprechverhalten, die Spannungswerte können ausgelesen werden

 

Gruß Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.