Suchen
Login
Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren?!
Wer ist Online
Gäste: 179
Mitglieder: 1

Du bist anonymer Benutzer.
Hier kannst Du Dich anmelden.

Anzeige
Autoteile auf Pkwteile.de
Anzeige
ersatzteile kfz
Anzeige
ML Tuning
Heutige Top-Artikel
Heute bisher keine Artikel
  
Moderator: smart-Forum-Team
smart-Forum Übersicht » » SMARTe Technik » » Ölwanne SMart 450 abdichten
  
Autor Ölwanne SMart 450 abdichten
pete86
smartie-Frischling
(5 Beiträge)

registriert seit: 15.5.2019

  erstellt am 15.05.2019 11:02  Profil  Zitieren

Hallo zusammen,
bin gerade am rumschrauben an meinem Smarti. Ich habe vor die Ölwanne zu tauschen gegen eine mit Ablassschraube.
Zur meiner Fragen... ich habe die alte jetzt abgemacht und die neue soll dran. Dabei ist mir aufgefallen dass da der Entlüftungskanal an der oberen Seite Mitte sitzt und jetzt weiß ich nicht wie ich diesen handhaben soll.
Soll dieser kreisförmig rundum mit abgedichtet werden?? Denn so war es glaub ich bis jetzt wenn ich die alte Dichtung anschaue (kann mich aber auch täuschen)
Oder soll ich die Wurst ganz normal nur am oberen (äußerem) Rand ziehen??
Vielen Dank schon mal für hilfreiche Antworten.

Gruß
pete


Smart911a
Hyper-smartie
(1651 Beiträge)

registriert seit: 18.4.2016

  erstellt am 15.05.2019 15:00  Profil  Zitieren

mach um das Entlüftungsloch das dann die Wanne abdichtet ein dünnes Dichtwürstchen herum. So 2mm dick reicht. Am besten füllst du zuerst die Sicken in der Stahlwanne mit Dichtmittel auf und streichst es glatt. So dass die Sicken gefüllt sind . Dann legst du keine Fingerdicke Wurst rum sondern ein ganz dünnes so 3mm dickes Dichtwürschen über die Sicken und hinter den Löchern (nach innen) rings herrum um die Wanne. Jetzt schraubst du 2-3 6er Schrauben ohne Kopf als Führung in 2-3 Schraubenlöcher. Jeweils gegenüber. Jetzt die Wanne durch die Führungen an den Motor gedrückt und nicht mehr bewegen und gleich mit 2-3 Schrauben leicht anziehen. Führungen raus und deine restlichen Schrauben rein. leicht anziehen. So über Kreuz. Die Dichtfläche vom Motor muss 100% Ölfrei sein !! Und absolut sauber.. Sonst wird die nie dicht.
So habs ich gemacht an meinem Motor ...ist 100% dicht
Du kannst auch ein dünnes Würstchen um die Löcher machen an der Wanne ...braucht man aber normal nicht.


pete86
smartie-Frischling
(5 Beiträge)

registriert seit: 15.5.2019

  erstellt am 16.05.2019 07:13  Profil  Zitieren

meinst du es so dass das entlüftungsloch offen zum Kurbelgehäuse bleibt oder Komplet rundum abdichten??

Smart911a
Hyper-smartie
(1651 Beiträge)

registriert seit: 18.4.2016

  erstellt am 16.05.2019 10:38  Profil  Zitieren

da geht ja nur Luft durch. Ja so bissel runtrum ..ganz dünn. Keine fette Wurst. Den Sinn dieser Sache versteh ich zwar auch nicht ganz. Aber wie gesagt es geht da nur die Entlüftung durch. Keine Flüssigkeiten. Hab grad ein Block da liegen und hab mir das noch mal angeschaut. Wichtig ist dass die Dichtflächen sauber und Ölfrei sind. Mach das mit den Gewindestiften als Führung und probier die Montage erstmal ohne Kleber aus.

[ Diese Nachricht wurde editiert von Smart911a am 16.05.2019 um 10:45 Uhr ]

pete86
smartie-Frischling
(5 Beiträge)

registriert seit: 15.5.2019

  erstellt am 16.05.2019 10:58  Profil  Zitieren

naja soweit ich es verstehe hat es etwas mit dem Teillast Ventil zu tun. D.h. dieser Entlüftungskanal ist eigentlich dafür da dass die Abgase und Dämpfe die sich im Kurbelgehäuse aufsammeln hochwandern können und erneut verbrennen können. Die Frage ist wenn ich das ding Luftdicht verschließe und keine Abgase oder sonstiges nicht abfließen können nicht irgendetwas draufgeht wegen überdruck

Smart911a
Hyper-smartie
(1651 Beiträge)

registriert seit: 18.4.2016

  erstellt am 16.05.2019 11:40  Profil  Zitieren

nein ..du verschließt das ja nicht Luftdicht. Das ist ein U-Loch mit einem Zwischensteg der nicht ganz auf das Blech der Wanne kommt. Ist schwer zu erklären. Must dir anschauen dann verstehste das. Es sind 2 nebeneinander liegende Löcher und der Steg dazwischen wird von dem Wannenblech nicht abgedichtet. Keine Angst. Warum das so konstruiert wurde, weis nur derjenige der sich das so ausgedacht hat. Schätze ich jetzt mal. Das ist die Teillastentlüftung. Wenn die Ansaugbrücke im unterdruck Bereich ist...und nur dann... wird darüber Luft (Ölnebel-Luft) angesaugt. Und schön mitverbrannt. Oben am Ventildeckel ist auch noch eine Entlüftung. Quasi nur ein Loch ...ebenfalls zur Entlüftung. Die endet vor der Turbolader-ansaugung. Die hat mit der anderen Entlüftung nichts zu tun. Die Wanne hat ja schon das Blech das die Entlüftung verschliest. Eigendlich dichtet die Wanne das Loch so schon ab. Aber etwas Dichtmittel ausen rum, kann man da dran machen zusätzlich. Du verschliest das Entlüftungsloch dann nicht. Innen sind die 2 Löcher dann gegenseitig offen.

Zusätzlich hast du noch ein 3. Loch das direkt vom Nippel wo der Schlauch drauf kommt ...über ein Steg direkt über der Kurbelwelle absaugt. Das siehste dann wennd rein schaust. Ein Ovales Loch. Darüber wird ebenso abgesaugt. Warum die anderen 2 da sind und dann so konstruiert wurden, hat vieleicht mit dem Öl zu tun, das dann so zurücklaufen soll. das Öl das sich mit der Zeit da so sammelt.
Du kannst das also beruhigt verschliesen und abdichten...gesaugt wird da wie ein Weltmeister bei der ganzen Sache. Pass auf dass es dich nicht noch mit reinsaugt


pete86
smartie-Frischling
(5 Beiträge)

registriert seit: 15.5.2019

  erstellt am 16.05.2019 11:48  Profil  Zitieren

Alles klar. Vielen Dank. Ich werde es heute Abend mal angreifen und hoffe das alles gut geht.

Smart911a
Hyper-smartie
(1651 Beiträge)

registriert seit: 18.4.2016

  erstellt am 16.05.2019 12:01  Profil  Zitieren

hast du die alte wanne schon ab ?

pete86
smartie-Frischling
(5 Beiträge)

registriert seit: 15.5.2019

  erstellt am 16.05.2019 12:13  Profil  Zitieren

ja die ist schon ab

  
Gehe zu:
 
   

© 1999 - 2019
Impressum und Datenschutz