Suchen
Login
Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren?!
Wer ist Online
Gäste: 151
Mitglieder: 3

Du bist anonymer Benutzer.
Hier kannst Du Dich anmelden.

Anzeige
der smarte Service
Anzeige
Autoteile auf Pkwteile.de
Anzeige
ersatzteile kfz
Anzeige
ML Tuning
Heutige Top-Artikel
Heute bisher keine Artikel
  
Moderator: smart-Forum-Team
smart-Forum Übersicht » » SMARTe Technik » » Schlüssel Bat
  
2 Seiten ( 1 | 2 )
Autor Schlüssel Bat
crappy
Turbo-smartie
(656 Beiträge)

registriert seit: 28.2.2012
Kennzeichen: ist vorhanden

  erstellt am 11.08.2019 10:32  Profil  Zitieren

Moin,

welche Batterie braucht man für einen Smart 450 Schlüssel mit 3 Tasten?

Nimmt man eine CR2016?


380Volt
getunter smartie
(278 Beiträge)

registriert seit: 26.6.2017
Kennzeichen: OH-

  erstellt am 11.08.2019 10:35  Profil  Zitieren

Warum siehst du nicht rein ?
-----------------

Gruß, Heiko

Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen
Für die Frau: Mini Cooper Cabrio


Doppelpass
getunter smartie
(440 Beiträge)

registriert seit: 19.11.2016
Kennzeichen: SMA-RT 451

  erstellt am 11.08.2019 10:43  Profil  Zitieren

CR1225 wäre der kürzere und hilfreichere Text gewesen...

crappy
Turbo-smartie
(656 Beiträge)

registriert seit: 28.2.2012
Kennzeichen: ist vorhanden

  erstellt am 11.08.2019 10:51  Profil  Zitieren

Wenn ich in den Schlüssel von meiner Tante, die ca. 700km weit weg wohnt, reinsehen könnte würde ich nicht fragen. Abgesehen davon -> Welche Batterie ist es denn nu?

crappy
Turbo-smartie
(656 Beiträge)

registriert seit: 28.2.2012
Kennzeichen: ist vorhanden

  erstellt am 11.08.2019 10:54  Profil  Zitieren

Quote:

Am 11.08.2019 um 10:43 Uhr hat Doppelpass geschrieben:
CR1225



Hi,

biste da sicher mit CR1225?


Ahnungslos
Forum-smartie
(26526 Beiträge)

registriert seit: 17.10.2006
Kennzeichen: Schwarz auf weiss

  erstellt am 11.08.2019 11:03  Profil  Zitieren

Also zumindest in meinem ist schon immer eine 1225 drin!

Und in der Betriebsanleitung des Smart for Two steht drin:

Setzen Sie die neue Senderbatterie entsprechend der richtigen Polarität ein.
Batterietyp: Lithium Zelle CR 1225

Andere Hersteller mögen da auch andere Bezeichnungen haben, das ist ja bei Knopfzellen normal.

Noch Fragen?

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 11.08.2019 um 11:04 Uhr ]

Ahnungslos
Forum-smartie
(26526 Beiträge)

registriert seit: 17.10.2006
Kennzeichen: Schwarz auf weiss

  erstellt am 11.08.2019 11:07  Profil  Zitieren

Hau drauf!

Batterietyp CR1225 beim 450er
Gilt zumindest für den Drei-Knopf-Schlüssel!
Die alten Ein-Knopf hatten eine andere drin.

Klick mich! Oder
Hier drücken!
Da ist gleich noch der Wechsel bebildert beschrieben!

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 11.08.2019 um 11:13 Uhr ]

crappy
Turbo-smartie
(656 Beiträge)

registriert seit: 28.2.2012
Kennzeichen: ist vorhanden

  erstellt am 11.08.2019 11:07  Profil  Zitieren

Immer diese Ahnungslosen... Die wissen halt alles, da machste nix!

Danke!


Ahnungslos
Forum-smartie
(26526 Beiträge)

registriert seit: 17.10.2006
Kennzeichen: Schwarz auf weiss

  erstellt am 11.08.2019 11:14  Profil  Zitieren

Quote:

Am 11.08.2019 um 11:07 Uhr hat crappy geschrieben:
Immer diese Ahnungslosen... Die wissen halt alles,


Die wissen auch nicht alles, aber sie wissen sich zu helfen! Siehe gepostete Links!

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 11.08.2019 um 11:37 Uhr ]

Smart911a
Hyper-smartie
(1775 Beiträge)

registriert seit: 18.4.2016

  erstellt am 11.08.2019 12:50  Profil  Zitieren

Bei meinem 3 Knopf (450er) Schlüssel war die Codierung weg. Ich hatte ihn so 1 Jahr ohne Batterie liegen lassen. Neue rein ...ging nicht mehr. Musste ihn neu anlernen. Dann ging er wieder. Sollte man wissen wenn man seinen Schlüssel aufbewart

Ahnungslos
Forum-smartie
(26526 Beiträge)

registriert seit: 17.10.2006
Kennzeichen: Schwarz auf weiss

  erstellt am 11.08.2019 12:54  Profil  Zitieren

Deshalb ja auch mein gebetsmühlenartig hier immer wiederholter Rat, den Ersatzschlüssel nicht einfach jahrelang in der Schublade liegen zu lassen. Dann bringt er im Zweifelsfall gar nix, wenn der erste nicht funktioniert und der zweite auch nicht.
Dann ist man erst recht den Werkstätten und ihren gerade in solchen Fällen oft zweifelhaften Diagnosen ausgeliefert.
Ein Zweitschlüssel ist nur ein Zweitschlüssel, wenn er ab und zu auch benützt und seine Verwendbarkeit dadurch verifiziert wird!

Aber mit Gebetsmühlen richteste eben nix im Kampf gegen Windmühlen aus!

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 11.08.2019 um 13:01 Uhr ]

Smart911a
Hyper-smartie
(1775 Beiträge)

registriert seit: 18.4.2016

  erstellt am 11.08.2019 13:16  Profil  Zitieren

ja das stimmt ...er muss immer eine Batterie drin haben die auch geht. Kurzes wechseln ist kein Problem... Langes liegenlassen ohne Batterie oder mit leerer macht den Schlüssel unbrauchbar. Das habe ich jetzt auch gemerkt.

Was auch nicht geht ist, den 1 Knopf anzulernen wenn man normal 3 Knopf hat. Das geht nicht. Umgekehrt geht das. Ich wollte 1 Knopf Schlüssel ...ging nicht. 10 mal angelernt...nix ging. Was scheiße ist beim 1 Knopf Schlüssel ...das Batterie einlegefach. Da muss man bischen das Metallding biegen das die Batterie da wieder Kontakt hat.


Funman
Hyper-smartie
(2155 Beiträge)

registriert seit: 20.5.2010

  erstellt am 11.08.2019 20:46  eMail  Profil  Zitieren

Quote:

Am 11.08.2019 um 12:50 Uhr hat Smart911a geschrieben:
Bei meinem 3 Knopf (450er) Schlüssel war die Codierung weg. Ich hatte ihn so 1 Jahr ohne Batterie liegen lassen. Neue rein ...ging nicht mehr. Musste ihn neu anlernen. Dann ging er wieder. Sollte man wissen wenn man seinen Schlüssel aufbewart





Sorry, das ist doch quatsch. Schlüssel kann man nicht anlernen. Die haben ihren Code fest einprogrammiert und der ändert sich nie. Und wenn ein Schlüssel kaputt sein sollte, dann bleibt er auch kaputt. Und ein Schlüssel geht nicht kaputt, wenn er ohne Batterie liegt. Wenn aber ein Schlüssel so lange rumliegt, bis die Batterie leer ist, dann hat der Smart den Schlüssel vergessen. Das ist naheliegend.

Grüße Hajo


Smart911a
Hyper-smartie
(1775 Beiträge)

registriert seit: 18.4.2016

  erstellt am 11.08.2019 22:57  Profil  Zitieren

Wenn aber ein Schlüssel so lange rumliegt, bis die Batterie leer ist, dann hat der Smart den Schlüssel vergessen.

HÄÄÄÄÄÄ ?? Das Auto hat den Schlüssel vergessen ? Wie soll den das gehn

Der Schlüssel war auch nie in Reichweite von dem Auto.


der Schlüssel war auch nicht defekt. Er lag ohne Batterie so 1 Jahr in Schublade. Davor hatte ich das Auto damit noch aufgeschlossen und auch zu. Alles war gut mit dem Schlüssel. Dann entnahm ich die Batterie und legt ihn weg. Dann nach einem Jahr wieder Batterie rein und Auto versucht zu entriegeln ... ging nicht !!! Mit dem anderen geöffnet... dann mit dem anderen versucht zu schliessen..ging nicht!!!
Alles wieder zu und wieder mehrmals versucht..nix ging mit dem der 1 Jahr rumlag. Egal wie und was ich versucht habe. Mehrmals Batterie getauscht. NIX gebracht. Beide mit Stardiagnose angelernt. Man muss da alle die man haben will anlernen. Man hat da 30 Sekunden Zeit. Beide gehen jetzt. Lasse jetzt die Batterie einfach drinn und gut is.

Probiers doch mal aus..




[ Diese Nachricht wurde editiert von Smart911a am 11.08.2019 um 23:04 Uhr ]

450-3
Turbo-smartie
(749 Beiträge)

registriert seit: 5.2.2017
Kennzeichen: DAH

  erstellt am 11.08.2019 23:20  Profil  Zitieren

Quote:

Am 11.08.2019 um 20:46 Uhr hat Funman geschrieben:
Sorry, das ist doch quatsch. Schlüssel kann man nicht anlernen. Die haben ihren Code fest einprogrammiert und der ändert sich nie. Und wenn ein Schlüssel kaputt sein sollte, dann bleibt er auch kaputt. Und ein Schlüssel geht nicht kaputt, wenn er ohne Batterie liegt. Wenn aber ein Schlüssel so lange rumliegt, bis die Batterie leer ist, dann hat der Smart den Schlüssel vergessen. Das ist naheliegend.
Grüße Hajo


Hm, im Prinzip richtig, jeder Schlüssel hat eine feste ID. Aber das Schließsystem verwendet ja Rolling-Codes, da muss sich der Schlüssel schon merken können, was der letzte gesendete Code war, um den nächsten berechnen zu können. Wenn diese Info im EEPROM des Schlüssels verloren geht, wird er nicht mehr erkannt und muss neu mit dem SAM synchronisiert werden.
Deswegen drückt man auch beim anlernen immer zweimal hintereinander auf den Schlüssel, da sich das SAM aus den zwei Codes errechnen kann, wie es danach zukünftig weiter geht.

Das gleiche passiert übrigens auch, wenn man den Schlüssel mindestens 16 mal außerhalb der Reichweite des Empfängers gedrückt hat: Beim ersten Knopfdruck passiert nichts, beim zweiten geht's dann wieder. In diesem speziellen Fall kann sich das SAM auch ohne Diagnose mit dem Schlüssel neu synchronisieren.

Das auf dem Schlüssel nichts kodiert wird, sieht man schon daran, dass auf der Platine des Funkempfängers ein Chip (Phillips UAA3201T) verbaut ist, der tatsächlich nur empfangen und nicht senden kann

[ Diese Nachricht wurde editiert von 450-3 am 11.08.2019 um 23:22 Uhr ]

Smart911a
Hyper-smartie
(1775 Beiträge)

registriert seit: 18.4.2016

  erstellt am 11.08.2019 23:42  Profil  Zitieren

wenn man den Schlüssel mindestens 16 mal außerhalb der Reichweite des Empfängers gedrückt hat--------

--------------------------
Ahhhh...jetzt versteh ich das . Klar dann ist das logisch.
Das ist mir tatsächlich mal passiert. Der Schlüssel ging zuerst nicht... dann ging er . Bei dem war aber immer die Batterie drin. Im Fehlerspeicher stand dann. -Ein Schlüssel außerhalb der Reichweite.--

Bei dem hatte ich zu Hause wohl mehrmals drauf rum gedrückt.

Meiner hat ja auch noch die ZEE


crappy
Turbo-smartie
(656 Beiträge)

registriert seit: 28.2.2012
Kennzeichen: ist vorhanden

  erstellt am 12.08.2019 13:49  Profil  Zitieren

hmm, jetzt wird es noch blöder.

Wie könnte es auch anders sein, Die Kodierung vom Schlüssel ist nicht mehr existent.

Dafür benötige ich dann mindestens ein Delphi DS150, oder geht das auch einfacher?


Ahnungslos
Forum-smartie
(26526 Beiträge)

registriert seit: 17.10.2006
Kennzeichen: Schwarz auf weiss

  erstellt am 12.08.2019 14:12  Profil  Zitieren

Einfacher nicht, eher noch komplizierter!
Ist das ein ZEE Smart oder ein SAM Smart?

Steht wenigstens ein funktionierender Zweitschlüssel zur Verfügung, um den Smart fahren zu können?

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 12.08.2019 um 14:13 Uhr ]

crappy
Turbo-smartie
(656 Beiträge)

registriert seit: 28.2.2012
Kennzeichen: ist vorhanden

  erstellt am 12.08.2019 14:33  Profil  Zitieren

Baujahr 2004 Smart CDI.

Erstschlüssel vorhanden und funktioniert auch wunderbar.

Quote:

Am 12.08.2019 um 14:12 Uhr hat Ahnungslos geschrieben:
Einfacher nicht, eher noch komplizierter!



Noch komplizierter als Kompliziert wollte ich es eigentlich nicht haben. Also ein Delphi muss her. Was für ein Aufwand für ne 20 Pfenning Schlüsselbatterie.

Ich hatte mal nen Peugeot, da konnte man die Schlüssel per Knopfdruck anlernen. 15 Sekunden auf Zuschließen drücken -> fertig


Ahnungslos
Forum-smartie
(26526 Beiträge)

registriert seit: 17.10.2006
Kennzeichen: Schwarz auf weiss

  erstellt am 12.08.2019 14:34  Profil  Zitieren

Bei einem SAM Smart müsste das Delphi DS 150 funktionieren, bei einem ZEE Smart nicht.
Von daher haste noch gute Karten!


maxpower879
Warp-smartie
(3055 Beiträge)

registriert seit: 24.9.2013

  erstellt am 12.08.2019 15:21  Profil  Zitieren

Quote:

Am 12.08.2019 um 14:33 Uhr hat crappy geschrieben:
Baujahr 2004 Smart CDI.



Erstschlüssel vorhanden und funktioniert auch wunderbar.



Quote:


Am 12.08.2019 um 14:12 Uhr hat Ahnungslos geschrieben:

Einfacher nicht, eher noch komplizierter!






Noch komplizierter als Kompliziert wollte ich es eigentlich nicht haben. Also ein Delphi muss her. Was für ein Aufwand für ne 20 Pfenning Schlüsselbatterie.



Ich hatte mal nen Peugeot, da konnte man die Schlüssel per Knopfdruck anlernen. 15 Sekunden auf Zuschließen drücken -> fertig





Der Peugeot hat auch eine Transponder WFS.
Diese ist unabhängig von der ZV.
Daher kann hier die ZV auch ohne Tester angelernt werden weil man deswegen trotzdem nicht Fahren könnte ohne passenden Transponder.

Beim Smart 450 ist das anders.
Dieser deaktiviert durch die ZV ebenfalls auch die Wegfahrsperre. Wenn man den Schlüssel des 450 so einfach anlernen könnte wie beim Peugeot oder ähnlichen Autos bräuchte man keine Wegfahrsperre....

Vorteil des 450, es können auch gebrauchte Schlüssel angelernt werden.
Nachteil beim Peugeot, der Transponder im Schlüssel ist fest aufs Auto angelernt und der Schlüssel kann daher nicht auf ein anderes Auto angelernt werden.
Gleiches gilt für den 451 wo die Schlüssel ebenfalls dauerhaft dem Auto zugeordnet sind.


Ahnungslos
Forum-smartie
(26526 Beiträge)

registriert seit: 17.10.2006
Kennzeichen: Schwarz auf weiss

  erstellt am 12.08.2019 16:09  Profil  Zitieren

Super erklärt, Max!

crappy
Turbo-smartie
(656 Beiträge)

registriert seit: 28.2.2012
Kennzeichen: ist vorhanden

  erstellt am 13.08.2019 12:19  Profil  Zitieren

Ich tue mich grad etwas schwer.

Welches Delphi DS150 kauft man denn am Besten.

Bei ebay gibt es Delphi DS150 "E" Hat jemand einen link zu dem richtigen Teil?


crappy
Turbo-smartie
(656 Beiträge)

registriert seit: 28.2.2012
Kennzeichen: ist vorhanden

  erstellt am 15.08.2019 21:40  Profil  Zitieren

Ich muss nochmal nachfragen .Wäre dieses hier mit Bluetooth das richtige?

Klick

35€ ist ja ok.

Gruß


maxpower879
Warp-smartie
(3055 Beiträge)

registriert seit: 24.9.2013

  erstellt am 15.08.2019 21:57  Profil  Zitieren

Es ist egal ob das Teil tcp, snooper, DS150 (E) oder Multidiag heißt es ist immer der gleiche "Scheiß"

Wenn du ganz genau bist kaufst du ein Model mit "Single PCB" dies ist das aktuelle bzw neuere Platinenlayout.
Ich besitze ein älteres mit doppel PCB und eines mit single PCB. Von der Funktion her sind Beide identisch.
Das Model mit single PCB ist subjektiv etwas schneller und das Bluetooth hat eine bessere Verbindung.


[ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 15.08.2019 um 21:57 Uhr ]

2 Seiten ( 1 | 2 )
  
Gehe zu:
 
   

© 1999 - 2019
Impressum und Datenschutz