Suchen
Login
Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren?!
Wer ist Online
Gäste: 150
Mitglieder: 6

Du bist anonymer Benutzer.
Hier kannst Du Dich anmelden.

Anzeige
der smarte Service
Anzeige
Autoteile auf Pkwteile.de
Anzeige
ersatzteile kfz
Anzeige
ML Tuning
Heutige Top-Artikel
Heute bisher keine Artikel
  
Moderator: smart-Forum-Team
smart-Forum Übersicht » » SMARTe Technik » » Stoßdämpferausbau
  
Autor Stoßdämpferausbau
Boogiessundance
Junior-smartie
(23 Beiträge)

registriert seit: 8.4.2019

  erstellt am 02.07.2019 15:19  Profil  Zitieren

Hallo , ich muß die Federn vorne am 451 machen .
Dazu muß ja das Radlagergehäuse aufgespreizt werden . Genügt dazu beim Smart eine Spreiznuß , oder bedarf es grösserer Geschütze ? Wie macht ihr das ?
Das originale Smart Tool steht mir nicht zur Verfügung.



380Volt
Senior-smartie
(248 Beiträge)

registriert seit: 26.6.2017
Kennzeichen: OH-

  erstellt am 03.07.2019 07:48  Profil  Zitieren

Doppel

Gruß, Heiko

Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen
Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio

[ Diese Nachricht wurde editiert von 380Volt am 03.07.2019 um 07:49 Uhr ]

380Volt
Senior-smartie
(248 Beiträge)

registriert seit: 26.6.2017
Kennzeichen: OH-

  erstellt am 03.07.2019 07:49  Profil  Zitieren

Nun mach mal nicht den Rookie, du wirst doch wohl einen engen, strammen Schlitz dehnen können.


-----------------


Gruß, Heiko

Mein elektrischer Stuhl: 380 Volt unterm Sitz.

Brabus Exclusiv ED Cabrio . Lt. KBA 87 Stück in D zugelassen
Zweitwagen: Mini Cooper Cabrio


Wordman
Standard-smartie
(53 Beiträge)

registriert seit: 19.9.2002

  erstellt am 09.07.2019 11:04  Profil  Zitieren

Guten Morgen,
genau diese Frage beschäftigt mich auch.
Hat jemand einen sachdienlichen (!) Hinweis?
HG
Wordman


nixcom
getunter smartie
(253 Beiträge)

registriert seit: 11.1.2015
Kennzeichen: WST

  erstellt am 09.07.2019 12:09  Profil  Zitieren

Hallo,
Es gibt dafür spezielle Spreiznüsse:
z.B. :
https://www.hazet.de/de/produkte/spezialwerkzeuge/fahrwerk-radlager-radnabe/17861/radlager-werkzeug?number=de_4912-1&c=23756

Man kann natürlich auch z.B. mit einem Meißel den Spalt aufweiten.

Gruß Ludger


maxpower879
Warp-smartie
(2977 Beiträge)

registriert seit: 24.9.2013

  erstellt am 09.07.2019 15:37  Profil  Zitieren

Fachgerecht geht es beim 451 nicht ohne das OE Werkzeug da in dem Spalt ein Blechstreifen verläuft welcher gleichzeitig der Anschlag des Dämpfers im Radlagergehäuse ist. Somit kann man da nicht ohne den Stoßdämpfer zu beschädigen irgendetwas in den Spalt treiben.
Das OE Werkzeug stützt sich am Radlagergehäuse und drückt dann mit zwei Halbschalen das Radlagergehäuse auseinander ohne dabei dieses Blech zu berühren.


Boogiessundance
Junior-smartie
(23 Beiträge)

registriert seit: 8.4.2019

  erstellt am 09.07.2019 19:01  Profil  Zitieren

Ich habe es nun anders gelöst . Nach dem Ausbau der Koppelstangen sowie dem Lösen der Spurstangen , dem Abbau der Bremssättel kann das Federbein komplett seitlich aus dem Radkasten geschwenkt werden . So läßt sich auch der Federspanner gut montieren .
Ich habe das Front Paneel belassen und die Domschrauben mittels der genialen Proxxon Hohlnuss prima lösen können .

Sollen die Federbeine komplett ausgebaut werden , muss natürlich gespreizt werden .


Wordman
Standard-smartie
(53 Beiträge)

registriert seit: 19.9.2002

  erstellt am 11.07.2019 12:09  Profil  Zitieren

Danke für eure Informationen!

Das Spreizen des Spalts wird komischerweise nirgendwo explizit erwähnt, und eine Beschreibung des Stoßdämpferausbaus findet man auch nirgendwo im Netz. Dafür jede Menge Anleitungen zum Federntausch, was aber gar nicht so die große Herausforderung ist.
Habe in Amerika einen Thread gefunden, wo sich jemand dieses "blecherhaltende" Spreizwerkzeug selbst gebaut hat. Dazu wurde einfach ein billiger Baumarkt-Maulschlüssel so zugeschliffen, dass die Außenflächen der Backen den Spalt aufhalten und dann der Blechsteg Platz dazwischen hat. Vielleicht zur Nachahmung empfohlen?
HG
Wordman


Boogiessundance
Junior-smartie
(23 Beiträge)

registriert seit: 8.4.2019

  erstellt am 11.07.2019 17:21  Profil  Zitieren

ok , und wie findet dann die Spreizung statt ? Der Maulschlüssel ist ja starr ?

Smart911a
Hyper-smartie
(1699 Beiträge)

registriert seit: 18.4.2016

  erstellt am 11.07.2019 17:38  Profil  Zitieren

https://www.webstagram.one/media/Bt-jWCjgy_C


mit dem Nuss-Spreitzer geht das schon. Am besten nimmt man sich ein satz Bohrer (3-10mm) mit. Dann kann man den Bohrerschaft in den geöffneten Spalt stecken. Und so nach und nach den Spalt vergrößern.

Hab neulich in der Hobbywerkstatt zugesehn wie das 2 Helden ohne Spreitzer am 451er gemacht haben. Die haben den Achsschenkel mit Hammerschlägen von dem Dämpferunterteil trennen wollen. Ich sagte noch...Spreitzt das lieber. Aber nein..Die junge Buwe wissens jo immer besser.
Resultat war dann, dass am Achsschenkel...der ist aus Guß... ein Stück rausgebrochen ist. Der Dämpfer hatte sich nur ein wenig rausgelöst. Do hän die awwa bleed gegugt dann.

[ Diese Nachricht wurde editiert von Smart911a am 11.07.2019 um 17:40 Uhr ]

Wordman
Standard-smartie
(53 Beiträge)

registriert seit: 19.9.2002

  erstellt am 11.07.2019 18:45  Profil  Zitieren

Zwischenzeitlich habe ich eine gute Anleitung in Amerika gefunden, da sieht man auch ein selbstangefertigtes Spreizwerkzeug: https://www.smartcarofamerica.com/forums/f369/451-suspension-rebuild-how-114314-print/

Wie gespreizt wird, damit das Teil eingesetzt werden kann, steht da natürlich auch nicht. Vielleicht ist es ja ganz einfach, wenn das Federbein erst auf dem Tisch liegt?

[ Diese Nachricht wurde editiert von Wordman am 11.07.2019 um 18:47 Uhr ]

  
Gehe zu:
 
   

© 1999 - 2019
Impressum und Datenschutz