Suchen
Login
Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren?!
Wer ist Online
Gäste: 168
Mitglieder: 9

Du bist anonymer Benutzer.
Hier kannst Du Dich anmelden.

Anzeige
der smarte Service
Anzeige
Autoteile auf Pkwteile.de
Anzeige
ersatzteile kfz
Anzeige
ML Tuning
Heutige Top-Artikel
Heute bisher keine Artikel
  
Moderator: smart-Forum-Team
smart-Forum Übersicht » » SMARTe Technik » » Lichtprobleme
  
Autor Lichtprobleme
Smily925
smartie-Frischling
(3 Beiträge)

registriert seit: 26.7.2019

  erstellt am 06.08.2019 06:09  eMail  Profil  Zitieren

Hallo.
Ich habe ein Cabrio Smart 451..und habe folgendes Problem:
Mein Licht lässt sich nicht ausschalten..in jeder Position des Schalters..den Lichtschalter habe ich ausgebaut und die Kabel neu isoliert ...das Problem besteht weiterhin..ich hoffe es liegt nicht am Steuergerät ...ich helfe mir bis dato selber in dem ich die Sicherung der Nebelschlussleuchte herausnehme ..in die Position geht das Licht aus ..hat schon mal jemand das gleiche Problem , und wie kann man sich helfen .


Ahnungslos
Forum-smartie
(26526 Beiträge)

registriert seit: 17.10.2006
Kennzeichen: Schwarz auf weiss

  erstellt am 06.08.2019 09:29  Profil  Zitieren

Das Licht wird ja im SAM durch Relais geschaltet, siehe dort.
Das Relais K6 ist laut dieser Liste für das Fernlicht und das Relais K8 ist für das Abblendlicht zuständig.

Auf dieser Seite findest Du die Pinbelegung des SAM, also der Streuerelektronik des Smart, in der auch die Sicherungen untergebracht sind.
Leider steht dort nicht dabei, welche der Leitungen, die vom Lichtschalter zum SAM führen und auf den Steckern N11-8 und N11-9 enden, für welche Funktion sind. Das macht das Ganze natürlich nicht einfacher!

Und jetzt ist die Frage, warum das Licht nicht ausgeht und wenn Du die Sicherung für die Nebelschlussleuchte ziehst, dann erlischt es.

An dieser Stelle gleich mal die Frage, ist es das Abblendlicht, das da trotz am Lichtschalter ausgeschalteter Beleuchtung leuchtet oder das Fernlicht.
Da dies zwei verschiedene Glühlampen sind, müsste man das sehr gut unterscheiden können. Und wenn es das Abblendlicht wäre, kann dann das Fernlicht korrekt geschaltet werden?

Was passiert eigentlich, wenn man den Lichtschalter komplett ausgebaut bzw. abgesteckt hat, leuchtet dann das Licht auch weiterhin?
Bzw. wenn man die Zündung ausschaltet, dann müsste ja normalerweise zumindest das Abblendlicht ausgehen, oder?
Ich stelle mir gerade die Frage, was die Nebelschlussleuchte mit der Funktion des Lichts zu tun hat, weil es ja funktioniert, wenn Du die Sicherung der Nebelschlussleuchte extrahierst. Kann dann das Licht bei entfernter Sicherung ganz normal mit dem Lichtschalter eingeschaltet werden?

Hat der Smart eine Anhängerkupplung oder sind da sonst irgendwelche Ergänzungen drin, welche das Problem hervor rufen können.
Ist das plötzlich aufgetreten oder hat das eine Vorgeschichte?

Fragen über Fragen!

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 06.08.2019 um 12:12 Uhr ]

Ralf_47
getunter smartie
(288 Beiträge)

registriert seit: 16.7.2015
Kennzeichen: LEO- | 02er 450 Cabrio 272tkm

  erstellt am 06.08.2019 12:17  eMail  Profil  Zitieren

Hallo,

kontrolliere doch mal die Rückleuchten. Also die Leuchten ausbauen und die Trägerplatte anschauen ob die noch in Ordnung ist. Auch die Lampen kontrollieren, nicht dass da jemand eine falsche Lampe reingemacht hat und somit ein neuer Stromkreis entstanden ist, der diesen Fehler verursacht.

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ralf_47 am 06.08.2019 um 12:17 Uhr ]

Ahnungslos
Forum-smartie
(26526 Beiträge)

registriert seit: 17.10.2006
Kennzeichen: Schwarz auf weiss

  erstellt am 06.08.2019 12:52  Profil  Zitieren

Quote:

Am 06.08.2019 um 12:17 Uhr hat Ralf_47 geschrieben:
Auch die Lampen kontrollieren, nicht dass da jemand eine falsche Lampe reingemacht hat und somit ein neuer Stromkreis entstanden ist, der diesen Fehler verursacht.


Da hatte ich auch schon dran gedacht, aber die einzigen Glühbirnen, die hier unerwünschte gegenseitige Beeinflussungen erzeugen können wären eigentlich die Zweifadenglühbirnen für das Rücklicht und das Bremslicht. Wenn man dort eine Einfadenglühbirne in den Einbauplatz einsetzt, in den eine Zweifadenglühbirne rein kommt, dann schliesst man mit dem Mittelpin der Einfadenglühbirne die beiden Kontakte im Sockel kurz bzw. verbindet sie unzulässigerweise miteinander.
Aber bei der Nebelrückleuchte gibt es eigentlich nur diese eine Funktion, da kann eigentlich keine Beeinflussung resultieren.
Aber überprüfen wäre bestimmt keine schlechte Idee!
Anstatt die Sicherung der Nebelrückleuchte könnte man ja auch mal die Glühbirne raus nehmen und schauen, ob der Fehler dann immer noch da ist!

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 06.08.2019 um 13:06 Uhr ]

Smily925
smartie-Frischling
(3 Beiträge)

registriert seit: 26.7.2019

  erstellt am 07.08.2019 18:53  eMail  Profil  Zitieren

Hallo
Danke erstmal.Habe versucht einig Vorschläge zu realisieren :Rücklichter ausgebaut und geschaut ob die richtigen Birnchen verbaut sind..alles Ok
Nochmals Lichtschalter ausgebaut und den Stecker abgezogen :
Zündung an = Standlicht
Zündung aus = Standlicht , Tür auf und es piepst
Mit Stecker im Schalter:
MIT ZÜNDUNG
Nullstellung = Standlicht
Mit Standlichtsymbol =Fahrlicht
Mit Nebelleuchtensymbol ohne Sicherung = Fahrlicht
Ohne Zündung
Nullstellung = Standlicht
Mit Standlichtsymbol = Standlicht
Mit Nebelleuchtensymbol = Licht geht nach wenigen Sekunden aus ( ohne Sicherung)
Mit Fahrlichtsymbol =Standlicht
Puh ..ich glaube es ist ein schwiriger Fall
Danke für Antworten
Gruss bernd




380Volt
getunter smartie
(278 Beiträge)

registriert seit: 26.6.2017
Kennzeichen: OH-

  erstellt am 07.08.2019 19:57  Profil  Zitieren

Quote:

Am 07.08.2019 um 18:53 Uhr hat Smily925 geschrieben:
Hallo

Danke erstmal.Habe versucht einig Vorschläge zu realisieren :Rücklichter ausgebaut und geschaut ob die richtigen Birnchen verbaut sind..alles Ok




Der Annahme sind schon andere erlegen.

Warum guckst du auf die Birnen, Kokolores. Es gibt eine Fassung, die sieht aus wie eine "normale" für Bremse/Rücklicht 21/5. Ist sie aber nicht. Ich weiß jetzt aus dem Kopf nicht welche vs. welcher. Sorry.


Zieh die Stecker der Rücklichter ab !! Hopp oder Topp.

DANN bist du 100% safe wegen Problemen "von hinten" . Mit jedem nur möglichem Fehler von hinten.

Nur so kannst du "hinten" 100% ausschließen.



-----------------

Gruß, Heiko

Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen
Für die Frau: Mini Cooper Cabrio





[ Diese Nachricht wurde editiert von 380Volt am 07.08.2019 um 19:59 Uhr ]

Smily925
smartie-Frischling
(3 Beiträge)

registriert seit: 26.7.2019

  erstellt am 11.08.2019 17:30  eMail  Profil  Zitieren

Hallo,
ich habe beide Lichtstecker an den Rücklichter abgezogen ,..das Standlicht an den Scheinwerfer brannte immer noch...in allen Positionen der Lenkradschalters
und nu...
Gruss bernd


maxpower879
Warp-smartie
(3055 Beiträge)

registriert seit: 24.9.2013

  erstellt am 12.08.2019 07:46  Profil  Zitieren

Du hast aber nicht zufällig das Tagfahrlicht aktiviert?

Siehe Bedienungsanleitung....


380Volt
getunter smartie
(278 Beiträge)

registriert seit: 26.6.2017
Kennzeichen: OH-

  erstellt am 12.08.2019 13:59  Profil  Zitieren



Schon Merkwürdig.

-----------------

Gruß, Heiko

Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen
Für die Frau: Mini Cooper Cabrio



[ Diese Nachricht wurde editiert von 380Volt am 12.08.2019 um 15:31 Uhr ]

  
Gehe zu:
 
   

© 1999 - 2019
Impressum und Datenschutz