Suchen
Login
Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren?!
Wer ist Online
Gäste: 172
Mitglieder: 6

Du bist anonymer Benutzer.
Hier kannst Du Dich anmelden.

Anzeige
der smarte Service
Anzeige
Autoteile auf Pkwteile.de
Anzeige
ersatzteile kfz
Anzeige
ML Tuning
Heutige Top-Artikel
Heute bisher keine Artikel
  
Moderator: smart-Forum-Team
smart-Forum Übersicht » » CDI » » Smart 450 CDI Getriebeöl wechseln?
  
Autor Smart 450 CDI Getriebeöl wechseln?
hilli26419
smartie-Frischling
(4 Beiträge)

registriert seit: 5.10.2019
Kennzeichen: FRI-GO

  erstellt am 05.10.2019 09:23  Profil  Zitieren

Hallo,

meine Name ist Böörn 48 Jahre alt und komme aus Schortens.
Habe mir einen 450 als Diesel BJ 2001 gekauft.

Wollte den Aktuator neu justieren, musste feststellen, dass bereits 2 Schrauben abgerissen waren, tol!
Kein Problem dachte ich bohrst direkt 2 mm weiter links ein neues Loch für ein neues Gewinde. Gesagt getan, bohren ging gut bis Getrieböl rauslief. Auweia...schnelle eine Schraube mit Dichtung provisorisch reingedreht.

Folgendes habe ich nun vor:
Getriebeöl ablassen
Provisorische Schraube raus
Stellen entfetten und säubern
Dirko schwarz oder anderes Dichtmittel rein.
Warten
abgerissene Schrauben ausbohren
Gewinde reindrehen
Aktuator ran.
Getrieböl auffüllen

So...wie bekomme ich das Getrieböl aufgefüllt und welche Dichtmasse sollte ich am besten nehmen?

Wäre über Antworten dankbar.

VG
Björn

-----------------
Smart 450 CDI BJ 10/2001


maxpower879
Warp-smartie
(3191 Beiträge)

registriert seit: 24.9.2013

  erstellt am 05.10.2019 09:31  Profil  Zitieren

Mit verlaub du solltest dich erstmal ein bisschen informieren bevor du drauf los schraubst. Das hört sich ja gruselig an was du da so machst. Seit wann bohrt man bei abgerissen Schrauben daneben neue Löcher....
Was genau hinderte dich daran die abgerissen Schraube auszubohren dann wärst du auch im dafür vorgesehen Bereich des Getriebegehäuses geblieben.
Nun kannst du nur versuchen Schadensbegrenzung zu betreiben. Als Dichtmittel kommt alles mögliche auf Silikonbasis in Frage da hier kaum hohe Temperaturen entstehen. Aber natürlich kein Badsilikon sondern eine Motorflächendichtmasse oder ähnliches. Ob es dann tatsächlich dicht wird kommt auf die Stelle und dein Geschick an. Auf jeden Fall solltest du das Loch an sich trotzdem mit einem Gewindestück (z. B. abgeflextes Schraubenende o. Ä.) schließen und nicht nur mit Dichtmittel denn dieses kann auf Dauer wenn überhaupt nur eine Feinabdichtung bewirken.


[ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 05.10.2019 um 09:35 Uhr ]

hilli26419
smartie-Frischling
(4 Beiträge)

registriert seit: 5.10.2019
Kennzeichen: FRI-GO

  erstellt am 05.10.2019 10:00  Profil  Zitieren

Hallo,

natürlich hast Du recht, hätte ich mich bloß vorher informiert.
Absolut dumm von mir gewesen.
Ich weiss...

Hält da eigentlich auch Flüssigetall?, nach dem aushärten soll man es ja wie Metall bearbeiten können.

Bleibt die Frage: "Wie kann ich das Getriebeöl auffüllen?"

LG
Björn


-----------------
Smart 450 CDI BJ 10/2001

[ Diese Nachricht wurde editiert von hilli26419 am 05.10.2019 um 10:02 Uhr ]

maxpower879
Warp-smartie
(3191 Beiträge)

registriert seit: 24.9.2013

  erstellt am 05.10.2019 10:13  Profil  Zitieren

Na über die Einfüllschraube welche sich auf der in Fahrtrichtung linken Seite des Getriebes neben der Antriebswelle befindet.

hilli26419
smartie-Frischling
(4 Beiträge)

registriert seit: 5.10.2019
Kennzeichen: FRI-GO

  erstellt am 05.10.2019 18:08  Profil  Zitieren

Huhu,

echt Klasse, wollte nun Getriebeöl auffüllen und sehe das die Schraube für das Getriebeöl "rund" ist, bzw. Imbus ist RUND
Hat jemand einen Tipp wie ich die Schraube abbekomme?

LG

-----------------
Smart 450 CDI BJ 10/2001


-----------------
Smart 450 CDI BJ 10/2001

[ Diese Nachricht wurde editiert von hilli26419 am 05.10.2019 um 18:19 Uhr ]

380Volt
getunter smartie
(371 Beiträge)

registriert seit: 26.6.2017
Kennzeichen: OH-

  erstellt am 05.10.2019 19:55  Profil  Zitieren

Kannst du den Rand mit ner Pumpenzange greifen ?

Mit einer etwas größeren, 2-3 zölligen, gut gezahnter Zange, welche an den Backen-Zähnen genug Druck aufbaut plus lange Hebelwirkung.

Keine "Waschbecken-Heimwerker-Zange" !


PS: AUFfüllen ist Pfusch. Wechsel ist fachlich korrekt. Aber zuerst mach mal die Einfüllschraube lose.


-----------------

Gruß, Heiko

Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen
Für die Frau: Mini Cooper Cabrio





[ Diese Nachricht wurde editiert von 380Volt am 05.10.2019 um 20:06 Uhr ]

hilli26419
smartie-Frischling
(4 Beiträge)

registriert seit: 5.10.2019
Kennzeichen: FRI-GO

  erstellt am 05.10.2019 20:40  Profil  Zitieren

Huhu,

danke für den Tip, denke nur ich kann da nicht so eine
große Zange ansetzen.

Evtl eine Mutter aufschweissen?

MIt einer Gripzange hat das auch nicht geklappt.

VG
-----------------
Smart 450 CDI BJ 10/2001


Smart911a
Hyper-smartie
(1842 Beiträge)

registriert seit: 18.4.2016

  erstellt am 05.10.2019 22:44  eMail  Profil  Zitieren

Ach ...Imbus ist RUND ...so was ach
Mit meiner Grippzange hat das geklapt bei mir ...brauchst nur ne gscheide.
Mutter aufschweißen geht. Schraube ist aus Stahl. Aber ob das hält kommt auf deine Schweißkünste an.

Zum Dichtmittel kannste DIRKO nehmen. Aber da muss alles 100% Ölfrei sein sonst hält das nicht. Einfach so in dein Loch hält sowieso nicht. Da muss noch was drauf oder rein. Oder zuschweißen lassen mit WIG Schweißgerät und Alu zusatzdraht



[ Diese Nachricht wurde editiert von Smart911a am 05.10.2019 um 22:51 Uhr ]

Funman
Hyper-smartie
(2262 Beiträge)

registriert seit: 20.5.2010

  erstellt am 05.10.2019 23:44  eMail  Profil  Zitieren

Die abgerissenen Schrauben am Aktuator lassen sich gut "ausschweißen". Also Mutter M8 aufschweißen.

Grüße Hajo

Bohr doch neben der Einfüllschraube ein neues Loch...

Sorry konnt ich mir nicht verkneifen. ..


Outliner
Warp-smartie
(3025 Beiträge)

registriert seit: 21.5.2007
Kennzeichen: MD XY

  erstellt am 06.10.2019 07:44  eMail  Profil  Zitieren

Oje...
In den rundgelutschten Inbus kann man auch einen grossen Torx reinkloppen.
Natürlich nicht wie ein Berserker, sondern mit Gefühl! Der Stahl des Stopfens reagiert mit dem Alu, darum gammelt das gut fest, auch an den Aktuatorschrauben.
Das Gewindestück was rausguckt am Einfüllstöpsel vorher mit einer Drahtbürste reinigen damit das Stück sauber ist, dann etwas guten Rostlöser aufsprühen.
Selbstverständlich dreht man dann eine neue Schraube rein, wo man das Gewinde mit etwas Keramikpaste bestreicht, damit es nicht wieder so festgammelt.

Deine fehlgeschlagene "Operation" mit dem Loch wo das Öl rauslief:
Gewinde ins Alu schneiden. Also wenn du schon ein 6er Loch gebohrt hast, kannst du ja kein 6er Gewinde mehr schneiden. Musst du auf 8er Gewinde gehen. Also einen 6,4er Bohrer nehmen, bohren und dann ein 8er Gewinde ins Alu schneiden.
Dann drehst du eine 8er Madenschraube mit Gewindedichtung ein. Bündig! Dann stört die nicht beim Ansetzen/Einstellen des Aktuators.

Falls du kein Schweissgerät hat, das eventuell rausguckende Schraubenstück der abgerissenen Schraube planschleifen.
Dann einen Körnerpunkt mittig! der Schraube setzen.
Ausbohren mit 4,8er Bohrer. Das Restgewinde der Schraube rauspopeln oder ein neues Gewinde M6 Schneiden.
Wenn das auch nicht klappt, könnte man einen Helicoil-Einsatz o.ä. einsetzen.
Aber versuchs erstmal. Unbedingt gerade bohren, sonst pfeift dir dein Bohrer ins weiche Alu ab, dann haste verkackt.


380Volt
getunter smartie
(371 Beiträge)

registriert seit: 26.6.2017
Kennzeichen: OH-

  erstellt am 06.10.2019 11:28  Profil  Zitieren

Quote:

Am 05.10.2019 um 20:40 Uhr hat hilli26419 geschrieben:
Huhu,


MIt einer Gripzange hat das auch nicht geklappt.







Ich hatte so was schon geahnt

Ich hätte besser 30 Ausschluss-Zangen erwähnen sollen...

Du musst ne Zange, so eine wie ich erwähnte und nix anderes, benutzen. Der Druck auf den Rand der Schraube ist das Geheimnis, dann dreht da nix mit sondern raus....


Oder so wie die Jungs schreiben, schweißen oder nen Torx oder Stern rein prügeln.

Den würde ich zusätzlich unten etwas konisch schleifen damit er sauber und weit rein geht.
Nach kaufen kann man den immer ....


-----------------

Gruß, Heiko

Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen
Für die Frau: Mini Cooper Cabrio


Outliner
Warp-smartie
(3025 Beiträge)

registriert seit: 21.5.2007
Kennzeichen: MD XY

  erstellt am 07.10.2019 08:12  eMail  Profil  Zitieren

Man könnte auch ein Loch in den Stöpsel bohren und einen Linksausdreher einsetzen, fällt mir dazu noch ein.
Das Material des Stöpsels ist nahe kühlschrankgekühlter Butter von der Festigkeit her.
Inbus mit nur sechs Griffkanten ist der denkbar schlechteste Antrieb für so ein Bauteil.


380Volt
getunter smartie
(371 Beiträge)

registriert seit: 26.6.2017
Kennzeichen: OH-

  erstellt am 07.10.2019 14:27  Profil  Zitieren

Das mit dem Loch bohren ist gar keine schlechte Idee.
Ich sag mal 6,5mm ?

Reicht um mit Schlauch (Aquariumluftschlauch) und ner Spritze Öl hinein zu bekommen. Aber es werden ja eh später 8mm

Dann Gewinde schneiden ( M8 ) die Späne am Schneideisen mit Fett binden. Dann kommt nix innen rein.

Öl rein.

M8 Bolzen mit Loctitte rein und fertig.




Der Vorschlag von Outliner ist gut birgt aber ein Risiko. Wenn der Linksausdreher abreißt oder vergnidelt ist das Loch möglicherweise zum ("normal") Gewindeschneiden zu groß.
-----------------

Gruß, Heiko

Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen
Für die Frau: Mini Cooper Cabrio

[ Diese Nachricht wurde editiert von 380Volt am 07.10.2019 um 14:29 Uhr ]

380Volt
getunter smartie
(371 Beiträge)

registriert seit: 26.6.2017
Kennzeichen: OH-

  erstellt am 07.10.2019 17:11  Profil  Zitieren

PS:

Wenn du das Ding mit so einer Zange und schrfen Zähnen greifen könntest, wäre die Schraube ohne Chance.




Quelle:
https://www.contorion.de/handwerkzeug/stahlwille-6557-s-maul-rohrzange-gr-2-560-mm-rot-lackiert-63738208?gclid=EAIaIQobChMIlsmY-raK5QIVAuJ3Ch3wDQYmEAQYByABEgKYqfD_BwE&aid=383268462458&targetid=pla-818945065365&refval=1&ef_id=EAIaIQobChMIlsmY-raK5QIVAuJ3Ch3wDQYmEAQYByABEgKYqfD_BwE:G:s
-----------------

Gruß, Heiko

Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen
Für die Frau: Mini Cooper Cabrio


  
Gehe zu:
 
   

© 1999 - 2019
Impressum und Datenschutz