Suchen
Login
Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren?!
Wer ist Online
Gäste: 149
Mitglieder: 2

Du bist anonymer Benutzer.
Hier kannst Du Dich anmelden.

Anzeige
der smarte Service
Anzeige
Autoteile auf Pkwteile.de
Anzeige
ersatzteile kfz
Anzeige
ML Tuning
Heutige Top-Artikel
Heute bisher keine Artikel
  
Moderator: smart-Forum-Team
smart-Forum Übersicht » » SMARTe Technik » » Smart geht an der Ampel aus
  
Autor Smart geht an der Ampel aus
MC2019
smartie-Frischling
(5 Beiträge)

registriert seit: 12.6.2019

  erstellt am 12.06.2019 12:37  Profil  Zitieren

Hallo Zusammen,

mein Smart ist ein MC 01 Fortwo Coupe, Erstzulassung Mai 2005, bei 85.000 km. Seit kurzem geht er immer, wenn ich an der Ampel stehe aus. Der Motor läuft etwas unrund im Stand. Während der fahrt gibt es keine Probleme. Es sind alle Kontrollleuchten beim Fahren, sowie im Stand, wenn der Motor läuft. Wenn der Motor aus geht, startet der Motor nicht gleich, sondern gibt ca. 5 - 6 mal Startgeräusche (wie wenn die Batterie leer wäre - ist sie aber nicht) bis der Motor wieder läuft.

Was könnte das für Ursachen haben? Ggf. Nockenwellensensor?

Auch die Steuerkette klingelt leise. Gibt es Möglichkeiten diese einfach nachzuziehen, oder muss die Steuerkette komplett erneuert werden. Wie kann man feststellen, ob man die Kette noch nachziehen könnte. Was könnte so eine Steuerkettenerneuerung erfahrungsgemäß kosten?


Funman
Hyper-smartie
(2199 Beiträge)

registriert seit: 20.5.2010

  erstellt am 12.06.2019 13:18  eMail  Profil  Zitieren

Hallo,

ich fang mal an:

"Es sind alle Kontrollleuchten beim Fahren, sowie im Stand, wenn der Motor läuft."

Was sind sie denn? An? Aus? Explodiert? Geklaut?

Was für ein Smart ist das, Diesel? Benziner? Welcher Benziner ggf.?

Grüße, Hajo


MC2019
smartie-Frischling
(5 Beiträge)

registriert seit: 12.6.2019

  erstellt am 12.06.2019 13:29  Profil  Zitieren

Hallo,

es ist ein Benziner, P.1 698, P.2 0045/05250.

Beim Fahren und im Stand wenn der Motor läuft sind alle Kontrollleuchten aus.

LG Bayrin


TrailRider
Senior-smartie
(105 Beiträge)

registriert seit: 2.11.2014

  erstellt am 12.06.2019 19:54  Profil  Zitieren

Das ausgehen könnte der OT Geber sein, an der Steuerkette bleibt nur ein Austausch wenn das gerassel zu laut wird (Komplettkit)

MC2019
smartie-Frischling
(5 Beiträge)

registriert seit: 12.6.2019

  erstellt am 16.06.2019 14:48  Profil  Zitieren

Quote:

Am 12.06.2019 um 19:54 Uhr hat TrailRider geschrieben:
Das ausgehen könnte der OT Geber sein, an der Steuerkette bleibt nur ein Austausch wenn das gerassel zu laut wird (Komplettkit)



Gibt es Erfahrungswerte, welche Kosten beim Austausch des Nockenwellensensors auf einen zukommen? Zumal ich gehört habe, dass der Austausch ggf. problematisch sein könnte, wenn sich die der Sensor nicht rausdrehen lässt, müsste dann ggf. das Getriebe ausgebaut werden.


Ahnungslos
Forum-smartie
(26580 Beiträge)

registriert seit: 17.10.2006
Kennzeichen: Schwarz auf weiss

  erstellt am 16.06.2019 14:55  Profil  Zitieren

Das ist nicht der Nockenwellensensor, sondern der Kurbelwellensensor, sitzt oben auf der Kupplungsglocke unter dem E-Gassteller.
Siehe diese Seite!
Der tastet die Oberfläche des Kupplungsmoduls ab, um die Signale für das Motorsteuergerät generieren zu können!

Und wenn der nicht raus geht, muß in der Tat unter Umständen das Getriebe ausgebaut werden. Aber so häufig kommt das nicht vor.

Wichtig wäre gutes Torx Werkzeug, um die Schraube lösen zu können und nicht rund zu drehen!

Aber ob dieser Sensor die Ursache ist, wenn er schon im Stand unruhig läuft, dessen bin ich mir noch so sicher!
Das kann nämlich nicht von dem Sensor kommen.

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 16.06.2019 um 14:57 Uhr ]

MC2019
smartie-Frischling
(5 Beiträge)

registriert seit: 12.6.2019

  erstellt am 16.06.2019 15:07  Profil  Zitieren

Quote:
Quote:
Quote:
Quote:
Quote:

Am 16.06.2019 um 14:55 Uhr hat Ahnungslos geschrieben:
Das ist nicht der Nockenwellensensor, sondern der Kurbelwellensensor, sitzt oben auf der Kupplungsglocke unter dem E-Gassteller.

Siehe diese Seite!

Der tastet die Oberfläche des Kupplungsmoduls ab, um die Signale für das Motorsteuergerät generieren zu können!




Ah, ich dachte Nockenwellen und Kurbelwellensenosr ist das gleiche.


Und wenn der nicht raus geht, muß in der Tat unter Umständen das Getriebe ausgebaut werden. Aber so häufig kommt das nicht vor.



Dann könnten die Werkstätten ggf. 7 - 8 Stunden ausbauzeit verrechnen, wenn der nicht rausgeht und das wäre sehr bitter.




Wichtig wäre gutes Torx Werkzeug, um die Schraube lösen zu können und nicht rund zu drehen!




Da ich keine "Schrauberin" bin, muss ich den Smartie leider in eine Werktstatt geben.


Aber ob dieser Sensor die Ursache ist, wenn er schon im Stand unruhig läuft, dessen bin ich mir noch so sicher!

Das kann nämlich nicht von dem Sensor kommen.



Was könnte das d. Mn. nach ggf. sein?

[ Diese Nachricht wurde editiert von Ahnungslos am 16.06.2019 um 14:57 Uhr ]




MC2019
smartie-Frischling
(5 Beiträge)

registriert seit: 12.6.2019

  erstellt am 16.06.2019 15:25  Profil  Zitieren

Hab vergessen zu sagen, dass der Smart ausgelesen wurde und in der Diagnose stand angeblich, dass der Nockenwellensensor defekt sei. Es wurde die Fehlermeldung gelöscht und konnte einen Tag gut fahren, ohne dass er beim Anhalten stehen blieb. 1 Tag später war die Symthomatik wieder da beim Anhalten und es dauerte ca. 2 Minuten bis der Motor wieder startete, da er die ganze Zeit nur rumorgelte und nicht ansprang. Mir wurde gesagt, dass die "Drosselklappe" ausgebaut werden müsste, um von oben den Sensor auszubauen (notwenig wären aber "schlanke Finger", um zum Sensor zu kommen).

Ist es das was du damit meinst - der Kurbelwellensensor, wie oben von mir beschrieben?


  
Gehe zu:
 
   

© 1999 - 2019
Impressum und Datenschutz