Suchen
Login
Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren?!
Wer ist Online
Gäste: 95
Mitglieder: 3

Du bist anonymer Benutzer.
Hier kannst Du Dich anmelden.

Anzeige
der smarte Service
Anzeige
Autoteile auf Pkwteile.de
Anzeige
ersatzteile kfz
Anzeige
ML Tuning
Heutige Top-Artikel
Heute bisher keine Artikel
  
Moderator: smart-Forum-Team
smart-Forum Übersicht » » SMARTe Technik » » Kupplung & Aktuator anlernen nach Austausch???
  
Autor Kupplung & Aktuator anlernen nach Austausch???
Smart_aus_MA
smartie-Frischling
(6 Beiträge)

registriert seit: 12.7.2019

  erstellt am 12.07.2019 16:23  Profil  Zitieren

Hallo Zusammen,
ich brauche bitte mal Euer Know-How. Ich habe seit kurzem einen Smart 450, Baujahr 2000, (54 PS, Benziner).
Der Kupplungsaktuator war defekt, das Auto hat keinen Gang (Automatik und manuell) eingelegt und man hat nur ein „klacken“ gehört, beim Versuch einen Gang einzulegen - zudem die „3 Balken“ im Display.

Also habe ich einen (vom Händler überholten) „neuen“ Aktuator eingebaut. Ebenso eine „richtig neue“ Kupplung (SACHS), incl. dem Ausdrücklager.
Habe den Aktuator mit den angegebenen 50Nm Zug entsprechend eingebaut. Wenn ich die Zündung einschalte, macht es ganz leises Geräusch „digdig-digdig-…“ und der Bolzen des Aktuators bewegt sich 1-2 mm vor und zurück.

Nun zum Problem: das Diagnosegerät (Delphi, Software 2016) kommt nicht in das Steuergerät, um die Kupplung zu pulsieren bzw. neu anzulernen etc. Ich kann die Fehler auslesen und löschen. Auch kann das Gerät die VIN nicht selbst auslesen.

Wenn ich das Baujahr des Autos im Diagnosegerät auf Baujahr 2004 ändere, kann ich den Aktuator ansteuern und er reagiert auch auf verschiedene Befehle. Wenn ich "Schalgabel einlernen" durchlaufen lasse, verschwinden die 3 Balken. Kommen aber dann irgendwann wieder.

In welcher Reihenfolge muss ich welche Programme von Delphi durchlaufen lassen (nicht, dass ich mit einer Aktion eine vorherige wieder zurücksetze)?

Bin mir aber nicht sicher, ob das der sinnvollste Weg ist, wenn ich Delphi mit einem anderen Fahrzeugbaujahr benutze.

Wieso kommuniziert das Diagnosegerät nicht ordentlich mit meiner Steuerbox? Liegt es an der Software? Mit welchem Diagnosegerät müsste es funktionieren?
Hat jemand Erfahrung damit und kann mir helfen?

Fragen über Fragen

Vielen Dank!!!


Smart911a
Hyper-smartie
(1840 Beiträge)

registriert seit: 18.4.2016

  erstellt am 12.07.2019 16:49  eMail  Profil  Zitieren

Hi Frischling
ich habe eine Star- Diagnose... schreib mit eine PN

kum aus manneemm

[ Diese Nachricht wurde editiert von Smart911a am 12.07.2019 um 16:52 Uhr ]

Funman
Hyper-smartie
(2255 Beiträge)

registriert seit: 20.5.2010

  erstellt am 12.07.2019 17:39  eMail  Profil  Zitieren

"Habe den Aktuator mit den angegebenen 50Nm Zug entsprechend eingebaut."

Das gilt aber nur für die Vorbereitung des Pulsens! Das weißt du, ja?

Für den Fahrbetrieb ist die Kraft 11 N (1,1 Kg).

Ich würde den Aktuator mit ein bißchen Handkraft ranschieben, festziehen und fahren. Falls er später spürbar locker wird, kannst du das immer noch nachstellen. Du mußt bedenken, daß die Mechanik verschleißt, die 11N bleiben sowieso nicht bestehen.

Zu deiner Frage, mit Delphi geht das nicht, was du machen willst. Bzw. erst ab Bj. 2003, mit SAM-Smarts. Deshalb Stardiagnose.

Was hat der vom Händler überholte Aktuator gekostet?

Grüße, Hajo

[ Diese Nachricht wurde editiert von Funman am 12.07.2019 um 17:46 Uhr ]

Smart_aus_MA
smartie-Frischling
(6 Beiträge)

registriert seit: 12.7.2019

  erstellt am 15.07.2019 10:59  Profil  Zitieren

Hi, ja das mit den 50 Nm bzw 11 NM ist mir bewusst. Die 50 Nm muss ich einstellen, dann "pulsen" und danach den Zug auf 11 Nm ändern. Aber soweit komme ich ja nicht, da das pulsen nicht klappt.
Und fahren kann ich nicht, da die Kupplung nicht eingestellt ist.
Habe für den Aktuator 60€ bezahlt.

[ Diese Nachricht wurde editiert von Smart_aus_MA am 15.07.2019 um 11:00 Uhr ]

Smart911a
Hyper-smartie
(1840 Beiträge)

registriert seit: 18.4.2016

  erstellt am 15.07.2019 13:42  eMail  Profil  Zitieren

bei der Kuplung gibts nichts einzustellen. Wenn du die richtig verbaut hast und dein Aktuartor funktioniert läuft er dann auch ohne was zu machen. Das mit dem Pulsen, Schleifpunkt einlernen...Kupplungsschutzklassen zurücksetzten ...kann man später auch machen. Laufen muss er aber auch ohne die Einlehrnsachen... Pulsen kann man den bis 2003 glaub sowieso nicht.. muss aber da noch mal nachsehn

Funman
Hyper-smartie
(2255 Beiträge)

registriert seit: 20.5.2010

  erstellt am 16.07.2019 16:48  eMail  Profil  Zitieren

und up.

Funman
Hyper-smartie
(2255 Beiträge)

registriert seit: 20.5.2010

  erstellt am 16.07.2019 17:49  eMail  Profil  Zitieren

und up.

Smart_aus_MA
smartie-Frischling
(6 Beiträge)

registriert seit: 12.7.2019

  erstellt am 18.07.2019 10:29  Profil  Zitieren

so, mal zum Ergebnis:

Mit dem Delphi-Diagnosegerät kann man den Smart Bj 2000 nicht auslesen bzw. einstellen.

Mit der StarDiagnose hat es top geklappt. Danke an Andi für die schnelle Hilfe!!

Mein Auto fährt wieder!!!


Smart911a
Hyper-smartie
(1840 Beiträge)

registriert seit: 18.4.2016

  erstellt am 18.07.2019 13:42  eMail  Profil  Zitieren

ja hat alles gut geklapt. Paar Sachen kann man schon einsehen mit dem Delphiiin bis Bj 2003. Aber hier musten wir die Adaptionswerte Gang 3,6, R neu einlernen . Das geht nur mit der Stardiagnose. Dann noch den Kupplungaktuator einlehrnen (Neue Kupplung) und neuer Aktuator. Schleifpunkt, Pulsen..... Das geht am besten damit.
Wenn wieder was ist melde dich ..


Celphor
Junior-smartie
(18 Beiträge)

registriert seit: 2.8.2008

  erstellt am 18.07.2019 16:55  Profil  Zitieren

Ach, man kann alle Gänge getrennt einlernen?

Bei mir ist nämlich der 4. Gang anders als die anderen. Da nimmt er sich gerne eine Gedenksekunde extra bis zum kompleten Einkuppeln, vor allem beim Hochschalten.

Ansonsten wird auch nach Abklemmen der Batterie irgendwas angelernt. Bei mir hat er die ersten 20x danach die Gänge so hart und schnell reingehauen wie bei einem Formel 1 Wagen. Danach war es dann wieder weich wie immer.



Smart911a
Hyper-smartie
(1840 Beiträge)

registriert seit: 18.4.2016

  erstellt am 18.07.2019 19:15  eMail  Profil  Zitieren

Ja ... der Fehler beim Auslesen war 3,6,R,.. Adaptionswerte gelöscht. Getriebe neu anlernen. Und Aktuatorstößelstellung unplausibel. Beiden (F) Fehler also dringent zu bearbeitende Fehler. Das System gibt ja dann vor wie der Fehler abgearbeitet werden muss.
Der Besitzer hatte wohl mit einer anderen Diagnosesystem aus versehen diese Werte gelöscht.
Wenn man mit der Star Diagnose alles einlernt wie vorgeschrieben, und die Fehler die abgespeichert sind nacheinander abarbeitet, läuft der wie am ersten Tag. Hardware ohne Fehler (Sichtprüfung) ist natürlich Vorraussetzung.

Meine Meinung ist... wenn etwas am Schaltvorgang nicht richtig funktioniert sollte man erst mal die Fehler auslesen. Das System speichtern jeden kleinsten Fehler ab. Dafür ist es auch da. Man kann sich alle Istwerte ansehen und die Sollwerte ebenso. Natürlich auch wärend der Fahrt. Da sieht man dann ob sich alles in den Parametervorgaben bewegt.

Mit Batterieabklemmen lernste nix ein.


Funman
Hyper-smartie
(2255 Beiträge)

registriert seit: 20.5.2010

  erstellt am 18.07.2019 23:17  eMail  Profil  Zitieren

"Der Besitzer hatte wohl mit einer anderen Diagnosesystem aus versehen diese Werte gelöscht. "

Aha! Das ist dann wohl die Ursache dafür, daß nach einem Kupplungswechsel der Smart normalerweise auch ohne Anlernen fährt, in diesem Fall aber nicht!

Richtig???

Grüße Hajo


Smart911a
Hyper-smartie
(1840 Beiträge)

registriert seit: 18.4.2016

  erstellt am 19.07.2019 00:33  eMail  Profil  Zitieren

ja... wenn der Aktuator Defekt ist ...Zähne abgeschert z.B. oder die Kupplung getauscht wird....wenn man dann alles richtig einbaut, läuft der Wagen ohne was einlernen. Der Aktuatorstössel muss dabei beim Einbau eingefahren sein (Auslieferungszustand). Wenn der alte in der Position auch vorher so ausgebaut wurde, kann man losfahren.
Man soll aber dann nächstmöglich bei neuer Kupplung über die Diagnose ...Kupplung anlernen nach einbau Neuteil Tausch ...durchführen. Sowie den Schleifpunkt, Pulsen beim Aktuator durchfühen.

Die Kupplungsschutzklasse (77) ist immer " normal Betrieb" eingestellt und muss da nicht geändert werden. Es gibt da 4 Klassen. Normal, leichte Beanspruchung, Mittlere, Starke. In wie weit man das ändern soll oder kann weis ich noch nicht. Alle waren aber bis jetzt immer im Normal Betrieb eingestellt. So läuft auch mein Smart.

Das Getriebe anlernen und die Adaptionsklassen neu vergeben braucht man da nicht. Nur wenn man ein Getriebe tauscht. Dann muss er wissen wo welcher Gang liegt. Beim Kupplungs und / oder Aktuatortausch weis er das ja schon.


maxpower879
Warp-smartie
(3189 Beiträge)

registriert seit: 24.9.2013

  erstellt am 19.07.2019 07:51  Profil  Zitieren

Die Schutzklassen werden nicht "vergeben".
Die Schutzklassen werden vom Steuergerät gesetzt je nachdem wie stark die Kupplung verschlissen ist und dementsprechend passt das Steuergerät die Kupplungsvorgänge an den Verschleiß der Kupplung an.
Bei Schutzklasse 3 fährt der Wagen dann eine Art Notlauf.
Da kannst du auch nichts dran ändern bis darauf das du die Klassen zurück setzen kannst was man aber nur bei neuer Kupplung machen sollte.


Smart_aus_MA
smartie-Frischling
(6 Beiträge)

registriert seit: 12.7.2019

  erstellt am 19.07.2019 09:26  Profil  Zitieren

--> "Aha! Das ist dann wohl die Ursache dafür, daß nach einem Kupplungswechsel der Smart normalerweise auch ohne Anlernen fährt, in diesem Fall aber nicht! "
Ja bzw. vllt auch nein!
Wir hatten nach dem Tausch der Kupplung und des Aktuators noch immer die "3 Balken" im Display. Fahren ging nicht.

Hatten dann mit Delphi versucht, gem. der SACHS-Einbauanleitung, die Einstellungen vorzunehmen bzw. den Fehler zu löschen. Aber die 3-Balken blieben.

Die StarDiagnose arbeitet halt deutlich tiefer in den Steuergeräten, kann mehr und ist halt qualitativ eine andere Hausnummer.



Smart_aus_MA
smartie-Frischling
(6 Beiträge)

registriert seit: 12.7.2019

  erstellt am 19.07.2019 09:29  Profil  Zitieren

Bin gestern 250km Autobahn gefahren!
Mein Smart schaltet schneller (keine langen "Schaltpausen") und fährt prima!!


  
Gehe zu:
 
   

© 1999 - 2019
Impressum und Datenschutz