Suchen
Login
Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren?!
Wer ist Online
Gäste: 153
Mitglieder: 4

Du bist anonymer Benutzer.
Hier kannst Du Dich anmelden.

Anzeige
der smarte Service
Anzeige
Autoteile auf Pkwteile.de
Anzeige
ersatzteile kfz
Anzeige
ML Tuning
Heutige Top-Artikel
Heute bisher keine Artikel
  
Moderator: smart-Forum-Team
smart-Forum Übersicht » » SMARTe Technik » » Schweller durch Unfall eingedrückt reparabel?
  
2 Seiten ( 1 | 2 )
Autor Schweller durch Unfall eingedrückt reparabel?
Triking
Forum-smartie
(11196 Beiträge)

registriert seit: 11.5.2005
Kennzeichen: vorne und hinten

  erstellt am 09.12.2009 17:33  Profil  Zitieren

Hallo zusammen, heute war wohl irgendwie nicht mein Tag. Und meinem lieben Smart habe ich auch wohl den Tag bzw. das Blech versaut.

Bei einer (versicherten) Dienstfahrt habe ich beim Ausparken einen Absprerrpfosten gerammt und den Schweller auf der Beifahrerseite "kaltverformt". Die Tür hat auch Schrammen abbekommen, aber das ist ja nicht so schlimm.

Was meint Ihr dazu:




Und hier ist es passiert:





Ist wirklich dumm gelaufen, der Absperrpfosten ist vom Fahrersitz aus nicht zu sehen gewesen und weil ich mich mit mehreren Personen auf der Fahrerseite noch unterhalten habe, habe ich den Pfosten ganz vergessen. Das peinliche ist, wir haben vor Ort eine Unfallhäufungsstelle begutachtet, weil dort reihenweise Fahrzeuge bei Nässe aus der Kurve getragen werden.

Gruß, leicht bedrüppelter Rolf


CDIler
Forum-smartie
(13777 Beiträge)

registriert seit: 16.10.2007
Kennzeichen: Umland Bremen

  erstellt am 09.12.2009 18:26  Profil  Zitieren

Ärgerlich, entweder so lassen oder für viel Geld Schweller raustrennen und Neuteil einschweissen und Lackieren lassen. Bezweifel das man auf der Länge und mit der Knickkante was ausbeulen kann ohne nen Zentimeter Spachtel aufzutragen
-----------------


Echte Autos haben den Motor hinten...
...nur Kutschen werden gezogen


Spritmonitor.de



Steffi_Holger
Forum-smartie
(10557 Beiträge)

registriert seit: 6.2.2007

  erstellt am 09.12.2009 18:51  Profil  Zitieren

@rolf

sieht ja sch..... aus!

wenn du einen ordentlichen klemptner hast, könnte ich dir die benötigte oberhaut rausschneiden und verschicken.(wenn holger das macht )

lg steffi


Triking
Forum-smartie
(11196 Beiträge)

registriert seit: 11.5.2005
Kennzeichen: vorne und hinten

  erstellt am 09.12.2009 19:07  Profil  Zitieren

Hallo, an ausbeulen oder herausziehen glaube ich fast auch nicht. Bin mal gespannt, was mir das SC in Sachen Kostenvoranschlag sagt. Wird sicher heftig werden.
Ich weiß ja auch nicht, ob es ein Reparaturblech für den Seitenschweller gibt.

Gruß, Rolf


Steffi_Holger
Forum-smartie
(10557 Beiträge)

registriert seit: 6.2.2007

  erstellt am 09.12.2009 19:13  Profil  Zitieren

doch, gibt es.
aber nur als komplette seitenwand!!!
das dürfte bei deinem baujahr (also das vom smart ) ein totalschaden sein.


smarty01
Senior-smartie
(149 Beiträge)

registriert seit: 13.1.2009
Kennzeichen: Monaco Frankreich

  erstellt am 09.12.2009 20:05  Profil  Zitieren

fahre zu einem "Guten Lackierer" der wird den Schaden instand setzen Ohne neues Seitenteil ein zu setzen.
Das wäre auf jeden Fall die bessere Repratur, ich keinen Smart kaufen würde,an dem wegen so einem Schaden ein neues Seitenteil ein gebaut wurde.


tooosmart
Junior-smartie
(47 Beiträge)

registriert seit: 21.12.2008

  erstellt am 09.12.2009 21:02  Profil  Zitieren

Verzinnen ist auch eine Reparaturlösung.
Bei der fachgerechten Reparatur wird bis fast zur ursprünglichen Form ausgebeult und dann der Rest durch Verzinnen ausgeglichen. In deinem Fall kann durch aufschweißen von Ziehstiften der Schweller herausgezogen werden.
Dann wird die Stelle verzinnt und mit dem Karosseriehobel bearbeitet.Evtl. zieht der Lackierer noch eine dünne Schicht Füllspachtel darüber, bevor es zum Lackieren geht geht.


Triking
Forum-smartie
(11196 Beiträge)

registriert seit: 11.5.2005
Kennzeichen: vorne und hinten

  erstellt am 09.12.2009 21:03  Profil  Zitieren

So in die Richtung denke ich auch. Ich warte mal den Kostenvoranschlag vom SC ab, damit ich schon mal eine "Haus-Nr. habe.

Aufgeben möchte ich den Wagen nicht. Ich hänge sehr an dem Kleinen und wollte ihn eigentlich noch lange fahren.

Gruß, Rolf


aCKtrion
Warp-smartie
(2550 Beiträge)

registriert seit: 26.8.2007

  erstellt am 09.12.2009 21:25  Profil  Zitieren

Stell dich beim sC-KVA mal auf was gehoben vierstelliges ein, ich tipp mal so Richtung 3000€. Die würden dir eine neue Tür verpassen, neuen Schweller und die ganze Seite neu lacken.
002609V006000000 "Seitenwand" werden die auch komplett raustrennen und tauschen, das allein schlägt mit ~450€ zu Buche, Lackierung wird so 500-600€ werden, Türpanel kostet Netto so 200€ und da obendrauf locker so 1200€ für den Arbeitsaufwand. Dann noch der Kleinscheiss obendrauf... Wird im sC sicher zwei Wochen dauern die Aktion. Frag mal bei deinem örtlichen Karosseriebauer/Spengler, wette da kommste weit unter 1000€ weg, denn der hat sein Handwerk gelernt und kann mehr als stumpf drauflos tauschen. Reparabel ist das allemal, hab sowas schonmal im sC gesehen.
Drück dir die Daumen und eine PN ins Postfach.
-----------------
aCKi | Signaturbanner



Triking
Forum-smartie
(11196 Beiträge)

registriert seit: 11.5.2005
Kennzeichen: vorne und hinten

  erstellt am 10.12.2009 03:02  Profil  Zitieren

Danke für die Info mit der Seitenwand. Ich habe schon nach Reparaturblechen gesucht, bin aber nicht fündig geworden. Wenn wirklich Blech getauscht werden muss, dann ist das wohl die Lösung dafür . Also mit einem Betrag oberhalb von 2.000 € rechne ich auch schon. Zum Glück ist der Schaden kaskoversichert.

Natürlich ist es mir lieber, das Originalblech zu erhalten, evtl. gibt es ja einen Fachbetrieb, der sich da dran traut. Das Problem ist dieser blöde Schwung in dem Schweller. Zum Glück ist aber die Kante unter der Tür nicht angegriffen. Um die Tür mache ich mir keine Sorgen, die kann ich sicher auch gebraucht kriegen. Da kommt es auf den Tag echt nicht an.

Ärgern tue ich mich aber schon über meinen Fehler, deswegen kann ich jetzt auch nicht schlafen.

Gruß, Rolf


tagdog2405
Forum-smartie
(6733 Beiträge)

registriert seit: 23.1.2006
Kennzeichen: MY42

  erstellt am 10.12.2009 13:04  eMail  Profil  www  Zitieren

hi Rolf.
Es gibt genug Firmen dafür. Bei einem guten freund von mir,(war auch im Forum früher aktiv)
wurde nach einem Baggerunfall die gesammte Seite von der Kugel raus getrennt und neu eingeschweißt. das Ding is mittlerweile 10 Jahre alt. Und Rost ist kein Thema bei dem Ding.
Der witz ist eigentlich ein anderer, er(wir) wussten nicht das es ein Unfall wagen war, ist uns nur mal aufgefallen wegen den sehr ungleichmässigen Schweißnähten, die ein Schweißroboter so nicht machen würde. Sonst, astreine Arbeit. übers SC ham wir dann erfahren das da mal ein Bagger drin gesteckt hat.


blueandrew
Warp-smartie
(3864 Beiträge)

registriert seit: 18.11.2005
Kennzeichen: B-AW 84

  erstellt am 10.12.2009 17:11  Profil  Zitieren

Hi Rolf,
das wird wieder! Tipps hast du ja genügend bekomme und wenn dir jemand ein Stück der Tridion zur Verfügung stellt, kann das ein guter Klempner auch richten!

Gruß (ich hatte heute auch Pech mit meinem kleinen, aber hey, es geht trotzdem weiter!)

Edit: Übrigens hat ein smart-Fahrer meinen alten Polo an einem gleichen Pfeiler für eine dicke Beule im Kotflügel gesorgt, war nicht mehr an eine Motorhaube gewöhnt.

[ Diese Nachricht wurde editiert von blueandrew am 10.12.2009 um 17:58 Uhr ]

Triking
Forum-smartie
(11196 Beiträge)

registriert seit: 11.5.2005
Kennzeichen: vorne und hinten

  erstellt am 10.12.2009 17:54  Profil  Zitieren

So, ein Fachbetrieb wird die Reparatur ausführen, ohne eine neue Seitenwand oder ein Schweller teil einzuschweißen. Die Substanz ist gut und kann herausgezogen werden. Durch einen Seitenwandtausch wird der Wagen nämlich nicht besser, Windschutzscheibe und Glasdach werden dabei ja wohl auch demontiert. Vermutlich wird die Instandsetzung nur 1/3 von dem kosten, was das SC veranschlagen würde. Denn dort ist nur die große Lösung möglich.

Ich werde dann berichten.

Gruß, Rolf


Axel_5
Junior-smartie
(32 Beiträge)

registriert seit: 11.12.2009

  erstellt am 11.12.2009 18:20  Profil  Zitieren

Kommt vielleicht ein bischen spät, aber ich würde das Reparaturseitenteil kaufen, den Schwellerteil davon abtrennen und nur den Teil einschweissen, der tatsächlich benötigt wird. Dann mal drüberspachteln, lackieren und gut ist. Von innen konservieren wäre vielleicht auch nicht schlecht, vor allem das Blech bevor es eingeschweisst wird.

Ist dann relativ schnell erledigt und man hat keinen Schweller, der schon mal in jede Richtung gestaucht wurde.

Oder einfach so spachteln. Zinn hat an so einem Auto nix zu suchen, Verzinnen muss extrem sorgfältig gemacht werden, sonst gibt es Rost ohne Ende.

Gruss
Axel


bernddasbrot1
Turbo-smartie
(955 Beiträge)

registriert seit: 17.10.2006
Kennzeichen: SHG-SH...

  erstellt am 11.12.2009 19:55  Profil  Zitieren

Zinn und Rost ohne Ende?? Das wäre mir ganz neu. Im Gegenteil: das olle Spachtelzeug ist das Böse, welches Wasser ziehen kann und damit Rost verursacht. Konservieren würde ich übrigens immer NACH dem Schweißen; zum einen, weil jede Konservierung durch´s Schweißen dahin ist und zum anderen man u. U. - wenns ganz blöd läuft - die Blauröcke rufen muss...
-----------------
Smiley


Triking
Forum-smartie
(11196 Beiträge)

registriert seit: 11.5.2005
Kennzeichen: vorne und hinten

  erstellt am 11.12.2009 20:25  Profil  Zitieren

Stimmt, bei Schweißarbeiten ist natürlich Konservierungsmittel nicht so gut, das fettige / ölhaltige Zeut brennt sehr gut. Ich habe reichlich an den Familienfahrzeugen "braten" müssen und dabei so manchen Qadratmeter Blech verbraucht. Besonders komfortabel kann man so arbeiten, bei dem 123er habe ich die Schweller komplett erneuert und auch andere Reparaturbleche eingeschweißt.





Als der Wagen mal so vor den Garagen gekippt war kamen lauter Nachbarn zu uns gefahren. Sie dachten alle mein Vater hätte eine Unfall gebaut und den alten Mercedes auf die Seite gelegt. Von der Straße aus konnte man ja den Kippwagenheber nicht sehen. Das war ein Spaß und mein Vater hat sich köstlich amüsiert.

Der Wagen hat 650.000 km geschafft und läuft heute wohl in Marokko.

Eben war ich mit meinem Smart beim Gutachter, in den nächsten Tagen kenne ich die Höhe des Schadens. Wenn die Abrechnung erfolgt ist, dann wird der Smart wieder instandgesetzt. Die Seitenwand lasse ich aber nicht herausnehmen, davon wird der Wagen nicht besser. Es ist ja auch nur der dünnere Außenschweller eingedrückt, die stabilere Innenwand ist nicht betroffen.

Ich werde den Smart ja auch behalten und nicht abgeben. Die Konservierung kann ich problemlos selber machen, ich habe alles dafür in der Garage liegen. Um das Türpanel kümmere ich mich später, oder lasse es neu lackieren. Das eilt ja nicht.

Gruß, Rolf


bernddasbrot1
Turbo-smartie
(955 Beiträge)

registriert seit: 17.10.2006
Kennzeichen: SHG-SH...

  erstellt am 11.12.2009 20:52  Profil  Zitieren

...der gute 123er...vor einigen Jahren war ich kurz davor, mir einen als 200 D zuzulegen. Hier und da Rost (noch nicht schlimm, aber...) und ein undichtes Schiebedach haben mich letztlich davon abgehalten. Heute muss man für einen guten schon ordentlich was auf den Tisch legen ....
-----------------
Smiley


Triking
Forum-smartie
(11196 Beiträge)

registriert seit: 11.5.2005
Kennzeichen: vorne und hinten

  erstellt am 11.12.2009 21:28  Profil  Zitieren

... wenn man einen findet. Die meisten 123er sind im Alltagsbetrieb verschlissen worden. Sie habe oft hohe Laufleistungen erreicht. Mein Vater hat seinen 116er (350 SE) aber noch länger gefahren. Schweller, Radläufe, Spritzwand im Radkasten vorne, Kofferraummulden, Radkasten innen vorne, Dreieckslenkeraufnahme und Frontrahmen haben auch mein Schweißgerät gesehen. Aber 2,5 Jahrzehnte gehen nicht so einfach an einem Fahrzeug vorbei, wenn es fast täglich im Betrieb war und hart arbeiten musste. Pferdetransporter mit 2,0 to, Wohnwagen mit 1,8 to und oft den Kofferraum voll Hafer (Pferdefutter) sind keine normalen Betriebsbedingungen.

Gruß, Rolf


Axel_5
Junior-smartie
(32 Beiträge)

registriert seit: 11.12.2009

  erstellt am 11.12.2009 22:59  Profil  Zitieren

Beim Verzinnen muss man reichlich Flussmittel einsetzen, was ziemlich agressiv ist und was man nur mit viel Sorgfalt wieder wegbekommt. Da muss nur ein kleiner Rest irgendwo im Winkel übrigbleiben, und aller Rostschutz ist vergeblich. Spachtel ist dann ein Problem, wenn man es nicht sofort lackiert, weil es hygroskopisch ist und die Feuchtigkeit geradezu aufsaugt, wenn es ein paar Tage offen ist.

Für echte Oldtimer ist das verzinnen natürlich ein Muss, weil die nun mal früher verzinnt wurden und Spachtel an denen nichts verloren hat. Aber für einen Smart ist das vergebliche Liebesmüh, noch dazu, wo der sowieso überwiegend aus Kuststoff besteht.

Und Rostprimer brennt nicht. Im Prinzip reicht es auch erstmal, das Teil von innen mit altem Lack zu lackieren, hauptsache ist was drauf. Da brennt nix, allenfalls direkt da, wo man schweisst, geht aber sofort wieder aus. Bei so einem grossen Blechteil bleibt aber noch ziemlich viel über.

Gruss
Axel


grisu69
Senior-smartie
(106 Beiträge)

registriert seit: 14.2.2007

  erstellt am 12.12.2009 07:43  Profil  Zitieren

Hallo
Mit dem verzinnen ist so ne Sache.Da das Zinn in der elektrochemischen Spannungsreihe über Eisen steht (im Gegensatz zum ZINK),würde sich das Blech unter dem Zinn bei Luft oder Feuchtigkeitskontakt als Opferanode aufreiben.

Harald


Triking
Forum-smartie
(11196 Beiträge)

registriert seit: 11.5.2005
Kennzeichen: vorne und hinten

  erstellt am 12.12.2009 16:01  Profil  Zitieren

Der Instandsetzungsbetrieb hat mit erklärt, dass er das äußere Blech gut herausziehen wird, damit nur wenig Spachtel zum Einsatz kommt. Die Konservierung von innen und außen übernehme ich dann selber. Da habe ich reichlich Erfahrung.

Bin mal gespannt, wenn das Gutachten kommt und wenn später der Smart wieder in Ordnung ist.

Gruß, Rolf


Steffi_Holger
Forum-smartie
(10557 Beiträge)

registriert seit: 6.2.2007

  erstellt am 12.12.2009 16:06  Profil  Zitieren

@rolf

da wird reichlich weihnachtsgeld (als wertverlust ) übrig bleiben!



Triking
Forum-smartie
(11196 Beiträge)

registriert seit: 11.5.2005
Kennzeichen: vorne und hinten

  erstellt am 12.12.2009 16:31  Profil  Zitieren

.... und ich werde mich sicher nicht dagegen wehren!

Aber mal sehen, was davon übrig bleibt. Wichtig ist mir, dass der Wagen wieder in Ordnung kommt und gut konserviert wird, damit ich ihn noch lange fahren kann.

Gruß, Rolf


Steffi_Holger
Forum-smartie
(10557 Beiträge)

registriert seit: 6.2.2007

  erstellt am 12.12.2009 16:33  Profil  Zitieren

das sehe ich auch so!

wenn er von außen gut gemacht ist, gibt es auch keine probleme.

der innenbereich, sind ja 3 teile, ist bei smart super behandelt.


Klaus_S
getunter smartie
(271 Beiträge)

registriert seit: 16.2.2005
Kennzeichen: CW-KJ 834

  erstellt am 07.08.2019 12:02  Profil  www  Zitieren

Hallo -
hat sich seit 2009 etwas geändert - oder kann man immer noch keine Reparaturbleche für den Seitenschweller (Einstiegsblech) zum 450 City-Coupé kaufen? Kurze Suche per Google war vergeblich - aber evtl. hat ja jemand einen Tipp? (...oder ein Raustrennteil anzubieten...)
Gruß
Klaus


2 Seiten ( 1 | 2 )
  
Gehe zu:
 
   

© 1999 - 2019
Impressum und Datenschutz