Suchen
Login
Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren?!
Wer ist Online
Gäste: 172
Mitglieder: 4

Du bist anonymer Benutzer.
Hier kannst Du Dich anmelden.

Anzeige
der smarte Service
Anzeige
Autoteile auf Pkwteile.de
Anzeige
ersatzteile kfz
Anzeige
ML Tuning
Heutige Top-Artikel
Heute bisher keine Artikel
  
Moderator: smart-Forum-Team
smart-Forum Übersicht » » SMARTe Technik » » [450] Empfehlung für Teile zur Motorüberholung
  
Autor [450] Empfehlung für Teile zur Motorüberholung
HoPe_LE
Junior-smartie
(21 Beiträge)

registriert seit: 14.3.2016
Kennzeichen: L-

  erstellt am 04.08.2019 00:34  Profil  Zitieren

Meinen kleinen 450 0,7l 55kW hat es scheinbar gestern gehimmelt. Nun möchte ich den Motor überholen und bin am recherchieren welche Teile gut sind um den Motor möglichst standfest zu machen.

welche Tipps könnt ihr mir geben?

Ventile (Ein-/Auslass) - natriumgefüllt?
Steuerkette inkl. Schienen - verstärkt?
Ölkette
Ölpumpe
Kolben - Schmiedekolben?
Haupt- und Pleullager

ich bin jeglichen Input dankbar!



Funman
Hyper-smartie
(2155 Beiträge)

registriert seit: 20.5.2010

  erstellt am 04.08.2019 16:57  eMail  Profil  Zitieren

"scheinbar"

Smart911a
Hyper-smartie
(1776 Beiträge)

registriert seit: 18.4.2016

  erstellt am 04.08.2019 20:05  Profil  Zitieren

so hab ich mein Motor aufgebaut

Ventile (Ein-/Auslass) - natriumgefüllt? Nein .. Orginal Mercedes

Ventilfedern... Orginal Mercedes

Steuerkette .IWIS .. Zahnrad Orginal Mercedes
Gleitschienen verstärkt ?... nein .. Elring

Ölkette und Zahnrad Orginal Mercedes
Ölpumpe...Orginal Mercedes

Kolben - Schmiedekolben? nein... Firma Fismatec...Kolben und alle 3 Ringe, Ölabstreifring (Dachfasenring) zweiteilig mit Schlauchfeder ...extreme Vorsicht beim Einbau !!

Haupt- und Pleullager .. GLYCO

Das hab ich auch neu verbaut
Hydrostössel: INA, Keile: Orginal Mercedes, Rollenkiphebel: INA, Zylinderkopfdichtung: REINZ, Simmerringe: Elring, Nockenwelle: Motoren Blass, Zylinderkopf: Motoren Blass, Dichtmasse für beide Motorhälften Stirndeckel..Ölwanne.. Dichtung Ventildeckel beidseitig: DIRKO.

Das Montieren der Kolbenbolzen ist extrem schwierig wenn man das noch nie gemacht hat geht das zu 99% schief. Ich rate dir davon ab das selber zu machen. Es gibt Firmen die machen das.




maxpower879
Warp-smartie
(3055 Beiträge)

registriert seit: 24.9.2013

  erstellt am 04.08.2019 21:38  Profil  Zitieren

Wenn es tatsächlich der 55kw Motor ist hat dieser keine Klemmpleule. Somit ist es absolut kein Problem die Kolben zu wechseln.
Allerdings hat der 55KW Motor im Normalfall auch keine Probleme mit dem Ölverbrauch.
Daher würde ich die Frage erneuern. Was genau hat der Motor denn für ein Problem?


Smart911a
Hyper-smartie
(1776 Beiträge)

registriert seit: 18.4.2016

  erstellt am 04.08.2019 21:57  Profil  Zitieren

ah ..ok .. das mit dem 55kw wuste ich nicht.

Outliner
Warp-smartie
(2735 Beiträge)

registriert seit: 21.5.2007
Kennzeichen: MD XY

  erstellt am 04.08.2019 22:25  eMail  Profil  Zitieren

Nee, der "grosse Motor" ist anders.
Motor "scheinbar gestern gehimmelt". Dazu hätte ich gern mehr gewusst..."scheinbar" ist keine Feststellung.
Was hat denn der Kleine?


HoPe_LE
Junior-smartie
(21 Beiträge)

registriert seit: 14.3.2016
Kennzeichen: L-

  erstellt am 05.08.2019 01:13  Profil  Zitieren

vielen Dank für die tolle Aufstellung der Teile!
Gern gebe nähere Informationen zum "scheinbar"

bin am Freitag mit kaltem Motor losgefahren, soweit alles normal. Nach 300m bemerkte ich unrunden Motorlauf und keine echte Leitung mehr. Notlauf ist es definitiv nicht. der Motor läuft auf 2 Zylindern. keine Motorkontrolllampe und auch kein Qualmen am Auspuff.

Ich habe 120500km auf dem Tacho. Somit war für mich der Motortod klar. ich bin noch 10km behutsam nach Hause gefahren.
Heute hab ich Kompressionstest am kalten Motor gemacht:
Z1: 11bar
Z2: 8,9bar
Z3: 9bar

die oberen Zündkerzen waren alle rehbraun. Die unteren hab ich nicht ausgebaut.
Ich habe heute mit einem Endoskop mal reingeschaut. Rel. starke ölkohle am Auslassventil des Zyl. 3. sonst soweit alles unauffällig. Ausser, dass der Kolben des Zyl. 1 ganz blank ist. Die beiden anderen sind verkokt.


HoPe_LE
Junior-smartie
(21 Beiträge)

registriert seit: 14.3.2016
Kennzeichen: L-

  erstellt am 05.08.2019 01:14  Profil  Zitieren

Ach ja, bisher hatte ich kein Ölverbrauch.

Smart911a
Hyper-smartie
(1776 Beiträge)

registriert seit: 18.4.2016

  erstellt am 05.08.2019 01:28  Profil  Zitieren

und was soll jetzt da an deinem Motor defekt sein ?

HoPe_LE
Junior-smartie
(21 Beiträge)

registriert seit: 14.3.2016
Kennzeichen: L-

  erstellt am 05.08.2019 09:02  Profil  Zitieren

tut mir leid, solche Art von Fragen helfen mi4 nicht weiter

Outliner
Warp-smartie
(2735 Beiträge)

registriert seit: 21.5.2007
Kennzeichen: MD XY

  erstellt am 05.08.2019 09:15  eMail  Profil  Zitieren

Die Frage ist aber berechtigt!

Ahnungslos
Forum-smartie
(26526 Beiträge)

registriert seit: 17.10.2006
Kennzeichen: Schwarz auf weiss

  erstellt am 05.08.2019 09:19  Profil  Zitieren

Die Kompression ist jetzt zwar nicht berauschend, aber so extrem unterschiedlich, daß der Motor nur noch auf zwei Zylindern laufen würde, ist sie jetzt auch wieder nicht.

Ich würde Dir dringend empfehlen, die unteren Zündkerzen ebenfalls mal raus zu machen und diese anzuschauen, der Motor muß dazu auch nicht abgesenkt werden.
Allerdings wäre es der Sache dienlich, das Heckpanel zu demontieren, aber das geht ja schnell. Außerdem sollte man das allein deshalb immer mal wieder machen, um zu verhindern, daß die Schrauben, die das Panel halten, fest rosten!

Zum Abziehen der Kerzenstecker solltest Du einen Abzieher verwenden, um zu verhindern, daß die Zündkabel dabei kaputt gehen! Ohne daß die unteren Zündkerzen zumindest mal angeschaut wurden, gehe ich mal nicht von einem Motorschaden aus.
Wie schon geschrieben ist die Kompression nicht so schlecht, daß ein Zylinder komplett platt wäre wie dies beim klassischen Motorschaden durch ein abgebranntes Ventil der Fall ist!


Ahnungslos
Forum-smartie
(26526 Beiträge)

registriert seit: 17.10.2006
Kennzeichen: Schwarz auf weiss

  erstellt am 05.08.2019 09:22  Profil  Zitieren

Quote:

Am 05.08.2019 um 01:28 Uhr hat Smart911a geschrieben:
und was soll jetzt da an deinem Motor defekt sein ?


Quote:

Am 05.08.2019 um 09:02 Uhr hat HoPe_LE geschrieben:
tut mir leid, solche Art von Fragen helfen mir nicht weiter


Quote:

Am 05.08.2019 um 09:15 Uhr hat Outliner geschrieben:
Die Frage ist aber berechtigt!


Das würde ich ebenfalls sagen, auch wenn ich Ahnungslos bin.

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 05.08.2019 um 09:24 Uhr ]

HoPe_LE
Junior-smartie
(21 Beiträge)

registriert seit: 14.3.2016
Kennzeichen: L-

  erstellt am 05.08.2019 10:14  Profil  Zitieren

Danke Ahnungslos. ich bin kein Smart-Profi! Entsprechend des Fehlerbildes am Freitag war für mich klar, dass der Motor Fratze ist. Ich habe dann halt nach Ersatz geschaut und mich nach Sichten der Alternativen für die Selbstrevision entschieden.

Erst gestern hatte ich Zeit die Kompression zu messen. Die Werte sind am unteren Limit, dennoch deutet das nicht auf einen echten Schaden hin.

Ich sehe so ein Forum als Hilfestelle. Wenn ich wüsste was es ist, dann würde ich hier nicht mein Fragen stellen.
Daher hilft mir die Antwort/Frage von Smart911a nicht weiter. Ich gehe davon aus, dass er mehr weiß als ich, somit würden mir Denkanstöße oder Tipps helfen.

PS: Die unteren Kerzen konnte ich mit Endoskop sehen, ebenfalls i.O. und ein gutes Kerzenbild.


maxpower879
Warp-smartie
(3055 Beiträge)

registriert seit: 24.9.2013

  erstellt am 05.08.2019 10:49  Profil  Zitieren

Lass den Motor doch erstmal warm laufen dann passt die Kompression sicher auch.
Deine Werte sind soweit noch ganz ok (auch wenn falsch gemessen) Daher kann ein gänzlicher Smart typischer Schaden ausgeschlossen werden.
Der blanke Kolben könnte auf ein Problem mit der Kopfdichtung hinweisen. Ein CO test und ggf ein Druckverlusttest wären hier angebracht.
Desweiteren solltest du die Zündung überprüfen.

[ Diese Nachricht wurde editiert von maxpower879 am 05.08.2019 um 10:51 Uhr ]

Zickenversteher
Senior-smartie
(124 Beiträge)

registriert seit: 5.11.2013
Kennzeichen: XX-GB 451; XX-MY 450; XX-JB 7

  erstellt am 05.08.2019 11:51  Profil  Zitieren

Wenn es denn nun ein 55KW Motor ist kann es sich ja nur um den Brabus handeln. Der normale 0,7 hat ja 45 KW. Und die Brabus Motoren haben eigentlich eine gute Standzeit.

HoPe_LE
Junior-smartie
(21 Beiträge)

registriert seit: 14.3.2016
Kennzeichen: L-

  erstellt am 05.08.2019 14:36  Profil  Zitieren

richtig, ist ein Brabus. Ich habe mir nun Werkzeug bestellt um eine Druckverlustprüfung zu machen. Weiter gehts mit Fehlerspeicher.
Ich hab Haus, Frau und Kind, da ist das Auto nicht Prio A. ich kann immer nur Abends was machen.


  
Gehe zu:
 
   

© 1999 - 2019
Impressum und Datenschutz