Suchen
Login
Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren?!
Wer ist Online
Gäste: 161
Mitglieder: 4

Du bist anonymer Benutzer.
Hier kannst Du Dich anmelden.

Anzeige
der smarte Service
Anzeige
Autoteile auf Pkwteile.de
Anzeige
ersatzteile kfz
Anzeige
ML Tuning
Heutige Top-Artikel
Heute bisher keine Artikel
  
Moderator: smart-Forum-Team
smart-Forum Übersicht » » SMARTe Technik » » Selbstversuch 2T-Öl
  
2 Seiten ( 1 | 2 )
Autor Selbstversuch 2T-Öl
cdi-chris
Junior-smartie
(22 Beiträge)

registriert seit: 17.9.2004

  erstellt am 31.01.2005 10:10  eMail  Profil  Zitieren

Hallo zusammen,

nachdem hier letztens eine Diskussion um das Zumischen von 2-Takt Motoröl in den Dieselkraftstoff entstanden ist, habe ich mich jetzt entschlossen es selbst auszuprobieren.
Ich habe also am Samstag vollgetankt und mit einer Spritze 125 ml vollsynthetisches "Racing Synth 2T" zugefügt.
Anschließend bin ich über 300 km auf der Bahn unterwqegs gewesen. Ich konnte vom Motorgeräusch keinen Unterschied feststellen.
Allerdings: Normalerweise schafft mein cdi, wenn er richtig warm ist leider nur noch 115. Das ist so ne Art Notlaufprogramm, aber nicht das Richtige, es blinkt nichts odeer so und der Meister beim sc meinte schon zweimal das muss man mal beobachten, und die Reparatur wäre sehr aufwendig und teuer. Also bin ich bisher halt meistens mit 115 km/h gefahren. Aber am WE hat er die ganze Zeit die volle Leistung gehabt, das erste Mal seit 2 Jahren (ist ein 2002er). Cool.
Ich weiß natürlich nicht ob es wirklich daran lag, aber in ein paar Wochen werde ich ja einen Langzeit-Effekt haben (hoffentlich leinen Motorschaden).

Hat jemand ähnlich gute oder auch schlechte Erfahrungen mit 2T-Öl?

Gruß, Chris


fismatec
Turbo-smartie
(1242 Beiträge)

registriert seit: 6.7.2004
Kennzeichen: HN-06734 rot

  erstellt am 31.01.2005 10:16  eMail  Profil  www  Zitieren

Die fehlende Leistung hängt vermutlich mit dem Mischgehäuse zusammen, und hat sicherlich nichts mit der Ölzugabe zu Kraftstoff zu tun.
-----------------

Viele Grüsse


Gerhard







FDT
Senior-smartie
(105 Beiträge)

registriert seit: 4.5.2004

  erstellt am 31.01.2005 11:01  Profil  Zitieren

wie jetzt ?

Seit 2 jahren hast Du nicht die volle Leistung und das bei einem knapp 3 Jahre alten Auto. Mensch bist Du leidensfähig, oder ich hab was falsch verstanden.


cdi-chris
Junior-smartie
(22 Beiträge)

registriert seit: 17.9.2004

  erstellt am 31.01.2005 11:25  eMail  Profil  Zitieren

@FDT

Nee, haste richtig verstanden. Der smart hat ja seine volle Leistung im Alltag, also Stadtverkehr. BAB fahr ich nur selten, aber da fährt er dann nach einiger Zeit halt nur noch ca 115.
Hat mich aber nicht so gestört, da ich sowieso spritsparend unterwegs sein wollte.


Bushwacker
Senior-smartie
(233 Beiträge)

registriert seit: 1.5.2002
Kennzeichen: DÜW-BW 83

  erstellt am 31.01.2005 12:50  Profil  www  Zitieren

Also ich wäre da mit 2T-Öl und der Diesel-ESP verdammt vorsichtig....



-----------------
Greetz
Ben


Smart44: Nur echt mit diesem Kennzeichen....


cdi-chris
Junior-smartie
(22 Beiträge)

registriert seit: 17.9.2004

  erstellt am 31.01.2005 15:30  eMail  Profil  Zitieren

Was ist denn Diesel-ESP?

Ich bin gerne bereit mich über Gefahren warnen zu lassen, nur bislang hatte ich gutes darüber gehört.


deepblack
Senior-smartie
(160 Beiträge)

registriert seit: 3.8.2004

  erstellt am 31.01.2005 15:39  Profil  www  Zitieren

ich gleube er meint Ein-Spritz-Pumpe.

Lanzi
getunter smartie
(362 Beiträge)

registriert seit: 25.9.2003
Kennzeichen: FFB-X XXXX

  erstellt am 01.02.2005 19:56  Profil  Zitieren

Benutz doch mal die Suche und such nach Benzin zum Diesel mischen. Da gibt es glauch ich 10.000 Gründe, warum man DAS nicht machen soll.

Einge davon sind sicherlich auch auf die Sache mit dem Öl übertragbar...

Eins kann ich jetzt schon mit ziemlicher Sicherheit sagen... leg schon mal Geld für neue Einspritzdüsen auf Seite...

Gruß,
Lanzi
-----------------


Smart Germany


spritmonitor.de




goesurf
Junior-smartie
(15 Beiträge)

registriert seit: 21.7.2004
Kennzeichen: gö-x-5599

  erstellt am 01.02.2005 21:14  Profil  Zitieren

Hallo,

schaut doch mal hier:

http://www.motor-talk.de/t365180/f78/s/thread.html

Gruss
Bernd


McHackmann
Turbo-smartie
(1046 Beiträge)

registriert seit: 25.5.2003
Kennzeichen: MOL-AH ***

  erstellt am 01.02.2005 21:23  Profil  www  Zitieren

Gab es jemals einen Smart bei dem die Einspritzpumpe oder dei angeschloßenen Teile defekt waren
-----------------

Der wahrscheinlich einzige Online-Smartie aus MOL--------> Oder ???



Sheriff
Warp-smartie
(2663 Beiträge)

registriert seit: 4.9.2002
Kennzeichen: RE-

  erstellt am 02.02.2005 01:29  Profil  Zitieren

Ich verstehe generell nicht, warum irgendwelche Leute immer irgendetwas in das Auto kippen wollen!!!

Der Diesel ist für Dieselkraftstoff ausgelegt - nicht mehr und nicht weniger! Wenn er für Diesel und 2T-Öl ausgelegt wäre, dann ständ das in der Anleitung! Und wenn die Schmierung durch das Dieselöl nicht ausreichen würde, dann gäbe es mit Sicherheit irgendwo irgendwelche Empfehlungen seitens der Hersteller von Auto oder Pumpen! Schon im eigenen Interesse!

Gleiches gilt für alle Ölzusätze und sonstigen Dreck! Natürlich auch für die verschiedenen Benzinsorten: Es ist in aller Regel mehr als nur albern, etwas zu tanken (V-Power, Ultimate), mit dem der Motor überhaupt nix anfangen kann!

Gruß
Mark


cdi-chris
Junior-smartie
(22 Beiträge)

registriert seit: 17.9.2004

  erstellt am 02.02.2005 13:25  eMail  Profil  Zitieren

@ Sheriff

Ich bin normalerweise auch kein Vertreter davon, irgendetwas in den Kraftstoff zu schütten. Jedoch hatte ich mich durch einige Diskussionen und den Thread hier letztens dann doch mal überzeugen lassen.
Es soll insbesondere für die Einspritzdüsen von Vorteil sein, da bessere Schmierung .... man wird sehen.
Ich werde jedenfalls nun bei jeder Tankfüllung ca. 100 ml 2T-Öl beimischen. Wenn nichts kaputt geht weiß man nicht ob es am Öl gelegen hat, wenn etwas kaputt geht werde ich es nie mehr benutzen.


smartassasin
Hyper-smartie
(1809 Beiträge)

registriert seit: 14.4.2004
Kennzeichen: Ränker und Schlänker :-P

  erstellt am 02.02.2005 15:01  eMail  Profil  Zitieren

sorry ich fahr zwar keinen diesel aber ich frage mich nur
was bringt dir das ganze ausser den mehrkosten für das öl
das hirngespinst das er besser läuft
und die erhöte umweltbelastung???

also ich komm da nicht ganz mit...
-----------------



cdi-chris
Junior-smartie
(22 Beiträge)

registriert seit: 17.9.2004

  erstellt am 02.02.2005 15:20  eMail  Profil  Zitieren

Vielleicht ist es ein Hirngespinst, ich weiß es nicht. Ich erhoffe mir davon jedenfalls, dass die Eonspritz-Pumpe und die Düsen besser geschmiert werden. Umweltbelastung ist jedoch nicht höher, 2T-Öl verbrennt ohne Rückstände. Die Mehrkosten betragen bei Benutzung von Liqui Moly 1052 und 100ml genau 50 cent pro Tankfüllung. Manche sagen dass der Verbrauch minimal sinkt, bei mir deutet sich das auch leicht an, jedoch kann ich nichts genaues sagen da ja erst einmal getankt mit Zugabe. Man wird sehen. Sollte irgendetwas negatives geschehen werde ich das umgehend hier posten, ich habe allerdings noch nirgends einen Thread gefunden wo negatives berichtet wurde.

In diesem Sinne ....


Sheriff
Warp-smartie
(2663 Beiträge)

registriert seit: 4.9.2002
Kennzeichen: RE-

  erstellt am 02.02.2005 16:14  Profil  Zitieren

Muss ich nochmals nachfragen: Auf welcher physikalischen Basis soll denn der Verbrauch sinken, der Motor ruhiger laufen oder die Leistung steigern? Das muss mir mal jemand plausibel machen.....

Gruß
Mark
-----------------
"Mittelmaessige Geister verurteilen gewoehnlich alles, was über ihren Horizont geht."
(Francois Duc de La Rochefoucauld)

"Denken sie auch oder schlurfen sie nur sinnlos ueber die Erde?" (Kafka)

___________________________________________
Arthur_Dent --> einfach weil er immer an mich denkt!


RPGamer
Forum-smartie
(11528 Beiträge)

registriert seit: 30.4.2003
Kennzeichen: BM-T XXX und BN-AB XXXX

  erstellt am 02.02.2005 17:44  Profil  www  Zitieren

Sheriff in den Komplexen Motorenwissenschaften heißt dieser Spar- und Mehrleistungseffekt: "Placebo-Effekt"

Soll auch nach Angaben von Medizinern oft Wunder bewirken. Was die allerdings mit Motorenentwicklung zu tun haben weiß ich auch nicht genau


cdi-chris
Junior-smartie
(22 Beiträge)

registriert seit: 17.9.2004

  erstellt am 02.02.2005 18:45  eMail  Profil  Zitieren

@RP_Gamer und Sheriff

Eigentlich habe ich gesagt was ich zu sagen hatte, jedoch:
ich habe nirgends behauptet dass der Motor mehr Leistung bekommen würde (lediglich die volle behalten) und auch nicht dass der Kraftstoffverbrauch sinken würde (ich habe es nur angedeutet, auch mit dem Wort "minimal" unterstützt, vielleicht liegt es auch an momentan milden Temperaturen)
Insofern kann es auch keinen Placeboeffekt geben.

Warum es überhaupt Vorteile mit der Beimischung von 2T-Öl geben soll kann ich nicht erklären, das habe ich auch mehrmals gesagt.
Auf physikalischer Basis kann man dies natürlich sowieso nicht erklären, wenn schon auf chemischer.

Der angegebene Thread von goesurf ist da aber einigermaßen aufschlußreich.

Für mich ist es halt so: Ich glaube nicht dass es schadet, wenn´s hilft ist es gut, wenn nicht eben Pech.


Sheriff
Warp-smartie
(2663 Beiträge)

registriert seit: 4.9.2002
Kennzeichen: RE-

  erstellt am 02.02.2005 22:29  Profil  Zitieren

Meine Frage bezog sich auch nicht unbedingt auf dich, sondern auf eben jene Threads, auf die du verweist. In denen werden solche Effekte 'beobachtet'.

Ich behaupte aber mal ganz ungeniert, dass die Einspritzorgane der CDIs (wie auch aller anderen Diesel) so ausgelegt sind, dass die Schmierung durch den Diesel mehr als ausreichen sollte. Letztlich wurden in den Quellthreads auch nur Meinungen wiedergegeben, wo irgendwer von irgendwem, der aber angeblich Profi sei, mal irgendwas gehört hat. Und - sorry - auf solch "erdrückende Beweise" hin würde ich nie irgendwas in meinen Motor kippen, was dort laut Betriebsanleitung und Herstellerauskunft nix zu suchen hat!

Gruß
Mark


Plaetzchenwolf
Hyper-smartie
(1722 Beiträge)

registriert seit: 23.11.2004

  erstellt am 04.02.2005 07:52  Profil  Zitieren

Das wuerde ich auch nicht tun- da ist mir das Risiko zu hoch- jedoch:
In den Raffinerien - von denen es nur wenig gibt- wird je nach Benzinmarke mit Zusaetzen gemixt, die nachweislich andere Wirkungen haben:
Es ist keine Einbildung, dass die MZ meines Sohnes mit Aral schlecht lief, der Golf jedoch prima- dass Jetbenzin wenig Kraft im Fiesta hat- im Smart jedoch gut laeuft...
Esso im Fiesta gut zieht- beim Golf nicht so...
Mit Superplus habe ich keine Vorteile gehabt und so erscheint mir dieses Benzin nur sinnvoll, wenn Hochsommer und "Klingelzeit" ist...



Ziehen wir diesen Denkanstoß mal in Richtung unserer Fachleute in dieser Gruppe:
Sagt doch auch mal was!


Philipp78
Turbo-smartie
(735 Beiträge)

registriert seit: 29.7.2003
Kennzeichen: AIC-

  erstellt am 01.08.2005 09:04  Profil  Zitieren

Hallo zusammen,

Nun einige Zeit später können sich vielleicht diejenigen wieder melden, die das 2-Takt-Öl dem Diesel bemischen und über die Erfahrungen berichten?

Ich hab' im Motor-Talk-Forum einiges zu dem thema gefunden:
1
2
3
Der User "sterndocktor" hat ziemlich lange und überzeugende Beiträge verfasst.

mfg


djfoxi
Turbo-smartie
(1418 Beiträge)

registriert seit: 28.12.2001

  erstellt am 01.08.2005 11:36  Profil  Zitieren

@Phillip78

die können sie wahrscheinlich nicht mehr melden, da sie irgendwo liegengeblieben sind...

Ich persönlich halte jedoch auch nichts von dem beimischen, Diesel ist ja auch schon selbst so ein schmieriges Zeugs, das sollte reichen...der trennt geht außerdem klar zur Getrenntschmierung.

Ps.: Wär sich das Mischen sparen will, an Tankstellen gibt es noch immer diese Apparate wo man 2taktgemisch 1:50 bzw. 1:25 (noch bessere Schmierung) kaufen kann.
-----------------
spritmonitor.de CDI







[ Diese Nachricht wurde editiert von djfoxi am 01.08.2005 um 11:37 Uhr ]

Addi
Turbo-smartie
(533 Beiträge)

registriert seit: 19.2.2005
Kennzeichen: PI-XX-XXX

  erstellt am 01.08.2005 11:38  Profil  Zitieren

Den von den Gegnern der 2T-Öl-Zumischung hier vertretenen Ansatz, die Hersteller würden schon dafür sorgen, dass der Diesel schmierfähig genug ist bzw. dass die Einspritzpumpen/Düsen mit handelsüblichen Diesel klar kommen, finde ich für Leute, die ein Auto des Herstellers Smart fahren, erstaunlich.

Viele Grüße,

Addi

[ Diese Nachricht wurde editiert von Addi am 01.08.2005 um 11:40 Uhr ]

cdi-chris
Junior-smartie
(22 Beiträge)

registriert seit: 17.9.2004

  erstellt am 01.08.2005 14:41  eMail  Profil  Zitieren

Hallo, liegen geblieben bin ich bislang nicht. Ich habe weiterhin zu jeder Tankfüllung ca. 100ml 2-T-Öl beigemischt, negative Auswirkungen kann ich nicht beobachten. Allerdings auch keine außergewöhnlich positiven - die hatte ich auch nicht erwartet, ich GLAUBE aber immer noch daran dass ich dem Motor etwas Gutes tue.
Verbrauch liegt bei ca. 3,8 l , ca. 80-90% richtiger Stadtverkehr (Hamburg).
Momentan habe ich mal Aral Ultimate getankt, merkwürdigerweise werde ich damit wohl nicht unter 4 l kommen, wenn ich 4 Tankfüllungen Ultimate hinter mir hab (und damit relevante Messwerte) werde ich mal Aral Diesel probieren, natürlich immer mit Zusatz von 2-T-Öl (Liqui Moly 5€/l).


mario2605
Junior-smartie
(45 Beiträge)

registriert seit: 25.1.2005
Kennzeichen: KT-QFXX

  erstellt am 01.08.2005 16:36  eMail  Profil  Zitieren

Hallo,

habe jetzt mit Sicherheit schon über 10l Zweittaktöl in den Tank gekippt. (natürlich immer nur 125ml pro Füllung).

Mein Kilometerstand: 116' km
Jährliche Fahrleistung: ca. 45' km
Das ganze immer volle Bulle Autobahn weil WE Pendler.

Fazit: noch nie etwas mit dem Kleinen gehabt. Öl wechsle ich immer selber (habe eine Ölwanne mit Ablassschraube). 2 Satz Reifen verbraucht und ein Paar Bremsbelege.
Dass mit dem 2-Takt-Öl hat mich Überzeugt weil es damit angeblich weniger Rußen soll (somit müsste es auch weniger Probleme mit dem Mischgehäuse geben).
Zum Zweiten dürfte die ESP somit mitgeschmiert werden. Denn dass nach Einführung des schwefelfreien Diesels reihenweise die ESP kaputt gegangen sind, habe ich damals auch in Artikeln gelesen, die nichts mit dem 2T-Öl zu tun hatten. Somit kann eine ESP wohl kaum durch zuviel Schmierung kaputt gehen.

Ich bin keiner der jeden Unsinn ausprobiert den andere verzapfen. Aber hierbei finde ich die ganze Sache doch recht nachvollziehbar und logisch. Wenn man dabei Vergleiche zieht mit "Benzin in Diesel kippen" oder "kann man ja auch Gemisch von der Tanke in den Tank kippen" dann ist das nun wirklich nur grober Unfug. Das ganze sollte schon auch Begründet sein.

Sollte mein Smarti wegen dem 2T-Öl den Geist aufgeben, werde ich natürlich sofort davon berichten. Irren ist menschlich.

Gruss


djfoxi
Turbo-smartie
(1418 Beiträge)

registriert seit: 28.12.2001

  erstellt am 03.08.2005 14:50  Profil  Zitieren

Ich habe mal bei jemanden nachfrägt der wirklich Erfahrung hat:

"Bei den modernen Dieselmotoren ist es nicht ratsam Öl dem Kraftstoff
beizumischen. Da bei diesen Fahrzeugen der Diesel bereits als Schmiermittel
für die Pumpe und die Einspritzpumpe verwendet wird, muss man hier nicht
noch nachhelfen.
Zusätzlich hätten Sie mit der Beimischung von Öl eine anderen
Schadstoffausstoß, was sich negativ bei der nächsten AU auswirken kann.
Außerdem besteht die Gefahr, das sich Ablagerungen auf den Düsen bilden und
das Fahrzeug nicht mehr richtig läuft. Diese Ablagerungen sind altbekannt vor allem von 2-Takt Motoren. Sie wären zwar aufgrund eines geringeren Mischungsverhältnis weitaus weniger stark, aber wie sich Ablagerungen auf die Mikroskopisch kleinen Einspritzöffnungen auswirkt brauche ich wohl nicht zu erwähnen."
-----------------
spritmonitor.de CDI








2 Seiten ( 1 | 2 )
  
Gehe zu:
 
   

© 1999 - 2019
Impressum und Datenschutz